Carolina Panthers 2020

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die neue Saison steht an und man erwartet von den Panthers nicht unbedingt den Superbowl. Schauen wir uns das Team mal an:

    -Bei den Spezialisten sind wir trotz des Ausfalls von P Pallardy nicht zu schlecht aufgestellt. Da mache ich mir keine Sorgen.

    -Die O-Line ist ein großes Fragezeichen. Die Tackle Moton und Okung sollten ganz solide sein, C Paradis war letztes jahr richtig schlecht, waren hoffentlich nur Nachwirkungen der Verletzung, und wer jetzt Guard spielt weiß ich gar nicht so genau.

    -Was der Quarterback dahinter so wirklich kann, weiß man auch nicht so genau. Ich erwarte mir aber ein Upgrade gegenüber Kyle Allen.

    -Wirklich gut sieht es auf den Skillpositionen aus. Zu CMC muss man nichts sagen und das WR-Trio Moore, Anderson und Samuel sollte auch so einiges reißen. Außerdem erhoffe ich mir dieses Jahr den Durchbruch von TE Thomas, der die letzten beiden Jahre hinter Olsen gut gelernt haben sollte.

    Insgesamt könnte das unter dem neuen OC Brady eine spannende Offense werden.

    -Die D-Line könnte auch was reißen. Rookie Brown sollte sofort impact haben, die Rückkehr von Short so einiges bewirken, dazu Burns in seinem zweiten Jahr und auch der Rest der Line sieht nicht so übel aus.

    -Auf LB wird man natürlich Luke Kuechly vermissen. Das ist jetzt die Gelegenheit für Thompson zu zeigen, dass er sein Geld wert ist.

    -Bei den DBs sollten die Safetys Burris und Boston zumindest solide sein, richtig Sorgen macht mir die Cornerback-Position. Jackson bringt zwar die Athletik für einen CB1 mit, aber ob er wirklich in der Lage ist Thomas, Jones und Godwin zu stoppen bezweifel ich sehr. Dahinter gibt es dann noch Eli Apple und zwei Rookies. Nicht sehr vertrauenerwckend.

    Neun Rookies stehen defensiv im Kader, eine Menge Arbeit für DC Snow daraus eine funktionierende Einheit zu formen.

    Auf seinen bisherigen Stationen in Temple und Baylor hatte Rhule in der ersten Saison Records von 2-10 und 1-11. Da sollte man nicht erwarten, dass die Panthers unter seiner Führung im ersten Jahr viele Spiele gewinnen. Ich gehe von einigen High-Scoring-Spielen und 1-7 Siegen aus, wobei ich mit 5 schon sehr zufrieden wäre. Ist eben eine Umbruchsaison.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erzwolf ()

  • Gameday!

    LG Dennis Daley wird nicht spielen, dafür rückt Michael Schofield nach. CB Eli Apple ist auf IR, da startet dann mit Troy Prode mal ein Viertrundenrookie.

    Ich hatte die Woche mal eine 35.56 Niederlage getippt, aber ich fürchte, da war ich etwas zu optimistisch. So früh in der Saison kann die Offense mit neuem System und QB noch nicht so schlagkräftig sein. Also drücken wir mal die Daumen, dass es nicht allzu schlimm wird.
  • 35:56 Niederlage? Ich glaube beide Os werden die 35 nicht erreichen. Unserer D traue ich da doch deutlich mehr zu.
    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
  • Erzwolf schrieb:

    DonFranco schrieb:

    Unserer D traue ich da doch deutlich mehr zu.
    Ich lasse mich gerne positiv überraschen.
    Ich bin allerdings immer noch geschockt, dass du bei einer Niederlage mit nem 50 Burger von zu optimistisch sprichst. Deshalb hab ich auch nachgefragt, ob dein Tip wirklich 35:56 heißen sollte.
    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
  • DonFranco schrieb:

