NFL und das Corona-Virus: Die Folgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und Jason Kelce von den Eagles wohl auch.

      Jetzt wird’s doch hart.

      edit: Fehlarlarm!!!
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GermanTexan ()

    • Letztendlich war es nur eine Frage derzeit bis es hier und da Faälle gibt. Dass diese nun alle in Woche 4 auftreten, nachdem man die vorherigen Wochen (insbesondere das Camp sowie die 1. beiden Wochen) recht gut durchgekommen ist.
      Excuses are for Losers
    • Star du Nord schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Und Jason Kelce von den Eagles wohl auch.

      Jetzt wird’s doch hart.
      LT Rapoport was anderes:
      twitter.com/RapSheet/status/1312428657256869888?s=19
      Er redet von kelce. Du von Peters?
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers
    • Heeeath schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Cam Newton ist auch positiv und damit raus für Sonntag.

      Ian Rapoport @RapSheet
      17s
      Patriots QB Cam Newton is being added to the COVID-19/reserve list, per me and @TomPelissero. He’s out for Sunday.
      Wie ist da jetzt eigentlich die weitere Vorgehensweise? Wurde bereits das gesamte Team getestet oder könnte das Spiel noch in Frage gestellt werden?
      Laut Adam Schefter wurde das ganze Team getestet und Newton ist bisher der einzig Positive. Bisher.
      Adam Schefter @AdamSchefter
      2m
      Patriots have been doing mass testing and re-testing and, so far, there is no spread, per source.


      Nachtrag:


      @Heeeath
      Danke! :thumbup:

      Denke man merkt jetzt langsam das der Sommer zu Ende geht und das in der NFL halt doch zum einen ziemlich große Kader und viel Staff am Werk sind.
      Ich war bereits in den vergangenen Wochen überrascht, dass an der Sideline offenbar überhaupt nicht abgespeckt wurde. Dadurch das keine Zuschauer im Stadion sind ist mir erst so richtig aufgefallen, was da so alles an der Seitenlinie herumschwirrt. Denke da könnte man nachbessern.

      Die kommenden vier Wochen werden jedenfalls spannend werden. Es wird sich zeigen ob man die Situation beherrschen kann oder ob es unmöglich wird die Saison zu Ende zu spielen. Ich denke allerdings das einiges mehr passieren müsste bevor man die Notbremse zieht.
      Es wird wohl die erwartet ungewöhnliche Saison und das hat wiederum irgendwie auch seinen Reiz. Hauptsache die Erkrankungen verlaufen glimpflich. Schwere oder gar tödliche Verläufe wären die Sache jedenfalls nicht wert.
      #Social distancing - 2m können Leben retten!
    • hawk210984 schrieb:

      Warum redet eigentlich keiner über komplette Bye-Weeks für alle Teams, bevor man jetzt versucht, krampfhaft die Spiele umzuverlegen?
      Man versucht solange wie möglich am eigentlichen Zeitplan festzuhalten. Sobald dies ggf. nicht mehr möglich ist, wird die NFL ihre Taktik ändern müssen. Für den Moment ist das aber die richtige Vorgehensweise. Wir werden sehen wie lange das aufgeht.
      #Social distancing - 2m können Leben retten!
    • hawk210984 schrieb:

      Warum redet eigentlich keiner über komplette Bye-Weeks für alle Teams, bevor man jetzt versucht, krampfhaft die Spiele umzuverlegen?
      Aber was hätte man davon jetzt 29 Teams rauszunehmen, die nicht betroffen sind, dann macht man in zwei Wochen weiter und zwei andere Teams haben Ausbrüche, dann müsste man wieder aussetzen.
    • Ich verstehe nicht warum das Chiefs Patriots Spiel verschoben wird. Dafür gibt es doch die COVID IR, da ist Newton doch drauf.
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Ich denke weil es so kurzfristig ist und man nicht weiß wie viele Spieler noch ansteckend sind. Dauert ja paar Tage. Ich halte es auch nicht für gut es bis Dienstag zu schieben weil die Situation kaum anders ist.

      Einige Coaches haben wohl vorgeschlagen die Saison auf 12 Spiele zu kürzen und die freigewordenen Wochen für Nachholspiele zu nutzen. Halte ich auch für einen sehr guten Vorschlag.

      mobile.twitter.com/ProFootball…tatus/1312620946520498176
    • marduk667 schrieb:

      Ich denke weil es so kurzfristig ist und man nicht weiß wie viele Spieler noch ansteckend sind. Dauert ja paar Tage. Ich halte es auch nicht für gut es bis Dienstag zu schieben weil die Situation kaum anders ist.

      Einige Coaches haben wohl vorgeschlagen die Saison auf 12 Spiele zu kürzen und die freigewordenen Wochen für Nachholspiele zu nutzen. Halte ich auch für einen sehr guten Vorschlag.

      mobile.twitter.com/ProFootball…tatus/1312620946520498176
      Halte ich für ausgeschlossen. Und zwar nicht wegen der Owner, sondern weil zahlreichen Spielern aus dem unteren Einkommenssegment einfach ein Viertel des Gehalts wegbricht und sich die Gewerkschaft dagegen stemmen wird.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3
    • Heeeath schrieb:

      marduk667 schrieb:

      Ich denke weil es so kurzfristig ist und man nicht weiß wie viele Spieler noch ansteckend sind. Dauert ja paar Tage. Ich halte es auch nicht für gut es bis Dienstag zu schieben weil die Situation kaum anders ist.

      Einige Coaches haben wohl vorgeschlagen die Saison auf 12 Spiele zu kürzen und die freigewordenen Wochen für Nachholspiele zu nutzen. Halte ich auch für einen sehr guten Vorschlag.

      mobile.twitter.com/ProFootball…tatus/1312620946520498176
      Halte ich für ausgeschlossen. Und zwar nicht wegen der Owner, sondern weil zahlreichen Spielern aus dem unteren Einkommenssegment einfach ein Viertel des Gehalts wegbricht und sich die Gewerkschaft dagegen stemmen wird.
      Daran habe ich in dem Moment gar nicht gedacht ehrlich gesagt aber ich denke da muss sich eine Lösung finden lassen denn so wie es gerade läuft wird es auf keinen Fall eine Saison mit 16 Spielen werden die am ersten Februar Wochenende im SB enden wird.
    • Aus meiner Sicht sollte man sich vom Super Bowl Anfang Februar lösen und einfach vier Wochen später ansetzen. So hat man genug Zeit für die Nachholspiele.

      Und auch die etwas längere Pause sehe ich nicht als Problem. College Teams haben zum Teil 4-6 Wochen Pause zwischen ihren letzten Regular Season- und Ihrem Bowl-Game
      Excuses are for Losers
    • Seahawk schrieb:

      Aus meiner Sicht sollte man sich vom Super Bowl Anfang Februar lösen und einfach vier Wochen später ansetzen. So hat man genug Zeit für die Nachholspiele.
      Aber nicht jetzt sofort. Das sind alles Dinge die man sich offen haltet.
      Die NFL wird das alles auf dem Schirm haben, aber nicht sofort diese Karten ausspielen, erst wenn es anders nicht geht.

      Die Leute fordern immer sofort drastische Maßnahmen und das Aussspielen der letzten Karte. Als Corona anfing, haben viele geschrien, man solle alle Profiligen für das ganze Jahr beenden, der rote Knopf wäre bei vielen schneller gedrückt als man Panik aussprechen kann.

      Die NFL hat im Vergleich zu fast allen anderen Ligen keinen Zeitdruck. Sollte der SB einen Monat später über die Bühne gehen, dann macht das keinen wirklichen Unterschied.
      Aktuell werden sie es mit ein paar Verschiebungen am aktuellen Spielplan versuchen zu lösen. Sollten zu viele Spiele betroffen sein, sprechen wir dann vll. als nächstes von einer weiteren Bye Week für alle um Spiele nachzuholen usw., alles mit der Ruhe und der Reihe nach.
    • Seahawk schrieb:

      Aus meiner Sicht sollte man sich vom Super Bowl Anfang Februar lösen und einfach vier Wochen später ansetzen. So hat man genug Zeit für die Nachholspiele.

      Und auch die etwas längere Pause sehe ich nicht als Problem. College Teams haben zum Teil 4-6 Wochen Pause zwischen ihren letzten Regular Season- und Ihrem Bowl-Game

      Der bisher sinnvollste Vorschlag ist meiner Meinung nach folgender:

      - SB um ca. 3 Wochen verschieben
      - Hinzufügen von 3 Bye-Weeks für alle Beteiligten (verteilt über den Rahmenterminkalender der Regular Season)
      - In den 3 Bye-Weeks können abgesagte Spiele nachgeholt werden und die Teams, bei denen kein Spiel abgesagt werden mussten, erhalten Erholung innerhalb der Saison. Da verfällt dann das Argument, dass eine zu lange Pause vor einem Playoff-Spiel unfair ist.

      Klar, wenn ein Team über die komplette Saison Probleme mit COVID Ausbrüchen hat, dann wäre auch dieses System - wie auch alle anderen - hinfällig. Auch in den Playoffs kann es trotzdem zu Problemen kommen (da hätte man halt sonst nur das Pro-Bowl Wochenende, was dann nur bei einer Championship-Absage helfen würde).

      Ich fand es übrigens von Anfang an grob fahrlässig, dass keine Extra Bye-Weeks im Spielplan eingeführt worden sind. Was hat die NFL gedacht? An uns geht der Virus vorbei, weil wir ja so toll sind?
    • Daywalker schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Aus meiner Sicht sollte man sich vom Super Bowl Anfang Februar lösen und einfach vier Wochen später ansetzen. So hat man genug Zeit für die Nachholspiele.
      Aber nicht jetzt sofort. Das sind alles Dinge die man sich offen haltet.Die NFL wird das alles auf dem Schirm haben, aber nicht sofort diese Karten ausspielen, erst wenn es anders nicht geht.

      Die Leute fordern immer sofort drastische Maßnahmen und das Aussspielen der letzten Karte. Als Corona anfing, haben viele geschrien, man solle alle Profiligen für das ganze Jahr beenden, der rote Knopf wäre bei vielen schneller gedrückt als man Panik aussprechen kann.

      Die NFL hat im Vergleich zu fast allen anderen Ligen keinen Zeitdruck. Sollte der SB einen Monat später über die Bühne gehen, dann macht das keinen wirklichen Unterschied.
      Aktuell werden sie es mit ein paar Verschiebungen am aktuellen Spielplan versuchen zu lösen. Sollten zu viele Spiele betroffen sein, sprechen wir dann vll. als nächstes von einer weiteren Bye Week für alle um Spiele nachzuholen usw., alles mit der Ruhe und der Reihe nach.
      Echt? Die NFL macht sich darüber echt Gedanken? Das ist ja der Hammer.
      Excuses are for Losers
    • Elmo_Corleone schrieb:

      Ab Woche 10 sollte man vll auch überlegen, ob man Spiele OHNE Playoff implikationen, nicht gleich ausfallen lassen sollte.

      Stichwort Draft ;) Würde schwierig werden.


      Imo hätte man von Anfang an einen anderen Weg gehen sollen, einfach im Zuge von Covid19 was probieren, quasi "dank" Covid ohe "Risiko":

      Week 1-3, normal
      Week 4 Bye für alle, Nachholspiele
      Week 5-7, normal
      Week 8, Bye für alle, Nachholspiele
      Week 9-11, normal
      Week 12, Bye bzw. Nachholspiele
      Week 13-15, normal
      Week 16, Bye bzw. Nachholspiele
      Week 17-19, normal
      Week 20, Bye bzw. Nachholspiele
      Week 21: Letzter Spieltag
      Week 22: Bye, danach müssen alle PO Teams nur noch in der "Bubble" bleiben, keinen "Outdoor"-Kontakt etc.
      Week 23,24,25: WC, DIV, CCG
      Week 26 ProBowl
      Week 27: SB


      Das ganze würde mehrere Sachen zeigen:

      - hilft es gegen die Verletzungen, wenn die Spiele über einen spürbar längeren Zeitraum gespielt werden?
      - steigt die Qualität, da potentiell weniger Verletzte?
      - wie würden die Zuschauer eine längere Saison aufnehmen? Auch für die TV Stationen nicht uninteressant
      - ein SB, der erst Richtung Mitte März stattfindet, würde mehr Spielorte zulassen
      - mit den gewonnenen Daten kann man in Zukunft die NFL noch erfolgreicher aufstellen, da man reale Daten hat.


      Aber es hilft jetzt nichts. Der 12 Week Vorschlag klingt strange, da der Spielplan leider nicht besonders schlau aufgestellt worden ist. Wie will man dann die Tiebreaker durchführen, wenn ein Team schon mehrere Inter-Conf Games hatte und andere Teams noch keines? Wenn, dann hätte die NFL von Anfang an die AFC vs NFC Duelle am Ende der Saison ansetzten sollen, um eben die Option für eine sinnvolle Kürzung zu haben.

      Wenn man was kürzen möchte, dann wären imo nur die Rückspiele der eigenen Division eine Option, da noch niemand eines hatte ;)

      Aber warten wir mal ab, vielleicht ist das nur die eine Woche mit diesen Meldungen und die Spieler / Staff sind nun (noch) sensibilisierter.
    • Es hat schon einen Grund, warum diese Saison für mich lediglich ein 'Trikotauslüften' ist. Sportlich und als Fan emotional ist die Saison in meinen Augen ein Muster ohne Wert ... Von daher ist mir persönlich auch völlig egal, wie man es löst. Von mir aus können sie die restlichen Spiele auch auf der Playstation zocken ... Solange man Werbezeiten verkaufen und die Spots dann einblenden kann, sollte es ja auch dann noch für die NFL passen. ;)
    • miller schrieb:

      Es hat schon einen Grund, warum diese Saison für mich lediglich ein 'Trikotauslüften' ist. Sportlich und als Fan emotional ist die Saison in meinen Augen ein Muster ohne Wert ... Von daher ist mir persönlich auch völlig egal, wie man es löst. Von mir aus können sie die restlichen Spiele auch auf der Playstation zocken ... Solange man Werbezeiten verkaufen und die Spots dann einblenden kann, sollte es ja auch dann noch für die NFL passen. ;)
      Dito,

      mir tut es nur um alle Spieler leid, die wegen der blöden Offseason keine Zeit hat sich zu zeigen wie es normalerweise für UDFA üblich wäre und (nur meine Vermutung), dass durch das verkürzte Programm auch scheinbar die Verletzungsgefahr gestiegen ist. Schauen wir aber beim letzteren wie es am Ende der Saison ausschaut, ob es einfach nur riesen Pech war, oder doch etwas was signifikanter war. Wobei man auchc beim letzteren nie wissen wird ob es einfach Pech war
    • Seahawk schrieb:

      Daywalker schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Aus meiner Sicht sollte man sich vom Super Bowl Anfang Februar lösen und einfach vier Wochen später ansetzen. So hat man genug Zeit für die Nachholspiele.
      Aber nicht jetzt sofort. Das sind alles Dinge die man sich offen haltet.Die NFL wird das alles auf dem Schirm haben, aber nicht sofort diese Karten ausspielen, erst wenn es anders nicht geht.
      Die Leute fordern immer sofort drastische Maßnahmen und das Aussspielen der letzten Karte. Als Corona anfing, haben viele geschrien, man solle alle Profiligen für das ganze Jahr beenden, der rote Knopf wäre bei vielen schneller gedrückt als man Panik aussprechen kann.

