Buffalo Bills 2020

  • Denke die Vetragsverlängerung des Positionsübergreifend besten Spielers der Bills ist ein guter Zeitpunkt den Season Thread zu eröffnen


    https://sports.yahoo.com/bills…FeIKmAnL04sBmvZ6K19HO0tIt


    Die Bills haben in den letzten Jahren/Jahrzehnten einige All Pro Caliber Corner gehen lassen (Gilmore war der letzte). Die extension für White zeigt, dass in Buffalo "endgültig" andere Zeiten angebrochen sind :)
    Das Trainer Team und das FO hat in den letzen 3 Jahren einen bemerkenswerten Job gemacht was Rosterbuilding und Spielerentwicklung angeht. Ich war Anfangs eher Kritsich gegenüber Mc Dermott, aber habe meine Meinung zu ihm gerne geändert.


    Einschätzung zur anstehenden Season folgt die Tage...

    Einmal editiert, zuletzt von Thurman34 ()

  • Einschätzung zur anstehenden Season folgt die Tage...

    Darauf freue ich mich. wenn es heuer klappt mit der Krone der AFC East, so wäre es die Erste seit 1995. :eek:

  • So !
    Wie soll man als langjähriger Bills Fan so eine Saison angehen? Die Erwartungen sind imo zu recht so hoch wie lange nicht mehr. Das Roster hat Top Spieler die zum Teil selbst aufgebaut wurden und im richtigen Maße durch Trades ( S.Diggs) und FA Pickups in der Offseason 20 aber auch schon 19 verstärkt wurde. Und das ganze ohne Kopflos zu werden bezüglich Cap.
    Viele Experten seien es Old Schooler oder Analytic Nerds bescheinigen den Bills ein Top 5 Roster mit einer Einschränkung und die heißt J. Allen. Auf der vermutlich wichtigsten Einzelposition die es in einem Team Game geben kann, haben die Bills ein großes Fragezeichen am Start. Er hat alle pyhsical Tools und ist ein Spieler der einen fesselt, sei es aufgrund von Highlight Plays oder aufgrund der Phasen wo er alle Kritiker bestätigt die ihn von Tag 1 für keinen 1st Round QB gehalten haben. Ich gehörte und gehöre immer noch zu der Gruppe... Wenn Allen es schafft im dritten Jahr konstanter zu werden mehr QB und weniger Gamer zu sein und vor allem seine ursprüngliche Stärke der deep Ball ins Repertoire (zurück) kommt, die Defense das Level einigermaßen halten kann, Diggs einschlägt und der Injury Bug erneut nicht brutal zuschlägt ist die AFC East Krone drin, WC ist ein muss, alles andere wäre eine herbe Enttäuschung.
    Die Pats werden wieder mitmischen B.B ist imo der Garant dafür.
    Die Schedule ist Anfangs leicht bis Mittel und mit Jets Week 1 und Fins Week 2 ist ein 2:0 Start Key. Dann wird es härter und hinten raus sehr schwierig.
    Ich bin langsam aber sicher doch wieder bereit für Football , aber wenn ich am Sonntag das Bills Stadium ohne Bills Fans sehen werde wird das schon erst mal mehr als komisch. Aber was solls :)
    Let's do this
    GO BILLS!

    Einmal editiert, zuletzt von Thurman34 ()

  • Ziemlich souveräner Sieg, trotz viel zu vieler Fehler und leider viel zu vieler Verletzungen (gleich 3 LB).
    Scheinbar lief es zu Beginn mit voller Konzentration zu rund und man ist etwas nachlässig geworden, wobei sich die Jets Defense im Laufe des Spiels wohl auch besser auf die Bills Offense eingestellt hat, aber eigentlich sollten/könnten locker 10 Punkte mehr auf der Habenseite stehen. Man sieht aber schon eindeutig das die Offense viel mehr Optionen bietet, wenn sich das ein wenig eingespielt hat wird man Allen hoffentlich nicht mehr so oft laufen lassen (müssen), sondern entweder nur gut designed oder eben weil die gegnerische D aus dem Spielzug heraus die Möglichkeit bietet. Mit der Defense kann man sehr zufrieden sein, ein big play ist immer mal möglich. Hier gilt einfach zu hoffen das die Verletzungen von Edmunds und Milano nicht von längerer Dauer sind.


    PS: Mit K Tyler Bass bin ich nachsichtig, schön das er nach den beiden Fehlversuchen noch zweimal getroffen hat. Schön auch das Spieler wie DT Justin Zimmer vom Practice Squad gleich Teil des Gameplans sein können und nicht nur als Notnagel am Gameday dabei sind.

    Einmal editiert, zuletzt von Buffalo ()

  • Kann mich Buffalos Einschätzung anschließen. Der Sieg war realistsich betrachtet nie in Gefahr. Die Jets sind aber wie von vielen erwartet anscheinend nicht wirklich ein Gradmesser in dieser Saison so gesehen ein must win...
    Allen sah zum Teil sehr gut aus hatte aber mit den Fumbles und den misses wieder seine irgendwie schon klassichen Aussetzer. Gegen stärkere Teams kann das natürlich mehr Konsequenzen haben hinten raus.
    Die misses von Bass sehe ich etwas kritischer. Er konnte im Prinzip ohne großen Druck Kicken und hat trotzdem Nerven gezeigt. Natürlich ist das erste NFL Spiel immer eine besondere Situation, aber die Kicks waren bezüglich Spielstand nicht wirklich unter Druck... Ich hoffe, dass er seine Nerven nächste Woche besser imGriff hat, ansonsten könnte das ähnlich ausgehen wie mit dem Tampa Bay Kicker vor einigen Jahren.
    Bezüglich Edmunds und Milano gibt es ja bisher keine genauen Diagnosen, aber zumindest keine IR/Season Ending Geschichten. Ein längerer Ausfall der beiden wäre für die Defense nicht zu kompensieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Thurman34 ()

  • 417 Yards 4 TD von Allen, der Diggs Trade bisher mehr als ein Erfolg wie das geasmte WR Corp. Das genau das erfüllt was man sich erhofft hat. Es waren zwar "nur" die Fins und das auch nach kurzer Zeit ohne Cornerback B.Jones, aber wow was für eine Passing Show...
    Fins waren zwar länger im Spiel, als nötig aber ohne Milano und Edmunds in der Mitte war es fast klar das Fitze den Ball bewegen würde.
    2:0 die "Must Wins" zum Saisonstart abgehakt und nun mal schauen wie es weitergeht :mrgreen:

  • Ja, das Passing Game war schon schön anzuschauen, wenn sich das rumspricht könnte das auch positive Effekte für das Laufspiel mit sich bringen. Auch schön das sich zwei weitere Rookies in die Scoring Liste eintragen konnten.
    Den (zum Teil unterschätzten) Wert von LB Matt Milano hat das Spiel auch ziemlich deutlich gemacht, hoffentlich ist da trotz sinkendem Salary Cap eine Verlängerung möglich.

  • Das war gestern schon mehr als außergewöhnlich. Als Bills-Fan ist man so etwas nicht gewohnt. Naja, eigentlich hat man als Bills-Fan so etwas noch nie gesehen. :D Allen ist jetzt einer von 4 Spielern die in den ersten beiden Spielen 700+yards, 6+TDs und 0 INTs hatten. Neben Brady, Mahomes und Manning. Crazy


    Er hat zwar immer noch hier und da einen Aussetzer, die macht er aber eben mit dem nächsten Pass wieder wett. Was da gestern an langen Bällen angekommen ist, ich konnte es kaum fassen.


    In der Defense hat man leider gesehen, dass Wallace kein echter starting CB ist. Und dass ohne Milano mal so GAR NICHTS ging in der TE-Verteidigung. Ich weiß nicht wie viele verschiedene Defender sich gegen Gesicki versucht haben, aber quasi ALLE wurden fertig gemacht. Egal ob CB, Safety, LB, da ging nix. Mit Milano wäre das nicht passiert denke ich, zumindest nicht in dem Maße wie es gestern der Fall war. Edmunds hat mir jetzt nicht so gefehlt, den halte ich aber eh für überbewertet. Sein Tackling ist einfach zu schlecht für einen Top-MLB.


    Jetzt die Rams. Auch 2-0 nach Siegen gegen die Cowboys und Eagles. Bin echt gespannt wie es läuft, vom Gefühl her ein richtiges 50/50-Game. Auf der anderen Seite spielen die Rams gegen die beste Pass-Offense der NFL, das wird nicht einfach für sie! :jeck:

  • Wenn jemand schreibt: Allen ist jetzt einer von 4 Spielern....


    Dann muss man das schon in Relation setzen. Oder willst du sagen ihr habt es Allen sehr schwer gemacht??? Kaum Druck von der Line und die Secondary Meter weit weg...


    • Ich halte Allen deshalb nicht für einen guten QB
  • Wenn jemand schreibt: Ihr habt gegen die 2 schlechtesten Teams gespielt...


    Dann muss man das schon in Relation setzen. Oder willst du sagen, die Vikings haben es bisher den Gegnern schwer gemacht? Kaum Druck von der Line und die Secondary Meter weit weg und der QB wirft nur Mist


    • Ich halte deshalb die Vikings für ein - momentan - schlechteres Team als die Dolphins
  • Wenn jemand schreibt: Allen ist jetzt einer von 4 Spielern....


    Dann muss man das schon in Relation setzen.

    Aber das hast du doch gar nicht. Oder überlese ich die textpassage von dir wo du die Qualität der Gegner der anderen Quarterbacks eingeschätzt hast?

  • Bin froh über jedweden Content hier in dem Thread sei es nur das übliche you haven't beat anybody... :)
    Und ja ich bin auch noch nicht wirklich sold bezüglich Allen als Franchise QB, was auch immer das genau bedeuten mag.
    Ich genieße es einfach, dass Allen scheinbar in der Lage ist sich weiterhin zu steigern und seine Schwachstellen bezüglich accuracy und decision making zu minmieren. Alles andere wird sich in den nächsten Wochen bzw Monaten zeigen.

  • Wenn jemand schreibt: Allen ist jetzt einer von 4 Spielern....


    Dann muss man das schon in Relation setzen. Oder willst du sagen ihr habt es Allen sehr schwer gemacht??? Kaum Druck von der Line und die Secondary Meter weit weg...

    Das spielt doch gar keine Rolle. Die anderen 3 QBs haben vermutlich auch eher gegen schlechte Teams gespielt, solche Stats entstehen nicht, weil man am Anfang der Saison zweimal hintereinander gegen die #1 Defense spielt...

  • Ich freue mich schon auf das Spiel am Sonntag :sword2:

    Tatsächlich auch in meinen Augen neben Packers@Saints und Chiefs@Ravens das interessanteste Match-up des Wochenendes. Hab eben lange überlegt, wen ich hier als Sieger picken sollte. Die Rams gehören für mich bislang zu den positiven Überraschungen - und die Entwicklung eures QB finde ich anders als andere Leute auch ziemlich bemerkenswert.

  • Tatsächlich auch in meinen Augen neben Packers@Saints und Chiefs@Ravens das interessanteste Match-up des Wochenendes. Hab eben lange überlegt, wen ich hier als Sieger picken sollte. Die Rams gehören für mich bislang zu den positiven Überraschungen - und die Entwicklung eures QB finde ich anders als andere Leute auch ziemlich bemerkenswert.

    Sean McVay und OC Kevin O'Connell schaffen es jetzt wieder, im Gegensatz zu letztem Jahr, play action auszupacken da das run game wieder funktioniert. Da scheint und schien Goff bisher immer hell.

  • WTF was that...
    Unglaubliches Spiel. Bin als langjähriger Bills Fan ja immer vorsichtig bezüglich lead. Aber bei 28:3 hatte ich das Spiel als W abgehakt und dann ging nix mehr.

  • Was war das für eine kranke Nummer!?! Ob der Call am Ende den lächerlichen INT-Call ausgleichen sollte? Den pass interference Call kann man schon geben (wie der Ref-Experte auch sagte), aber ich denke sowas wird eher so in 2 von 10 Fällen gepfiffen... Mehr Glück als Verstand am Ende und der kleine Josh im besten Amok-Modus, so kennt man ihn. :mrgreen: Ich meine eine face mask und eine unsportsmanlike conduct Flagge als QB zu bekommen, gab es das schon mal in 1000 Jahren NFL? ;) Und dann haut er einen 3rd&22 raus. Der Junge ist verrückt.


    Aber hey, 3-0, LÄUFT! :bounce:

  • Bin als langjähriger Bills Fan ja immer vorsichtig bezüglich lead. Aber bei 28:3 hatte ich das Spiel als W abgehakt und dann ging nix mehr.

