Fußball EM 2021

  • Also was die Italiener bisher bei der EM zeigen, ist schon stark find ich. Vorallem sind die Türken oder Schweizer nicht gerade als Fallobst bei Endrunden bekannt, auch wenn die Türken sich bisher desolat präsentiert haben und die Schweizer heute auch schwach sind.

  • Welche Wette hat Bastian Schweinsteiger verloren, dass er diesen Expertenjob annehmen musste?

    Prognose zu Belgien-Dänemark: „Belgien wird gewinnen, weil die sind sehr gut“

    :stone


    Italien bisher wirklich stark, das hat Hand & Fuß. Gerade aus diesem Grund glaube ich, dass es nicht für den ganz großen Wurf reicht. Dieses Niveau über ein gesamtes Turnier zu halten, ist unglaublich schwer, normalerweise starten die Italiener schwach und steigern sich dann von Spiel zu Spiel.

  • Naja er ist ja schließlich auch die Nr.2 was die Anzahl der WM Spiele angeht. Aus der Zahl der Tore in einem international zweitklassigen Wettbewerb (und das ist eine WM/EM nun mal wie alle NAtionalmannschaftswettbewerbe im Fußball) da Weltklasse draus konstruieren zu wollen, ist schon sehr optimistisch.

    Und dann gibt's den x-fachen Weltfußballer Messi, der bei den zweitklassigen WM-Turnieren gerade mal 6 Tore in 19 Spielen erzielt hat. Oder den anderen X-Fachen Weltfußballer, der 7 / 17 erzielt, was beides schlechtere Quoten sind als 16 in 24. Eigentlich müsste man von denen ja dann erwarten, dass sie alles niederbomben, wenn sie in den erstklassigen CL-Turnieren schon so performen.

  • Welche Wette hat Bastian Schweinsteiger verloren, dass er diesen Expertenjob annehmen musste?

    Prognose zu Belgien-Dänemark: „Belgien wird gewinnen, weil die sind sehr gut“

    Ja, die "Experten" sind ja auch mehr dafür da, noch ein wenig Fundierung zu der Unterhaltung dazu zu geben, aber gleichzeitig auch zu unterhalten. Will man denn von einem Schweini da ne tiefe Taktikprognose hören? Ich glaube eher nicht. Selbst was Kloppo Anno 2006 gemacht hat, war zwar erfrischend, weil es etwas mehr Tiefe reingebracht hat, aber auch der hätte sicherlich noch tiefer einsteigen können und hätte dann auch den Otto-Normal-Zuschauer vergrault. Sicherlich hätte man noch rumschwurbeln/tief reingehen können und von Erfahrung, Internationaler Klasse, Unterschiedsspielern usw. fabulieren können, aber er hat's einfach kurz gefasst (ich glaube viel länger, wollte mans auch nicht hören. Genausogut hätte man auch durch den Eriksen-Vorfall eine "jetzt-spielt Dänemark- für ihn und wächst über sich hinaus" konstruieren können. Wenn's jetzt die Spieltagsanalyse vor dem Spiel gewesen wäre, hätte ich das auch moniert - aber so.

  • Und dann gibt's den x-fachen Weltfußballer Messi, der bei den zweitklassigen WM-Turnieren gerade mal 6 Tore in 19 Spielen erzielt hat. Oder den anderen X-Fachen Weltfußballer, der 7 / 17 erzielt, was beides schlechtere Quoten sind als 16 in 24. Eigentlich müsste man von denen ja dann erwarten, dass sie alles niederbomben, wenn sie in den erstklassigen CL-Turnieren schon so performen.

    Also ist deine Schlussfolgerung das klose hyperuniversalklasse und besser als Messie und Ronaldo ist :paelzer::paelzer:

  • Also ist deine Schlussfolgerung das klose hyperuniversalklasse und besser als Messie und Ronaldo ist :paelzer::paelzer:

    Ich denke nicht, eher ist die CL von der Hochklassigkeit, wie auch die WM und EM, halt in der Vorrunde auch mit viel Zweit- und Drittklassigkeit besetzt. Letztlich sind sowohl CL, als auch WM und EM die Top Tuniere, bei denen die Legenden gemacht werden.

    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.


    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)

  • Also was die Italiener bisher bei der EM zeigen, ist schon stark find ich. Vorallem sind die Türken oder Schweizer nicht gerade als Fallobst bei Endrunden bekannt, auch wenn die Türken sich bisher desolat präsentiert haben und die Schweizer heute auch schwach sind.

    Das geht mir genauso. Vielleicht haben die das Land und die Mannschaft vertauscht :hinterha:


    Bisher war italienischer Fussball meistens doch gruselig anzusehen mit hinten betondicht, langweiliges Ballgeschiebe in der Mitte und vorne irgendwie ein Tor (oft gefühlt durch Elfer) reingemarmelt :madness


    Jetzt spielen sie den bisher attraktivsten Fussi der EM. Macht bis zur letzten Minute Spass denen zuzuschauen. Da kann doch was nicht stimmen :tongue2::paelzer:

  • Ja, die "Experten" sind ja auch mehr dafür da, noch ein wenig Fundierung zu der Unterhaltung dazu zu geben, aber gleichzeitig auch zu unterhalten. Will man denn von einem Schweini da ne tiefe Taktikprognose hören? Ich glaube eher nicht.

    Aber Schweinsteiger gelingt doch weder Unterhaltung noch Tiefe reinzubringen.

    Entweder ist das so gar nicht sein Ding oder er bereitet sich halt null vor, aber freies Reden ist definitiv keine seiner Stärken.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wenn wir schon bei Experten sind…


    Bei den öffentlichen habe ich Scholl immer gerne zugehört aber das ist ja unerträglich. Aber vermutlich passt man sich dem Medium an mit dem man arbeitet.

    CHIEFS KINGDOM

  • ... Ein Plan B wäre nicht schlecht wenn´s mal nicht so läuft wie erwartet. ...

    Das erinnert mich daran, wie Lou Holtz (damals [Mitte der 90er Jahre] Headcoach von Notre Dame) nach einer Niederlage mal gefragt wurde, ob er denn keinen "Plan B" gehabt habe, nachdem er sehr lange an seinem ursprünglichen (lauflastigen) Spielplan festgehalten hatte. Holtz antwortete sinngemäß, dass er nicht nur einen "Plan B", sondern auch noch "Pläne C, D und E" gehabt hätte - nur sei er von denen eben weniger überzeugt, was man schon daran erkenne, dass sie nicht "Plan A" seien.

  • Aber Schweinsteiger gelingt doch weder Unterhaltung noch Tiefe reinzubringen.

    Entweder ist das so gar nicht sein Ding oder er bereitet sich halt null vor, aber freies Reden ist definitiv keine seiner Stärken.

    Ja auf jeden Fall. Ich fand das nur komisch, das an dem Satz festzumachen.

    In der Vergangenheit hat der da halt andere Sachen angeboten, wie Namen von Spielern (augenscheinlich zumindest) nicht zu wissen

  • Ich schaue mir diese Experten-Runden kaum an, habe Schweinsteiger gestern aber ein paar Minuten gesehen.


    Entgegen einiger "Experten" hier im Forum, die beim Tor zum 0-1 gegen die Franzosen "was macht denn der Kimmich da, der steht total falsch" geschrieben haben,

    analysierte Schweinsteiger das Gegentor richtig. Kimmich musste in der Situation zentral stehen.


    Außerdem hatte ich gestern den Eindruck dass die Dame die sie da neben Schweinsteiger gestellt haben, es dem Experten auch nicht einfach macht mit ihren Kommentaren.

  • Ich musste gestern für die Analyse Schweiz - Italien zu ARD umschalten. Ich konnte mir das bei SRF nicht mehr anschauen. Ich schaue aber öfters im deutschen Fernsehen, auch sonst Spiele und Berichterstattungen an Turnieren oder bei Länderspielen.

    Ich fand Schweinsteiger schon etwas besser bisher als bei seinen ersten Auftritten. Die Moderatorin fand ich jedenfalls einiges anstrengender.

    Bei der Belgien Frage ging es wohl mehr darum, dass man nicht mehr auf das Spiel eingehen will, da das wenig Sinn macht. Nicht weil Belgien so gut ist, was sie zwar sind, aber auch weil die Dänen sich wohl kaum bis gar nicht der Aufgabe entsprechend vorbereiten können.

