Houston Texans Offseason 2021

  • Mit der Verpflichtung von Nick Caserio als GM starten wir also in die Offseason. Jetzt muss noch ein neuer HC gefunden werden.


    Ich bin ziemlich skeptisch wegen der Verpflichtung. Heißt nicht, das Caserio ein schlechter GM sein muss. Aber der Patriots-Way war ja schon mit BoB gescheitert und ich hätte mir eben einen fresh start gewünscht. Ohne Easterby und ohne einen weiteren Patriot.


    Das sie Bienimy bisher nicht mal zum Interview in Erwägung ziehen, macht mir auch Sorge.

    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

  • ... Aber der Patriots-Way war ja schon mit BoB gescheitert...


    Ist halt immer eine Sache der Perspektive. Unter BoB war man regelmäßig in den PO und hatte mMn auch einen positiven Rekord!? Vor allem die aktuelle Saison inkl. der Personalentscheidungen waren halt wirklich nicht gut.


    Die headscratching Moments von BoB überlagern eben doch die sportliche Situation, die ja sonst nicht so schlecht war. Zumindest von außen betrachtet.


    Viel Glück in jedem Fall bei der Suche nach einen HC, es wäre schade wenn die Prime von Watson vergeudet wäre!

  • Ich habe mir mal die nicht so tolle Cap Situation bei overthecap angeschaut, und ganz aussichtslos ist es zum Glück doch nicht ;)


    Welche Spieler sind untouchable, sowohl wegen der Leistung oder wegen dem Vertrag:


    - Deshaun Watson
    - Laremy Tunsil
    - Zach Cunningham
    - Eric Murray
    - Kaimi Fairbairn


    Das traurige ist vorneweg schonmal, dass man nicht um einen Cut von JJ Watt rum kommt. Im März wird er 32 Jahre alt und man kann 17.5 Mio sparen, ohne jegliches Dead Money


    Das alleine wird die Texans nicht retten, es müssen einige Verträge umstrukturiert werden, damit man 2021 unters Cap kommt und damit man dann 2022 die Reißleine ziehen kann, hier einige Candidates:


    - Whitney Mercilus
    - Brandin Cooks
    - Randall Cobb
    - Bradley Roby
    - Nick Martin
    - Bernardrick McKinney


    Cuts:


    - JJ Watt
    - Duke Johnson


    Wenn man dann noch Will Fuller den FT gibt, PJ Hall den original Round RFA Tender und Pharao Brown den 2nd Round RFA Tender, dann bleiben meiner Rechnung nach 12.87 Mio Cap Space übrig (bei 56 Spielern under Contract), das sollte für die kleine Draft Class und einen etwas besseren FA reichen. Ich würde versuchen einen FA an land zu ziehen für die Defense, der bisher underperformed hat und aus seinem Rookie Contract raus kommt, z.B. so jemand wie Solomon Thomas, Laut OTC schätzen sie sein Value auf 7Mio APY ein, ich denke, dass das einen gamble Wert wäre. Denn aktuell brauchen die Texans kein Veteran Help für einen SB Run, sondern müssen für 2022 sowie vorallem 2023 und 2024 planen. Wenn ich mir ein Splash Signing wünschen würde, dann wäre Hunter Henry ganz weit vorne dabei, mal schauen ob er überhaupt auf den Markt kommen würde ;)


    Man hat im Draft die Picks


    67
    ----
    100
    113
    ----
    131
    ----
    164
    178
    189
    ----
    195



    Bei OTC gibts einen interessanten Artikel, der aber meiner Meinung nach zu optimistisch ist https://overthecap.com/houston…ring-the-2021-salary-cap/. Ich denke nicht, dass Fuller einen 1-2 Jahres Vertrag für 11 Mio/Jahr akzeptieren würde und ich glaube nicht, dass man JJ Watt traden kann, da jeder weiß, wie die Capsituation der Texans ist

  • Die Entscheidung für Caserio ist auf Easterby zurückzuführen, die beiden sind nämlich Kumpel. Im Prozess bzgl. der Suche nach einem neuen GM war Easterby eigentlich nicht involviert, hat es aber geschafft seinen eigenen Willen durchzudrücken.
    In der Texans Organisation liegt extrem viel im Argen.


    Hier eine Reaktion von Watson auf den Klüngel durch Easterby (der längst vom Hof gejagt gehört).


    https://twitter.com/deshaunwat…/1346682764523839488?s=19


    Bin gespannt wie lange es dauert bis Watson einen Trade fordert, denn die Strukturen sind mehr als fragwürdig in dieser Franchise. O'Brien war nur die Spitze des Eisberges.