    Hahaha, ich dachte so, "28:3, eigentlich ist das durch, aber wenn es noch einer verkackt dann die Bills. Nee, das war früher mal, DIESE Bills sind anders." Naja, irgendwie hatte ich bei beiden Aussagen recht. ;)

  • Dann komme ich doch mal kurz zum Abbitte leisten vorbei: Als ihr Allen gepickt habt, hielt ich das für einen Fehler, weil ich ihm die Transformation zu einem soliden NFL-QB nicht zugetraut hatte, wie damals auch JaMarcus Russell, aus sehr ähnlichen Gründen. Boy, was I wrong! (Nicht bei JaMarcus, aber das ist ne andere Geschichte) Nachdem ich mir das Spiel gegen die Rams noch mal komplett angeschaut habe, bin ich jetzt doch schwer beeindruckt. Vor allem hat er sehr an sich gearbeitet. In den ersten beiden Jahren musste der Game Plan immer auch darauf ausgerichtet sein, seine Schwächen zu kaschieren, inzwischen ist er aber ein Asset. Den Kanonenarm (einen John Brown um geschätzte 5 Meter zu überwerfen, muss man auch erst mal schaffen) hatte er schon immer, jetzt kommt aber auch noch Genauigkeit (wenn er nicht mal gerade John Brown um 5 Meter überwirft ;):mrgreen: ), gutes Auge und eine Vertrauen einflößende Ruhe dazu, selbst wenn die Pass Rusher schon im Anflug sind. Wirklich sehr beeindruckend all das...

  • So!
    4:0 Start. Das erste mal seit 2008 und im Gegensatz zu damals kommt das ganze ja nicht über Nacht und somit müsste schon fast alles Schief gehen um noch so zu kollabieren. Aber eine Rest Angst bleibt...
    Allerdings nur wenn Allen sich verletzt denn mit ihm und seiner Entwicklung bin ich langsam wirklich bereit zu sagen "The Sky is the limit". Woche zu Woche starke bis sehr starke Leistungen. Er macht fast keine Fehler mehr und mit Leuten wie Diggs, Brown und Singletary ist die Bills Offense jederzeit in der Lage zu scoren. Die Defense momentan längst nicht auf dem Niveau von 19, aber die 2 Hz gestern war um Längen besser als die erste. Wenn auch gegen ein ersatzgeschwächte Raiders Offense...
    Wenn die D sich stabilisiert und die Offense halbwegs so weiter macht passt das. Denn diese Art von Offense ist imo mehr Wert in der heutigen NFL als eine lights out D mit schwacher Offense.
    Good Times. Leider ohne Bills Mafia im Stadion, dass wäre eine unfassbare Atmosphäre dort mit diesem Team :D

  • Das ist schon eine Entwicklung die soooo nicht zu erwarten war, mal sehen wo das noch hinführt, ein paar ordentliche Gradmesser stehen ja auch noch bevor. Gute Nachrichten scheinbar auch von den Titans, könnte doch noch sein das die Schedule eingehalten werden kann und das Spiel am nächsten Sonntag stattfindet. Eine Verschiebung würde auch einiges durcheinander bringen da es die Woche drauf schon Donnerstag gegen die Chiefs weitergehen soll.

  • Fehler über Fehler, dann kommt halt sowas bei heraus. Die Defense konnte die Ausfälle von CB White und LB Milano überhaupt nicht verkraften, ohne ihr jetzt die alleinige Schuld zuschieben zu wollen. Fehler wurden von allen Units zuhauf gemacht, wenn man allein die Feldpositionen nach den Turnovern betrachtet konnte das kaum gut gehen.
    Etwas enttäuscht bin ich im bisherigen Saisonverlauf aber ganz allgemein von der D-Line, nachdem was dort investiert wurde hätte ich mir wesentlich mehr erhofft/erwartet, was es dann auch Linebackern und DB viel leichter machen würde, mal abwarten ob sich das vielleicht noch entwickelt. Am positiven Gesamtbild soll das auch erstmal nichts ändern, hoffentlich nagt das Spiel aber nicht zu sehr am Selbstvertrauen denn Montag gegen die Chiefs wird es eher schwerer als leichter.