Indianapolis Colts Offseason 2021

  • Sicher ist es derzeit bei all den Gerüchten und Prognosen etwas schwer zu erkennen, was da nun einen gewissen Wahrheitsgehalt hat und was eher Mediengerede für den schnellen Klick ist.


    Bald werden bestimmt auch 'Wilson zu Colts' - Artikel rauskommen, obwohl es momentan keine Anzeichen gibt, dass er aus Seattle weg möchte.


    Allerdings bin ich vorhin auf einer Ravens Seite gelandet und dort wird behauptet, dass die Ravens den Agenten von Brown kontaktiert haben, damit der einen Trade Partner findet.


    Ziel soll wohl wirklich ein 1st sein.


    Daywalker: Stimmt schon, dass man mit ihm einen langfristigen Vertrag aushandeln müsste, der wohl auch recht üppig wäre. Aber Castonzo hatte ja auch einen Cap Hit von 12-13 Mio, daher denke ich mal,
    dass man hier schon einen gewissen Spielraum hätte.

  • Ach je,


    angeblich haben die Colts tatsächlich ein Paket für Wentz angeboten, welches zwei 2nd beinhaltet und möglicherweise noch einen späteren Pick. (laut Jaworski)


    Die Eagles halten aber wohl weiter an einem 1st fest.


    Würde mir nicht gefallen und langsam sollte man die Eagles dann auch einfach für ihre Sturheit abstrafen und weiterziehen.

  • Verstehe nicht warum sich die colts wentz ans bein binden wollen. Wenn man ihn wieder hochpusht dann ist er irgendwo bei top 15 -20 und ein teures downgrade zu rivers und dazu noch verletzungsanfällig. Da trade ich doch lieber hoch und hole mir nen top qb Prospect aus dem draft. Da habe ich sowhol sportlich (wahrscheinlich) wie auch finanziell (definitiv) mehr davon?

  • Ich war ja nie dafür, ihn zu holen, aber nachdem sich die Möglichkeit immer mehr abzeichnete, musste ich mich damit arrangieren.


    Wenn es nun tatsächlich so kommt, muss ich einfach das Beste hoffen und darauf vertrauen, dass die Colts Recht haben.


    Scheinbar ist man sehr davon überzeugt, Wentz wieder in die Spur zu bekommen.


    Die Verbindung zu Reich dürfte hier natürlich auch eine zentrale Rolle spielen.


    Und vielleicht hat man ja wirklich das richtige Gespür und Wentz kann sich hinter der Colts OL wieder fangen.



    Mir ist aber das Risiko zu hoch, denn man hat hier mit Wentz halt echt den komplett abgestürzten Spieler.


    Dementsprechend ist es halt schwer, den richtigen Trade Value zu finden.


    Die Eagles setzen hier natürlich seine beste Saison als Maßstab an, die Colts vermutlich eher das vergangene Jahr.


    Dürfte man sich dann wohl irgendwo in der Mitte treffen.


    Wenn man irgendwann an dem Punkt ist, wo Ballard sagt 'Also ein wenig eine Pfeife ist Wentz ja schon...daher wollen wir nicht ganz so viel bieten' und die Eagles
    entgegnen 'Aber er ist auch keine Vollpfeife...daher hätten wir schon gerne noch etwas mehr', dann dürfte man eine Einigung hinbekommen. :jeck:


    Die Eagles haben bei den Verhandlungen aber wohl ein einfaches Problem: Wentz will lieber zu den Colts als zu den Bears und einen anderen ernsthaften Interessenten gibt es derzeit nicht.


    Daher könnten die Colts hier locker weiter auf Zeit spielen. Zwei 2nd plus x wäre mir in jedem Fall zu viel.

  • Nachtrag:


    Im Draft einen QB zu finden, ist aber auch eher schwierig. An 21 geht da erstmal recht wenig.


    Und ein Uptrade wäre vermutlich auch sehr teuer, um einen der Top 3-4 QB zu bekommen. Da müsste man wohl in die Top 10.


    Ob Ballard so viel opfern würde, ist fraglich.


    Ich hatte mir von Wentz noch mal die Cap Hits angeschaut und die gehen eigentlich schon halbwegs, sofern er eben wieder in Tritt kommt.


    Aber das wird dann wohl auf das typische Boom or Bust hinaus laufen. So ein Mittelding kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

  • Die Eagles haben bei den Verhandlungen aber wohl ein einfaches Problem: Wentz will lieber zu den Colts als zu den Bears und einen anderen ernsthaften Interessenten gibt es derzeit nicht.


    Daher könnten die Colts hier locker weiter auf Zeit spielen. Zwei 2nd plus x wäre mir in jedem Fall zu viel.

    den Eagles kann es komplett egal sein was Wentz will. Da er keine non-trade Klausel hat, werden für Eagles ihn zu dem Team traden dass am meisten bietet. Wentz kann dann entweder da spielen oder das Jahr aussetzen und aufs Geld verzichten

    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

  • Ich sehe diese Klausel nun mittlerweile schon als arg überbewertet.


    Was brächte es einem Team, wenn man einen Spieler zwangsrekrutiert und es damit ziemlich klar wird, dass das Verhältnis irgendwo zwischen frostig und krebsig liegen wird?


    Es würde z.B. Pace auch nicht wirklich helfen seinen Posten zu halten, wenn sich Wentz gegen die Bears äußert, trotzdem von ihm geholt wird und er dann eben wirklich in den Hold Out geht.


    Blöd für Wentz könnte man dann sagen. Aber eben nicht nur. Vor allem wenn Pace die halbe Farm für ihn gegeben hat.


    Daher wird das natürlich eine entscheidende Rolle spielen.



    Letztlich ist das Verhalten von Wentz am Ende der Saison aber noch ein Grund, der gegen ihn und generell eine Verpflichtung spricht.


    Teamfreundlich war das ja nun auch nicht gerade von ihm.

  • Ich hoffe inständig das der Kelch Wentz an den Colts vorbeigeht. Anscheinend sind ja die Bears vorne.


    Lieber Uptraden im Draft und ne reale Chance auf einen Top 10 QB erhoffen, als einen QB zwischen 15-20 (im besteren Fall) für viel Geld holen. Draftkapital würden beide kosten.

  • Ich gehe mittlerweile schon davon aus, dass es auf Wentz hinausläuft.


    Reich hatte sich geäußert und gemeint, dass er davon überzeugt ist, ein Team um Wentz aufbauen zu können.


    Außerdem haben die Colts auch Interesse an Ertz (neben Seattle).


    Vermute mal, dass es hier auf einen Paket Deal hinauslaufen könnte.


    Jedenfalls wäre das die Chance für die Eagles, um doch noch einen 1st aus den Colts quetschen zu können.


    Also irgendwie naheliegend.

  • Scheinbar befindet man sich gerade in einer festgefahrenen Situation.


    Angeblich haben die Bears nun doch das Höchstgebot, aber da Wentz gesagt hat, dass er nicht dorthin möchte, werden ihn die Bears wohl nicht holen, sofern er seine Meinung nicht ändert.


    So zumindest die Meinung von einigen Medienheinis. Ist ja aber auch logisch.


    Deshalb haben die Eagles nun auch noch mal versucht, den Preis bei den Colts zu treiben, aber dort bleibt man beim aktuellen Angebot.


    Ist denke ich Ok so, denn irgendwann haben die Eagles einfach überhaupt keinen Verhandlungsspielraum mehr und würden den derzeitig möglichen Deal mit den Colts wohl fressen (wie auch immer der genau aussieht).


    Und wenn man an diesem Punkt angekommen ist, könnte man vielleicht auch Ertz mit reinpacken.


    Mal sehen.


    Wobei ich trotz TE need nicht unbedingt von Ertz überzeugt bin. Die Kombination aus Alter und Verletzungsgeschichte ist das schon etwas bedenklich.


    Ginge wohl in die ähnliche Richtung wie bei Wentz: Hoffnung, dass er noch was drin hat.

  • Wenn ich Wentz wäre, würde ich auch lieber zu euch gehen. Ein insgesamt jetzt ja schon (sehr) gutes Team, mit gutem und für ihn sehr passenden Trainer, guten FO und einer seeehr entspannter Cap-Situation. Also sogar noch Möglichkeiten den ein oder anderen guten FA zu holen.
    Mal sehen, wie dringend ihn die Eagles am Ende wirklich los werden wollen/können :paelzer:

  • Der Trade für Wentz ist durch laut Schefter. Diesjähriger 3rd und nächstjahriger 2nd, der zu einem first werden kann.


    Edit : Es wird ein first rounder, wenn Wentz 75 % der Snaps spielt und die Colts die Playoffs erreichen.

    Einmal editiert, zuletzt von fl0wn ()

  • Glückwunsch! Wer auch immer das bei Euch ausgehandelt hat, ich möchte, dass derjenige meine nächste Gehaltsverhandlung für mich führt :P

    "Life´s a game. Football is serious!"

  • Ich mag Wentz und freue mich für ihn. Bin wirklich gespannt, was Reich und die Colts aus ihm rausholen werden, das könnte eine feine Geschichte werden. Werde das nächste Saison interessiert verfolgen!

  • Wow, guter Trade für die Colts! Der Preis ist fair. Und Wentz kommt in eine sehr gute Situation bezüglich O-Line, Spielsystem und natürlich Frank Reich. Das kann was werden.


    Wenn das einigermaßen läuft riecht das nach Comeback Player of the Year :top: .

  • guter Deal, bin gespannt, ob Reich den Wentz "reparieren" kann

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Halte Wentz für ein Downgrade gegenüber rivers.


    Wäre ich indy gewesen, ich hätte mich eher um Winston oder Mariota bemüht. Halte die beiden mittel- bis langfristig für die bessere Lösung als Wentz.


    Man wird sehen wo die reise hingeht und ob sie wieder in die Playoffs führt für die colts.

  • Nun ja, ich konnte mich ja darauf einstellen, daher nehme ich es nun doch relativ entspannt hin.


    Dennoch wird das bei mir mit Wentz nach dem Motto laufen 'Das Beste hoffen und das Schlimmste befürchten'.


    Also sonderlich häufig sollte ich mir seine Highlight Videos aus dem letzten Jahr wirklich nicht geben, sonst verdunkelt sich die Stimmung doch wieder stärker.



    Die Kompensation finde ich halbwegs Ok.


    Der 3rd aus diesem Jahr ist verschmerzbar.


    Dieser conditional 2nd im nächsten Jahr stört mich aber schon.


    Scheinbar gibt es 2 Wege, wie der zu einem 1st für die Eagles werden kann:


    1. Wentz spielt mehr als 75% der Snaps


    2. Wentz spielt mehr als 70% und Colts erreichen die Playoffs


    Also im Grunde ist die Klausel nur eine Art Versicherung gegen Verletzung, was es schon recht wahrscheinlich macht, dass es am Ende der 1st wird.


    Nicht so toll.


    Außer natürlich die Colts tricksen etwas, setzen Wentz bewusst zu wenig ein und bescheißen die Eagles so ein wenig.


    Nach einem fulminanten 10-1 Start könnte man Wentz ja für ein paar Spiele schonen. :D


    Bzw. nach einem etwas ernüchternden 1-10 Beginn ebenfalls. :rolleyes:

  • In deinem ersten Beispiel wäre er den 1st aber wohl locker wert (und man müsste noch für Foles traden :grinseen: ), im zweiten Fall das Benching durchaus gerechtfertigt ;) .


    Aber klar geht es vor allem um Verletzungen. Wenn Wentz fit bleibt sind Play-Offs denke ich sicher. Der schafft unter Reich seinen Neustart!

  • Ich finde das mit dem potentiellen 1st Rounder nicht schlimm. Nächstes Jahr wird sicher noch Pandemie am College sein, die fehlenden 2 Jahre machen sich bestimmt bemerkbar in den nächsten beiden Draftklassen. Da wollen sie sicher alle aus der ersten Runde raustraden, wenn die Top 5 durch sind.

  • Mittlerweile wird behauptet, dass die Bears doch nie so wirklich an Wentz dran gewesen sein sollen und deren Angebot nie an das der Colts rangekommen sei.
    Na ja, wird man wohl nie so wirklich erfahren.


    Ach, was soll man sagen? Im Großen und Ganzen ist beim Trade von Wentz nichts so wirklich schief gelaufen. Nur sein Vertrag und die abgegebenen Picks wurmen Einen natürlich schon ein wenig. :jeck:


    Da muss man jetzt sofort Gegenmaßnahmen ergreifen:


    Man könnte doch Brissett für einen conditional 2nd an die Bears verschachern. Und der wird dann zum 1st, wenn die Bears die Playoffs verpassen.
    Da wäre im Anschluss so eine 1-15 Saison der Bears durchaus interessant. :D


    Ach ja, nun sagen ja gerade alle bei den Colts, wie zufrieden man mit dem Trade ist, aber Wentz scheint ja nicht nur nicht der einzige Kandidat gewesen zu sein, sondern womöglich auch gar nicht mal die Nummer 1 Wahl.


    Wenn man Gerüchten glauben möchte, hatte Ballard auch bei den Raiders wegen Carr angefragt, aber da wurde sofort die Tür zugemacht. Schade.

  • Brissett ist FA, da ist nix mehr mit traden :D
    Dass es jetzt Wentz wurde insbesondere zu dem Preis macht die Sache jetzt relativ einfach für Ballard: Man holt sich den besten Tackle available in der ersten Runde des Drafts und braucht dann eigentlich nur noch nen Corner, falls Rhodes nicht bleiben sollte. WR/TE und Passrusher ist dann nice to have via Free Agency. Auch ohne Big Splash Verpflichtungen ist man vom Potential her mindestens so gut wie dieses Jahr.


    Was hätte man außer Stafford wirklich machen sollen? Für einen Uptrade im Draft, hätten wir keinen LT-Ersatz im Draft mehr bekommen. Bei allen anderen FA-QB-Verpflichtungen hätte man auch nur Prinzip Hoffnung fahren können. Klar bei Mariota oder Winston wäre der Floor nicht so niedrig wie bei Wentz, aber mehr Potential als Wentz haben die auch nicht.


    Ich denke der Plan für Ballard war auf jeden Fall, nicht den 1st Rounder aus diesem Jahr abzugeben. Laut Spekulationen hat er ja auch nur 2 2nd Rounder für Stafford geboten. Ballard ist schon ein guter Kenner des Marktwertes. Ich mein, was wären denn die "Opportunitätskosten" gewesen? Alle Draftpicks behalten und dafür 5-10% mehr Risiko mit QBs wie Mariota, Winston oder nen anderem FA. Ballard hatte also viele Optionen. Philly eben nur 2: Wentz behalten oder das Angebot der Colts annehmen, wenn die Bears weniger boten sofern überhaupt.

  • Ja, das mit Stafford las ich auch. So wirklich ernsthaft war man da dann wohl doch nicht interessiert.


    Mir wäre es echt lieber gewesen, wenn man für 1 Jahr Fitzpatrick geholt hätte, dann in Runde 1 einen QB draftet (ob mit oder ohne Uptrade - glaube aber ohnehin nicht, dass Ballard einen All In Uptrade gebracht hätte - vielleicht wäre aber Mac Jones
    noch in Reichweite gewesen - oder Trask, wobei da vielleicht sogar ein kleiner Downtrade drin gewesen wäre).
    Dann hätte man mit dem Rookie und Eason 2 junge QB gehabt, wovon hoffentlich Einer was getaugt hätte und im Jahr 2022 starten kann.


    Gut, jetzt hat man den Pick in Runde 1 noch.
    Kann ja hier eigentlich nur OT oder DE sein.
    Orlando Brown fände ich schon interessant. Für den 1st würde man ihn wohl bekommen. Aber vielleicht geht ja auch der 2nd in diesem Jahr und der 3rd nächstes Jahr.


    Dann hätte man noch den 1st für einen DE. Womöglich könnte man auch downtraden, um einen weiteren Need abzudecken.


    Ansonsten muss man eben sehen, dass man in FA was auf WR, TE und CB hinbekommt.


    Und dann sollte man eigentlich recht gut aufgestellt sein. Sofern Wentz nicht völlig abstinkt.


    Aber diese Skepsis gegenüber Wentz werde ich so schnell nicht wieder weg bekommen. Da muss er schon nächste Saison über einen längeren Zeitraum was bringen, um mich überzeugen zu können.


    Hm, im Grunde fast genauso wie letztes Jahr bei anderen Leuten hinsichtlich Rivers. Interessant.

  • Ich finde das mit dem potentiellen 1st Rounder nicht schlimm. Nächstes Jahr wird sicher noch Pandemie am College sein, die fehlenden 2 Jahre machen sich bestimmt bemerkbar in den nächsten beiden Draftklassen. Da wollen sie sicher alle aus der ersten Runde raustraden, wenn die Top 5 durch sind.

    Kannst du das genauer erklären? Meinst du, das die Qualität der Spieler im nächsten Draft schlechter sein wird?
    Die Pandemie wird sicher weiterhin ein Thema sein, aber hoffentlich nicht mehr so stark wie letzte Saison und selbst da gab es eine halbwegs vollständige Saison.

  • Kannst du das genauer erklären? Meinst du, das die Qualität der Spieler im nächsten Draft schlechter sein wird?Die Pandemie wird sicher weiterhin ein Thema sein, aber hoffentlich nicht mehr so stark wie letzte Saison und selbst da gab es eine halbwegs vollständige Saison.

    Jo das hab ich mich auch gefragt. ja es wird sicher noch Einschränkungen geben, aber selbst im letzten Jahr - hat man - so auch mit Verzögerung ja noch eine Saison hinbekommen. Natürlich das mangelnde Training etc. wird sich bemerkbar machen(gerade bei nicht fertigen Athleten). Aber so wir ehrlich sind- und uns die Drafts der letzten Jahre anschauen- Ab Position 15-20 ist es - vor allem so Teams Needs bedienen müssen und nicht rein nach Value draften- immer ein gewisses Glückspiel.
    Aber unabhängig davon ob der First Rounder jetzt mehr oder weniger Wert ist als in den letzten Jahren, finde ich den Preis aus Sicht der Colts absolut in Ordnung.


    Um es einen First Rounder werden zu lassen muss Wentz so knapp 11 Spiele starten. Ich kann mir beleibe nicht vorstellen, dass die Colts Wentz 11 Spiele starten lassen so er so spielt wie in Philly. Entweder Reich bekommt ihn schnell hin oder man hat halt einen 2 und 3 Rundenpick verballert. Gibt schlimmeres.

    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.

  • Um es einen First Rounder werden zu lassen muss Wentz so knapp 11 Spiele starten. Ich kann mir beleibe nicht vorstellen, dass die Colts Wentz 11 Spiele starten lassen so er so spielt wie in Philly. Entweder Reich bekommt ihn schnell hin oder man hat halt einen 2 und 3 Rundenpick verballert. Gibt schlimmeres.

    Naja, den Megavertrag haben die Colts aber jetzt auch an der Backe...

    FF World Champion (2019, 2017, 2013, 2012), OFL Champion (2020)


    Record: 6 Time NFL-Talk Fantasy Football Champion