NBA Saison 20/21

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NBA Saison 20/21

      Man scheint sich mittlerweile auf einen Start der Saison am 22.12.2020 geeinigt zu haben. Somit bleiben der NBA die Einnahmen der Christmas-Games.
      "The city's tough, but they're honest," he said. "It's not a city that cares about how you feel you did, whether you had a great day or a terrible day, especially if you had a terrible day. They don't want any excuses and I don't think I ever made an excuse. Zach Ertz
    • Da geht die letzten 1-2 Tage gut die Post ab.

      Die Bucks probieren Antetokounmpo einen möglichen Supermax Vertrag noch etwas schmackhafter zu machen und holen Holiday aus New Orleans und Bogdanovic von den Kings. Allerdings gehene dafür Bledsoe, Hill plus 3! First Rounder zu den Pelicans. DiVincenzo, D.J. Wilson und Ilyasova (alle drei nach Sacramento) und Lopez hat seine Vetragsoption nicht gezogen und wird Free Agent.
      Zuvor haben bereits die Phoenix Suns Chris Paul aus Oklahoma via Trade geholt, im Gegenzug wechseln Rubio, Oubre, Lecque, Jerome und ein First Rounder 2022 zu den Thundern. Damit dürften die Suns in der kommenden Saison endlich mal wieder in die Playoffs einziehen.
      Desweiteren steht wohl ein Trade von Schröder zu den Lakers bevor, Green und der First Rounder der Lakers aus diesem Jahr wechseln wohl nach Oklahoma.
      Den Trade von Covington nach Portland verstehe ich allerdings nicht. Die Trail Blazers schicken im Gegenzug den First Rounder 20 + einen geschützten First Rounder 21 und Ariza nach Texas - ne Menge Holz.

      Gerüchtet werden aktuell außerdem viele große Namen. Westbrook, Harden sind da aktuell wohl die heißesten Namen in der Gerüchteküche.

      Morgen (Mittwoch) auf Übermorgen (Donnerstag) findet übrigens der Draft statt, für "meine" Cavs würde ich mir Obi Toppin wünschen.
    • Robbes schrieb:

      Juhu...die Pelicans haben in den nächsten 5 Jahren gefühlt 40 Picks in der ersten Runde...leider tradet man mit Teams, die immer Picks um Position 28 oder später liefern...

      Wenn Giannis den Abflug macht, dann werden das eher Lottery Picks als 28 oder spaeter.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Ich glaube Giannis wird sich jedenfalls diese Saison noch bei den Bucks mit Holiday (hui, der trade war für einen nicht-franchise player immens teuer) und Bigdanovic geben, ohne den Maximal-Contract zu unterschreiben. Nächste Saison ist er dann Free Agent und je nach dem was er mit den Bucks gerissen hat, über seine weitere Destination entscheiden.

      Schröder wechselt zu den Lakers, für Green & einem first rounder. Das gefällt mir, kann mir Schröder sehr gut als dritte Scorer hinter Davis & LeBron vorstellen.
    • Wahnsinn, was in den letzten Tagen angegangen ist und was alles an First-Roundern den Besitzer gewechselt hat - einige Teams scheinen in desperate needs (gewesen) zu sein. Die Landing Spots vor allem für Paul und Covington gefallen mir allerdings ausgesprochen gut; wenngleich ich Oubre nicht hätte mit in den Deal einbinden wollen anstelle der Suns.
      Broncos & Nuggets - Mile High's pride!
    • Von Kelce Jr. schrieb:

      ... wenngleich ich Oubre nicht hätte mit in den Deal einbinden wollen anstelle der Suns.
      Warum nicht? Oubre hatte nur noch einen Kurzzeitvertrag und galt die ganze Zeit als das Kronjuwel eines möglichen Trades, weil sich Bridges in seiner Abwesenheit als ein hervorragender Defender beweisen konnte, dessen Punkte durch Paul und einen sicheren 3 Pointer Shooter in Cam Johnson aufgefangen werden dürfte und das Team, ohne Oubre, in der Bubble auf sich aufmerksam machen konnten.
    • MaHo20 schrieb:



      Morgen (Mittwoch) auf Übermorgen (Donnerstag) findet übrigens der Draft statt, für "meine" Cavs würde ich mir Obi Toppin wünschen.
      Was sagst du zu unserer Entscheidung mit Okoro?
      Wenn man sieht welche Spieler noch zu haben waren bin ich schwer enttäuscht. Ein SF der kein Wurf hat wird es schwer haben in der Nba.
    • Dani schrieb:

      MaHo20 schrieb:

      Morgen (Mittwoch) auf Übermorgen (Donnerstag) findet übrigens der Draft statt, für "meine" Cavs würde ich mir Obi Toppin wünschen.
      Was sagst du zu unserer Entscheidung mit Okoro?Wenn man sieht welche Spieler noch zu haben waren bin ich schwer enttäuscht. Ein SF der kein Wurf hat wird es schwer haben in der Nba.

      Der beste Spieler des Drafts, wenn man die Defense heranzieht und davon haben wir nicht wirklich viel. Das mit dem Wurf sehe ich entspannt, da ist das Coaching von uns zuletzt recht erfolgreich gewesen, Leuten nen anständigen Wurf anzueignen (Sexton, Porter, Nance, Thompson usw.). Helfen kann und wird er uns von Anfang an eben mit seiner Defense und Offensiv wird er anfangs vom Cutten und seinem athletischen Körper leben müssen.
      Wenn der Wurf in Zukunft fallen sollte, ist er mehr als nur den fünften Pick wert.
      Schaut zumindest mal nach einen Plan aus, was Altman zuletzt macht.
    • MaHo20 schrieb:



      Die Bucks probieren Antetokounmpo einen möglichen Supermax Vertrag noch etwas schmackhafter zu machen und holen Holiday aus New Orleans und Bogdanovic von den Kings.
      Es gehen Gerüchte um, dass Bogdanovic dem nötigen Sign & Trade gar nicht zugestimmt hat. Könnte aber auch eine Finte sein, um den Eindruck von Tampering zu vermeiden, denn ganz sauber wäre der Deal so wie vereinbart zu dem Zeitpunkt ja nicht. Mal sehen, ob da noch was passiert, könnte dann ja sein, dass Bogdanovic nicht will, oder eben, dass die Liga wegen Tampering den Deal nicht erlaubt.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Ging gleich gut ab in der ersten Nacht.

