NCAA Football Season 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Notre Dame hat den Vertrag mit Coach Kelly bis 2024 verlängert:
      eu.usatoday.com/story/sports/n…xtension-2024/5781464002/
      “We are pleased to be able to have Brian lead our football program for the foreseeable future,” Swarbrick said in a statement. “These terms were agreed upon in December, and we planned the subsequent announcement for the Blue-Gold Game in April. “When the university transitioned to remote learning in March, we decided to wait to make this announcement until we were able to return our attention to football being back in action. And I am happy to share this great news today.”
      Sollte Kelly solange coachen, dann wird er den Longevity Rekord von Kunte Rockne bei den Fighting Irish brechen.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Schon mal einen 0 Yard Punt Return TD gesehen? Nein? Bitte schön:
      twitter.com/betthepigskin/status/1304935790577889285

      Passiert beim Spiel Citadel @ South Florida. Der Punter hat einen -10 Yard Punt in der eigenen Endzone geschafft, genau in die Arme des Returners. Und der stand schon in der Endzone. :jeck:
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Am 24. Oktober legt die Big Ten wieder los: espn.com/college-football/stor…n-announce-october-return
      8 Spiele in 8 Wochen sollen dann auf dem Plan stehen. Sollten sich mehr als 5% der Spieler angesteckt haben (oder 7.5% der Bevölkerung), muss das Program eine Woche pausieren, die infizierten Spieler mindestens 21 Tage.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3
    • die Big Ten veröffentlicht gerade den Spielplan für diese Season. Das hier erwartet uns in „Week 1“:

      Nebraska at Ohio State
      Michigan at Minnesota
      Penn State at Indiana
      Iowa at Purdue
      Illinois at Wisconsin
      Rutgers at Michigan State
      Maryland at Northwestern
      Excuses are for Losers
    • Florida State coach Mike Norvell announced Saturday he has tested positive for the coronavirus and is isolating, leaving deputy head coach Chris Thomsen as interim coach while Norvell is away.

      In a statement, Norvell said he tested positive during the team's most recent round of testing Friday and is feeling fine. His wife and daughter also were tested on Saturday and received negative results, but are quarantining.
      Immerhin spielt FSU heute nicht...
      Excuses are for Losers
    • trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
    • Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
      Naja, daran erkennt man halt wie eigenständig die Conferences sind. Ausserdem waren aber halt auch die Voraussetzungen sehr verschieden, in Kalifornien zB wäre halt vor ein paar Wochen keinesfalls dran zu denken Spiele zu spielen.
    • trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
      Naja, daran erkennt man halt wie eigenständig die Conferences sind. Ausserdem waren aber halt auch die Voraussetzungen sehr verschieden, in Kalifornien zB wäre halt vor ein paar Wochen keinesfalls dran zu denken Spiele zu spielen.
      Aber was ist denn jetzt wirklich anders? Überall rechnet man damit, dass die Fälle im Winter wieder massiv steigen und selbst jetzt, Mitte September, hat die Pandemie die USA doch noch nicht ansatzweise losgelassen. :/
      Ich vermute eher, dass man einfach Druck von aussen nachgegeben hat, die eine Conference eher, die andere etwas später.
    • Ich bezweifle, dass die Pac-12 im Herbst/Winter zurückkommt. In vielen Schulen kann man doch gar nicht trainieren, Coaches dürfen nicht mal auf den Campus oder in ihre Büros und in Kalifornien brennt es immer noch. Die behördlichen Einschränkungen an der Westküste waren von Beginn an strikter als im mittleren Westen, ich glaube, dass man da immer noch strenger mit umgeht, als im Rest des Landes.
      Wenn man nun eine Rückkehr forciert, führt das nur zu zahlreichen Verletzungen auf dem Feld, weil die Spieler massiven Trainingsrückstand haben und konterkariert damit die Absage mit der Begründung, dass man sich um die Gesundheit der Spieler sorgen würde.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3
    • Heeeath schrieb:

