NFL und das Corona-Virus: Die Folgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erzwolf schrieb:

      Ich hatte kein Problem mit den fehlenden Zuschauern. Das fühlte sich für mich alles ziemlich normal an und die coronabedingten Änderungen haben meinen TV-Genuß maximal im niedrig einstelligen Prozentbereich gemindert.
      Genau das Gegenteil . Um richtig mitzufiebern brauche ich tatsächlich ein volles MH.
      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch. Dann bitte leeres Stadion.
      In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
      Tobias. B.
    • Silversurger schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch.
      Die haben beim Broncos-Spiel Vuvuzelas eingespielt?! :eek:
      Es werden keine gewesen sein, aber für mich hörte sich dieser breige Sound danach an :madness
      In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
      Tobias. B.
    • Im Gegensatz zum Fußball hat mich die fehlende Stadionatmosphäre bei den NFL Spielen überhaupt nicht gestört.

      Außerdem finde ich die eingespielte Fußball-Atmosphäre bei sky deutlich besser als das was man in der zweiten Halbzeit des Panthers-Raiders Spiels versucht hat.
    • Charger schrieb:

      Es klang eben irgendwie wie immer.

      Niemals. Der moderate Klingteppich im Hintergrund klingt wie FIFA 2000. Und es fehlen einfach alle Emotionen eines natürlichen Publikums bei Third Downs, bei tiefen Pässen, bei starken Defense oder Offense Aktionen, bei TDs oder FG Versuchen. Teilweise ist es auch einfach schlecht gemacht, wenn das künstliche "Buhhhhh" bei 3rd downs des Away Teams noch 1-3 Sekunden nach einer erfolgreichen Defenseaktion vom Band läuft. Und sry, aber in NO hätten sie stimmungsmäßig den Dome abgerissen.

      Da klingt nix "wie immer".
    • Erzwolf schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch.
      Ich mochte den Vuvuzela-Sound damals :mrgreen: Hab schon überlegt mir eine zur Unterstützung des hiesigen Football-Teams zuzulegen.
      Footballfans gelten ja gemeinhin als sehr freundschaftlich und friedlich. In dem Fall könnte es aber trotzdem passieren dass du dir das Ding dann anschließend operativ aus dem Popo entfernen lassen müsstest :hinterha: .
    • trosty schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch.
      Ich mochte den Vuvuzela-Sound damals :mrgreen: Hab schon überlegt mir eine zur Unterstützung des hiesigen Football-Teams zuzulegen.
      Footballfans gelten ja gemeinhin als sehr freundschaftlich und friedlich. In dem Fall könnte es aber trotzdem passieren dass du dir das Ding dann anschließend operativ aus dem Popo entfernen lassen müsstest :hinterha: .
      Ja, und das passiert wahrscheinlich schon zuhause, sobald meine Frau das Teil sieht.
    • Erzwolf schrieb:

      trosty schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch.
      Ich mochte den Vuvuzela-Sound damals :mrgreen: Hab schon überlegt mir eine zur Unterstützung des hiesigen Football-Teams zuzulegen.
      Footballfans gelten ja gemeinhin als sehr freundschaftlich und friedlich. In dem Fall könnte es aber trotzdem passieren dass du dir das Ding dann anschließend operativ aus dem Popo entfernen lassen müsstest :hinterha: .
      Ja, und das passiert wahrscheinlich schon zuhause, sobald meine Frau das Teil sieht.
      Bitte keine weiteren Details zu euren "Praktiken". :rotfl:
      GO Irish!
    • Erzwolf schrieb:

      trosty schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch.
      Ich mochte den Vuvuzela-Sound damals :mrgreen: Hab schon überlegt mir eine zur Unterstützung des hiesigen Football-Teams zuzulegen.
      Footballfans gelten ja gemeinhin als sehr freundschaftlich und friedlich. In dem Fall könnte es aber trotzdem passieren dass du dir das Ding dann anschließend operativ aus dem Popo entfernen lassen müsstest :hinterha: .
      Ja, und das passiert wahrscheinlich schon zuhause, sobald meine Frau das Teil sieht.
      da kriegt die Darmharfe eine neue Bedeutung....
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers
    • Rupi#57 schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      trosty schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Der Sound erinnerte mich dann an die WM 2010. Braucht kein Mensch.
      Ich mochte den Vuvuzela-Sound damals :mrgreen: Hab schon überlegt mir eine zur Unterstützung des hiesigen Football-Teams zuzulegen.
      Footballfans gelten ja gemeinhin als sehr freundschaftlich und friedlich. In dem Fall könnte es aber trotzdem passieren dass du dir das Ding dann anschließend operativ aus dem Popo entfernen lassen müsstest :hinterha: .
      Ja, und das passiert wahrscheinlich schon zuhause, sobald meine Frau das Teil sieht.
      Bitte keine weiteren Details zu euren "Praktiken". :rotfl:
      "Hast du deine Freundin schonmal ins andere Loch ...?"
      "Spinnst du? Ich will doch nicht dass sie schwanger wird."
      :jeck:



      Zurück zum Thema.
    • trosty schrieb:

      DanMarinoseinSohn schrieb:

      Charger schrieb:

      Es klang eben irgendwie wie immer.
      Da klingt nix "wie immer".
      Bei den Chargers hat man da nicht so hohe Ansprüche aus der Vergangenheit :jeck: .

      Lustig ist das nicht, sondern einfach die Wahrheit bzw. ein Fakt und tangiert insofern uns (wenige) Bolts-Fans nicht :madness

      Für unsere Truppe ist die akt. Situation in der Hinsicht sogar eher/eindeutig ein Vorteil, da ja selbst die Heimspiele in den letzten Jahren vom "Sound" eher oft eher Auswärtsspiele waren. Mal sehen wie es dann in der neuen Edelschüssel läuft mit "Kunst-Geäuschen" FÜR uns :paelzer: Soviel "Fan-Zuspruch" haben/hatten wir wohl seit den Tagen in SD nicht mehr :hinterha:
    • Daywalker schrieb:

      In ein paar/einigen Wochen werden eh fast überall Zuschauer sein (in der prozentualen Menge wie in KC und Jacksonville). Für die Überbrückung ist das Sound einspielen schon ok, wobei es da die einen besser machen als die anderen.
      Der Sound wird von der NFL eingespielt, nicht von den Teams oder den Sendern. Daher kann es nicht "der ein oder andere" besser machen. Das wird von einer Quelle eingespeist.

      sportingnews schrieb:

      "NFL Films sound engineers have developed club specific audio pallets (crowd noise) for each NFL club. A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed. This audio will by dynamic and reactive to game situations within the game broadcasts.
      "This broadcast audio is League-controlled; therefore, NFL Football Operations and NFL Broadcasting will monitor its use throughout the season. Use of this audio in the stadium is prohibited."
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • aikman schrieb:

      Daywalker schrieb:

      In ein paar/einigen Wochen werden eh fast überall Zuschauer sein (in der prozentualen Menge wie in KC und Jacksonville). Für die Überbrückung ist das Sound einspielen schon ok, wobei es da die einen besser machen als die anderen.
      Der Sound wird von der NFL eingespielt, nicht von den Teams oder den Sendern. Daher kann es nicht "der ein oder andere" besser machen. Das wird von einer Quelle eingespeist.

      https://www.sportingnews.com/us/nfl/news/nfl-broadcasts-2020-fake-crowd-noise-explained-covid/73nq9jby87yi1em47p84enrre schrieb:

      "NFL Films sound engineers have developed club specific audio pallets (crowd noise) for each NFL club. A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed. This audio will by dynamic and reactive to game situations within the game broadcasts.
      "This broadcast audio is League-controlled; therefore, NFL Football Operations and NFL Broadcasting will monitor its use throughout the season. Use of this audio in the stadium is prohibited

      Da steht doch ausdrücklich dass es verschiedene Quellen für jedes Team sind und dass der jeweilige Soundingenieur eng mit der TV-Station zusammenarbeitet :paelzer: .

      Damit ergibt sich ein logischer Unterschied durch mindestens die folgenden 3 Faktoren:
      - spezifischer Sound vom Team
      - Inputs der TV-Station
      - persönlicher Einfluss des Soundingenieurs
    • trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      Daywalker schrieb:

      In ein paar/einigen Wochen werden eh fast überall Zuschauer sein (in der prozentualen Menge wie in KC und Jacksonville). Für die Überbrückung ist das Sound einspielen schon ok, wobei es da die einen besser machen als die anderen.
      Der Sound wird von der NFL eingespielt, nicht von den Teams oder den Sendern. Daher kann es nicht "der ein oder andere" besser machen. Das wird von einer Quelle eingespeist.

      https://www.sportingnews.com/us/nfl/news/nfl-broadcasts-2020-fake-crowd-noise-explained-covid/73nq9jby87yi1em47p84enrre schrieb:

      "NFL Films sound engineers have developed club specific audio pallets (crowd noise) for each NFL club. A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed. This audio will by dynamic and reactive to game situations within the game broadcasts.
      "This broadcast audio is League-controlled; therefore, NFL Football Operations and NFL Broadcasting will monitor its use throughout the season. Use of this audio in the stadium is prohibited

      Da steht doch ausdrücklich dass es verschiedene Quellen für jedes Team sind und dass der jeweilige Soundingenieur eng mit der TV-Station zusammenarbeitet :paelzer: .
      Damit ergibt sich ein logischer Unterschied durch mindestens die folgenden 3 Faktoren:
      - spezifischer Sound vom Team
      - Inputs der TV-Station
      - persönlicher Einfluss des Soundingenieurs
      Das was du im TV hörst, ist von der NFL eingespielt. Wo liest du was von Input der TV-Station?


      SI.com schrieb:

      • The NFL needs to fix the fake crowd noise problem. The league, not the networks, is controlling the piped-in noise. CBS and Fox have nothing to do with the fake sound we heard Sunday. It was annoying in a lot of the games, but it really became a problem in the Bucs-Saints game.
      Die Soundpallets sind aus den jeweiligen Stadion zusammengemixt (also aus Zuschauerreaktionen von den Jahren davor zu ähnlichen Situationen), aber für das, was du im TV und Stream hörst, ist einzig und allein die NFL verantwortlich.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • aikman schrieb:

      trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      Daywalker schrieb:

      In ein paar/einigen Wochen werden eh fast überall Zuschauer sein (in der prozentualen Menge wie in KC und Jacksonville). Für die Überbrückung ist das Sound einspielen schon ok, wobei es da die einen besser machen als die anderen.
      Der Sound wird von der NFL eingespielt, nicht von den Teams oder den Sendern. Daher kann es nicht "der ein oder andere" besser machen. Das wird von einer Quelle eingespeist.

      https://www.sportingnews.com/us/nfl/news/nfl-broadcasts-2020-fake-crowd-noise-explained-covid/73nq9jby87yi1em47p84enrre schrieb:

      "NFL Films sound engineers have developed club specific audio pallets (crowd noise) for each NFL club. A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed. This audio will by dynamic and reactive to game situations within the game broadcasts.
      "This broadcast audio is League-controlled; therefore, NFL Football Operations and NFL Broadcasting will monitor its use throughout the season. Use of this audio in the stadium is prohibited

      Da steht doch ausdrücklich dass es verschiedene Quellen für jedes Team sind und dass der jeweilige Soundingenieur eng mit der TV-Station zusammenarbeitet :paelzer: .Damit ergibt sich ein logischer Unterschied durch mindestens die folgenden 3 Faktoren:
      - spezifischer Sound vom Team
      - Inputs der TV-Station
      - persönlicher Einfluss des Soundingenieurs
      Das was du im TV hörst, ist von der NFL eingespielt. Wo liest du was von Input der TV-Station?

      SI.com schrieb:

      • The NFL needs to fix the fake crowd noise problem. The league, not the networks, is controlling the piped-in noise. CBS and Fox have nothing to do with the fake sound we heard Sunday. It was annoying in a lot of the games, but it really became a problem in the Bucs-Saints game.
      Die Soundpallets sind aus den jeweiligen Stadion zusammengemixt (also aus Zuschauerreaktionen von den Jahren davor zu ähnlichen Situationen), aber für das, was du im TV und Stream hörst, ist einzig und allein die NFL verantwortlich.
      1) Aus dem von dir zitierten Artikel: A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed.

      2a) Genau, dh bei jedem Heimteam gibt es andere Soundschnipsel. Also nicht alle gleich.

      2b) Die "NFL" ist hier jeweils der Soundingenieur, bei jedem Spiel ein anderer.