  • Das erinnert mich daran, wie Lou Holtz (damals [Mitte der 90er Jahre] Headcoach von Notre Dame) nach einer Niederlage mal gefragt wurde, ob er denn keinen "Plan B" gehabt habe, nachdem er sehr lange an seinem ursprünglichen (lauflastigen) Spielplan festgehalten hatte. Holtz antwortete sinngemäß, dass er nicht nur einen "Plan B", sondern auch noch "Pläne C, D und E" gehabt hätte - nur sei er von denen eben weniger überzeugt, was man schon daran erkenne, dass sie nicht "Plan A" seien.

    Und genau das ist wirklich ein Problem von Löw. Er vertraut seinem Plan absolut, auch wenn 99% der anderen deutlich sehen, dass er nicht funktioniert


    Ingame Adjustments gibt es vieleicht mal in der 88. Minute.

  • Vielleicht war es Löw auch gar nicht so unrecht, dass seine Mannschaft zumindest optisch in Form von mehr Spielanteilen mitgehalten hat.

    Und einen der 3 Freistöße knapp außerhalb des 16ers hätte man ja auch mal reinnageln können. :S

    schaun mer mal

  • Und genau das ist wirklich ein Problem von Löw. Er vertraut seinem Plan absolut, auch wenn 99% der anderen deutlich sehen, dass er nicht funktioniert


    Ingame Adjustments gibt es vieleicht mal in der 88. Minute.

    Mal abgesehen davon, dass man Korrelation nicht mit Kausalität verwechseln sollte: Ist das nicht eher ein Problem der (vermeintlichen) 99%?

    Vielleicht war es Löw auch gar nicht so unrecht, dass seine Mannschaft zumindest optisch in Form von mehr Spielanteilen mitgehalten hat.

    Und einen der 3 Freistöße knapp außerhalb des 16ers hätte man ja auch mal reinnageln können. :S

    Von den Kroos'schen Freistößen war ich auch etwas enttäuscht. Bei der WM hat er ja durchaus gezeigt, dass er sogar aus wesentlich ungünstigerer Position treffen kann.

  • Mal abgesehen davon, dass man Korrelation nicht mit Kausalität verwechseln sollte: Ist das nicht eher ein Problem der (vermeintlichen) 99%?

    Wenn der Plan nicht zum gewünschten Ziel führt, ist das eher ein Problem von Löw

  • Vielleicht war es Löw auch gar nicht so unrecht, dass seine Mannschaft zumindest optisch in Form von mehr Spielanteilen mitgehalten hat.

    Und einen der 3 Freistöße knapp außerhalb des 16ers hätte man ja auch mal reinnageln können. :S

    Die Freistöße waren tatsächlich eine Frechheit. Generell die Standards waren mal wieder unterirdisch. Der Schiri hat ja ziemlich kleinlich gepfiffen und dann bekommt man recht viele Freistöße in aussichtsreicher Position und dann kommt sowas Harmloses bei raus. Gerade in solchen Spielen, kann das der entscheidende Vorteil sein.

  • Na ja ist ja nix neues das Leistungssport nicht besonders Förderlich fürs Herz ist.


    Am Ende macht die Dosis das Gift.

  • Und du wirst sehen, die Funktionärsmafia bekommt mit dieser Erpressung ihren Willen :maul:

    Die würde ich Ihnen zugestehen... Und die dann trotzdem an dem Tag der Ankunft alle in Quarantäne schicken

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • ich würd mir erstmal die Liste mit den Namen schicken lassen und dann veröffentlichen und nein sagen;-)

  • Schade eigentlich für Schottland, da hätte mehr drin gelegen. Das läuft wohl leider wieder auf ein Vorrunden-Aus hinaus.


    Fiebere mit denen eigentlich mit, seit sie bei der WM `74 in der Vorrunde ungeschlagen ausgeschieden sind.


    Unvergessen: Billy Bremner

  • Falls Deutschland Gruppenzweiter wird, geht es im Achtelfinale gegen den Gruppensieger der D, also entweder England oder Tschechien. Richtig furchteinfloessend ist keiner der beiden, wer waere Euch lieber?

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar