Green Bay Packers 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AlsterBayPacker schrieb:

      JBO2811 schrieb:

      Ziel sollte es einfach sein die Division zu gewinnen und damit ein Heimspiel in der ersten Runde zu haben.
      Klar ist die D sehr erratisch - aber ich sehe in der ganzen NFC kein einziges Team ohne vergleichbare Schwächen. Insofern ist mir das
      Naja ich sehe die Saints schon ein Stück über euch.

      So optimistisch waren die letzten Wochen nicht... Gegen die Buccs und Vikings auf die Mütze bekommen. Gegen zahnlose (wegen Verletzungen) 49ers gewonnen.
      Und die Texans sind ja nun grad auch nicht nicht "the yellow from the egg".

      Aber ich lasse mich gern positiv überraschen, da ich sehr mit den Packers sympatisiere. :thumbup:
    • Wenn wir bei wünsch dir was wären, würde ich mir ein Team wünschen das in den großen Spielen mithalten kann. Und da hat mir das Bucs Spiel wieder den Zahn gezogen. Und daher bin ich lieber etwas pessimistisch und lasse mich positiv überraschen
      Das wir ein gutes Team haben sehe ich aber genauso
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • SB7 schrieb:

      Naja ich sehe die Saints schon ein Stück über euch.
      ... die wir aber bereits geschlagen haben, was in Sachen Tie-Breaker durchaus von Bedeutung sein kann.
      In der ganzen NFC fällt mir kein einziges Team ein, dass in dieser Saison nicht schon ein oder zwei Mal totalen Murks gespielt hat. Insofern bleibe ich dabei, dass unser ZIEL der #1 Seed sein muss, obwohl im Moment Saints und Bucs ohne Zweifel etwas besser aussehen...
    • AlsterBayPacker schrieb:

      dass in dieser Saison nicht schon ein oder zwei Mal totalen Murks gespielt hat
      oft ist es ja einfach so, dass der eine HC einen besseren spielplan für den gegner hat bzw genau den richtigen gefunden hat.
      klar... gegen uns war es für tampa ein leichtes, einfach laufen.
      aber bei saints gg bucs... ich glaub, da hatten die saints einfach bessere vorarbeit geleistet.

      aber man sieht auch, es geht nicht immer gleich, weil jeder seine anpassungen macht. nur wenn man den gegner vorab in
      den bauch schaut, kommt sowas wie saints/bucs usw raus
    • Selbstläufer ist es doch im Grunde nie...
      Wenn unsere Ofense die PS auf die Straße bekommt, dann sollte am Ende ein W rauskommen.

      Das Bak wieder dabei ist und Aaron Jones nochmal ein Stück fitter als schon beim letzten Spiel, dürfte da helfen.

      Freue mich auf ein gutes Spiel und hoffe wie immer auf einen Sieg

      GO PACK :bier: :football:
      Packers are the Best....and thats the bottom line, cause stoni said so.... :mrgreen:
    • stoni 3:16 schrieb:



      Das Bak wieder dabei ist und Aaron Jones nochmal ein Stück fitter als schon beim letzten Spiel, dürfte da helfen.
      ich denke AJ wird uns wieder mächtig impact bringen. mMn hat man seinen Ausfall deutlich gespürt (ob sich das auf eine mögliche Vertragsverlängerung auswirkt ?( )

      Vorallem bin ich mal gespannt wie und ob Adams heute wieder gefühlt 90% der offense ausmacht oder Rodgers den Ball wieder mehr verteilt, auch ohne Lazard.

      ich bin gespannt! Auf einen Sieg und einen schönen Football Abend :rockon:
    • Ich erwarte ehrlich gesagt nicht weniger als einen Sieg mit min. 2 TD Unterschied. Das muss gegen ein Team wie JAX möglich sein.

      GO PACK GO!
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Habe es heute mitbekommen :marge
      wieder eine der Legenden nicht mehr unter uns. Muss schon eine ziemlich coole Socke gewesen sein, der golden boy
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • Mal kurz zu King. Glaube nicht das wir ihn noch lange in Green Bay sehen. Zu verletzungsanfällig und dann auch nicht gut genug. Wird Zeit mal wieder einen CB zu draften :evil:
      So jetzt aber erstmal die Jags heute :rockon:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Gutes Pferd springt nur und so weiter. Mehr schreibe ich zu diesem Spiel heute nicht :madfan:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Von der Offense, die in den ersten Spielen wie eine Offenbarung aussah, ist nicht mehr viel übrig. Kommt sie ins Stottern, stotterts den Rest des Spiels.
      Von der letztjährigen Defense scheint auch nicht mehr viel übrig. Die DL lässt sich rumschubsen und die Smiths sind gloryhunting, anstatt ihre lanes zu bespielen. Erinnerungen an Clay werden wach.