      Ich wiederhole mich, deswegen kann es verschieden gute Ergebnisse geben.
    • trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      Daywalker schrieb:

      In ein paar/einigen Wochen werden eh fast überall Zuschauer sein (in der prozentualen Menge wie in KC und Jacksonville). Für die Überbrückung ist das Sound einspielen schon ok, wobei es da die einen besser machen als die anderen.
      Der Sound wird von der NFL eingespielt, nicht von den Teams oder den Sendern. Daher kann es nicht "der ein oder andere" besser machen. Das wird von einer Quelle eingespeist.

      https://www.sportingnews.com/us/nfl/news/nfl-broadcasts-2020-fake-crowd-noise-explained-covid/73nq9jby87yi1em47p84enrre schrieb:

      "NFL Films sound engineers have developed club specific audio pallets (crowd noise) for each NFL club. A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed. This audio will by dynamic and reactive to game situations within the game broadcasts.
      "This broadcast audio is League-controlled; therefore, NFL Football Operations and NFL Broadcasting will monitor its use throughout the season. Use of this audio in the stadium is prohibited

      Da steht doch ausdrücklich dass es verschiedene Quellen für jedes Team sind und dass der jeweilige Soundingenieur eng mit der TV-Station zusammenarbeitet :paelzer: .Damit ergibt sich ein logischer Unterschied durch mindestens die folgenden 3 Faktoren:- spezifischer Sound vom Team
      - Inputs der TV-Station
      - persönlicher Einfluss des Soundingenieurs
      Das was du im TV hörst, ist von der NFL eingespielt. Wo liest du was von Input der TV-Station?

      SI.com schrieb:

      • The NFL needs to fix the fake crowd noise problem. The league, not the networks, is controlling the piped-in noise. CBS and Fox have nothing to do with the fake sound we heard Sunday. It was annoying in a lot of the games, but it really became a problem in the Bucs-Saints game.
      Die Soundpallets sind aus den jeweiligen Stadion zusammengemixt (also aus Zuschauerreaktionen von den Jahren davor zu ähnlichen Situationen), aber für das, was du im TV und Stream hörst, ist einzig und allein die NFL verantwortlich.
      2b) Die "NFL" ist hier jeweils der Soundingenieur, bei jedem Spiel ein anderer.
      Das ja, aber die Networks haben hier keinen Einfluss. Und auch die Teams nicht. Das liegt alles in der Hand der NFL und der von ihnen abgestellten Soundingenieure. Dass das in verschiedenen Stadien immer andere sind, ist klar, weil eine Person schlecht an mehreren Stellen gleichzeitig sein kann (außer Hans-Dietrich Genscher - alter Schulwitz).

      Auch die Soundpallets sind nicht "von den Teams" sondern von NFL-Films bereitgestellt.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • aikman schrieb:

      trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      Daywalker schrieb:

      In ein paar/einigen Wochen werden eh fast überall Zuschauer sein (in der prozentualen Menge wie in KC und Jacksonville). Für die Überbrückung ist das Sound einspielen schon ok, wobei es da die einen besser machen als die anderen.
      Der Sound wird von der NFL eingespielt, nicht von den Teams oder den Sendern. Daher kann es nicht "der ein oder andere" besser machen. Das wird von einer Quelle eingespeist.

      https://www.sportingnews.com/us/nfl/news/nfl-broadcasts-2020-fake-crowd-noise-explained-covid/73nq9jby87yi1em47p84enrre schrieb:

      "NFL Films sound engineers have developed club specific audio pallets (crowd noise) for each NFL club. A trained audio engineer hired by the League office will work collaboratively with network personnel to incorporate the audio into the in-game broadcast feed. This audio will by dynamic and reactive to game situations within the game broadcasts.
      "This broadcast audio is League-controlled; therefore, NFL Football Operations and NFL Broadcasting will monitor its use throughout the season. Use of this audio in the stadium is prohibited

      Da steht doch ausdrücklich dass es verschiedene Quellen für jedes Team sind und dass der jeweilige Soundingenieur eng mit der TV-Station zusammenarbeitet :paelzer: .Damit ergibt sich ein logischer Unterschied durch mindestens die folgenden 3 Faktoren:- spezifischer Sound vom Team- Inputs der TV-Station
      - persönlicher Einfluss des Soundingenieurs
      Das was du im TV hörst, ist von der NFL eingespielt. Wo liest du was von Input der TV-Station?

      SI.com schrieb:

      • The NFL needs to fix the fake crowd noise problem. The league, not the networks, is controlling the piped-in noise. CBS and Fox have nothing to do with the fake sound we heard Sunday. It was annoying in a lot of the games, but it really became a problem in the Bucs-Saints game.
      Die Soundpallets sind aus den jeweiligen Stadion zusammengemixt (also aus Zuschauerreaktionen von den Jahren davor zu ähnlichen Situationen), aber für das, was du im TV und Stream hörst, ist einzig und allein die NFL verantwortlich.
      2b) Die "NFL" ist hier jeweils der Soundingenieur, bei jedem Spiel ein anderer.
      Das ja, aber die Networks haben hier keinen Einfluss. Und auch die Teams nicht. Das liegt alles in der Hand der NFL und der von ihnen abgestellten Soundingenieure. Dass das in verschiedenen Stadien immer andere sind, ist klar, weil eine Person schlecht an mehreren Stellen gleichzeitig sein kann (außer Hans-Dietrich Genscher - alter Schulwitz).
      Auch die Soundpallets sind nicht "von den Teams" sondern von NFL-Films bereitgestellt.
      1) Oben steht doch ganz klar dass das in Zusammenarbeit mit den TV-Stationen passiert :paelzer: .

      2) Der Sound ist aus den jeweiligen Stadien, also jeweils verschieden. (Damit gäbe es sogar mit dem gleichen Soundingenieur verschiedene Ergebnisse).
    • Daywalker schrieb:

      harald2509 schrieb:

      Ein Zuschauer, der beim Saison Eröffnungsspiel der Kansas City Chiefs gegen die Houston Texans im Arrowhead Stadium war, wurde positiv aufCOVID-19 getestet. Hoffentlich ist kein schlechtes Zeichen für die NFL Saison.
      Was soll das für ein Zeichen sein, wenn einer von 16.000 Menschen positiv auf Corona getestet wurde?
      Ernsthaft?

      Im ersten Spiel ein mit Corona infizierter Besucher.
      Für mich ein schlechtes Omen hinsichtlich von American Football Spielen vor Zuschauern.

      Erst mal die Zahlen zu Corona in den Vereinigten Staaten. Aktuell über 6.6 Millionen bestätigte Corona Fälle in den USA, darunter mehr als 197.500 bestätigte Todesfälle. Weltweit wieder ansteigende Infektionszahlen.

      Bei einem Live Spiel vor Zuschauern gab es einen bestätigten Corona Fall. Wer will denn heute mit Gewissheit sagen, dass sich nicht andere Zuschauer mit dem Virus angesteckt wurden. Die Inkubationszeit bei dem Corona Virus beträgt nun mal bis zu 14 Tagen.

      Wer von uns kann denn sagen, ob der Zuschauer nicht, z.B. beim Gang auf die Toilette, mit anderen Zuschauern enger als gewünscht zusammen gekommen ist?

      Ein Pandemiefall beim Eröffnungsspiel ist für mich genau ein Fall zuviel. Hoffentlich bleibt es auch bei diesem einen Fall.
      Commitment to Excellence
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass einer von einigen Zehntausend Zuschauern infiziert ist, ist ja nun so gering nicht. Von daher wundert es mich nicht, und es ist auch kein Grund zur Panik. Genau deswegen lässt man ja derzeit - wenn überhaupt - nur wenige Zuschauer ins Stadion, damit das Risiko eines Superspreading-Events minimiert wird. Von daher: nicht schön, aber auch nicht dramatisch.
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
    • Adam Schefter schrieb:

      NFL fined three head coaches - - Denver’s Vic Fangio, Seattle’s Pete Carroll and SF’s Kyle Shanahan - $100,000 each for not wearing masks Sunday, and each of their teams another $250,000, sources told ESPN.So that’s $1.05 million dollars in fines for not wearing masks.


      And based on the video of tonight’s Monday Night Football game, the NFL might not be done this week doling out fines to HCs.
      :GE
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Da habe ich aber im RZ Channel noch deutlich mehr Coaches gesehen, die die Maske nicht richtig getragen haben.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman