Dallas Cowboys Offseason 2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach ja - die Salary Cap wird Minimum jetzt bei 180 Millionen USD liegen. Das ist noch nicht die offizielle Zahl für die neue Saison, sondern nur die Untergrenze. Genauers folgt in den nächsten Monaten:

      NFL.com schrieb:


      The memo in full reads:
      "As you know, one aspect of the agreements negotiated last summer with the NFLPA to address operations during the pandemic provides that the 2021 Salary Cap will be no less than $175 million. Following discussions with the union that addressed both actual 2020 revenues and projected attendance for the 2021 season, we have agreed to increase the minimum Salary cap for the 2021 League Year to $180 million.
      "This is not the final Salary Cap for the 2021 League Year, which will be set following review of final 2020 revenue figures and other audit and accounting adjustments. This agreement simply increases the minimum 2021 Salary Cap by $5 million per club, from $175 million to $180 million.
      "We will promptly advise all clubs as soon as the Salary Cap is set."
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Neu

      Ich hab mal aus Spaß an der Freud' den PFF Mock Draft Simulator angeschmissen und ein paar Picks getätigt. Kommentare bitte :D
      png.png

      Bei #10 war die Frage Pitts oder Parsons und ich hab' mich für den BPA entschieden. Slater wäre eventuell ebenfalls eine Alternative gewesen, aber da bin ich nicht so 100%ig von überzeugt. Grant als Safety und Toigai als Defensive Tackle sollten die Defense verstärken, Moses gibt ein bisschen mehr Tiefe auf LB. Sermon war ein Luxuspick, aber da hab' ich sonst keinen gefunden, der mir mehr zusagte. CBs habe ich etwas vernachlässigt und dann mit den späten Picks nachgeholt. Und Ehlinger konnte ich auf #194 nicht mehr durchlassen, nachdem ich schon an 179 überlegt hatte.

      Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn man bei CB wohl nachrüsten müsste. Vielleicht Dalton Schultz gegen Gilmore traden? ;)
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Neu

      Ich bleibe dabei, wenn die Off Field Issues geklärt sind, wäre Micah Parsons meine Nr. 10

      Pitts wäre natürlich einfach nur Brutal. Wobei ich dann tatsächlich gucken würde Gallup gegen einen Second Round Pick oder gegen einen Player zu traden. Dann hätte man mit Lamb, Cooper und Pitts schon absolut üble Passempfänger.

      Sonst finde ich vor allem Dylan Moses und Richie Grant sehr gut. Bin gespannt ob Grant in der zweiten Runde noch verfügbar ist. Der schießt gerade sämtliche Draft Boards hoch.

      Ich mach das nachher auch mal und poste es hier zur Diskussion.

      Aber sonst ein sehr guter Draft. Sam Ehrlinger war ja ein mega Steal ;)
    • Neu

      @aikman und @mizzery
      Sorry für off topic aber eine Frage. Nachdem Fanspeak jetzt leider die Möglichkeit unterschiedlicher Draft Boards von mir und CPU deaktiviert hat (warum auch immer) bin ich jetzt auch beim pff Mock Draft Simulator gelandet, der absolut Top ist, ich habe nur eine Frage. Bin ich blind oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit zu sehen welche Spieler noch verfügbar sind wenn ich gerade nicht an der Reihe bin?
      Wenn ich zB aus Runde 3 in Runde 2 hochtraden will dann pausiere ich und kann einen trade vorschlagen aber ich sehe nie welche Spieler noch am Board sind...was dann halt auch sinnfrei ist
    • Neu

      aikman schrieb:

      Ich hab mal aus Spaß an der Freud' den PFF Mock Draft Simulator angeschmissen und ein paar Picks getätigt. Kommentare bitte :D
      png.png

      Bei #10 war die Frage Pitts oder Parsons und ich hab' mich für den BPA entschieden. Slater wäre eventuell ebenfalls eine Alternative gewesen, aber da bin ich nicht so 100%ig von überzeugt. Grant als Safety und Toigai als Defensive Tackle sollten die Defense verstärken, Moses gibt ein bisschen mehr Tiefe auf LB. Sermon war ein Luxuspick, aber da hab' ich sonst keinen gefunden, der mir mehr zusagte. CBs habe ich etwas vernachlässigt und dann mit den späten Picks nachgeholt. Und Ehlinger konnte ich auf #194 nicht mehr durchlassen, nachdem ich schon an 179 überlegt hatte.

      Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn man bei CB wohl nachrüsten müsste. Vielleicht Dalton Schultz gegen Gilmore traden? ;)
      Der Draft gefällt mir sehr. Generell gehöre ich wahrscheinlich zu den wenigen, die sich sehr freuen würden wenn man Pitts bekommen würde.
    • Neu

      Star du Nord schrieb:

      @aikman und @mizzery
      Sorry für off topic aber eine Frage. Nachdem Fanspeak jetzt leider die Möglichkeit unterschiedlicher Draft Boards von mir und CPU deaktiviert hat (warum auch immer) bin ich jetzt auch beim pff Mock Draft Simulator gelandet, der absolut Top ist, ich habe nur eine Frage. Bin ich blind oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit zu sehen welche Spieler noch verfügbar sind wenn ich gerade nicht an der Reihe bin?
      Wenn ich zB aus Runde 3 in Runde 2 hochtraden will dann pausiere ich und kann einen trade vorschlagen aber ich sehe nie welche Spieler noch am Board sind...was dann halt auch sinnfrei ist
      Gerade nochmal geguckt. Ja da hast du recht, sehe auch gerade keine Möglichkeit dafür. Vielleicht mit dem PFF Edge (kostenpflichtig). Aber so erstmal sehe ich auch keine Möglichkeit.
    • Neu

      Star du Nord schrieb:

      @aikman und @mizzery
      Sorry für off topic aber eine Frage. Nachdem Fanspeak jetzt leider die Möglichkeit unterschiedlicher Draft Boards von mir und CPU deaktiviert hat (warum auch immer) bin ich jetzt auch beim pff Mock Draft Simulator gelandet, der absolut Top ist, ich habe nur eine Frage. Bin ich blind oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit zu sehen welche Spieler noch verfügbar sind wenn ich gerade nicht an der Reihe bin?
      Wenn ich zB aus Runde 3 in Runde 2 hochtraden will dann pausiere ich und kann einen trade vorschlagen aber ich sehe nie welche Spieler noch am Board sind...was dann halt auch sinnfrei ist

      mizzery schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      @aikman und @mizzery
      Sorry für off topic aber eine Frage. Nachdem Fanspeak jetzt leider die Möglichkeit unterschiedlicher Draft Boards von mir und CPU deaktiviert hat (warum auch immer) bin ich jetzt auch beim pff Mock Draft Simulator gelandet, der absolut Top ist, ich habe nur eine Frage. Bin ich blind oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit zu sehen welche Spieler noch verfügbar sind wenn ich gerade nicht an der Reihe bin?
      Wenn ich zB aus Runde 3 in Runde 2 hochtraden will dann pausiere ich und kann einen trade vorschlagen aber ich sehe nie welche Spieler noch am Board sind...was dann halt auch sinnfrei ist
      Gerade nochmal geguckt. Ja da hast du recht, sehe auch gerade keine Möglichkeit dafür. Vielleicht mit dem PFF Edge (kostenpflichtig). Aber so erstmal sehe ich auch keine Möglichkeit.
      Mit Edge sieht man das auch nicht, aber man kann ja sehen wer schon alles gepickt wurde, alle anderen sind halt noch auf dem Board, mit guter Vorbereitung sollte das gehen :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Neu

      Buffalo schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      @aikman und @mizzery
      Sorry für off topic aber eine Frage. Nachdem Fanspeak jetzt leider die Möglichkeit unterschiedlicher Draft Boards von mir und CPU deaktiviert hat (warum auch immer) bin ich jetzt auch beim pff Mock Draft Simulator gelandet, der absolut Top ist, ich habe nur eine Frage. Bin ich blind oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit zu sehen welche Spieler noch verfügbar sind wenn ich gerade nicht an der Reihe bin?
      Wenn ich zB aus Runde 3 in Runde 2 hochtraden will dann pausiere ich und kann einen trade vorschlagen aber ich sehe nie welche Spieler noch am Board sind...was dann halt auch sinnfrei ist

      mizzery schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      @aikman und @mizzery
      Sorry für off topic aber eine Frage. Nachdem Fanspeak jetzt leider die Möglichkeit unterschiedlicher Draft Boards von mir und CPU deaktiviert hat (warum auch immer) bin ich jetzt auch beim pff Mock Draft Simulator gelandet, der absolut Top ist, ich habe nur eine Frage. Bin ich blind oder gibt es tatsächlich keine Möglichkeit zu sehen welche Spieler noch verfügbar sind wenn ich gerade nicht an der Reihe bin?
      Wenn ich zB aus Runde 3 in Runde 2 hochtraden will dann pausiere ich und kann einen trade vorschlagen aber ich sehe nie welche Spieler noch am Board sind...was dann halt auch sinnfrei ist
      Gerade nochmal geguckt. Ja da hast du recht, sehe auch gerade keine Möglichkeit dafür. Vielleicht mit dem PFF Edge (kostenpflichtig). Aber so erstmal sehe ich auch keine Möglichkeit.
      Mit Edge sieht man das auch nicht, aber man kann ja sehen wer schon alles gepickt wurde, alle anderen sind halt noch auf dem Board, mit guter Vorbereitung sollte das gehen :)
      Da hast du wohl recht, aber in dieser Phase sind es größtenteils ja noch Spielereien. ;)
    • Neu

      Hab mich auch mal an nen Mock gesetzt, macht Laune mit dem PFF Simulator.

      An 10 waren sowohl Farley als auch Surtain noch verfügbar, daher hab ich mich zu dem Trade mit den 49ers entschieden, die als QB-needy Team nach oben draften. An 12 war Farley dann ein No-Brainer für mich, sowohl als BPA als auch als absoluter Need. In Runde 2 habe ich mich dann zuerst für Jabril Cox entschieden. Ein LB mit Stärken in der Coverage, der aber auch physisch stark genug sein sollte, im Run-Game helfen zu können. Den zweiten 2nd-Rounder dann für Richie Grant, einen Safety der grundsätzlich Qualitäten übers ganze Field mitbringt. Sehr athletischer Spieler, der diese Position bei uns endlich mal aufwerten würde. Runde 3 dann sicherlich etwas riskant mit Tyler Shelvin, der diese Saison (Opt-out) nicht gespielt hat. Ein richtiger Brocken in der interior D-Line, der einen instant Impact auf das Rungame haben sollte und eine der großen Schwächen im Kader verbessern sollte. Mit St.Juste einen weiteren CB mit Potential und mit Hainsey einen dringend benötigten Tackle, der langfristig womöglich auch Smith ersetzen könnte. In den hinteren Runden wirds natürlich eng, dafür sind meine College-Kentnisse nicht ausreichend. Bin aber insgesamt ganz zufrieden. Schauen wir mal, ob sich unsere Needs bis zum Draft nach dem Start der FA noch entscheidend verschieben, dann würde ich das Spiel wohl kurz vor dem Draft nochmal durchführen.

      Pitts war bei mir übrigens an 10 schon weg, ich hätte ihn trotzdem nicht gepickt. BPA ist grundsätzlich richtig, trotzdem halte ich einen (Ausnahme-)TE nicht für ein entscheidendes Puzzle-Teil, um nächstes Jahr erfolgreich zu sein. All-in on Defense. :P
      Dateien
      • png

        (115,51 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      41.21.1.
    • Neu



      Für den Franchise Tag müssten die Cowboys auch erst noch ein paar Verträge umstrukturieren. Hier ein guter Überblick darüber:
      bloggingtheboys.com/2021/2/20/…social&utm_source=twitter

      Bis zum 9. März können die Cowboys im Falle des Falles den Tag ziehen. In den ersten Wochen wird wohl nichts diesbezüglich passieren.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Neu

      pff.com/news/nfl-10-trades-tha…shaun-watson-carson-wentz



      WR MICHAEL GALLUPMIAMI DOLPHINS FOR A 2021 3RD (#81), 2021 4TH (#123)

      Cowboys Cap Implications: $222,495 in dead money, $2.383 million in cap savings
      Dolphins Cap Implications: One-year, $2.383 million, $0 in total guarantees
      Gallup saw his role in the Dallas offense diminish with the emergence of 2020 first-round pick CeeDee Lamb, even ignoring the obvious quarterback troubles in Dallas last season. Gallup was highly productive while operating as the No. 2 target opposite Amari Cooper in 2018-19, but he became more of a deep threat option with less volume as Lamb’s role continued to grow each week.
      Gallup saw 105 targets in 2020 out of the Cowboys' 662 total pass attempts — good for a 15.8% target share — after garnering 116 targets on 633 total pass attempts in 2019 for an 18.3% target share. Lamb out-targeted Gallup in his rookie season — one in which the Cowboys had a brand new coaching staff and a truncated offseason — and that trend should only continue going forward.
      The Cowboys can get good value for Gallup before the conclusion of his rookie contract, and he can be a strong No. 2 or borderline No. 1 option in Miami in his contract year (depending on how the Dolphins further address the position this offseason). It’s a potential win-win for both parties, especially with tight end Blake Jarwin set to return for Dallas, presumably leading to more two wide-receiver sets.
      Ist natürlich nur Spielerei, aber würdet ihr das machen? Ich tendiere da eher zu einem Nein. Würde einem Trade von Gallup nur zustimmen, wenn wir im Gegenzug einen guten Spieler für die Defense bekommen würden oder halt einen Zweitrundenpick.
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      pff.com/news/nfl-10-trades-tha…shaun-watson-carson-wentz

      WR MICHAEL GALLUPMIAMI DOLPHINS FOR A 2021 3RD (#81), 2021 4TH (#123)

      Cowboys Cap Implications: $222,495 in dead money, $2.383 million in cap savings
      Dolphins Cap Implications: One-year, $2.383 million, $0 in total guarantees
      Gallup saw his role in the Dallas offense diminish with the emergence of 2020 first-round pick CeeDee Lamb, even ignoring the obvious quarterback troubles in Dallas last season. Gallup was highly productive while operating as the No. 2 target opposite Amari Cooper in 2018-19, but he became more of a deep threat option with less volume as Lamb’s role continued to grow each week.
      Gallup saw 105 targets in 2020 out of the Cowboys' 662 total pass attempts — good for a 15.8% target share — after garnering 116 targets on 633 total pass attempts in 2019 for an 18.3% target share. Lamb out-targeted Gallup in his rookie season — one in which the Cowboys had a brand new coaching staff and a truncated offseason — and that trend should only continue going forward.
      The Cowboys can get good value for Gallup before the conclusion of his rookie contract, and he can be a strong No. 2 or borderline No. 1 option in Miami in his contract year (depending on how the Dolphins further address the position this offseason). It’s a potential win-win for both parties, especially with tight end Blake Jarwin set to return for Dallas, presumably leading to more two wide-receiver sets.
      Ist natürlich nur Spielerei, aber würdet ihr das machen? Ich tendiere da eher zu einem Nein. Würde einem Trade von Gallup nur zustimmen, wenn wir im Gegenzug einen guten Spieler für die Defense bekommen würden oder halt einen Zweitrundenpick.
      Da es nur eine Spielerei ist... Ich würde sagen wir wollen im Tausch Howard haben oder sonst gibts nix :tele: ;)

      Wie wir ihn dann unter die Cap bekommen weiß ich allerdings nicht :D
    • Neu

      Ich ertappe mich immer wieder über den Namen Slater nachzudenken in der ersten Runde. Selbst mit einem fitten Tyron Smith würde das Sinn machen, weil Slater auf LG starten könnte und sicherlich ein Upgrade über Connor Williams darstellt. Der hat seine Sache solide gemacht, mehr leider bisher nicht. Und wenn Smith ausfällt, könnte Slater auf LT rutschen.

      Natürlich haben wir Löcher ohne Ende in der Defense, aber mit einer gesunden Offense Line inklusive Slater würde man sicher wieder zu den besten Lines der Liga zählen und wäre auch für die Zukunft gerüstet.
    • Neu

      Der letzte Satz gefällt mir am besten:
      The 53.8 Andy Dalton QBR cited would legitimately be be the worst of Prescott’s career. Today would be a good day to sign the franchise quarterback.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Neu

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).
      Die Frage müsste lauten was würden wir bekommen ;)
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Neu

      Dak + Pick 10 :D Ist aber doch eh alles nur clickbaiting.

      mizzery schrieb:

      Ich ertappe mich immer wieder über den Namen Slater nachzudenken in der ersten Runde. Selbst mit einem fitten Tyron Smith würde das Sinn machen, weil Slater auf LG starten könnte und sicherlich ein Upgrade über Connor Williams darstellt. Der hat seine Sache solide gemacht, mehr leider bisher nicht. Und wenn Smith ausfällt, könnte Slater auf LT rutschen.

      Natürlich haben wir Löcher ohne Ende in der Defense, aber mit einer gesunden Offense Line inklusive Slater würde man sicher wieder zu den besten Lines der Liga zählen und wäre auch für die Zukunft gerüstet.
      Ich ertappe mich immer mehr dabei, Kyle Pitts zu picken. :D Das ist zwar völlig bescheuert, aber auch irgendwie geil.
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Wilson ist viel zu teuer, da würde ich eher versuchen Justin Fields zu draften.
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Diese Offseason würde man ihn sicherlich noch einmal taggen, dann hat man aber diese Option auch ausgereizt. Allerdings wird es dann mit Sicherheit sein letztes Jahr, denn dann wird er den Markt anschließend komplett testen wollen und da wird sich jemand finden der ihn mit Geld nur so überhäuft.
      #sayhisname
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Warum sollten die Seahawks das mitmachen und dann noch einen maximal teuren Tag-Preis für 1 Jahr Prescott zahlen? In dem Moment, wo Wilson in Dallas unterschreibt, fällt der Preis für Prescott doch massiv. Da könnten die Seahawks mit ihm einen viel lukrativeren Deal aushandeln.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Buccaneer schrieb:

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Warum sollten die Seahawks das mitmachen und dann noch einen maximal teuren Tag-Preis für 1 Jahr Prescott zahlen? In dem Moment, wo Wilson in Dallas unterschreibt, fällt der Preis für Prescott doch massiv. Da könnten die Seahawks mit ihm einen viel lukrativeren Deal aushandeln.
      Wie gesagt, ich weiß gar nicht ob das geht. Es war ja eine Frage. Aber ein Tausch Prescott gegen Wilson hätte schon einen Sinn bzw. viele Verlierer gibt es dabei nicht. Prescott hat definitiv gezeigt das er ein Top QB ist. Bei ihm steht nur die Frage bezüglich seiner Verletzung....
    • Neu

      mizzery schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Warum sollten die Seahawks das mitmachen und dann noch einen maximal teuren Tag-Preis für 1 Jahr Prescott zahlen? In dem Moment, wo Wilson in Dallas unterschreibt, fällt der Preis für Prescott doch massiv. Da könnten die Seahawks mit ihm einen viel lukrativeren Deal aushandeln.
      Wie gesagt, ich weiß gar nicht ob das geht. Es war ja eine Frage. Aber ein Tausch Prescott gegen Wilson hätte schon einen Sinn bzw. viele Verlierer gibt es dabei nicht. Prescott hat definitiv gezeigt das er ein Top QB ist. Bei ihm steht nur die Frage bezüglich seiner Verletzung....
      Na ja.. Als Seattle würde ich aber den Cowboys da eher 3-4 First Rounder und mehr straight up aus dem Kreuz leiern und parallel schon mal Prescott kontaktieren, der dann ja "über" ist. Warum sollten sie sich denn vorher den Trade-Wert kaputt machen für einen QB, den sie so oder so bekommen könnten, wenn sie dann wollen. Die Cowboys halten ja keine Rechte.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      1. Ich halte dieses Spekulationn um Wilson aktuell für Offseason-Gewäsch. Es ist nunmal 'saure Gurken'-Zeit, die Combine fällt aus, die Free Agency hat noch nicht begonnen, also mit irgendwas müssen die diversen Seiten der Sport-Publikationen ja gefüllt werden.

      2. Wenn es jemals einen Trade zwischen Seattle und Dallas geben sollte, dann nur unter den Voraussetzungen, dass Dak vorher den Franchise Tag unterschreibt (die Cowboys können ihn ziehen, aber ohne dass Dak ihn unterzeichnet, kann er nicht getradet werden), das bedeutet zudem, dass Dak damit OK ist, zu Seattle getradet zu werden (was bedingt, dass die Seahawks und Dak sich über eine Vertragsverlängerung einig sind). Das sind sehr viele 'wenns'.

      Buccaneer schrieb:

      mizzery schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Warum sollten die Seahawks das mitmachen und dann noch einen maximal teuren Tag-Preis für 1 Jahr Prescott zahlen? In dem Moment, wo Wilson in Dallas unterschreibt, fällt der Preis für Prescott doch massiv. Da könnten die Seahawks mit ihm einen viel lukrativeren Deal aushandeln.
      Wie gesagt, ich weiß gar nicht ob das geht. Es war ja eine Frage. Aber ein Tausch Prescott gegen Wilson hätte schon einen Sinn bzw. viele Verlierer gibt es dabei nicht. Prescott hat definitiv gezeigt das er ein Top QB ist. Bei ihm steht nur die Frage bezüglich seiner Verletzung....
      Na ja.. Als Seattle würde ich aber den Cowboys da eher 3-4 First Rounder und mehr straight up aus dem Kreuz leiern und parallel schon mal Prescott kontaktieren, der dann ja "über" ist. Warum sollten sie sich denn vorher den Trade-Wert kaputt machen für einen QB, den sie so oder so bekommen könnten, wenn sie dann wollen. Die Cowboys halten ja keine Rechte.
      Die Seahakws a) dürfen ihn nicht kontaktieren, solange die Free Agency Phase noch nicht läuft (Tampering) b) die Cowboys werden sicher bevor die Free Agency Phase beginnt den Franchise Tag ziehen, wenn sie sich nicht auf einen Vertrag einigen. 'Über' ist Dak also zu 99,999999% nicht.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Neu

      Buccaneer schrieb:

      mizzery schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      mizzery schrieb:

      Jede Offseason der gleiche Mist. Ich hab so langsam keine Lust mehr darauf... entweder man einigt sich jetzt, oder es gibt einen Plan B. Es scheint ja auch nicht so zu sein, dass die Cowboys Prescott einen Hungerlohn anbieten....

      Was glaubt ihr würde es kosten Russell Wilson zu bekommen. Wenn Dak den Tag unterschreibt und man sich anschließend bzw. vorab mit den Seahawks über einen Trade einigt... (natürlich muss Dak zustimmen).

      Mein klarer Wunsch ist langfristig mit Dak weiter zu machen. Aber wenn man es diese Offseason nicht hinbekommt, dann war es das aus meiner Sicht. Nochmal wird man den Tag nicht verwenden....
      Warum sollten die Seahawks das mitmachen und dann noch einen maximal teuren Tag-Preis für 1 Jahr Prescott zahlen? In dem Moment, wo Wilson in Dallas unterschreibt, fällt der Preis für Prescott doch massiv. Da könnten die Seahawks mit ihm einen viel lukrativeren Deal aushandeln.
      Wie gesagt, ich weiß gar nicht ob das geht. Es war ja eine Frage. Aber ein Tausch Prescott gegen Wilson hätte schon einen Sinn bzw. viele Verlierer gibt es dabei nicht. Prescott hat definitiv gezeigt das er ein Top QB ist. Bei ihm steht nur die Frage bezüglich seiner Verletzung....
      Na ja.. Als Seattle würde ich aber den Cowboys da eher 3-4 First Rounder und mehr straight up aus dem Kreuz leiern und parallel schon mal Prescott kontaktieren, der dann ja "über" ist. Warum sollten sie sich denn vorher den Trade-Wert kaputt machen für einen QB, den sie so oder so bekommen könnten, wenn sie dann wollen. Die Cowboys halten ja keine Rechte.
      Erklärst du mir kurz warum die Cowboys die Seahawks mit First Rounder zuschütten sollen? Kapier ich nicht? Also du meinst der unterschied von Dak und Wilson ist so riesengroß?