    Ich bin allerdings immer noch geschockt, dass du bei einer Niederlage mit nem 50 Burger von zu optimistisch sprichst. Deshalb hab ich auch nachgefragt, ob dein Tip wirklich 35:56 heißen sollte.
    Der Optimismus bezog sich auf die 35 Offensivpunkte. Ich glaube zwar, dass wir da eine sehr nette Offense haben, vermute aber, dass sie noch ein paar Spiele brauchen wird, um zusammenzuwachsen. An die Defense glaube ich dagegen diese Saison so gar nicht. Ich sehe da zwar viel Talent, aber sehr wenig Erfahrung. Das war ja schon letztes jahr nicht toll und dieses Jahr ist zwar Short wieder fit, aber mit Kuechly und Bradberry sind zwei echte Stützen nicht mehr im Team. Whitehead auf MLB ist nicht mehr als Durchschnitt und bei den Cornern gruselt es mich fast schon ein wenig. Würde mich wirklich nicht wundern, wenn wir dieses Jahr den einen oder anderen 50 Burger kassieren.
  • Die Panthers haben das gezeigt, was man in dieser Saison von ihnen erwarten kann. Eine anfällige Defense und eine Offense, die uns im Spiel hält. Dann kommen solche Spiele mit vielen Punkten bei raus, von denen man auch ein paar gewinnen kann. Gegend ie Top-Offenses der Liga wird das aber nicht reichen, um auf Augenhöhe mitzuhalten. Aber immerhin, ich hab schlimmeres befürchtet.

    Defensiv hat mich die D-Line enttäuscht. Ich habe da keinerlei Druck auf Carr gesehen. Und das Spiel gegen den Lauf ist im Vergleich zum letzten Jahr auch nicht wirklich besser geworden. Da wartet noch viel Arbeit auf Phil Snow. Von den Rookies gefiel mir Jeremy Chinn am besten.

    Offensiv sah das schon ganz ordentlich aus. Robby Anderson präsentierte sich als echte Verstärkung im WR-Corps. Die O-Line machte auch einen ordentlichen Eindruck und QB Bridgewater mit einem soliden ersten Spiel für die Panthers. Darauf kann man aufbauen.

    Positiv aufgefallen ist mir noch Pharoo Cooper als Returner, Da scheinen wir endlich jemanden für die Position gefunden zu haben.

    Diskutiert wird nach dem Spiel natürlich die 4th and 1 Situation am Ende des Spiels, in der Armah und nicht CMC den Ball bekam. Ich fand den Call jetzt nicht so verkehrt, ist eben eine klassische FB-Situation und CMC war letztes Jahr in solchen Situationen auch nicht immer erfolgreich.
  • Ich habe kein Problem mit dem 4th and 1 Call an sich, fand aber das Playcalling in dem Drive an sich nicht berauschend. Ich verstehe durchaus das Interesse dem Gegner wenig Zeit zum Antworten zu geben, aber ich hätte mir da was anderes als 4 Läufe gewünscht.

    Ansonsten hatte CMC 3 Chancen das 1st Down zu erzielen, daher konnte man beim 4th auch was anderes versuchen. Und der FB Dive ist dafür ja eigentlich ein klassischer Spielzug.
    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
  • LG Dennis Daley, DT Kawann Short und DE Yetur Gross Matos werden am Sonntag nicht spielen. Daley fehlte schon letzte Woche mit einer Knöchelverletzung, das konnte die O-Line gut kompensieren. Gross-Matos hat sich im Training eine Gehirnerschütterung zugeszogen, hatte gegen die Raiders aber auch nur 8 Snaps. Der Ausfall Shorts mit einer Fußverletzung macht da doch mehr Sorgen, auch wenn seine Leistung vergangene Woche nicht gut war. Keine Ahnung, ob das schon mit der Verletzung zu tun hatte. Aber für die zuletzt enttäuschende D-Line ist das ein Rückschlag.

    Gegen die Buccaneers sind die Panthers, wie eigentlich in jedem Spiel diese Saison, der Außenseiter. Die Leistung gegen die Raiders war aber besser als erwartet und ich glaube nicht, dass die Bucs so gut sind, wie sie in der Offseason gehypt wurden. Vielleicht gelingt ja die Überraschung.
  • Die erste Hälfte war nix, aber wenigstens hat man nach der Halbzeit, als die Buccaneers das Spielen eingestellt hatten, ein bisschen Leistung gezeigt. Natürlich hätte man ohne die Turnover dichter dran sein können, auf der anderen Seite hat Tampa Bay auch Chancen liegen gelassen, durch die das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen wäre.

    -Was sollte der Fakepunt bei 4th and 2 an der gegnerischen 37? Kein Team puntet in der Situation, wenn es gerade mit 14 Punkten hinten liegt. Der Fake war so leicht zu durchschauen, dass er nie zum Erfolg hätte führen können. Ganz übler Call.
    -Bridgewater wurde fünfmal gesackt, im Gegenzug konnten wir Brady einmal unter Durck setzen (immerhin ein Pressure mehr als letzte Woche). Die Lines sind weiterhin ein großes Problem.
    -Burns ist mir ein paarmal mit guten Aktionen aufgefallen, als einziger der ganzen Defense.
    -Moore und Anderson mit jeweils über 100y Receiving, Samuel hatte eher im Laufspiel seine Momente.
    -CMC zwei TD und dann verletzt raus. Es soll wohl nicht allzu schlimm sein, nach dem MRI weiß man aber mehr. Sein Ersatz Mike Davis konnte hintenraus mit einigen gefangenen Checkdown-Pässen noch gut Yards machen.

    Nächste Woche geht es nach LA zu den Chargers. Klingt auch nicht unbedingt so, als würden wir da gewinnen.
  • Buccaneer schrieb:

    Hm... Könnten die Panthers damit vllt im Rennen um Lawrence sein?
    Der Gedanke kam mir auch schon, auch wenn das aus Teamkreisen natürlich ganz anders klingt. Ist wahrscheinlich auch noch zu früh, aber wenn man bei McCaffrey Rückkehr immer noch bei 0 Siegen steht, sollte man da mal ernsthaft drüber nachdenken. Auch wenn Teddy jetzt nicht ganz schlecht ist, in die Regionen von Lamar, Mahones und Co wird der in seiner Karriere nicht mehr vorstoßen.
  • Short und Daley werden wohl weiter fehlen, Gross Matos kehrt dagegen zurück. Ein kleines Fragezeichen steckt noch hinter dem Einsatz von Okung und auf jeden Fall nicht dabei ist McCaffrey.

    Ich sag mal so, dass sieht nicht so gut aus. Vielleicht verteilt Rookie Herbert bei seinem zweiten Start ja das ein oder andere Geschenk an die Panthers, sonst dürfte Niederlage Nr. 3 anstehen.
  • Sp fühlr sich also dieses gewinnen an. Hatte das schon ganz vergessen. War aber doch ganz einfach, man darf nur CMC nicht spielen lassen und schon läuft es. Jetzt liegen die Panthers nur einen Sieg hinter dem Divisionsführenden und sind gleichauf mit den Saints. Da ist noch alles drin für den Superbowl. :mrgreen:

    Ok, ernsthaft:

    -Vielen Dank an die Chargers für die vielen Fehler, die diesen Sieg überhaupt erst möglich gemacht haben.

    -Die Defense hat gegenüber dem letzten Spiel ein wenig zugelegt. Ich mag da vor allem DE Brian Burns und Rookie S/LB Jeremy Chinn nennen. Es gab sogar die ersten Sacks der Saison und ein paar Turnover. Die Aufgabe gegen den Rookie-QB war aber auch einfacher als gegen den "GOAT". Aber immer schön, wenn man Entwicklung sieht.

    -Offensiv war das gestern eher mäßig. Man ist zwar aus guter Feldposition gut in die Red Zone gekommen, aber da war man dann mit dem Latein komplett am Ende. Das sah teilweise so aus, als wollte man gar nicht in die Endzone. Den einzigen TD macht man auch nur durch das geschenkte erste Down beim Fieldgoalversuch. Insgesamt wirkte das Angriffsspiel der Panthers sehr konservativ. Positiv fand ich in der ersten Hälfte, dass Laufspiel auf mehrere Schultern zu verteilen. Warum Reggie Bonnafon aber nach zwei guten Läufen nicht mehr ran durfte, ist mir ein Rätsel.

    -Ein Extralob geht an die Special Teams. Joey Slye versenkt 5 von 5 Fieldgoals und LS J.J. Jansen mit einer tollen Aktion beim letzten Punt.

    Nächste Woche kommen die Cardinals, die gerade eine Niederlage gegen die auch lange sieglosen Lions einstecken mussten. Die werden Motivation mitbringen. Dafür dürfen dann auch wieder ein paar Zuschauer ins Stadion, 7% der maximalen Auslastung sind erlaubt.
  • Gameday!!! Ist momentan ja leider nicht so selbstverständlich.

    DT Kawaan Short ist wieder fit, das gibt der D-Line hoffentlich noch etwas Wumms um den Trend von letzter Woche fortzusetzen. CB Donta Jackson kann nach seiner im letzen Spiel erlittenen Zehverletzung auch wieder spielen, außerdem wurde CB Eli Apple von der IR aktiviert. Fraglich ist dagegen der EInsatz von LB Tahir Whitehead. Fraglich ist auch der EInsatz von LT Russell Okung, was eine erhbeliche Schwächung wäre, LG Dennis Daley soll wohl wieder fit sein, wird sich aber wohl erstmal mit der Backup Rolle begnügen müssen.

    Ich glaube heute nicht an den zweiten Saisonsieg. Die Cardinals haben letzte Woche überraschend gegen die Lions verloren und werden diese Scharte wett machen wollen. Da werden die Panthers nicht soviele Geschenke bekommen wie letzte Woche. Ich hoffe auf ein paar sichtbare Fortschritte der Defense und dass die Offense uns möglichst lange im Spiel hält. Wäre ja schön, wenn man als Panthers-Fan ein bisschen Freude am Spiel hat, wer weiß, ob es nächste Woche eins gibt. Übrigens sind heute auch wieder 7% oder 5-6k Zuschauer zugelassen.
  • Schöner Sieg, und diesmal auch verdient. Vor 2 Wochen hätte ich nie und nimmer gedacht, dass wir jetzt bei 2-2 stehen, aber die Mannschaft hat sich echt gemacht. Vor allem in der Defense kann man Fortschritte erkennen. Aber auch die O-Line hat heute keinen Sack zugelassen. Außer ein paar Strafen zuviel habe ich nichts zu meckern. Das war prima.
  • Morgen wird der dritte Sieg in Folge gegen die noch sieglosen Falcons eingefahren, dann liegt man mit TB und je nachdem was NO macht auch mit denen gleichauf im Kampf um die Divisionsspitze. Auf einmal scheint es auch möglich zu sein, in die Playoffs...

    STOP

    Zugegeben, das letzte Spiel gegen die Cardinals war das beste, was man seit langer Zeit von den Panthers zu sehen bekommen hat und nach dem ersten Viertel der Saison mit einem ausgeglichenen Record dazustehen ist besser als man erwarten konnte. Aber es liegt noch ein weiter Weg vor der Mannschaft, bevor man das Wort Playoffs auch nur in den Mund nehmen darf. Es war nur ein gutes Spiel gegen eine Team au sdem Mittelfeld der Liga. Diese Leistung muss man erstmal bestätigen und langfristig etablieren können. Gerade bei der unerfahrenen Defense sind da noch Rückschläge zu erwarten. Außerdem sind die Falcons besser als ihr Record vermuten lässt. Gegen die Panthers geht es für Coach Quinn schon um den Job und es wird sich zeigen, ob er die Mannschaft noch hinter sich hat. Wenn ja wird das ein heißer Tanz und selbst wenn nicht, darf man nicht erwarten, dass sie jedes Mal im letzten Quarter einen Sieg noch aus den Händen geben.

    Gut schaut es für Carolina auf dem Injury Report aus. Von den aktiven Spielern fehlt lediglich CB Apple, der sich nach den verpassten ersten drei Spielen wegen einer Oberschenkelverletzung nun den anderen Oberschenkel kaputt gemacht hat. RB Reggie Bonnafon gesellt sich mit der gleichen Verletzung zu CMC auf die IR, deshalb wäre es wünschenswert, wenn sich der stark spielende Mike Davis nicht auch noch verletzen würde. Wenn die Falcons die richtige Reaktion auf die vier Niederlagen zeigen, erwarte ich eine Niederlage für die Panthers, Aber wenn es in Atlanta knirscht, sollte Carolina gut genug sein, um das auszunutzen. Ich bin gespannt.
  • Buccaneer schrieb:

    Da können wir das wohl durch Atlanta ersetzen
    Bei der Qualität, die ich gestern im Kader der Falcons gesehen habe schwer vorstellbar, dass sie diese Saison nichts mehr reissen. Zumindest wenn sie besser gecoacht werden als gestern.


    Wenn der Gurley gedurcht hätte, hätte er unsere Rushdefense in Grund und Boden gerannt. Zum Glück haben es die Falcons nach dem erfolgreichen Eröffnungsdrive immer wieder durch die Luft probiert, wo die Panthersdefense gegenhalten konnte. So wurde aus dem schnellen 0:7 ein 20:7 zur Pause.

    Die Panthers Offense mit einer der besten ersten Halbzeiten in der Teamgeschichte, vor allem durch die Luft ging richtig viel. In der zweiten Halbzeit war das von den Zahlen her nicht so beeindruckend, aber da gab es viele erlaufene First Downs, die die Uhr gemolken haben. Und ganz wichtig zum zweiten Mal in Folge keinen Sack zugelassen. Cam Newton heult bestimmt gerade, so einen Luxus hatte er als QB in Carolina, glaube ich, in der ganzen Karriere nicht gehabt.