      Die Defense kann durch die Bank physisch nicht mithalten. closing speed ist ligaweit einer der schlechtesten. Dem Gegner mal den Ball aus der Hand schlagen, wie es gegen Adams heute gemacht wurde, wird man bei uns nicht sehen. Da kann sich ein Receiver in der Mitte des Feldes vorher noch umschauen und umdrehen und oft dem ersten tackler noch ausweichen. Und die tackles dann auch nicht mit Wucht, sondern am liebsten mit "an den Gegner dranhängen" und sich noch 3 yards mitschleifen lassen. Es ist, was das footballerische Fundament angeht, echt ein Trauerspiel.

      Das Team hat sich jetzt gegen die Vikings und die Jags körperlich ausspielen lassen und die Teams werden weiter mit der Einstellung gegen uns ins Spiel gehen, uns herumschubsen zu können. Solange bis wir es nicht mehr zulassen
      -----------------
      Team Goff
      Anakin rettete die Jünglinge vor einem Leben als Weltraumterroristen!
    • Positiv: Win

      Negativ: Alles andere. Einfach nur sauschlecht aus allen Perspektiven. Jede andere Mannschaft (ausser die Jets) haette uns heute gedemuetigt.

      Und das Uebelste ist, dass wir mit diesem Gewuerge auch noch aktuell den #1 Seed in der NFC haben. Das duerfte sich aber schnell erledigt haben, wenn die Performance so anhaelt.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Ich hatte den Eindruck man hat den Gegner extrem unterschätzt. So schlecht kann man sonst nicht spielen.
      Ansonsten bin ich bei @Doylebeule. Physical zu sein reicht gegen uns.
      Nächste Woche wird es dann entweder richtig gut oder totale Scheisse. Bin gespannt
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • WolfsburgerJung schrieb:

      Champions gewinnen solche Spiele... :tongue2:
      is das gleiche wie, als wenn man sagen würde, dass uns unsere D heute den sieg gerettet hat! als wir den stop brauchten, hat sogar gary auf seine alten tage noch mal n sack ausgepackt....

      ansonsten...oh mei oh mei. diese D würde mich nicht mal früh auf dem weg zur arbeit tackeln können. und da bin ich schon mehr als lustlos drauf; würde denen aber trotzdem noch ausweichen können.
      außer JK Scott vielleicht
      "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"
    • Puh ... a Win is a Win, oder so ähnlich 8| ;)

      Das es kein Selbstläufer werden wird war klar, aber so ein Gewürge gegen ein in der Ofense eher harmloses Team - das wirkt erstmal.

      Die von mir erhofften PS hat unsere O so gut wie nie auf die Straße gebracht, wenige Lichtblicke wie der TD von MVS mal ausgenommen.

      Und obwohl die Jags wie gesagt relativ harmlos waren, haben wir sie toll im Spiel gehalten durch das ST, 2 Turnover und auch die dumme Strafe kurz vor der HZ, wo man statt TD dann das FG kicken musste.
      Zur Krönung schafft man am Ende nicht das eine Yard beim 3. und muss zittern das Spiel noch zu verlieren...hier kann man Garry noch positiv hervorheben.

      So eine Leistung gegen die Colts und wir müssen nicht zittern, weil es dann deutlich wird - gegen uns :rolleyes: X/

      Bin gespannt wie wir uns präsentieren werden.
      Bis dahin freuen wir uns über 7:2 :football:
      Packers are the Best....and thats the bottom line, cause stoni said so.... :mrgreen:
    • noch ein Nachtrag: Rodgers wird es auf seine alten Tage nicht mehr lernen, aber seine Körpersprache ist unter aller Sau. Kein negatives play ohne seinen Ausdruck, als hätte man ihm gerade persönlich etwas angetan. Es fliegen Bälle in den Dreck und immer scheint es der Receiver zu sein, der irgendwas falsch gemacht hat. Jedes verdammte mal. Seine eigene Leistung ist meilenweit davon entfernt, so auftreten zu können.