      Harrell von den Clippers zu den Lakers.
      Adams von Oklahoma City nach New Orleans.
      Gallinari von Oklahoma City zu den Hawks.
      Favors verlässt die Pelicans und geht wieder zu den Jazz.
      Kanter geht zurück nach Portland und verlässt Boston.
      Grant von den Thundern und Plumlee (Denver) zu den Pistons.
      Wood von den Pistons zu den Rockets.

      kleinere Signings/Trades

      Temple nach Chicaco, Alec Burks zu den Knicks, Okafor und Josh Jackson zu den Pistons. Hezonjia (Grizzlies), Ariza (OKC), James Johnson (Mavs), Delon Wright (Pistons).

      Bertans (Wizards), Harris (Nets), Morris (Clippers), Clarkson (Jazz) kassieren für ihre Verlängerung richtig ab. Für etwas normalere Verträge bleiben Connaughton (Bucks), Holiday (Pacers), Hood (Trail Blazers), Patterson (Clippers), Eubanks (Spurs), Leonard (Heat) bei ihren Teams.
    • Nicht zu vergessen, Dragic bleibt in Miami, und Bogdanovic zu den Bucs ist wohl tatsächlich gestorben. Leonardo in Miami sieht zwar deutlich überbezahlt aus, ist aber ein wandelnden Tradechip. Und was wollen die Pistons mit so vielen Centers, vor Allem, wenn sie mit Woods einen wohl besseren gehen lassen, als alle, die sie verpflichten?
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Bei den Pistons muss sich noch einiges tun, es sei den sie wollen die due NBA mit big Ball - dem Gegenstück zu small Ball - konterkarieren.

      Jakob Pöltl hat übrigens bei den Spurs um 3 Jahre für 26 Mio verlängert.
    • Valeson_13 schrieb:

      In der ganzen GOAT-Debatte um Jordan und LeBron sollte zumindest berücksichtigt werden, dass MJ im Vergleich zu LeBron absolut schreckliche Front Office-Entscheidungen trifft... :hinterha: :madness
      Sag das mal den Cavs und ihren Big Money Deals für Thompson (übrigens nun bei dem Celtics) und Love
      Baltimore Ravens
    • ekat schrieb:

      Valeson_13 schrieb:

      In der ganzen GOAT-Debatte um Jordan und LeBron sollte zumindest berücksichtigt werden, dass MJ im Vergleich zu LeBron absolut schreckliche Front Office-Entscheidungen trifft... :hinterha: :madness
      Sag das mal den Cavs und ihren Big Money Deals für Thompson (übrigens nun bei dem Celtics) und Love
      Das ist ein ganz anderer Kontext, behaftet mit einer sehr starken Rückschaufehler-Gefahr gerade in deinem Vergleich. Das waren Moves, um ein Championship-Team stärker zu machen. Solang du Lebron im Team hattest, schadete dir Thompson nichts. Problematisch wurde es, nach dem er wieder weg war. Wie sehr der Love Deal im Sommer 18 von LBJ abhing bin ich mir nicht sicher. Zum damaligen Zeitpunkt war CLE jedoch nicht das einzige Team, das diesen Preis zu zahlen bereit war.

      Edit: Das Argument sollte nicht sein, dass die beiden Deals, vor allem der TT Deal, gut waren. Das waren sie als reine Zahlen auf Papier nicht. Für Contender stehen so Deals in einem anderen Licht --> Das was Sam Presti in OKC macht sollte der Best-Pracitice-Ansatz für alle sein, die ein schwacher FA Markt sind und keine (Super)Stars im System haben.

      Wie kann man das bei CHA rechtfertigen? - das einzige Argument, ist dass kein Free Agent dort unterschreiben möchte ohne einen ganz hohen % über dem Marktwerkt zu bekommen. Aber von Batum über Rozier zu Hayward ist das zu viel Mittelmass... Weshalb nicht einem Christian Wood einen Megadeal geben, wenn man schon sehr schwach auf C besetzt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Valeson_13 ()

    • Den Trade für Adams fand ich schon nicht gut, aber dass man ihm nun weitere 35 Mio in den Rachen wirft und das ohne Not, erinnert mich zu sehr an Omer Asik. Ich dachte Griffin wäre besonnener und auch schön, dass man Hayes nun einen seit Jahren stagnierenden Center langfristig vor die Nase setzt.
    • Westbrook für Wall und den Erstrundenpick 2023 (lottery geschützt) zu den Wizards. Ein win-win-win trade für alle Beteiligten MMn.

      Neben "The beard" zu spielen scheint nicht beliebt zu sein, darum reißt sich offenbar keiner mehr....
    • Neo schrieb:

      Westbrook für Wall und den Erstrundenpick 2023 (lottery geschützt) zu den Wizards. Ein win-win-win trade für alle Beteiligten MMn.
      Für mich ist das eher ein Loose-Loose Trade, weil es keine Partei besser macht und die gleichen Fragen bestehen bleiben. Dürfte in meinen Augen vielmehr der erste von mehr fallenden Steinen sein :madness