Corona Virus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • BeRseRkeR schrieb:

      man muss ja auch mal überlegen wie verschwindend gering die Wahrscheinlichkeit bei den aktuellen Fallzahlen (unter 1000) ist das man Kontakt zu einer infizierten Person hatte - da ist ein Lottogewinn fast wahrscheinlicher ...
      Die Fallzahlen sind momentan deutlich höher, es kommen ja noch jeden Tag mehrere hundert Neuinfizierte hinzu. So viele neue Lottomillionäre gibt es im ganzen Jahr nicht.
    • Buccaneer schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.

      sehe ich in diesem konkreten Fall ehrlich gesagt Null Gefahr - die Regierung hat sich ja sogar vom dezentralen Ansatz überzeugen lassen und das war so ziemlich der einzige Kritikpunkt in Richtung Datenschutzbedenken
      man möge mir gerne mal ein mögliches Bedrohungsszenario aufzeigen


      Erzwolf schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      man muss ja auch mal überlegen wie verschwindend gering die Wahrscheinlichkeit bei den aktuellen Fallzahlen (unter 1000) ist das man Kontakt zu einer infizierten Person hatte - da ist ein Lottogewinn fast wahrscheinlicher ...
      Die Fallzahlen sind momentan deutlich höher, es kommen ja noch jeden Tag mehrere hundert Neuinfizierte hinzu. So viele neue Lottomillionäre gibt es im ganzen Jahr nicht.

      die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering - können wir uns darauf einigen?
    • Buccaneer schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.
      Wenn man im Gesichtsbuch mal auf die Profile derjenigen klickt, die eine App unter Datenschutzgründen ablehnt, dann sieht man das viele die Infosammelspiele "Welche Disney Figur wärst Du?" und ähnliche zu hauf spielen, ihr Profil recht frei zugänglich ist und sie überhaupt bei Facebook angemeldet sind.

      Da sollten solche Gedanken glaube ich eher 12.rangig sein.

      Daten für Herrn Zuckerberg liefern, aber bei der eigenen Gesundheit und derer anderer streiken. Genau mein Humor.
    • Fireborg schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.
      Daten für Herrn Zuckerberg liefern, aber bei der eigenen Gesundheit und derer anderer streiken. Genau mein Humor.
      Klassischer FB-Post letzte Woche: Solange ich im Biergarten Name und Handynummer abgeben muss boykottiere ich das, meine Daten geb ich nicht so einfach her :jeck: .
      Players change, coaches change, cities change - but loyALty will always stay with the Raiders.
    • Fireborg schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.
      Wenn man im Gesichtsbuch mal auf die Profile derjenigen klickt, die eine App unter Datenschutzgründen ablehnt, dann sieht man das viele die Infosammelspiele "Welche Disney Figur wärst Du?" und ähnliche zu hauf spielen, ihr Profil recht frei zugänglich ist und sie überhaupt bei Facebook angemeldet sind.
      Da sollten solche Gedanken glaube ich eher 12.rangig sein.

      Daten für Herrn Zuckerberg liefern, aber bei der eigenen Gesundheit und derer anderer streiken. Genau mein Humor.
      Naja, ganz ehrlich: wenn Menschen es ablehnen, im Restaurant ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, um dann online bei Lieferando zu bestellen, dann darf einen die Diskussion um die App doch nicht wundern :madness

      Look deep in the mirror, look deep into its eye
      Your face is replaced, as creature you despise
      But I know what you're made of, it ain't much I'm afraid
      I know you'll be lying until your dying day

      (MEGADETH - Liar)
    • Ich wollte eigentlich schreiben, daß ich das Smartphone bei Terminen, im Restaurant oder anderswo auch mal ausschalte. Vibration nervt mich auch. Dann fiel mir ein, es müsste auch reichen Flugmodus einzustellen. Kenne ich zwar, habe ich bisher aber fast nie benutzt.

      Ansonsten nehme ich persönlich selten eins zum Einkaufen mit. Dann würde mir noch Sauna, Schwimmen einfallen. Personen ohne Smartphone.

      Klar werden einige sagen, besser 50%,als gar nichts. Ich bin jetzt nicht interessant oder hätte etwas zu verbergen. Auch ist die Entwicklung wahrscheinlich nicht aufzuhalten, nur zu verzögern. Aber ich nicht wirklich dafür, zumal ich da kein Vertrauen hätte. Technisch, wie rechtlich. Nur meine Meinung.
    • weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Fireborg schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.
      Wenn man im Gesichtsbuch mal auf die Profile derjenigen klickt, die eine App unter Datenschutzgründen ablehnt, dann sieht man das viele die Infosammelspiele "Welche Disney Figur wärst Du?" und ähnliche zu hauf spielen, ihr Profil recht frei zugänglich ist und sie überhaupt bei Facebook angemeldet sind.
      Da sollten solche Gedanken glaube ich eher 12.rangig sein.

      Daten für Herrn Zuckerberg liefern, aber bei der eigenen Gesundheit und derer anderer streiken. Genau mein Humor.
      Welche Disney Figur bist Du denn jetzt? :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Fireborg schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dabei ist noch die Inkubationszeit zu berücksichtigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe liegt diese bei 5 bis 6 Tagen. Frühestens 2 oder 3 Tage vor der Entwicklung eigener Symptome kann ein Test verwertbare Ergebnisse liefern.

      El_hombre schrieb:

      Ich befürchte, dass durch eine App sehr viele Menschen verunsichert werden, was letztlich dazu führt, dass ähnlich wie in Korea die breite Masse die App nicht installiert.
      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab
      Na ja... Ich glaube es ist weniger die Sorge vor der Technologie, als viel eher der Gedanken einer potentiellen Zweckentfremdung.
      Wenn man im Gesichtsbuch mal auf die Profile derjenigen klickt, die eine App unter Datenschutzgründen ablehnt, dann sieht man das viele die Infosammelspiele "Welche Disney Figur wärst Du?" und ähnliche zu hauf spielen, ihr Profil recht frei zugänglich ist und sie überhaupt bei Facebook angemeldet sind.Da sollten solche Gedanken glaube ich eher 12.rangig sein.

      Daten für Herrn Zuckerberg liefern, aber bei der eigenen Gesundheit und derer anderer streiken. Genau mein Humor.
      Welche Disney Figur bist Du denn jetzt? :jeck:
      Guck doch nach! :)

      Dafür weiß ich welche Asterix Figur Du bist. ;)
    • olibo66 schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Menschen, die ohne Mundschutz (weil unter freiem Himmel) mit dem Bollerwagen umher- und von Biergarten zu Biergarten ziehen...was kann schon schief gehen?
      Ich habe in den letzten Wochen nicht mehr regelmäßig die Zahlen beobachtet, aber werde das in den nächsten Tagen wohl wieder tun müssen.
      Wann waren gleich die ersten Anti-Schutzmaßnahmen-Demos? Erst Hunderte, später Tausende Unvernünftiger; vielfach ohne Abstand und MNS. Da habe ich auch Übles befürchtet bis hin zum nächsten Ausbruch. Passiert ist GsD bisher nichts. Natürlich gibt es keinen Anlass zur Sorglosigkeit, aber vllt könnte man manche Situationen inzwischen doch etwas entspannter sehen. Das gemeinsame mit Bollerwagen durch die Gegend ziehen dürfte kaum riskanter sein als o. g. Demos :madness
      Na ja. Zum einen handelt es sich bei den Personen, die auf solche Demos gehen und sich dort nicht an die Auflagen handeln, um insgesamt sehr wenige Menschen. Viel zu wenige jedenfalls, um sie als Stichprobe zu betrachten und damit zu argumentieren, dass dort nichts passiert sei. Zum anderen, was die Bollerwagengruppen angeht: Ich halte massiven gemeinschaftlichen Alkoholkonsum in Situationen, in denen gesunder Menschenverstand gefordert ist, für grundsätzlich keine gute Idee.

      Nach meiner Beobachtung hier in der Gegend ging es übrigens sehr diszipliniert zu: Es sind zwar viele gewandert, aber nahezu ausschließlich als Paar oder Familie. Uns ist nur eine einzige 8-10-köpfige Saufgruppe ohne Abstand zueinander aufgefallen (alles Frauen, nebenbei bemerkt).
    • Silversurger schrieb:

      olibo66 schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Menschen, die ohne Mundschutz (weil unter freiem Himmel) mit dem Bollerwagen umher- und von Biergarten zu Biergarten ziehen...was kann schon schief gehen?
      Ich habe in den letzten Wochen nicht mehr regelmäßig die Zahlen beobachtet, aber werde das in den nächsten Tagen wohl wieder tun müssen.
      Wann waren gleich die ersten Anti-Schutzmaßnahmen-Demos? Erst Hunderte, später Tausende Unvernünftiger; vielfach ohne Abstand und MNS. Da habe ich auch Übles befürchtet bis hin zum nächsten Ausbruch. Passiert ist GsD bisher nichts. Natürlich gibt es keinen Anlass zur Sorglosigkeit, aber vllt könnte man manche Situationen inzwischen doch etwas entspannter sehen. Das gemeinsame mit Bollerwagen durch die Gegend ziehen dürfte kaum riskanter sein als o. g. Demos :madness
      Na ja. Zum einen handelt es sich bei den Personen, die auf solche Demos gehen und sich dort nicht an die Auflagen handeln, um insgesamt sehr wenige Menschen. Viel zu wenige jedenfalls, um sie als Stichprobe zu betrachten und damit zu argumentieren, dass dort nichts passiert sei. Zum anderen, was die Bollerwagengruppen angeht: Ich halte massiven gemeinschaftlichen Alkoholkonsum in Situationen, in denen gesunder Menschenverstand gefordert ist, für grundsätzlich keine gute Idee.
      Nach meiner Beobachtung hier in der Gegend ging es übrigens sehr diszipliniert zu: Es sind zwar viele gewandert, aber nahezu ausschließlich als Paar oder Familie. Uns ist nur eine einzige 8-10-köpfige Saufgruppe ohne Abstand zueinander aufgefallen (alles Frauen, nebenbei bemerkt).
      Also die Herrenpartien, die ich heute gesehen habe, waren zu 90 Prozent entspannt fahrende Radfahrer.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Star du Nord schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Menschen, die ohne Mundschutz (weil unter freiem Himmel) mit dem Bollerwagen umher- und von Biergarten zu Biergarten ziehen...was kann schon schief gehen?
      Biergarten kann ich verstehen. Aber regen dich generell auch Menschen ohne Mundschutz im Freien auf?
      Nein, ich ziehe ihn ja selbst ab, wenn ich ein Geschäft oder den ÖPNV verlasse. Es ist die Kombination aus allem.
      Ich hoffe einfach, dass die Biergärten penibel auf Hygiene achten. In Heinsberg haben die Gläser im Festzelt, die zwar gespült, aber dann anderen Gästen vorgesetzt wurden, ja auch ihren Teil zur Verbreitung beigetragen. Sofern die Truppen unter sich bleiben und zu anderen Passanten und Gästen die Abstandsregelungen einhalten, ist auch relativ wenig dagegen einzuwenden, ich befürchte aber, dass man durch den Alkoholkonsum unvorsichtiger und gegenüber seinen Mitmenschen rücksichtsloser wird (das ist bspw. ein Unterschied zu Demo-Teilnehmern). Feuchte Aussprache ist auch ohne Corona schon äußerst widerlich.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron
    • Alex schrieb:

      Ist doch nicht viel los.
      Angst und so.
      Hat da vielleicht mal jemand drangedacht. :-?
      Auf unserer Radtour heute sind wir an einer recht bekannten und beliebten größeren Waldwirtschaft vorbeigekommen, hatten uns vorher sogar überlegt, dort u.U. einzukehren und ein Radler zu trinken...als wir dann die 1000m vor der Wirtschaft beginnenden Parkkolonnen sowie die Menschenmassen gesehen haben, die dorthin gepilgert sind, sind wir weitergefahren.
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
    • Ich bin gerade auf dem Link der in diesem Artikel eingefügt ist, gekommen.

      perdokan schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      perdokan schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      Wir hatten hier bedingt durch einen Ausbruch in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung gestern den stärksten Tagesanstieg an Infizierten seit Beginn der Krise. Es sollte keiner denken, dass das ganze quasi schon vorbei ist. Nachdem bei der ersten Person Symptome auftraten, wurde die ganze Einrichtung getestet. 130 Menschen positiv, darunter auch mehrere Betreuer und Wachpersonal. 40 Leute waren beim Massentest nicht anzutreffen und sind dementsprechend gerade auch nicht in Quarantäne. Als die Anordnung kam, die komplette Einrichtung unter Quarantäne zu stellen, sind viele Bewohner nochmal getürmt. Die Isolierung der Kranken von den Gesunden in der Einrichtung hat zu Widerstand bei den Bewohnern geführt, der von der Polizei aufgelöst werden musste. Diese Massenunterkünfte für Flüchtlinge stellen aus meiner Sicht ein nahezu unkontrollierbares Risiko dar. Wieviele neue Fälle von diesem Ausbruch ausgehen werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt ja noch völlig unklar. In solchen Unterkünften gibt keine Chance die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und es ist eigentlich erstaunlich, dass es nicht noch mehr solcher Großausbrüche gab.
      Aktuell ist das Infektionsgeschehen vor allem in solchen kleinen "Hotspots" stark, so ja auch in diversen Schlachthöfen.Die Lehre kann daraus ja nur sein, dass man solche engen Unterbringungen in Zukunft vermeidet bzw. bei der Fleischindustrie endlich den "Werkvertragsunsinn mit Subbis" abschafft.
      Ansonsten fällt auf, dass die Zahlen trotz vieler Warnungen von vor 2-3 Wochen vor zu schnellen Lockerungen etc. weiterhin rückläufig sind und dass ist eine sehr gute Nachricht! Was im Herbst wird können wir nicht genau wissen, ich sehe aktuell eher das Problem dass derzeit die Maßnahmen eher zu streng sind und es im Herbst vielleicht angebracht sein könnte einen strengeren Kurs zu fahren, die Menschen dann aber "coronamüde" sind. Soll heißen ich würde es gutfinden, dass die Maßnahmen noch deutlich schneller auf das aktuelle Geschehen angepasst werden. Das gilt dann aber in beide Richtungen und natürlich muss im Hintergrund weiterhin so schnell wie möglich erforscht werden welchen Effekt welche Maßnahmen konkret bringen bzw. gebracht haben.
      Ja, diese Einrichtungen sollte es eigentlich nicht mehr geben, aber dem stehen wohl auch verfahrenstechnische Gründe im Wege. Viele haben keine Bleibeperspektive, was einer Verteilung und Integration in die Gesellschaft natürlich im Wege steht. Gleichzeitig sind Abschiebungen derzeit auch schwierig. Ich sehe da kurz- bis mittelfristig keinen Ausweg.Die Zahlen deutschlandweit sind natürlich trotzdem erfreulich. Ich kann jetzt aber nicht erkennen, dass die Maßnahmen noch übermäßig hart wären. Die Außenplätze der Cafés und Restaurants sind heute schon wieder voll, die Läden praktisch alle wieder offen. MNB, Abstands- und Hygieneregeln verlieren ja trotzdem nicht ihren Sinn und dürften noch lange intakt bleiben. Hotels werden in Kürze wieder öffnen und auch die Auslandsreisewarnung wird wohl nicht über 15.06. hinaus verlängert. Nur Großveranstaltungen werden es noch länger schwer haben.

      In welchem Bereich hältst du weitere Lockerungen für angebracht?

      Ausbeener schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      In welchem Bereich hältst du weitere Lockerungen für angebracht?
      Ich hoffe ich darf mich kurz einklinken. Es gibt weiterhin, zumindest in Rheinland-Pfalz, eine Kontaktbeschränkung. Wenn ich mich so umsehe, wird das aktuell nicht wirklich eingehalten. Da zweifele ich etwas an der Sinnhaftigkeit

      In dem Zusammenhang finde ich auch diesen Einwurf verschiedener Fachleute für richtig:
      spiegel.de/panorama/bildung/co…0d-4259-818e-7a263732f811
      Wie gesagt, Fachleute anderer Gebiete zu hören und deren wissenschaftliche Ansätze in die Entscheidung für Lockerungen/Nicht-Lockerungen mit einfließen zu lassen ist schon wichtig, aber das ist ja wirklich hanebüchen

      "Wenn Erwachsene mit signifikant erhöhtem Risiko...im gleichen Haushalt leben, sollten individuelle und kreative Lösungen inEigenverantwortung und in enger Absprache angestrebt werden"
      Wo ist da denn da bitte der wissenschafliche Ansatz? Macht einfach auf und seht zu wie ihr Risikobetroffene damit klar kommen.
    • Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut. :madness

      worldometers.info/coronavirus/#countries
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
      Henry Ford

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von A - Train ()

    • Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?