      Er muss sonst ein super Typ sein. Ansonsten hätten sie ihn schon 10mal gelyncht.
      -----------------
      Team Goff
      Anakin rettete die Jünglinge vor einem Leben als Weltraumterroristen!
    • Ich bin ja auch gerne am kritisieren was die D betrifft aber :


      Packerswire schrieb:

      It certainly wasn’t a dominant performance from Mike Pettine’s defense, especially against a rookie quarterback, and Jaguars running back James Robinson rushed for 109 yards. But the Packers were certainly good enough on defense. The Jaguars offense only scored 13 points, and seven came on a 16-yard touchdown drive following a turnover. The defense delivered a takeaway, setting up a field goal. Jake Luton passed for only 169 yards on 35 attempts, and despite not having Jaire Alexander or Kevin King, the Packers gave up just one passing play over 20 yards. More importantly, the pass-rush came alive late and slammed the door shut on the win, delivering back-to-back stops with the Packers up four points in the fourth quarter.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum nach diesem Spiel in dieser Vehemenz auf der D herum gehackt wird. Natürlich war da auch wieder Schatten dabei und es gibt jetzt nichts wodurch man hoffen könnte, dass sie demnächst dominieren, aber nur dieses Spiel betrachtend hat sie getan und erreicht was es braucht. Wenn die O halbwegs geliefert hätte, wäre das gestern Haushoch für uns ausgegangen.

      Die D hat gestern 13 Punkte zugelassen. Davon 7 nach einer Int mit 15 Yards to go.
      Von 11 Drives sind nur 3 zu Punkten umgemünzt worden (inkl. des einen TD nach Int). Das ist sehr ordentlich.

      EDIT: Zu langsam getippt für den @Ausbeener

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pinni ()

    • Pinni schrieb:

      Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum nach diesem Spiel in dieser Vehemenz auf der D herum gehackt wird. Natürlich war da auch wieder Schatten dabei und es gibt jetzt nichts wodurch man hoffen könnte, dass sie demnächst dominieren, aber nur dieses Spiel betrachtend hat sie getan und erreicht was es braucht. Wenn die O halbwegs geliefert hätte, wäre das gestern Haushoch für uns ausgegangen.
      100 % agree!
      Gegen die #31Defense der NFL darf man mehr erwarten. Wetter hin und Wetter her. Das war zu wenig, zu unkreativ und zu viele Fehler.
      Matt LaFleur hat nach dem Spiel mal wieder die Einstellung der Spiele kritisiert, wie auch nach der Niederlage gegen Tampa. Bye Weeks scheinen uns einfach nicht zu liegen, auch wenn es nur eine Mini-Bye war.

      Positiv muss man MVS erwähnen. Nachdem Adams gestern nicht seinen besten Tag hatte, hat zumindest MVS ein gutes Spiel für einen #2 WR gemacht. Wenn Lazard zurückkommt und MVS die Form halten kann, wäre das ganz nice.
    • Da bin ich vielleicht ein bischen prisoner of the moment, Ich werde es nicht abstreiten. Wenn die Offense mit einem 3'n'out rausgeht, dann ist das Elend schnell zu Ende, während sich der "Misserfolg" der Defense so streckt. Rein von den Punkten war die Defense nicht schlecht, sie hat aber schon schlecht ausgesehen bei dem was sie gemacht hat. Die Kritikpunkte bleiben ja. (tackling!!!, lane responsibility, pass rush)
      -----------------
      Team Goff
      Anakin rettete die Jünglinge vor einem Leben als Weltraumterroristen!
    • JBO2811 schrieb:

      Matt LaFleur hat nach dem Spiel mal wieder die Einstellung der Spiele kritisiert, wie auch nach der Niederlage gegen Tampa
      Eigentlich muss man eher das Spiel gegen die Viks dazunehmen. Das war auch so ein Spiel, wo wir ganz schlecht rein gekommen sind. Und da der Gegner stärker war, hat es da nicht gereicht.

      Vielleicht mal noch paar Worte zur Verlängerung von Bakh. Ich glaube das er den Vertrag verdient hat, ist unbestreitbar. Das bedeutet für mich allerdings, das Williams, King und Linsley keine Zukunft in GB haben. Jones wird man vielleicht noch irgendwie in den Cap pressen können.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)