      Die NFL hat im Vergleich zu fast allen anderen Ligen keinen Zeitdruck. Sollte der SB einen Monat später über die Bühne gehen, dann macht das keinen wirklichen Unterschied.
      Aktuell werden sie es mit ein paar Verschiebungen am aktuellen Spielplan versuchen zu lösen. Sollten zu viele Spiele betroffen sein, sprechen wir dann vll. als nächstes von einer weiteren Bye Week für alle um Spiele nachzuholen usw., alles mit der Ruhe und der Reihe nach.
      Echt? Die NFL macht sich darüber echt Gedanken? Das ist ja der Hammer.
      Bist du fertig mit dem Kindergarten?

      Wenn man sich anschaut wie die meisten Leute Panik schieben, weil nicht sofort der rote Knopf gedrückt wird, dann ist es eben nicht so klar und auch unpassend solch ironische Äußerungen an den Tag zu legen.
      Allein hier in dem Forum sind viel zu viele Leute die sehr schnell sehr unruhig werden und sofort in Panik verfallen. Das macht man nur, wenn man glaubt, dass bei der NFL nur Vollpfosten rumspringen die kein Plan haben ob heute Samstag oder Sonntag ist, so jedenfalls erkläre ich mir die permanente Hysterie die direkt reingebracht wird, sobald der ein oder andere mal positiv getestet wird.
    • Daywalker schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Daywalker schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Aus meiner Sicht sollte man sich vom Super Bowl Anfang Februar lösen und einfach vier Wochen später ansetzen. So hat man genug Zeit für die Nachholspiele.
      Aber nicht jetzt sofort. Das sind alles Dinge die man sich offen haltet.Die NFL wird das alles auf dem Schirm haben, aber nicht sofort diese Karten ausspielen, erst wenn es anders nicht geht.Die Leute fordern immer sofort drastische Maßnahmen und das Aussspielen der letzten Karte. Als Corona anfing, haben viele geschrien, man solle alle Profiligen für das ganze Jahr beenden, der rote Knopf wäre bei vielen schneller gedrückt als man Panik aussprechen kann.

      Die NFL hat im Vergleich zu fast allen anderen Ligen keinen Zeitdruck. Sollte der SB einen Monat später über die Bühne gehen, dann macht das keinen wirklichen Unterschied.
      Aktuell werden sie es mit ein paar Verschiebungen am aktuellen Spielplan versuchen zu lösen. Sollten zu viele Spiele betroffen sein, sprechen wir dann vll. als nächstes von einer weiteren Bye Week für alle um Spiele nachzuholen usw., alles mit der Ruhe und der Reihe nach.
      Echt? Die NFL macht sich darüber echt Gedanken? Das ist ja der Hammer.
      Bist du fertig mit dem Kindergarten?
      Wenn man sich anschaut wie die meisten Leute Panik schieben, weil nicht sofort der rote Knopf gedrückt wird, dann ist es eben nicht so klar und auch unpassend solch ironische Äußerungen an den Tag zu legen.
      Allein hier in dem Forum sind viel zu viele Leute die sehr schnell sehr unruhig werden und sofort in Panik verfallen. Das macht man nur, wenn man glaubt, dass bei der NFL nur Vollpfosten rumspringen die kein Plan haben ob heute Samstag oder Sonntag ist, so jedenfalls erkläre ich mir die permanente Hysterie die direkt reingebracht wird, sobald der ein oder andere mal positiv getestet wird.
      Nein, bin ich nicht. :) Und nein, ich hab keine Panik.
      Excuses are for Losers