Washington Football Team Offseason 2021

  • Nach einem 3-13 in der vorherigen Saison nun ein 7-9 Record verbunden mit dem Divisionssieg und dem Einzug in die Playoffs, in denen man sich gegen Tampa teuer verkauft hat. Da kann man als leidgeprüfter Fan wahrlich nicht meckern, auch angesichts anderer Weichen, die in Sachen Culture und und sportlicher Kompetenz am Redskins Park -so wie es aussieht- vernünftig gestellt worden sind. Hinzu kommt das Wunder um Alex Smith, der es nach seiner schrecklichen Verletzung tatsächlich geschafft hat, wieder zurückzukommen und sogar maßgeblichen Anteil am Comeback des WFT in der 2. Saisonhälfte hatte.


    Was haben wir sonst Positives zu bilanzieren? HC Ron Rivera hat von Owner Dan Snyder offenbar von Anfang an absolut freie Hand erhalten, was sich positiv bemerkbar macht. Auch im Social Media-Bereich läuft eine Menge mehr (Gutes), auf die Fan-Base wird intensiv zugegangen und mit sehr viel mehr Informationen versorgt. Bleiben wir aber im sportlichen Bereich. Hier waren in der abgelaufenen Saison vor allem TE Logan Thomas, Rookie RB Antonio Gibson (3. Runde des letzten Drafts) und Rookie Safety Kamren Curl (7. Runde) die positivsten Überraschungen. Auch Rookie Chase Young (1. Runde) ist die große Verstärkung, die wir Fans uns erhofft haben und trägt seinen Teil dazu bei, dass unsere D-Line inzwischen allseits geachtet ist.


    Insgesamt können wir zuversichtlich in die Offseason gehen und auf weitere gute Entscheidungen und Entwicklungen hoffen. Die zentrale Frage wird natürlich sein: wer wird künftig auf der QB-Position starten? An dieser Stelle wollen wir einen der wenigen negativen Punkte der abgelaufenen Saison nicht verschweigen, die Trennung vom First Round-Pick des Jahres 2019, Dwayne Haskins, der sich sportlich leider nicht weiterentwickelt hat und zudem auch abseits des Spielfeldes in zu viele Fettnäpfchen getreten war. Aktuell haben wir mit dem "angeschlagenen" Alex Smith, dem ebenfalls verletzten Kyle Allen, dem im Playoff-Spiel sensationell aufgetretenen Taylor Heinicke sowie Rookie Steven Montez vier QBs im Team.
    Wird Smith womöglich nun doch seinen Rücktritt erklären? Von dieser Entscheidung hängt eine Menge ab, auch mit Blick auf die Free Agency und den Draft im April. Werden wir möglicherweise für einen QB traden? Und was passiert nun mit Fan-Liebling DE Ryan Kerrigan, dem die junge Garde in der D-Line den Rang abgelaufen hat und der nur noch wenig Einsatzzeiten bekam? Hier riecht es gewaltig nach Abschied, was traurig wäre. Wird man sich mit OG Brandon Scherff dieses Mal auf eine Vertragsverlängerung einigen können und holen wir noch einen erfahrenen WR ins Team?


    Nur einige der spannenden Fragen, die wir in den nächsten Monaten diskutieren werden können. Einen neuen Nickname werden wir aber wohl auch in der kommenden Offseason nicht präsentiert bekommen, das wird allem Anschein nach erneut auf "Wiedervorlage" gelegt, möglicherweise auch noch für länger.... Wird aber auch so eine interessante Zeit :thumbup: .

    Einmal editiert, zuletzt von Riggins44 ()

  • Nur generell was was zur Optik. So ist der Text (der inhaltlich ja gut ist), nur "schwer zu verdauen". Keinerlei Absätze, Lücken u.a. machen das Ding nicht gerade gut/angenehm lesbar :madness

  • Danke für die Anregung, habe den Text nun ein wenig entzerrt. Werde ich mir auch künftig zu Herzen nehmen, insbesondere mit Blick auf die Handy-Nutzer.

  • Wie es aussieht, haben wir bald einen neuen GM, Marty Hurney. Wird schon den ganzen Tag drüber berichtet, offiziell verkündet wurde es aber noch nicht. Na klar, ist wieder ein Buddy von Ron Rivera aus alten Carolina-Tagen, der aber Ende der 80er seine Karriere in unserer Public Relations Abteilung gestartet hat. Die Begeisterung hält sich bei den Fans ein wenig in Grenzen, aber warten wir es mal ab, bislang hat Rivera mit seinen Entscheidungen bei uns sehr gut gelegen. Dieser Artikel gibt die Vorbehalte recht gut wieder. Der bei den Fans beliebte Kyle Smith (derzeit Vice President of Player Personnel) kann hoffentlich gehalten werden, die nächsten Drafts sollen schließlich wieder erfolgreich gestaltet werden.

  • Und der nächste Zugang fürs Front Office, Martin Mayhew kommt von den 49ers. Wurde eigentlich für den GM-Posten interviewt, den dann aber Hurney bekam. Hat aber wohl überzeugen können und bekommt eine andere Funktion. Die Frage, was mit Kyle Smith passiert, stellt sich jetzt noch mehr.

  • Zitat

    Jennifer King is being promoted to a full-time offensive assistant with the Washington Football Team, sources confirmed to The Athletic, making her the first full-time Black female coach in NFL history.

    Respekt! Eure Adresse wird weiter mächtig aufpoliert auch in Sachen Image.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Dazu passt, dass - anders als zuvor von verschiedenen Seiten berichtet - nun Martin Mayhew unser (black) GM werden und Martey Hurney eine andere hochrangige Funktion erhalten soll.
    Übrigens macht es mich ein wenig nervös, dass auch das WFT mit Deshaun Watson in Verbindung gebracht wird. Ich hoffe, dass sich Alex Smith bald erklärt, damit das Front Office Klarheit hat, welche Optionen in Sachen QB überhaupt in Frage kommen.

  • QB Taylor Heinicke bekommt einen recht gut dotierten 2-Jahresvertrag (8,75 Mio). Freut mich für ihn. Er hat sich mit seinem tollen Auftritt im Playoff-Spiel gegen den späteren Super Bowl-Sieger Tampa in die Herzen der Fans gespielt. Ein Platz im QB-Room ist damit schon mal besetzt.

  • QB Taylor Heinicke bekommt einen recht gut dotierten 2-Jahresvertrag (8,75 Mio). Freut mich für ihn. Er hat sich mit seinem tollen Auftritt im Playoff-Spiel gegen den späteren Super Bowl-Sieger Tampa in die Herzen der Fans gespielt. Ein Platz im QB-Room ist damit schon mal besetzt.

    Na, da hat sich sein couragierter Auftritt ja auch finanziell für ihn gelohnt. Schöne Geschichte
    Gelinde gesagt sah der von allen PO-QBs gegen uns am Besten aus :thumbsup:

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • QB Taylor Heinicke bekommt einen recht gut dotierten 2-Jahresvertrag (8,75 Mio). Freut mich für ihn. Er hat sich mit seinem tollen Auftritt im Playoff-Spiel gegen den späteren Super Bowl-Sieger Tampa in die Herzen der Fans gespielt. Ein Platz im QB-Room ist damit schon mal besetzt.

    Für beide Seiten ein guter und fairer Deal, wie ich finde. :thumbup:

  • Alex Smith wird in den nächsten Tagen entlassen werden, meldet Rapoport. Das macht aus Sicht des WFT Sinn und klärt die Fronten. Vielleicht findet Smith ja noch einen Abnehmer. Ich hätte an seiner Stelle meinen Abschied bekannt gegeben nach dem mit einer Auszeichnung verbundenen Comeback of the Year.

  • Puh, jetzt ist es aber dünn auf QB. Heinicke mit guten Ansätzen in einem Spiel kann es ja nicht sein.


    Was wird denn gemunkelt? Ich hab nicht viel dazu gefunden.
    - Cam?
    - Mariota?
    - oder all in für Watson? Damit könnte man evtl. die East auf Jahre hinaus dominieren. Ich hab aber keinen Überblick über den "Kassenstadt" in Washington.


    Der Aufmerksamkeit für die Franchise würde es gut tun. In den letzten Jahren / Jahrzehnten ist das schon etwas graue-Maus-mäßig.

  • Diese Situation bietet aber auch gute Chancen, sich neu aufzustellen. Dass Alex Smith - bei aller Wertschätzung - nicht die Zukunft gehört, war klar und sein Release bringt 14,7 Mio. an zusätzlichem Cap Space. An der Front ist man eh schon sehr komfortabel ausgestattet. Nachfolger? Da wird das WFT gefühlt mit jedem QB in Verbindung gebracht, der (vermeintlich) zu haben ist. Cam Newton und auch Mariota würde ich da überhaupt nicht ausschließen wollen. Angeblich hat man breit gestreut QB-Anfragen bei anderen Teams laufen, und Kyle Allen ist ja auch wieder ins Training eingestiegen. Watson würde mich wundern, glaube nicht, dass Rivera all in gehen wird, aber wer weiß. Finanziell wäre das wohl sogar zu stemmen. Und dann wäre ja auch noch die Möglichkeit, im Draft zuzuschlagen. Ich persönlich glaube aber, dass eher via Trade oder Free Agency eine Lösung angestrebt wird, wenn sich die passende Gelegenheit ergeben sollte.

  • Schade zwar, dass Smith gehen wird. NFL.com berichtet ja auch schon davon; aber für einen bridgeQB in der gegenwärtig angespannten Capsituation ist er m.E. zu teuer, auch wenn ich voller Hochachtung für diesen Spieler bin. M.E. wird es ein QB auf dem FA-markt, denn da gibt es einige interessante Namen. Ich denke, dass es jemand wird, der nicht in der ersten Reihe steht, obwohl ich Watson richtig, richtig Klasse fände. Der ist noch relativ jung, hat eigentlich alles drauf, was man ggw. von einem QB sehen will und ein gestandener franchiseQB wäre mal wieder was für Washington.

    "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
    -.-.-.-
    "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
    -.-.-.-
    Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
    stets kannst du im Heute von neuem beginnen.

  • Absolut richtige Entscheidung in meinen Augen. Besonders nach seinen Aussagen in der GQ der richtige Schritt. Ohne unsere D hätte auch Alex kein Spiel gewonnen, sah sehr limitiert aus.

    Bereits erlebt:



    NFL: Redskins, Dolphins, 49ers, Rams
    NHL: Devils,Islanders
    NCAA: Miami Hurricanes Virgina Caveliers

  • Gibt es inzwischen eigentlich irgendwelche Gerüchte/Entwicklungen zum Thema neuer Nick-Name ?

  • Absolut richtige Entscheidung in meinen Augen. Besonders nach seinen Aussagen in der GQ der richtige Schritt. Ohne unsere D hätte auch Alex kein Spiel gewonnen, sah sehr limitiert aus.

    Ja, die Aussagen fand auch ich unpassend und ungerecht, wenn er da richtig wiedergegeben worden ist. Da haben sich die WFT-Verantwortlichen überhaupt nichts vorzuwerfen, woanders hätte man sich vermutlich viel früher von ihm verabschiedet.

  • Gibt es inzwischen eigentlich irgendwelche Gerüchte/Entwicklungen zum Thema neuer Nick-Name ?

    Nein, nur dass zur Saison 2022 definitiv eine Entscheidung fallen wird. Nächste Saison sind wir weiterhin das WFT.

  • Ja, die Aussagen fand auch ich unpassend und ungerecht, wenn er da richtig wiedergegeben worden ist. Da haben sich die WFT-Verantwortlichen überhaupt nichts vorzuwerfen, woanders hätte man sich vermutlich viel früher von ihm verabschiedet.

    Was konkret fandest Du denn "unpassend und ungerecht"? Ich habe Alex Smith noch nie als ansatzweise unseriös erlebt. Wenn er sagt, das WFT habe nicht wirklich an ihn geglaubt und hätte versucht, ihn dazu zu bewegen, auf PUP oder IR zu gehen, gehe ich mal davon aus, dass das stimmt. Aufgrund der Vertragskonstruktion (großer Teil garantiert) einerseits und der Verletzung andererseits kann man sich jetzt erstmals wirtschaftlich sinnvoll von ihm trennen. Letztlich waren die Verantwortlichen überwiegend nicht mehr diejenigen, die ihn verpflichtet hatten. Auch als er dann spielbereit war, hat man ihm erst Haskins und dann Allen vorgezogen. Smith war dann quasi die letzte Option - und zugleich die beste.


    Ich würde ihn vermutlich behalten, denn man müsste wohl schon Watson, Prescott oder Wilson kriegen, um sich qualitativ zu verbessern. Aber ich kann auch verstehen, wenn das WFT es mit einem jüngeren Spieler versuchen will.


    Nun bin ich gespannt, ob Alex Smith die Footballschuhe an den Nagel hängt, oder ob er sich noch mal ein neues Team antut.

    Einmal editiert, zuletzt von Chief ()

  • Bei mir (und auch anderen Fans) kamen die Äußerungen eher hämisch rüber, das hat mich ein wenig enttäuscht, gerade weil ich ihn so nicht kannte. Dass in der damaligen Situation im Grunde niemand auch nur einen Cent auf ein Comeback verwettet hätte, ist doch auch klar. Ich hätte JETZT eher eine Würdigung erwartet, dass die Franchise ihm die Zeit gegeben hat, zurückzukommen. Fand die - gerne ausgeschlachteten - Aussagen daher etwas unpassend, auch wenn es vermutlich der Wahrheit entsprach.
    Dass Smith jetzt die ganz große Lücke reißt, glaube ich nicht. Bitte nicht vergessen, dass er verletzungsbedingt am Saisonende eine ganze Reihe an Spielen verpasste und auch nicht mehr der Alte ist. Was er - von seinem ersten Einsatz nach dem Comeback abgesehen - zeigte, war angesichts der Schwere der Beinverletzung sensationell. Dennoch schwebt immer so etwas wie ein Damoklesschwert über ihm, und dafür ist er schlicht zu teuer. Bin gespannt, wer ihn nun ersetzen wird. Alex Smith wünsche ich alles Gute und hoffe, dass er seine Gesundheit nicht mehr aufs Spiel setzt...

  • Nein, nur dass zur Saison 2022 definitiv eine Entscheidung fallen wird. Nächste Saison sind wir weiterhin das WFT.

    Das ist/war/wird dann wirklich eine ziemlich lange Zeit ohne Nickname :paelzer: Hätte ich nicht gedacht :madness

  • Das ist/war/wird dann wirklich eine ziemlich lange Zeit ohne Nickname :paelzer: Hätte ich nicht gedacht :madness

    Ich hin ziemlich sicher, dass es den schon gibt, aber da stecken sicher unendlich viel juristische, markentechnische und logistische Themen dahinter. So ein komplett neues Brandrollout würde ich schon mit 2 Jahren als "normal" annehmen. Wenn man da jetzt schon einen Namen raushauen würde, würden alle sofort eine Anspruchshaltung an Merchandising etc haben.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Wenig überraschend bleibt auch QB Kyle Allen für ein weiteres Jahr und $850.000 in Washington (Exclusive Rights Tender). Jetzt fehlt nur noch der mutmaßliche Starting QB, wenn man Allen und Heinicke als Backups einstufen will.

  • Langsam steigt bei mir die Spannung, welche Free Agents bei uns unterkommen werden. Halte es für recht wahrscheinlich, dass man erneut für den ausgeguckten WR an die Schmerzgrenze gehen wird, ähnlich wie letztes Jahr bei Amari Cooper. Kenny Golladay kommt einem natürlich als erstes in den Sinn. Würde mich aber auch über Corey Davis oder Curtis Samuel freuen.

  • Wenig überraschend bleibt auch QB Kyle Allen für ein weiteres Jahr und $850.000 in Washington (Exclusive Rights Tender). Jetzt fehlt nur noch der mutmaßliche Starting QB, wenn man Allen und Heinicke als Backups einstufen will.

    Der neue QB heißt:
    Ryan Fitzpatrick.


    Er unterschreibt für 1 Jahr bei 10 Mio. Dollar aus denen bei perfektem Verlauf auch noch 12 Mio. $ werden können.


    Fitzmagic in Washington

    Neuer Versuch: Lüneburg ab dem 14.09. 2021 :thumbsup:
    Dänemark ab dem 18.09.2021 :snoop:

  • 1 Year WFT Bandwaggon!
    Nur wie bekommt man Fitzi und Heinicke gleichzeitig aufs Feld?

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!