    S Justin Burris durfte diese Saison zurecht schon einiges an Kritik einstecken, aber gestern hat er die spielentscheidende Interception gefangen.
    RB Mike Davis zeigte wieder mal, dass er mehr ist als nur ein Back Up. Ich hoffe er bekommt auch noch Snaps wenn CMC demnächst wieder da ist.
    Leider mussten die DE Brian Burns, Yetur Gross Matos und CB Donte Jackson verletzt raus. Jackson jetzt schon das dritte Spiel in Folge mit einer Zehenverletzung. Vielleicht sollte er das Ding mal auskurieren und nicht Mittwoch schon wieder auf dem Trainingsplatz stehen.
  • DT Kawaan Short wird an der Schulter operiert und fällt den Rest der Saison aus. Schon die zweite Saison in Folge, die der aktuell teuerste Spieler im Kader größtenteils verpasst. Man hat eh nicht den Eindruck, dass er nochmal an die Leistungen aus der Zeit seines Rookievertrags anknüpfen kann.

    Außerdem trainieren die Panthers jetzt unter verschärften Bedingungen, weil ein Falcons D-Liner positiv auf Covid getestet wurde und die Gefahr besteht, dass sich ein Panthers Spieler am Sonntag angesteckt haben könnte. Also Maske auf beim Training und kein Gruppenkuscheln in der Muckibude mehr.
  • Heute soll also wohl doch Gameday sein, obwohl diese Woche mit BackUp-Center Tyler Larsen ein Spieler auf die Covod-Liste gesetzt wurde.

    Anfang der Woche war ich das erste Mal diese Saison optimistisch das nächste Spiel zu gewinnen. Das hat sich mittlerweile wieder gelegt, da ich den EIndruck hatte, dass die Woche nicht so gut lief. Rookie-DE Yetur Gross-Matos kam mit einer Knöchelverletzung auf IR, Kawaan Short ja auch mit einer langfristigen Schulterverletzung. Dente Jackson, Zack Kerr und Curtis Samuel sind fraglich für das Spiel. Das sind schon fast zu viele Verletzte für ein Team mit so geringer Tiefe wie die Panthers.

    Schade eigentlich, sind die Bears doch eigentlich ein Team, dass den Panthers liegen könnte. Chicagos Offense gehört nicht zur Spitze der Liga, was unserer jungen Defense entgegen kommen dürfte. Gespannt bin ich wirklich, wie sich unsere Offense, insbesondere die zuletzt starke O-Line gegen die bockstarke Bears-Verteidigung schlägt.

    Sollte auf jeden Fall ein interessantes Spiel werden.
  • Das war so ein Spiel, bei dem ein Spieler wie McCaffrey den Unterschied hätte machen können, weil er eben die 1 bis 3 Big Plays kreieren kann, die gestern gefehlt haben.

    Insgesamt bin ich mit der Leistung gestern nicht unzufrieden. Nach dem miesen Auftakt ist man das ganze Spiel hinterher gerannt und hatte den Ausgleich bis zum Schluß in Reichweite. Die Bears-Defense ist nunmal bockstark und da werden noch ganz andere teams ihre Probleme mit haben. Vor allem können sie mit 4 D-Linern beständig Druck auf den QB aufbauen, eine Fähigkeit, die der Panthers-Defense noch fehlt. Offensiv musste Teddy viel improvisieren, was naturgemäß nicht immer klappte.

    Alles in allem aber eine Leistung, mit der ich gut leben kann. Man hat gegen ein Playoff-Team mit einem Score verloren, das hatte ich mir vor der Saison schlimmer vorgestellt. Nächste Woche kann man dann versuchen die Saints ein wenig zu ärgern.
  • Erzwolf schrieb:

    Das war so ein Spiel, bei dem ein Spieler wie McCaffrey den Unterschied hätte machen können, weil er eben die 1 bis 3 Big Plays kreieren kann, die gestern gefehlt haben.
    Interessant, ich hatte beim Anblick der statlines eher gedacht, dass es scheinbar wirklich mehr aufs scheme als auf den player ankommt.

  • Lion02 schrieb:

    Interessant, ich hatte beim Anblick der statlines eher gedacht, dass es scheinbar wirklich mehr aufs scheme als auf den player ankommt.
    Welche Statlines sind das genau? Wenns um die Spiele dieser Saison mit und ohne CMC geht, sind die nur schwer zu vergleichen, was nicht an der Abwesenheit von CMC liegt. Da hat das ganze Team in den letzten drei Spielen enorme Fortschritte gegenüber Week 1-3 gemacht. Außerdem hat Mike Davis wirklich einen hervorragenden Job gemacht, hart gepusht und noch viele yards after contact gehöt. Aber er hat nicht den Speed eines McCaffrey, um das Ei mal 50y weit in die Endzone zu tragen. Und genau so ein play hat den Panthers gestern gefehlt.