Seattle Seahawks Offseason 2020

  • DE Damontre Moore und WR Josh Gordon wurden verpflichtet. Gordon ist zwar noch nicht wieder von der Liga „begnadigt“ wurden aber man scheint sich da ziemlich sicher zu sein, dass dies geschehen wird. Moore war bereits vor paar Jahren bei uns kurz unter Vertrag. Jetzt nicht der große Sprung nach vorne, was den Pass Rush angeht, aber für die tiefe könnte er hilfreich sein.


    Dagegen bin ich jetzt mal gespannt, was aus WR Moore wird. Ein Cut würde 2,1 Mio freimachen. Nach der Verpflichtung von Richardson und Gordon wäre der Move nur logisch.

    Excuses are for Losers

  • Am Wochenende sind die Roster-Cuts und es fühlt sich komisch an. Ohne gewohnte Camp-Coverage und Preseason kann man einen Cut kaum einschätzen oder gar erahnen. Bei uns rechne ich mal wieder mit der ein oder anderen Überraschung.
    Ein Cut von Finney wäre so eine Überraschung, da sie keinen Cap-Room kreiert (ganz im Gegenteil sogar) und er im Laufe der Season mit besser werden könnte. Wenn es denn wirklich nur an den Umständen der Offseason lag. Kaum zu beurteilen.


    Ein Cut von FB Bellore würde mich ebenfalls überraschen. Ich glaube nicht, dass man gelernt hat, dass er keine Rolle in der Offense hat. Und als ST-Player sollte man andere Alternativen finden - ein Burr-Kirven zum Beispiel. Da ist mehr Upside als bei Bellore.


    WR Moore sehe ich nicht im Kader. Alleine schon aufgrund seines Cap-Hits und der Alternativen. Bei TE Hollister fällt mir eine Einschätzung schwer. Koste ne Menge Geld für deinen 3. TE. Blöd nur, dass die beiden davor Verletzungsanfällig sind. Letztendlich könnte ich mir bei Hollister aber vorstellen, dass man risikiert ihn zu verlieren. Vlt hat man ja Glück und er rutscht durch.


    Ein Cut von Geno Smith würde mich ebenfalls nicht wundern. Das Spielchen hatten wir ja bereits. Er wird erst entlassen, ein verletzter Spieler kann so auf dem Roster bleiben, auf die IR gesetzt werden und im Anschluss wird Smith wieder verpflichtet. Jedenfalls können wir davon ausgehen, dass das „finale“ 53er Roster erst am Sonntag (wenn überhaupt) stehen wird.


    edit:
    Zudem können wir sicher sein, dass sich Schneider und Co jeden entlassenden DT und Pass-Rusher genau anschauen werden und überlegen werden, ob es sich lohnt zuzuschlagen. Es wäre eine große Überraschung, wenn kein D-Liner für die Tiefe in den nächsten Tagen verpflichtet wird.

    Excuses are for Losers

    Einmal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Die 1. Cuts sickern so langsam durch. Unter anderem soll unter den Cuts wohl Paul Richardson und Shaquem Griffin sein. Richardson könnte nach der Verpflichtung von Gordon wieder etwas ins Abseits gerutscht sein und bei Griffin war es leider immer der Fall, dass er nie wirklich eine Rolle in der Defense gefunden hat bzw. die Coaches für ihn keine Rolle gefunden haben. Sein Cut überrascht mich daher nicht sonderlich.


    Ansonsten sind auch DT P.J. Johnstone, Safety Ryan Neal, WR Cody Thompson, TE Mabry, QB's Gordon und Ettling sowie TE Stephan Sullivan unter den Cuts, die bisher bekannt sind. Auch UDFA WR Fuller soll es angeblich nicht auf das Roster geschafft haben, was auch keine Überraschung ist. Gordon und Sullivan wird man sicherlich probieren auf den 16-köpfigen PS unterzubringen.


    WR Moore hat dagegen wohl seinen Spot erstmal sicher, nachdem er einer Anpassung seines Vertrags zugestimmt hat. mit über 2 Mio Cap-Hit habe ich ihn auch nicht auf dem Roster gesehen.

    Excuses are for Losers

  • Clowney geht wohl zu den Titans. Hatte bis zum Schluss erwartet, er würde vielleicht doch noch zu uns zurückkehren.


    Schade, aber wo ich solangsam echt verrückt werde ist unsere DT Position. Nach dem man jetzt noch von DT Christmas, Lattimore und Johnson getrennt hat, hat man da eine mMn nicht konkurrenzfähige Positionsgruppe innerhalb eines ambitionierten Teams.
    Wenn man bedenkt, dass man mal mit 60+ Mio Salary Cap sowie guten Draft Choices gestartet ist vor Monaten, ist dies nicht notwendig gewesen. Innerhalb einer Woche muss man jetzt den vollen Fokus auf vernünftigen Verstärkungen in der Mitte legen, ansonsten werden wir diese Saison sehr viele Punkte erzielen müssen, um zu gewinnen.