      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut.


      worldometers.info/coronavirus/#countries
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
      Henry Ford
    • A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut.


      worldometers.info/coronavirus/#countries
      eben und nicht wie vorher behauptet die Nr. 1
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Neu

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut.

      worldometers.info/coronavirus/#countries
      eben und nicht wie vorher behauptet die Nr. 1
      Und das hat wer behauptet?
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Neu

      isten schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut.
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      eben und nicht wie vorher behauptet die Nr. 1
      Und das hat wer behauptet?
      Beitrag #5408 macht dich als Hauptverdächtigen aus. Aber du hast sicher direkt eine juristische Spitzfindigkeit parat, nach der andere und ich, deinen Beitrag missverstanden haben. Ich bin gespannt.
      -----------------
      Team Goff
      Anakin rettete die Jünglinge vor einem Leben als Weltraumterroristen!
    • Neu

      isten schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut.
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      eben und nicht wie vorher behauptet die Nr. 1
      Und das hat wer behauptet?

      isten schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita
      Auf die Argumentationsakrobatik bin ich gespannt. :)
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Neu

      Doylebeule schrieb:

      isten schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut. worldometers.info/coronavirus/#countries
      eben und nicht wie vorher behauptet die Nr. 1
      Und das hat wer behauptet?
      Beitrag #5408 macht dich als Hauptverdächtigen aus. Aber du hast sicher direkt eine juristische Spitzfindigkeit parat, nach der andere und ich, deinen Beitrag missverstanden haben. Ich bin gespannt.

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      A - Train schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      isten schrieb:

      weil viele den Schweden weg so gut finden

      Telegraph schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita

      bezogen auf die letzten Woche, insgesamt gesehen ist man davon weit entfernt
      worldometers.info/coronavirus/#countries
      möchtest du etwas mitteilen?
      Platz 8 Weltweit wenn man nach tote pro 1 Mill. Einwohner schaut. worldometers.info/coronavirus/#countries
      eben und nicht wie vorher behauptet die Nr. 1
      Und das hat wer behauptet?

      isten schrieb:

      Sweden becomes country with highest coronavirus death rate per capita
      Auf die Argumentationsakrobatik bin ich gespannt. :)

      Das ist die Überschrift von dem verlinkten Artikel. Da steht doch ganz klar

      According to figures collated by the Our World in Data website, Sweden had 6.08 deaths per million inhabitants per day on a rolling seven-day average between May 13 and May 20.


      Kann es sein das ihr etwas paranoid seid?
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Neu

      BeRseRkeR schrieb:

      dazu hätte ich gerne eine Quelle, ich hatte das bisher immer so verstanden das über 90% der Fälle völlig ohne Symptome sind und der Corona-Test trotzdem positiv ist - das steht ja im krassen Gegenteil zu dem was du schreibst das positive Tests nur bei eigenen Symptomen auftreten können
      Wenn ich es richtig verstanden habe, muss das Virus erst im neuen Wirt "andocken". Dann beginnt der Körper das Virus zu reproduzieren und erst ab diesem Zeitpunkt ist es nachweisbar. Kannst gerne hierzu auf Forschungsreise gehen. Der Großteil der Erkrankungen verläuft mit milden oder kaum Symptomen, was etwas anderes ist als völlig ohne Symptome.

      BeRseRkeR schrieb:

      und das ist sehr schade das wir in einer hochmodernen Welt leben, aber wenn die Technik uns wirklich mal helfen würde lehnen es zuviele Leute als "Hexenwerk" ab

      Technologie ist toll. Aber auf der einen Seite stehen Erwartungshaltungen und auf der anderen Seite das was die Technologie liefern kann. Ich setze meine Erwartungshaltung lieber etwas niedriger an und lasse mich positiv überraschen, als umgekehrt. Mit der Einstellung fahre ich ziemlich gut, da die positiven Überraschungen deutlich häufiger auftreten, als der Fall das meine überschaubaren Erwartungen enttäuscht werden.

      Sicherlich wird man vor Release der App erklären, was selbige leisten kann und was sie eben nicht leisten kann. Warten wir es einfach ab. Bis dahin kannst Du Dir überlegen, welche Erwartungen Du an die App und die deutsche Bevölkerung hast. Sei aber nicht enttäuscht, wenn Deine hohen Erwartungen nicht erfüllt werden.
      #Social distancing - 2m können Leben retten!
    • Neu

      Irgendwie ist mir eines noch nicht ganz klar. Ich hinterlasse in der Gastro meine Kontaktdaten inkl. Datum und Startuhrzeit. Jedoch ohne Tischnummer oder mit wem ich dort an einem Tisch saß. Was passiert denn, wenn jetzt einer Corona hat? Werden dann alle gestetet, die an dem Tag in derselben Gastro waren?