      .Wenn man nun eine Rückkehr forciert, führt das nur zu zahlreichen Verletzungen auf dem Feld, weil die Spieler massiven Trainingsrückstand haben und konterkariert damit die Absage mit der Begründung, dass man sich um die Gesundheit der Spieler sorgen würde.
      Deswegen will man erst Anfang November starten, 6 Wochen Vorbereitung.
    • Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
      Naja, daran erkennt man halt wie eigenständig die Conferences sind. Ausserdem waren aber halt auch die Voraussetzungen sehr verschieden, in Kalifornien zB wäre halt vor ein paar Wochen keinesfalls dran zu denken Spiele zu spielen.
      Aber was ist denn jetzt wirklich anders?
      Dass sich offizielle Vorgaben vom Bundesstaat geändert haben die das erst wieder möglich machen.
    • trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
      Naja, daran erkennt man halt wie eigenständig die Conferences sind. Ausserdem waren aber halt auch die Voraussetzungen sehr verschieden, in Kalifornien zB wäre halt vor ein paar Wochen keinesfalls dran zu denken Spiele zu spielen.
      Aber was ist denn jetzt wirklich anders?
      Dass sich offizielle Vorgaben vom Bundesstaat geändert haben die das erst wieder möglich machen.
      Aber man hat doch gesagt, dass man aufgrund der Gesundheit der Spieler so handelt. Dass das nur Schall und Rauch war schockiert mich jetzt nicht wirklich, aber etwas absurd ist es schon.

      Mir fällt es auch in Week 3 schwer irgendwie Interesse an dieser College Football-Season zu entwickeln. Und wenn man sich ansieht, wie viele Spiele gestrichen, verschoben werden oder auf der Kippe stehen wächst auch die Erkenntnis, dass es sich nicht wirklich lohnt sich mit der Season zu beschäftigen, da sie wohl eh kein reguläres oder sportlich relevantes Ende finden wird.
    • Pat Barnes schrieb:

      Das geht nicht nur dir so, das Interesse an College Football ist dieses Jahr im Forum so schlecht wie nie. Ich glaube wir waren gestern 3 Leute im Live Thread. So gering war die Teilnahme glaube noch nie.
      Weiss nicht wie es die anderen abwesenden sehen, aber ich komme da etwas schwerer in die Gänge nachdem noch vor paar Wochen nicht mal klar war ob Sie stattfinden wird. Andererseits waren bis jetzt nicht die Highlights zu sehen die mich motiviert hätten lange dranzubleiben.
      Die ACC (inkl Irish) waren bei mir noch nie die "must see" Spiele, und von den anderen conferences kommen mMn die interessanteren Spiele erst. Kanonenfutter colleges sind es mir nicht wert anzuschauen.
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Absolut verständlich. Ich hatte gestern zuerst die Navy neben Fußball mitlaufen gehabt, dann hatte ich die Irish geschaut und später noch Clemson. ND und Clemson waren totale Blowouts. Das Topspiel Miami - Louisville habe ich wegen UFC dann auch ausgelassen. So richtig in Stimmung bin ich auch noch nicht. Weiß eigentlich einer ob ESPN die Goal Line noch im Laufe der Saison bringt? Den konnte ich bisher nicht finden, wegen den wenigen Spielen läuft er aktuell wohl nicht, den habe ich immer sehr gerne auf dem PC nebenbei laufen gehabt.
    • Badger schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Das geht nicht nur dir so, das Interesse an College Football ist dieses Jahr im Forum so schlecht wie nie. Ich glaube wir waren gestern 3 Leute im Live Thread. So gering war die Teilnahme glaube noch nie.
      Weiss nicht wie es die anderen abwesenden sehen, aber ich komme da etwas schwerer in die Gänge nachdem noch vor paar Wochen nicht mal klar war ob Sie stattfinden wird. Andererseits waren bis jetzt nicht die Highlights zu sehen die mich motiviert hätten lange dranzubleiben.Die ACC (inkl Irish) waren bei mir noch nie die "must see" Spiele, und von den anderen conferences kommen mMn die interessanteren Spiele erst. Kanonenfutter colleges sind es mir nicht wert anzuschauen.
      So wirst du der ACC, die immer besser wird - siehe Tar Heels, Panthers, Hurricanes - aber nicht gerecht. Im Kern verstehe ich dein Argument aber, ich muss auch erst nach und nach warm werden mit der ganzen Sache. Und das, obwohl ich mich eigentlich seit Februar auf nichts Anderes mehr freue.
      Broncos & Nuggets - Mile High's pride!
    • Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
      Naja, daran erkennt man halt wie eigenständig die Conferences sind. Ausserdem waren aber halt auch die Voraussetzungen sehr verschieden, in Kalifornien zB wäre halt vor ein paar Wochen keinesfalls dran zu denken Spiele zu spielen.
      Aber was ist denn jetzt wirklich anders?
      Dass sich offizielle Vorgaben vom Bundesstaat geändert haben die das erst wieder möglich machen.
      Aber man hat doch gesagt, dass man aufgrund der Gesundheit der Spieler so handelt. Dass das nur Schall und Rauch war schockiert mich jetzt nicht wirklich, aber etwas absurd ist es schon.
      Naja, seit der Absage sind auch Schnelltests verfügbar, das geht dann schon in die Richtung.
    • Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Columbo schrieb:

      trosty schrieb:

      Die Pac-12 will nächsten Donnerstag entscheiden. Voraussichtlich Start Anfang November und Championship Game vor Weihnachten.
      Das ist nur noch lächerlich, dass es die Big-5 nicht auf die Reihe bekommen haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zu einigen. Jetzt hat man eine total zerstückelte Season, jeder macht was er will und vor allem Big Ten und Pac-12 stehen besonders dumm da, nachdem man erst die Season abgesagt hat (der Gesundheit wegen, klar) jetzt aber die Season doch vor Weihnachten durchdrückt.
      Naja, daran erkennt man halt wie eigenständig die Conferences sind. Ausserdem waren aber halt auch die Voraussetzungen sehr verschieden, in Kalifornien zB wäre halt vor ein paar Wochen keinesfalls dran zu denken Spiele zu spielen.
      Aber was ist denn jetzt wirklich anders?
      Dass sich offizielle Vorgaben vom Bundesstaat geändert haben die das erst wieder möglich machen.
      Mir fällt es auch in Week 3 schwer irgendwie Interesse an dieser College Football-Season zu entwickeln. Und wenn man sich ansieht, wie viele Spiele gestrichen, verschoben werden oder auf der Kippe stehen wächst auch die Erkenntnis, dass es sich nicht wirklich lohnt sich mit der Season zu beschäftigen, da sie wohl eh kein reguläres oder sportlich relevantes Ende finden wird.
      Das verstehe ich, als "Saison" ist das wirklich eher wackelig anzusehen. Aber für die einzelnen Teams und ihre Fans (sowie das Umfeld) doch eine gute Sache.

      Die sehr einseitigen Spiele gibt es ja zu Saisonstart meistens. Ich bin gespannt wie es dann mit den relevanten Spielen weitergeht. Wobei mein Interesse dieses Jahr recht schwach ist nachdem ich halt sehr Pac-12 orientiert bin kann ich mich aktuell noch wenig begeistern.
    • es ist schon ein wirr/warr, aber ich freue mich trotzdem auf college football.

      ich habe eigentlich in jeder power 5 conference einen liebling, so sehe ich positiv einer längeren college saison entgegen.

      zu den spielen... wenn man die sec anschaut, sind schon einige top spiele dabei. und auch in den anderen conf sind
      gute spiele am plan. es fehlen einzig die guten non conf games - aber da gibt es pro team auch nur meist eines pro jahr. die spiele
      gegen schlechte teams schau ich mir sonst auch selten an.

      also... on wisconsin (und dir restlichen lieblinge werden es hoffentlich auch richten) :)
    • Am Wochenende legt ja schon mal die SEC wieder los, das wird dann doch wieder sicherlich einige in den Gameday-Thread locken, auch wenn Bama und Georgia ja jetzt keine Gradmesser vor Augen haben. Ich für meinen Teil habe die letzten Wochen gerne eingeschalten und freue mich auf Pitt gegen Louisville am Samstag, das wird gut und spannend.

      Generell finde ich es schön, dass eben auch mal Exoten aus der Group of Five zumindest ein wenig mehr Beachtung kriegen. Louisiana nach dem Sieg bei Iowa State zum ersten Mal seit 1943 gerankt, Arkansas State schlägt Kansas State, Marshall in den Rankings. Solche Geschichten sind für mich das Salz in der Suppe und weniger die Sachen rund um die Playoffs.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3
    • Ich würde das Interesse am College Football auch nicht zwingend am Gameday Thread festmachen. Aufgrund der aktuellen Umstände und dem ganzen hin und der her der Conferences sind derzeit ggf. weniger Leute dabei. Das wird sich in den kommenden Wochen aber sicherlich wieder ändern.

      Wen jemand in diesem Jahr keine Lust auf College Football hat, kann ich das aber sehr gut nachvollziehen. Die aktuelle Lage zeigt einfach deutlich auf, dass die NCAA im Grunde keine Macht über die jeweiligen Ligen hat und somit ein koordiniertes Vorgehen quasi unmöglich ist. Dafür vertreten die über 130 FBS-Programme einfach zu viele unterschiedliche Interessen. Selbst in den einzelnen Ligen, siehe Big Ten, bekommt man das ja schon nicht hin. Während die Uni-Präsidenten gegen Spiele waren und damit auf einen Großteil ihrer Einnahmen verzichtet hätten, wollten, Coaches, Spieler und deren Eltern (nicht alle aber ein Teil) spielen. In den anderen Liegen, wie der ACC, klappt es ja auch.

      Ich hoffe nur, dass dies auch wirklich der Fall ist und nichts noch schlimmeres passiert. Daher habe ich auch noch ein mulmiges Gefühl, obwohl ich mich sehr auf den Start der Big Ten und auch der SEC freue.
      Excuses are for Losers
    • Nachdem so langsam ein "normales" Gefühl in Sachen College Football einkehrt, hier meine Top Picks für Woche 4:

      1. Florida @ Ole Miss: Kann Dan Mullen endlich das erste Mal die SEC East gewinnen? Oder gelingt Lane Kiffin der erste Upset?
      2. Louisville @ Pittsburgh: Die Panthers, bei denen Samstag ein neues Jersey vorgestellt wird, sind vor allem defensiv famos in die Saison gestartet. Hält die Serie gegen ein spannendes Team aus Louisville, Kentucky, das sich von der Niederlage letzte Woche zu erholen sucht?
      3. Kentucky @ Auburn: Das einzige Matchup zwischen zwei geranketen SEC-Teams dieses Wochende. Beide Programme gehen als Dark Horses in die Saison, inkl. spannenden Quarterbacks, die ihr Talent erst noch auf die Straße bringen müssen.
      4. West Virginia @ Oklahoma State: Die Cowboys haben ihren Star-Signal Caller verloren, die Mountaineees in Doege, James und Brown eines der vielversprechendsten QB/WR/RB-Trios. Gelingt Neal Brown ein Paukenschlag? (BONUS PICK)
      Broncos & Nuggets - Mile High's pride!
    • Von Kelce Jr. schrieb:

      1. West Virginia @ Oklahoma State: Die Cowboys haben ihren Star-Signal Caller verloren, die Mountaineees in Doege, James und Brown eines der vielversprechendsten QB/WR/RB-Trios. Gelingt Neal Brown ein Paukenschlag? (BONUS PICK)

      Als grosser Mountaineers Sympathisant hoffe ich natürlich auf eine Überraschung. Bin einfach dieses Jahr zu wenig drin um eine prediction zu dem Team abgeben zu können. Das erste Spiel war gegen eine small school Team und auch nicht wirklich aussagend, trotz blowout.
      Das Cowboys Spiel dagegen habe ich mir angesehen und war überrascht wie schwer sie sich gegen Tulan getan haben. Grundsätzlich liegt uns OSU mal gar nicht, hoffe dafür mehr auf upset. Neal Brown halte ich für einen sehr guten coach
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil: