Pittsburgh Steelers Offseason 2021

  • Das ist halt ein typisches Beispiel, wie es bei OC und DC hakt, bzw. dann auch bei Tomlin, dem das nicht wichtig genug scheint. Das Gegenbeispiel sind die schlechten Opening Drives in der Offense. Man scoutet den Gegner, schaut was er am besten/meisten macht, sucht sich Plays für die ersten 1-2 Drives raus und schaut, wie man dann darauf aufbaut. Man findet eine Schwachstelle, nutzt sie, der Gegner stellt sie ab, man reagiert, nutzt etwas anderes....und so weiter. Wieviel Punkte kamen jetzt aus den ersten Drives im Spiel raus? 3 oder 6 ? Selbst die Jets hatten X Touchdowns in ebensovielen Spielen. Das ist einfach eine Qualität eines guten OCs, genau wie es die Qualität eines guten OCs ist, diese merkwürdigen ILB vs. WR-Coverages auszunutzen.
    Wir performen Coaching-Mässig halt inzwischen eine Dekade auf ca 80% Leistung, und immer wenn es RICHTIG kritisch wird, klappt es nicht. Damit gewinnt man halt auch mit dem Team und dem QB nur 3 Playoff-Spiele.... :-/

    Formely known as "MaG". That´s all.

  • Pouncey scheint sein letztes Spiel gemacht zu haben. Ehrlich gesagt, vielleicht
    2 Jahre zu spät dieser Schritt.

  • Na, da warten wir nochmal was ab, bis von ihm selber was kommt. Im Moment scheint man nur zu spekulieren - so wie wir hier auch.

    Formely known as "MaG". That´s all.

  • Die Qualität userer OC/DC kann man denke ich auch daran bewerten, das Jobinterviews in der letzten Decade eigentlich nur Todd Haley zweimal hatte.


    Pouncey scheint sein letztes Spiel gemacht zu haben.

    Da würde ich auch mal abwarten, aber er hat denke ich gnadenlos Aufgezeigt bekommen wo seit 3 Jahren seine Probleme sitzen.
    Im Allgemeinen würde ich sagen dass alles möglich ist, von der gleichen Besetzung GM/HC/OC/DC/QB/C hin zu einer Art Dominoeffekt, die bei C/QB/OC/DC/HC/GM aufhört.

  • Was haltet ihr davon, wenn man sich auf QB, sollte BigBen aufhören, bei den Jets um Darnold bemüht?
    Ich fand ihn eigentlich gar nicht so schlecht, wie er immer gemacht wurde. Weil im Draft hoch traden wird vermutlich nichts ohne Haus und Hof zu verkaufen und nen Prescott können wir uns nicht leisten.

  • Pouncey scheint sein letztes Spiel gemacht zu haben. Ehrlich gesagt, vielleicht
    2 Jahre zu spät dieser Schritt.


    lt spotrac.com ist er retired. Allerdings hab ich keine weitere Quelle gefunden. Die lehnen sich eigentlich sonst nicht so weit ausm Fenster :madness

  • Was haltet ihr davon, wenn man sich auf QB, sollte BigBen aufhören, bei den Jets um Darnold bemüht?
    Ich fand ihn eigentlich gar nicht so schlecht, wie er immer gemacht wurde. Weil im Draft hoch traden wird vermutlich nichts ohne Haus und Hof zu verkaufen und nen Prescott können wir uns nicht leisten.

    Jetzt mit immer mehr Abstand zum Loss wird mir (persönlich, das ist nur mein persönlicher Eindruck, und ich bin nur (und gerne) einfach ein ahnungsloser Fan :D ) klarer, dass Ben noch ein Jahr spielen wird. Der Organisation bleibt kaum etwas anderes übrig - es bietet sich sozusagen einfach nicht an. Ben wird auch nicht seine Karriere mit einem letzten so desaströsen Spiel ohne Zuschauer in einer chaotischen und seltsamen Corona-Saison beenden wollen.

  • Ich bin nach wie vor der Meinung das BB auch in 2021 unser QB sein sollte.....es gibt keine Alternative!


    Wir müssen den sanften Umbruch vornehmen und die Baustelle QB gehört meiner Meinung nach dieses Jahr noch nicht dazu. Und persönlich lieber eine 9-7 oder 10-6 Saison als mit Chancen auf Playoff Football als radikal den Umbruch fahren denn dafür gibt es im heutigen Football auch keine Garantie auf einen weiteren Superbowlsieg!

  • Ich würde 2021 einfach von Beginn an eine No Huddle Offense spielen und dadurch ersparen wir uns auch gleich die Suche nach einem neuen OC.....

  • Ben wird auch nicht seine Karriere mit einem letzten so desaströsen Spiel

    Was macht dich denn so sicher dass die O nächstes Jahr denn soviel besser aussehen wird?
    Der einzige Grund zur Annahme wäre (mit meinen Glas-halbleer-Blick), dass man abgeschlagen in der AFC North steht und einen Gegner hat der die Saison genauso abgeschlossen hat, so dass Benni dann würdig in den Sonnenuntergang reiten könnte.


    Ich würde 2021 einfach von Beginn an eine No Huddle Offense spielen und dadurch ersparen wir uns auch gleich die Suche nach einem neuen OC.....

    Die enormen Yardsgewinne und die TD in der 2. HZ gegen Cleveland fussen mMn nicht auf der Tatsache dass BigBen und die O eine Renaissance in Sachen 2010-2018 Steelers Football erlebt haben, sondern eher das Cleveland aufgrund der Führung umgestellt hat.
    Beim Colts DC war das ähnlich, nur hat es da noch gereicht. Das funktioniert dauerhaft so nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von MattLambert ()

  • Omar Khan hat anscheinend auch ein Gespräch bei den Panthers für den GM-Posten.


    Zu Ben und so gern ich ihn als QB habe, denn er hat doch wirklich die letzten 15-20 Jahre mir viel Spaß gemacht und wie viele Leute können das schon von sich sagen :) . Ich würde ihn sehr gerne weiter als QB behalten und ihm die Möglichkeit für einen würdigen Abschied geben, sehe aber wirklich immer mehr Schwierigkeiten die salary cap einzuhalten. Dadurch, dass Pouncey aufhört, sind wir 18 mio $ über dem Limit, Stand jetzt ohne rookies (gerne korrigieren, aber dann in die richtige Richtung :D ), wir haben fast keinen Center (und was eine gescheite O-Line wert ist haben wir dieses Jahr gesehen), wir wollen Watt behalten, Fitzpatrick, womöglich auch noch Juju und Conner, wie soll denn das gehen :madness ? Das funktioniert nur mit cuts, dann ist es ein Einschnitt und eine Entscheidung für neue Zeiten wie der Name schon sagt oder restructures und wir verschieben das Problem in die Zukunft im Vertrauen auf bessere Zeiten nach Corona.
    Mit einem Cut von Big Ben hätten wir 19 mio $ gespart (gerne auch hier wieder korrigieren), vielleicht Haden noch, dann sparen wir noch mal 12 mio $, dann haben wir für die nächsten Jahre Ruhe und können aufbauen, die jungen Spieler (Watt, Fitzpatrick, Johnson, Claypool) längerfristig verpflichten, darauf hoffen, dass die cap nach Corona steigt, dann wird alles noch entspannter.
    Und warum Rudolph nicht noch eine Chance geben, letztes Jahr war ja schon sehr kaltes Wasser, in das er geworfen wurde. Aber von mir aus auch Darnold.
    Solche Entscheidungen sind immer schmerzhaft und ich möchte das auch nicht als Spieler bzw. Arbeitnehmer erleben, aber es ist die Realität. Das leben geht weiter, immer und irgendwie (bis es aufhört ;):D )


    Edit: Gerade noch eine traurige Nachricht gelesen. Tim Lester weilt nicht mehr unter uns.

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974


    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt


    I'm old, but not obsolete, Paps

    Einmal editiert, zuletzt von kontakt_97 ()

  • So sehr ich euch auch (sportlich) hasse :D:bier:


    Aber Fitzmagic für ein bis zwei Jahre in der North , während ein junger aufgebaut wird hätte was .

  • Aufbereitung folgt

    Das habe ich irgendwo schon mal gelesen :P


    Aufbereiteter Inhalt folgt


    Zu Colbert: Interessant, wenns eintrifft. Aber vielleicht will man sich im Zweifel einfach für Omar Khan entscheiden, bevor er von einer anderen Franchise abgezogen wird. Wäre mir nicht unrecht. So gut Colbert auch gearbeitet hat, dieses permanente Umstrukturieren und Verlängern von Roethlisberger und Co. kritisiere ich schon länger und das hat einen am Ende in diese Situation wie diesen Sommer gebracht. Man hat für 2021 bisher nur 35 Spieler unter Vertrag und ist trotzdem 14 Millionen über dem Cap und das hat nichts mit Corona zu tun, weil der Cap trotz Einbußen genau wie im Vorjahr um 10 Millionen angehoben wurde. Das ist auch der Grund, warum ich gerne einen Cut von Roethlisberger sehen würde. Warum nicht ein Jahr mit Rudolph und ohne Fichtner probieren? Was ist die Downside? Ein hoher Draft Pick 2022? Man war mit Rudolph und Duck Hodges und nur einem halben Jahr Minkah nicht weit von den Playoffs weg.
    Wenn ich die Wahl habe zwischen Big Ben auf der einen oder eventuellen Mitteln für Dupree, Villanueva, Hilton, JuJu und Co. auf der anderen Seite habe, ich weiß nicht, ob mir ein Jahr Big Ben das wert wäre.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Was macht dich denn so sicher dass die O nächstes Jahr denn soviel besser aussehen wird?

    8| wo habe ich behauptet dass ich sicher wäre dass sie soviel besser wird?


    Ich tippe einfach, dass man die Capsituation mit einer weiteren Zweckverlängerung nochmal rauszögert, mehr nicht. Persönlich fand ich Bens Saison insgesamt auch nicht so schlecht, wie sie geredet wird. Auf Rudolph gebe ich einfach nichts, da bin ich vielleicht auch im Unrecht. Man müsste mit Ben natürlich wie in den frühen SB Jahren (die statistisch teils schlechter für Ben aussahen als 2020) auch Variabler sein (Laufspiel etc.) wenn der Longball nicht klappt und um körperlich zu entlasten.

  • Man darf Ben nicht verlängern!! Lasst uns den Vertrag nächste Saison schlucken und nicht weiter das Rebuild nach hinten verschieben! Gerade jetzt wo wir eh viele Spieler nicht halten können, darf man nicht auf Kosten der Defense schon jetzt in die sog. Cap Hölle in 2022 geraten. Da gibt es einige nicht unwichtige Spieler zu verlängern.

  • Diskutiert ihr hier noch über die QB Situation 2021?????
    Ich dachte das mit Deshaun Watson ist fix? :rockon: In meiner Liste steht der schon drin als Starter :jeck:
    Aber so haben die Gerüchte mit Minkah Fitzpatrick auch angefangen...........



    wo habe ich behauptet dass ich sicher wäre dass sie soviel besser wird?

    Explizit hast du das nicht geschrieben, du hast geschrieben das BigBen seine Laufbahn so nicht beenden wolle oder sollte.
    Ich habe das so interpretiert, als solle BigBen als zweimaliger SuperBowl Gewinner würdig verabschiedet werden oder sich verabschieden können.
    Und wenn ich dieses Jahr unsere O so anschaue und dann die FA der Offense, plus den Alterungsprozell und den Cap mit einbeziehe, dann fragte ich mich, wie das soll denn gehen und was ist eines wohl zukünftigen HOFlers würdig?


    Angeblich steht Kevin Colbert kurz davon GM der Lions zu werden

    Keine Ahnung welchen Wahrheitgehalt diese Quellen haben, aber das geistert ja schon seit Montag durch die Foren.
    Das Ganze ist schwer zu beurteilen, da auch Omar Khan schon zwei intervies bei anderen Teams hatte.........


    So gut Colbert auch gearbeitet hat, dieses permanente Umstrukturieren und Verlängern von Roethlisberger und Co. kritisiere ich schon länger und das hat einen am Ende in diese Situation wie diesen Sommer gebracht.

    Das Umstukturieren sehe ich da weniger das Problem, da dieses ja bei ansteigenden Cap nichts Steelers typisches war.
    Dieses Jahr hatte ich das Gefühl, das Colbert mit der Brechstange "all in" gehen wollte, das hat zwar nicht geklappt, aber auch das ist nichts ungewöhnliches in der NFL.
    NFL TEams wie die Steelers oder andere dauererfolgreiche Teams operieren immer an der Capgrenze.


    Beim Verlängern bin ich allerdings bei Dir und man muss sich echt fragen, war das denn nötig zu diesem Gehältern zu verlängern?
    Ich glaube nicht dass jemand annähernd soviel bezahlt hatte für Pouncey und BigBen. Auch bei Cam Heyward wäre jetzt erst der Vertrag fällig gewesen und ich zweifle mal an dass er soviel woanders verdient hätte.
    Aber es ist halt auch eine "note" der Steelers, dass man schon versucht verdiente Spieler bei uns auch in Rente gehen zu lassen.


    Warum nicht ein Jahr mit Rudolph und ohne Fichtner probieren? Was ist die Downside? Ein hoher Draft Pick 2022? Man war mit Rudolph und Duck Hodges und nur einem halben Jahr Minkah nicht weit von den Playoffs weg.

    Ich habe vor der Saison schon geschrieben dass mir Dalton oder Fitzpatrick abseits der Steelers Fanbrille weniger Sorgen bereit hätten.
    Und ob nun Rudolph spielt mit Vorbereitung und neuen OC wäre mir egal. Wichtig wäre mir da eher der 3-5 Jahresplan.


    Wenn ich die Wahl habe zwischen Big Ben auf der einen oder eventuellen Mitteln für Dupree, Villanueva, Hilton, JuJu und Co. auf der anderen Seite habe, ich weiß nicht, ob mir ein Jahr Big Ben das wert wäre.

    Dupree würde ich jetzt nicht verlängern und bei Villanueva wäre es echt eine Frage was der überhaupt verlangen kann.
    Meine Gewichtung wäre eher Hilton, Sutton und JuJu, da ich ein Loch auf der CB Position wie 2013-2018 nicht mehr haben möchte.
    Aber ich weiss was du meinst, ich würde ebenfalls das Geld eher in die Breite investieren. Wobei man spart eh "nur" 20 Mille bei einen BigBen cut, oder?


    Was wäre, wenn BigBen einen PayCut zustimmen und noch ein Jahr dranhänganen würde?

  • Explizit hast du das nicht geschrieben, du hast geschrieben das BigBen seine Laufbahn so nicht beenden wolle oder sollte.Ich habe das so interpretiert, als solle BigBen als zweimaliger SuperBowl Gewinner würdig verabschiedet werden oder sich verabschieden können.

    Schon richtig, so würde ich das wünschen, aber ob das gut gehen kann - keine Ahnung. Sicher bin ich mir da null :madness ich sehe die Problematik natürlich auch. Dem Front Office stehen natürlich ganz andere Informationen und Interna zur Verfügung. Kann man nur hoffen dass eine vernünftige Lösung gefunden wird


    Deine Variante mit dem Paycut würde mir natürlich am Besten gefallen... :D

  • Zitat von Pittsburgh Steelers

    We have announced that offensive coordinator Randy Fichtner, offensive line coach Shaun Sarrett, and defensive backs coach Tom Bradley will not have their contracts renewed.
    https://t.co/6OHM9ufFxa

    Es ist geschehen ...

  • Es ist geschehen ...

    ... dann darf man gespannt sein was noch so alles kommt. Eigentlich tauscht man keinen OC für eine Saison, da ein neues Playbook und eine neue Terminologie oft etwas braucht.


    Es sei denn Matt Canada übernimmt den OC Posten.

    #Social distancing - 2m können Leben retten!

  • Vielleicht auch im Hinblick auf den HC Posten?

    Das wiederum kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Auch wenn ihn einige kritisch sehen, denke ich bei Mike Tomlin überhaupt nicht an einen Wechsel.

    Go Steelers 8)

  • Zitat von Steelers.com


    We have announced the retirement of long-time tight ends coach, James Daniel.

    Der nächste. Mir war gar nicht bewusst, dass er seit 2004 dabei gewesen ist.

    Go Steelers 8)