Coronavirus

  • Wrandy


    Zumindest bis Herbst. :hinterha:

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

    Einmal editiert, zuletzt von damaster ()

  • Lasst euch impfen - Crona verursacht Penisvenenthrombose


    Deep dorsal penile vein thrombosis in a patient with COVID-19 infection: A rare complication and the first reported case

    Deep dorsal penile vein thrombosis in a patient with COVID‐19 infection: A rare complication and the first reported case
    COVID-19 infection can cause hypercoagulopathy, so it can cause thrombosis in deep veins, mostly in lower limbs. But in this paper, we describe a patient with…
    onlinelibrary.wiley.com

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Gibt es hier noch mehr alte Leute, die sich an eine Zeit erinnern, in der heiß diskutiert wurde, ob man schon bei einer Inzidenz von 35 alles dichtmachen muss oder erst ab 50? :tongue2:

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Gibt es hier noch mehr alte Leute, die sich an eine Zeit erinnern, in der heiß diskutiert wurde, ob man schon bei einer Inzidenz von 35 alles dichtmachen muss oder erst ab 50? :tongue2:

    Ende Oktober 2020 als meine Schwester Standesamtlich geheiratet hat, habe ich vor dem Rathaus meinem Vater mit Blick auf das Handy noch gesagt, dass wir jetzt in Braunschweig bei einer Inzidenz über 10 sind und dass das nicht gut aussieht.


    One and a half years later ... :jeck:

  • Gibt es hier noch mehr alte Leute, die sich an eine Zeit erinnern, in der heiß diskutiert wurde, ob man schon bei einer Inzidenz von 35 alles dichtmachen muss oder erst ab 50? :tongue2:

    Ja, aber war #allesdichtmachen nicht was anderes? :paelzer: ...muss das Alter sein :tongue2::mrgreen:

  • Gibt es hier noch mehr alte Leute, die sich an eine Zeit erinnern, in der heiß diskutiert wurde, ob man schon bei einer Inzidenz von 35 alles dichtmachen muss oder erst ab 50? :tongue2:

    Gut, das es diese Impfung gibt und nicht alle so hirnverbrannt sind diese abzulehnen. :ja:

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Glockenklar… eigentlich… :madness

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Glockenklar… eigentlich… :madness

    Impfpflicht für Erwachsene und fertig. Dass wir im nächsten Herbst /Winter immer noch in der Pandemie sind, müssen wir um jeden Preis vermeiden.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Glockenklar… eigentlich… :madness

    So glockenklar dann vielleicht doch nicht. Zumindest frage ich mich auf welcher Basis die Zahlen beruhen.


    1. 50/50 Infektionen: Wenn die Zahl so angenommen wird: Kann ich gleichzeitig daraus schließen, dass die Imfpung/Boosterung nicht mehr vor einer Infektion schützt? Das ist ja gerade in Bezug auf eine Impfpflicht (erst recht bei Kindern) ein Faktor der wichtig ist.


    2. Macht er die Rechnung einerseits mit 40 Mio und andererseits mit 2 Mio. Für das Infektionsgeschehen wird es ja daran liegen, dass er vorallem die schweren Verläufe vermeiden will, weil damit dafür gesorgt wird, dass die Intensivstationen nicht überlastet werden. Unter dem Gesichtspunkt der Verhältnismäßigkeit wäre es dann ja der erste Weg die Infektionen in der Altersgruppe möglichst lang zu strecken. Andernfalls wäre der Vergleich problematisch, weil er suggeriert, dass man bei Durchseuchung vs. Impfpflicht 4 zu 100 Tage braucht (was ja logischerweise nicht der Fall ist).


    3. Ich habe das bei Lauterbach auch schon gesehen. Ich weiß nicht wirklich wo sie her kommt, aber wieso wird mit den 400.000 gerechnet? Die Verdopplungszeit von Omikron lag in anderen Ländern bei ca 3 Tagen. Ich sehe bisher nicht, warum wir da bei aktuell schon 140.000 nur bis 400.000 rechnen sollten. Noch 4 Verdopplungen und wir sind bei 1 Mio.

  • 1. Das ist die Annahme die er als Grundvoraussetzung für seine These stellt. Daraus schließen kannst du gar nichts. Es ist eine Worst-Case Annahme. Dass du allerdings versuchst, die Diskussion über die Impfung auf den Schutz einer Infektion zu schieben lässt vermuten, dass du die letzten Monate wohl nicht mitbekommen hast, wovor dich die Impfung aktuell schützen kann und wovor nicht? Einen vollständigen Infektionsschutz bietet die Impfung aktuell (noch) nicht - dafür aber einen Schutz vor der Intensität der Infektion.


    2. In beiden Rechenfällen geht es darum, die schweren Verläufe zu vermeiden. nur bei einer Impfung wären die Risikopatienten direkt weg, bei der Durchseuchung würde es eben den genannten Zeitraum dauern, bis alle ungeimpften Risikopatienten sich mit Omikron angesteckt haben


    3. Coole These - da freu ich mich ja auf die nächsten Wochen.... :/

  • derstandard.at:

    Deutscher Gesundheitsminister Lauterbach rechnet mit mindestens 400.000 Neuinfektionen pro Tag

    In Deutschland schießt die Zahl der Corona-Neuinfektionen immer schneller in die Höhe: Das Robert-Koch-Institut meldete am Freitag 140.160 neue Positiv-Tests. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 706,3 von 638,8 am Vortag und markierte damit einen neuen Rekord.

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach rechnet für Mitte Februar mit mindestens 400.000 Corona-Neuinfektionen pro Tag - im optimistischen Szenario. Sollten die Auffrischungsimpfungen keine lange Schutzwirkung haben, könnte die Zahl sogar auf mehr als 600.000 pro Tag steigen, hatte der SPD-Politiker nach Reuters-Informationen in einer Schalte mit den Staatskanzleichefs von Bund und Ländern gesagt.

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Sollten die Auffrischungsimpfungen keine lange Schutzwirkung haben, könnte die Zahl sogar auf mehr als 600.000 pro Tag steigen, hatte der SPD-Politiker nach Reuters-Informationen in einer Schalte mit den Staatskanzleichefs von Bund und Ländern gesagt.

    Ist das ein Zitat? Oder gehen wieder von irgendwelchen Politikern zusammenhangslose Meldungen an die Presse?

  • Ist das ein Zitat? Oder gehen wieder von irgendwelchen Politikern zusammenhangslose Meldungen an die Presse?

    War der gesamte Artikel vom derstandard.at

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • 1. Das ist die Annahme die er als Grundvoraussetzung für seine These stellt. Daraus schließen kannst du gar nichts. Es ist eine Worst-Case Annahme. Dass du allerdings versuchst, die Diskussion über die Impfung auf den Schutz einer Infektion zu schieben lässt vermuten, dass du die letzten Monate wohl nicht mitbekommen hast, wovor dich die Impfung aktuell schützen kann und wovor nicht? Einen vollständigen Infektionsschutz bietet die Impfung aktuell (noch) nicht - dafür aber einen Schutz vor der Intensität der Infektion.


    2. In beiden Rechenfällen geht es darum, die schweren Verläufe zu vermeiden. nur bei einer Impfung wären die Risikopatienten direkt weg, bei der Durchseuchung würde es eben den genannten Zeitraum dauern, bis alle ungeimpften Risikopatienten sich mit Omikron angesteckt haben


    3. Coole These - da freu ich mich ja auf die nächsten Wochen.... :/

    1. Da hast du meinen Post wohl nicht richtig gelesen. Ich sagte lediglich, dass dies ein Faktor ist, den es bei einer ImpfPFLICHT zu beachten gilt. Denn wenn es darum geht die schweren Fälle zu verhindern, gäbe es wohl mildere Mittel als eine allgemeine Impfpflicht. Das mich meine Impfung vorallem vor einem schweren Verlauf schützt, habe ich mitbekommen.


    3. Naja was heißt These? Relativ einfache Mathematik. Die krasse Verdopplungszeit konnte man kurz vor Weihnachten lesen. Die Berechnung fällt nicht schwer. Die Frage die sich stellt, wäre nur ob/warum die Kurve bei 400-600k auf einmal abbrechen sollte. Schärfere Maßnahmen sind ja derzeit eher nicht in Sicht.


    Nein, da werden wir mangels Testkapazitäten nie hinkommen.

    Na Gott sei Dank. Dann lass uns doch einfach die Testkapazitäten herunterfahren. Dann wäre Corona ja vorbei...

    Aber im Ernst, denn da steckt ja ein wichtiger Punkt hinter:

    Was machen wir eigentlich, wenn jetzt bald die PCR Tests priorisiert werden sollen?

    Heute stand die Mutter eines Schülers vor mir um ein bisschen zu organisieren. Ihr Sohn war heute krank. Laut Arzt braucht der PCR Test bis Mittwoch bis er ausgewertet ist. Wenn das noch etwas länger wird, haben wir bald eine Auswertungszeit, die so lang ist wie die Quarantäne selbst.

    Soll das dann wirklich dazu führen, dass wir bei relativ normalen Krankheitssymptomen ne Woche in Quarantäne gehen und am Ende der Quarantäne ein Ergebnis bekommen ob es Corona war oder nicht?

  • 1. Da hast du meinen Post wohl nicht richtig gelesen.

    [...]

    Das mich meine Impfung vorallem vor einem schweren Verlauf schützt, habe ich mitbekommen.

    [...]


    Also entweder hast du ihn nicht richtig geschrieben oder ich hab die Polemik in deiner Fragestellung nicht verstanden, denn du hast folgende Frage gestellt:


    Kann ich gleichzeitig daraus schließen, dass die Imfpung/Boosterung nicht mehr vor einer Infektion schützt?


    Diese hab ich dir beantwortet.


    Ich glaub aber so wie ich das, was du hier schreibst und wie du es schreibst interpretiere, es eh sinnlos ist darüber zu debattieren ;) Deswegen lassen wirs gut sein :)

  • Also entweder hast du ihn nicht richtig geschrieben oder ich hab die Polemik in deiner Fragestellung nicht verstanden, denn du hast folgende Frage gestellt:


    Diese hab ich dir beantwortet.


    Ich glaub aber so wie ich das, was du hier schreibst und wie du es schreibst interpretiere, es eh sinnlos ist darüber zu debattieren ;) Deswegen lassen wirs gut sein :)

    Meine Frage war weder polemisch gemeint noch sagt sie irgendwas über meine Aufmerksamkeit der letzten Wochen.


    Herr Watzl ist ein renommierter Wissenschaftler. Deshalb nahm ich an, dass seine 50/50 Annahme auf irgendeiner belegbaren Basis beruht und nicht nur irgendeine Annahme ist.


    Dass dein Zitat im Übrigen verkürzt ist und es mir überhaupt nicht um den Sinn einer Impfung ging, weißt du vermutlich selbst.


    Was dein letzter Absatz soll bzw was du damit meinst, weiß ich nicht. Wenn du ihn brauchst um die "Diskussion" zu beenden, bitte.

  • https://www.dailymail.co.uk/ne…isolate-24-DAYS.html?s=08


    Bei den Maßnahmen werden ja selbst Lauterbach&co. Neidisch.

    Gibt bestimmt auch dafür ne wissenschaftliche Grundlage :jeck:

    autoritäre Clownin...

    irgendwas scheint die Clownin richtig zu machen. Die Rate der Verstorbenen liegt umgerechnet bei 1% der deutschen Quote und sollte weltweit ganz vorne sein.


    Neben deiner seltsamen Einlassung zur BBC im Brexit Thread schon das zweite aus meiner Sicht sinnfreie Statement.

  • irgendwas scheint die Clownin richtig zu machen. Die Rate der Verstorbenen liegt umgerechnet bei 1% der deutschen Quote und sollte weltweit ganz vorne sein.


    Neben deiner seltsamen Einlassung zur BBC im Brexit Thread schon das zweite aus meiner Sicht sinnfreie Statement.

    Danke, ich fühl mich bestätigt :)

    Am besten jeder von deiner Sorte sperrt sich in seinen Keller ein. Da kann nix passieren.

  • Danke, ich fühl mich bestätigt :)

    Am besten jeder von deiner Sorte sperrt sich in seinen Keller ein. Da kann nix passieren.

    Was ist denn "seine Sorte"? Und welche "Sorte" bist du denn?

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :rotfl:

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Nach einer ganzen Weile die ich mich zu dem Thema hier nicht mehr geäußert habe möchte ich dies mal wieder tun und mal meine aktuelle Sicht auf die Pandemie und die gesamte Problematik äußern.


    Wir stecken aus meiner Sicht jetzt mittlerweile in einem ziemlichen Dilemma. Die Omikron-Variante ist sehr, sehr ansteckend und der Impfschutz scheint gegen die Infektion kaum vorhanden zu sein, jedenfalls muss ich zu diesem Schluss kommen wenn ich mir so die Fälle im Umkreis anschaue. Es gab beispielsweise in der KITA der Kinder meines Bruders einen großen Ausbruch. Bei einer Erzieherin schlägt ein Schnelltest an und es waren 13 Erzieherinnen und 30 Kinder positiv. Die Erzieherinnen waren nahezu alle 3-fach geimpft. Gute Nachricht dabei: Mir sind keine schwereren Verläufe bekannt.


    Selbst wenn man sich jetzt also entschließen sollte nochmals mit Maßnahmenpaketen gegen die Pandemie vorzugehen so glaube ich, dass man diese Option realistisch betrachtet nicht hat, da diese schlichtweg kaum helfen würden. Glücklicherweise verlaufen viele Fälle milder, aber ich finde diesen Punkt trotzdem extrem wichtig: Lockdowns und Maßnahmen wären gegen Omikron weitgehend wirkungslos und glücklicherweise haben wir den Impfstoff, da dieser die Wahrscheinlichkeit schwerer zu erkranken nachweislich stark absenkt. Ansonsten wären wir mehr oder weniger hilflos in dem Sinne, dass man die Wellen dann durchlaufen lassen müsste oder aber die Wellen eben maximal leicht abschwächen würde, diese aber dafür mit zeitlichem Versatz durchlaufen würden.


    Was mir im gesamten Zusammenhang sehr sauer aufstößt ist die Tatsache, dass nach wie vor kaum etwas im Sinne eines Ausbaus der medizinischen Infrastruktur geschehen ist. Es wird viel über den Mangel an Pflegekräften gesprochen und über die hohe Wechselwilligkeit der dort Beschäftigten aber sehr wenig darüber wie man Menschen für diese Jobs gewinnen kann und wie man die Zufriedenheit der Mitarbeitenden dort erhöhen kann. Der Fokus liegt meines Erachtens eher beim Wehklagen als beim Lösen und das gefällt mir nicht. Das sehe ich auch vor dem Hintergrund der nach wie vor vorhandenen Einschränkungen sehr kritisch. Aus meiner Sicht müsste die juristische Instanz (Verwaltungsgerichte und Verfassungsgerichte) hier die Politik viel mehr in die Pflicht nehmen, denn die Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen gehört aus meiner Sicht auch aus diesem Blickwinkel geprüft. Das soll konkret heißen: Ihr wollt 2G im Einzelhandel durchsetzen um letztlich die Ansteckungsgefahr zu minimieren um in letzter Instanz die Krankenhäuser nicht zu überlasten. Dann legt mir mal dar was Ihr in 2 Jahren getan habt um diese Überlastungsgrenze nach hinten zu schieben.


    Was mir außerdem auffällt, bei mir selbst und anderen, ist eine Erschöpfung gegenüber dem Thema Corona und allem was damit zusammenhängt. Man mag irgendwie nicht mehr und wünscht sich einfach nur ein Ende dieser ganzen Geschichte herbei. Natürlich ist mir bewußt, dass dieses Ende nicht so richtig kommen wird, aber ich glaube jeder versteht ein bisschen was ich damit meine. Die Gefühlswelt ist eben manchmal eine andere als die Vernunftwelt ;)


    Man wird sich also vermutlich weiterhin irgendwie durch die ganze Geschichte durchhangeln und hoffen, dass Omikron wirklich so etwas wie das Ende der Pandemie einläuten könnte. Sicher bin ich mir da persönlich nicht, zu oft hat dieses Virus und der gesellschaftliche Umgang damit Überraschungen hervorgebracht.

  • Wir stecken aus meiner Sicht jetzt mittlerweile in einem ziemlichen Dilemma. Die Omikron-Variante ist sehr, sehr ansteckend und der Impfschutz scheint gegen die Infektion kaum vorhanden zu sein, jedenfalls muss ich zu diesem Schluss kommen wenn ich mir so die Fälle im Umkreis anschaue

    Das ist schlicht und ergreifend falsch. Die Impfung (insbesondere mit Booster) schützt hervorragend vor einer schweren Erkrankung durch Omikron.

    Trolle bitte nicht füttern.

  • glücklicherweise haben wir den Impfstoff, da dieser die Wahrscheinlichkeit schwerer zu erkranken nachweislich stark absenkt.


    Das ist schlicht und ergreifend falsch. Die Impfung (insbesondere mit Booster) schützt hervorragend vor einer schweren Erkrankung durch Omikron.

    Ich habe wegen der Schwere der Erkrankung doch nichts anderes behauptet. Es ging bei dem von Dir zitierten Abschnitt um die Wahrscheinlichkeit der Infektion. Da scheint der Impfschutz eben nicht besonders da zu sein, leider. Das erklärt dann eben auch die sehr hohen aktuellen Zahlen.

  • Lockdowns und Maßnahmen wären gegen Omikron weitgehend wirkungslos

    Das halte ich für eine extrem abenteuerliche Behauptung. Wie sollte sich Omikron denn verbreiten, wenn es einen harten Lockdown gäbe und Kontakte radikal reduziert wären – durchs Schlüsselloch raus, zehn Meter die Straße runter und beim Nachbarn durchs gekippte Fenster rein? :paelzer:


    Gerade der Kita-Ausbruch in deiner Umgebung, mit dem du argumentierst, ist doch ein Paradebeispiel für Orte, an denen es nahezu keine Maßnahmen gibt. Es werden kaum Masken getragen, Abstandhalten ist kaum möglich, schon hat man ruckzuck einen Infektions-Hotspot. Wenn und solange FFP2-Masken getragen werden, hat Omikron es nach wie vor schwer, und wo sich keine Menschen begegnen, hat es keine Chance.


    Ich möchte damit übrigens nicht sagen, dass wir meiner Ansicht nach einen harten Lockdown bräuchten. Es geht mir nur um die Unhaltbarkeit der oben zitierten Aussage.

    Русскій воєнний корабль, іді …!