    Einmal editiert, zuletzt von Daywalker ()

  • Die Reaktion von Watson bezieht sich nicht auf den neuen GM, sondern auf den Fall Jacob Blake!

    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

  • Die Reaktion von Watson bezieht sich nicht auf den neuen GM, sondern auf den Fall Jacob Blake!

    https://www.google.de/amp/s/ne…ortedly-joins-texans/amp/


    https://www.google.de/amp/s/te…never-change-gm-hire/amp/


    https://www.google.de/amp/s/pa…ns-hire-nick-caserio/amp/


    Es geht unter seinem Tweet ausschließlich um die Entscheidung der Texans und dass er die Franchise verlassen soll. Sollte er tatsächlich was anderes gemeint haben, dürfte es vermutlich der unglücklichste Tweet überhaupt gewesen sein, nur denke ich nicht dass es das "Missverständnis-Szenario" war. Sonst hätte er sich nochmal gemeldet, was er nicht getan hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Daywalker ()

  • https://www.google.de/amp/s/ne…ortedly-joins-texans/amp/
    https://www.google.de/amp/s/te…never-change-gm-hire/amp/


    https://www.google.de/amp/s/pa…ns-hire-nick-caserio/amp/


    Es geht unter seinem Tweet ausschließlich um die Entscheidung der Texans und dass er die Franchise verlassen soll. Sollte er tatsächlich was anderes gemeint haben, dürfte es vermutlich der unglücklichste Tweet überhaupt gewesen sein, nur denke ich nicht dass es das "Missverständnis-Szenario" war. Sonst hätte er sich nochmal gemeldet, was er nicht getan hat.

    Keine der drei Quellen kann mit Sicherheit sagen, dass es um den GM geht.


    Link 1: Now, obviously, we can’t definitely say Watson’s tweet is in relation to the reported hiring of Caserio. But it’s certainly fair to speculate that it could be.


    Link 2: Maybe Watson could have been tweeting about the Georgia U.S. Senate runoffs between Republican incumbents David Perdue and Kelly Loeffler and Democratic challengers John Ossoff and Raphael Warnock. After all, Watson is from Georgia and still has family in the Peach State. It is unlikely; it is more plausible that Watson was tweeting about the Caserio hire.


    Link 3 stellt nur einen zeitlichen Zusammenhang und keinen inhaltlichen her. Wobei mich auch wundern würde, wenn einer vom Patriots-Beat Insider-Infos zu Deshaun Watson hätte.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

    Einmal editiert, zuletzt von Heeeath ()

  • Und wie kommt man dazu, den Post mit dem Fall Jacob Blake in Verbindung zu bringen?


    Ausschließlich jede Antwort unter dem Tweet spielt sich um die GM-Entscheidung, genauso wie die Meldungen der Medien, aber Watson hat sich bisher noch nicht genötigt gefühlt, das angebliche Missverständnis aufzuklären.


    Abgesehen davon ist die Klüngelei bei den Texans das Problem mit dem man sich beschäftigen sollte, früher oder später hat Watson genug, egal was er twittert.

    2 Mal editiert, zuletzt von Daywalker ()

  • Und wie kommt man dazu, den Post mit dem Fall Jacob Blake in Verbindung zu bringen?


    Ausschließlich jede Antwort unter dem Tweet spielt sich um die GM-Entscheidung, genauso wie die Meldungen der Medien, aber Watson hat sich bisher noch nicht genötigt gefühlt, das angebliche Missverständnis aufzuklären.


    Abgesehen davon ist die Klüngelei bei den Texans das Problem mit dem man sich beschäftigen sollte, früher oder später hat Watson genug, egal was er twittert.

    https://www.google.de/amp/s/ww…-Jacob-Blake-15850000.php


    eigentlich hab ich keine Lust das groß zu diskutieren. Ich könnte dir jetzt auch 3 links schicken.



    Aber der Tweet an sich sagt jetzt noch nicht viel.

    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

  • Der Zeitpunkt des Tweets sicherlich unglücklich, aber wie soll Watson die Leistung bzw. Qualität von Caserio beurteilen können? die Pats-Vergangenheit O'Briens als Kausalität für Caserios Misserfolg oder Charakter einzuschätzen scheint mir etwas überholt.


    Viel mehr wunderts mich, dass ja die Firma, die sie für die GM Suche angeheuert haben, Caserio nicht im Blick hatte, somit die Entscheidung nur bei Easterby lag. Ob sich Watson mehr über Easterby als über Caserio aufregen könnte ist die andere Frage.

    Laviska Shenault Fanclub

  • Das traurige ist vorneweg schonmal, dass man nicht um einen Cut von JJ Watt rum kommt. Im März wird er 32 Jahre alt und man kann 17.5 Mio sparen, ohne jegliches Dead Money

    Irgendwie schwer vorstellbar, dass ihr eine eurer (wenigen) bzw. DIE Teamikone einfach so gehen lasst :paelzer:
    Das wäre ja so, als wenn man einen All-Pro WR für ein paar lausige Picks und einen einbeinigen RB abgibt :hinterha: Ok, mal im Ernst. So eine Move nach dem Hopkins Desaster würde die Fanbase mE endgültig erschüttern. Vielleicht kommt es da eher zu irgendeinen Incentive geladenen kürzeren/kleineren neuen Del oder er geht in Rente oder sowas :madness

  • Um ehrlich zu sein weiß ich nicht was ich vom ganzen halten soll. Da stellt man ein Team auf, welches in der GM Suche helfen soll und dann holt man Easterbys Buddy aus New England. Vorneweg, Caserio an sich kann ich nicht beurteilen. Man muss sehen was er bewerkstelligen kann, aber die Tatsache dass er es wurde hinterlässt ein ungutes Gefühl in mir. Man hatte jetzt die Möglichkeit einen kompletten Neustart hinzulegen geht aber wieder den New England Weg. McDaniels dann der neue HC? Typisch wäre es.

    GET RID OF Jack Easterby

  • McDaniels dann der neue HC? Typisch wäre es.

    Ich bin ja eher dafür dass man jetzt BoB wieder zurück holt. Dann hat man endlich NE South komplett und kann den Laden vollends gegen die Wand fahren. :bengal
    Ich warte mal ab, aber wenn der Easterbunny weiterhin so viel Einfluss hat, hab ich wenig Hoffnung. Vielleicht kann man Article 25 der Constitution auch auf Cal anwenden.

    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

  • Im internet wird darüber spekuliert, ob Watson einen Trade anfragt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das FO der Texans dem einen Riegel vor schiebt.


    Dennoch: was ist ein angemessener Preis für einen Top-5 QB? Würdet ihr bspw. Einen Trade gegen den first overall plus Jaguars nächstjährigen first rounder zustimmen?


    Edit: war zu voreilig! Vollkommen vernachlässigt, dass die Jags ja in eurer Division sind.

    Einmal editiert, zuletzt von Ohana2410 ()

  • Florio, der 0 Ahnung von den Texans hat, hat spekuliert und alle anderen schreiben von ihm ab.
    Ein Trade für DW4 wird nicht passieren. Das wäre selbst bei BoB nicht passiert.
    Und was den Wert anbelangt, unabhängig davon ob es die Jaguars sind wäre der #1 Overall plus ein First Round nächstes Jahr nicht mal im Ansatz genug für einen der 2 besten QB der nächsten 10 Jahre. Wenn die "älteren" QBs retiren, seh ich außer Mahommes niemand in der selben Klasse wie DW4. Allen muss konstant die Leistung abrufen und Lawrence muss erstmal zeigen ob er in der NFL auch nur annähernd so erfolgreich ist wie in College.

    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

  • Caserio war doch der Typ, weswegen BoB überhaupt die GM-Rolle gespielt hat. Die Pats wollten den damals (2018?) mit großem Tampering-Getöse nicht ziehen lassen und es entstand der Eindruck, dass man dann halt 1 Jahr auf ihn wartet und solange BoB als Alibi-GM hinstellt. Warum kam Caserio denn nicht letztes Jahr schon?

  • Im internet wird darüber spekuliert, ob Watson einen Trade anfragt. Ich kann mir gut vorstellen, dass das FO der Texans dem einen Riegel vor schiebt.


    Dennoch: was ist ein angemessener Preis für einen Top-5 QB? Würdet ihr bspw. Einen Trade gegen den first overall plus Jaguars nächstjährigen first rounder zustimmen?


    Edit: war zu voreilig! Vollkommen vernachlässigt, dass die Jags ja in eurer Division sind.

    @texansnfl hat es schon richtig gesagt. Die Texans werden Watson niemals traden. Aber wäre ich bsp Broncos und er wäre auf dem Block ich würde locker 3 First rounder + noch weitere Picks auf den Tisch legen...

    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.

  • Abwarten, bei uns würde mich gar nichts wundern nachdem man auch einen Hopkins Trade abgenickt hat. Und nun tauchen schon die ersten Berichte von Rapoport auf dass Watson unglücklich ist.

    Zitat von NFL Rumors

    Watson was told he would have a say in the Texans’ GM and head coach searches. But owner Cal McNair did not discuss the Nick Caserio hire with the quarterback, per Ian Rapoport of NFL.com, who adds Watson is “extremely unhappy” with the Texans (Twitter link).
    The Pro Bowl passer offered input on GM candidates, but the Texans did not consider any of his recommendations, Adam Schefter of ESPN.com reports. Watson is not upset about the Caserio hire but is disappointed in the team’s process, Rapoport tweets. It is not exactly unusual for an organization to hire a GM without consulting its quarterback, but Schefter notes Watson and McNair met on several occasions about this hire. Now, Caserio appears to have a key assignment on his hands as he starts his $6MM-per-year job.
    Back in October, we heard he was to be consulted about the team’s head coach search. Three months later, the Texans have been unable to reach Watson, Rapoport tweets, and may well be moving forward without Eric Bieniemy — for whom Watson previously advocated. The now-Caserio-run Texans did not request an interview with the Chiefs OC.

    Und dass verstehe ich auch vollkommen. Die Tatsache dass man ihn quasi in diese Gespräche mit eingebunden hat war doch nur um Watson zu besänftigen. Letztlich scheint es doch so, als ob jeglicher Input von Watson ignoriert wurde. Ich mein, wenn sich mein Franchise Spieler Bieniemy als Coach wünscht, dann lade ich diesen doch wenigstens zum Gespräch ein. Dies ist bislang nicht passiert. Dass lässt dich doch auch auf die normale Berufswelt projektieren. Chef läd uns zig mal zum Gespräch ein und will von uns unterstützt werden bei der Besetzung einer Stelle. Hierbei wird ständig betont man sei der wichtigste Mitarbeiter im Unternehmen, dass Aushängeschild. Man gibt zahlreichen Input, allerdings wird keiner auch nur im Ansatz verfolgt. Da denkt sich doch jeder seinen Teil. Aktuell sind dass ganz dunkle Wolken bei uns.

    GET RID OF Jack Easterby

  • So er selber einen Trade forciert wäre das natürlich ne andere Geschichte, aber auch hier muss man bedenken: Das Team wo er hingeht ist dann ja quasi in einer ähnliche Situation wie ihr jetzt. Durch Draftpicks keinerlei Verstärkungen möglich, da die dann alle bei den Texans sind...


    Wobei - und ich hoffe da sitzt jetzt die Fanbrille nicht zu dick- Denver da tatsächlich ein interssantes Ziel sein könnte( aus einer Perpektive)


    Fant, Jeuddy, Hamler haben alle noch Rookie Deals die 3 oder 4 Jahre gehen. Sutton wird in 2022 FA. Line ist zumindest solide besetzt (und mit einem QB seiner Klasse nochmal besser)... Für nächstes Jahr zählt Watson auch nur 15 Mios gegen den Cap (man müsste also keine Defenseplayer gehen lassen wil man Watson bezahlen ) Das Problem kommt dann eher im Jahr 2022 qo r 40 Mios gegen den Cap zählt...


    Ähm ja.. man wird ja kurz noch träumen dürfen... :mrgreen: Weil ich glaube ich liege selbst mit meinen Draftpicks noch ziemlich falsch...
    Die Hawks haben 2 Firstrounder für einen Saftey hingelegt... Watson wäre untradebar ausser er streikt sich aus Houston raus...

    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.

  • für mich sind die Pats Frontrunner, vorallem wegen dem neuen GM.. der hat wohl die besten Kontakte nach New England :whistling:



    Für mich ist das Verhalten von Watson aber eigentlich nicht akzeptabel.. wieso sollte er als Spieler in die GM Suche eingebunden werden.. ich kann auch nicht meinen Chef aussuchen; er ist ein Angestellter und nicht mehr.

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Mag grundsätzlich sein, wenn man ihm allerdings gesagt hat er würde mit einbezogen (das bedeutet nicht er darf mitentscheiden), ihn dann jedoch nicht über die Einstellung informiert, kann man seinen Unmut etwas verstehen... Dann hätte man ihn aus der Geschichte von Beginn an heraushalten sollen, wäre völlig in Ordnung gewesen.

  • Mag grundsätzlich sein, wenn man ihm allerdings gesagt hat er würde mit einbezogen (das bedeutet nicht er darf mitentscheiden), ihn dann jedoch nicht über die Einstellung informiert, kann man seinen Unmut etwas verstehen... Dann hätte man ihn aus der Geschichte von Beginn an heraushalten sollen, wäre völlig in Ordnung gewesen.

    wenn er sagt: Müller, Maier, Huber wären gut.. und dann werden 3 nicht zu einem Gespräch eingeladen, dann wird das schon einen Grund haben; er hat dann seine Vorschläge gebracht, aber der Owner hat sich dann für eine andere Richtung entschieden

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Und genau in diese Überlegung/Entscheidungsfindung kann, und muss man ihn einbeziehen (wenn man schon Watson gegenüber kommuniziert ihn einbeziehen zu wollen), alles andere ist schlechter Führungsstil.

  • Und genau in diese Überlegung/Entscheidungsfindung kann, und muss man ihn einbeziehen (wenn man schon Watson gegenüber kommuniziert ihn einbeziehen zu wollen), alles andere ist schlechter Führungsstil.

    jep :thumbup:


    Unglaublich, selbst wenn sie es von Anfang an nicht vorhatten, ihn wirklich zu involvieren, schaffen die Texans es sogar, diese billige Masche auch noch so zu verkacken, und anstatt das Watson denkt sein Wort wäre was Wert in der Franchise, zeigen sie ihn quasi genau das Gegenteil.

    "Black & Yellow" & "Rut & Wiess"

  • Und Matt Eberflus ist der erste HC-Kandidat, der sein Job-Interview für den Moment abgesagt hat. Peinlich.

    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

  • Ist ja klar. Watson ist der einzige positive Grund als HC in diese Franchise zu wechseln.


    Wenn dieser eine Lichtblick aber plötzlich wackelt und einen Trade in den Raum stellt, dann will da auch keiner HC werden, wenn er andere Alternativen hat.


    Allerdings muss ich sagen, dass ein Trade, bei entsprechendem Gegenwert (Top Spieler, 2 First (davon einer mindestens Top 3) und 2 Secondrounder für die Texans schon auch ihren Charme hätten, bevor man einen unzufriedenen und evtl. streikenden Watson behält.


    Broncos wurden schon genannt. Ich werfe mal die Dolphins in den Raum! Tua plus beide Firstrounder diese Saison? Wäre wohl eine Win-Win Situation. Die Texans könnten wieder was neues aufbauen und die Dolphins wären plötzlich Contender. Bizarr wäre vor allem, dass der Top 3 Pick der Dolphins ja eh von den Texans kam....

  • Wobei - und ich hoffe da sitzt jetzt die Fanbrille nicht zu dick- Denver da tatsächlich ein interssantes Ziel sein könnte( aus einer Perpektive)

    Ja genau. Mahomes, Herbert und Watson in der AFC West. Dann kann sich Raider Nation die nächsten 10 Jahre eingraben :nono: .


    Aber bei den Raiders wäre er schon gut aufgehoben :top: .

  • Ja genau. Mahomes, Herbert und Watson in der AFC West. Dann kann sich Raider Nation die nächsten 10 Jahre eingraben :nono: .
    Aber bei den Raiders wäre er schon gut aufgehoben :top: .

    Und ich stelle mir gerade Watson, Burrow, Mayfield und Jackson in der AFC North vor. Denkt gar nicht erst daran Pittsburgh :D

  • Und ich stelle mir gerade Watson, Burrow, Mayfield und Jackson in der AFC North vor. Denkt gar nicht erst daran Pittsburgh :D

    Drei Watts (JJ kann den gleichen Flieger besteigen) und ein Watson...ich fänds gut ;)

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3


  • The Texans are interviewing an interesting candidate for their head coaching position.
    According to NFL Media, Texans offensive coordinator Tim Kelly will be interviewed for the vacant head coach position.
    Deshaun Watson has been vocal in his support of Tim Kelly crediting him with some of his improvement in 2020. He said he talked to CEO Cal McNair about his positive relationship with Kelly.

    Das klingt wie ein Versuch die Wogen zu glätten um Watson wenigstens einen Coach an die Seite zu geben, dem er wohlgesonnen ist. Allerdings wäre das dann wohl doch wieder weit weg von dem 'Neuanfang', dem man irgendwie bräuchte.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)