Jacksonville Jaguars Offseason 2021

  • So, wird aber auch langsam Zeit. Erst kam Corona, dann kamen die Jaguars. 2020 war ein Jahr zum Vergessen. Also auf gehts, in eine hoffentlich bessere Zukunft!


    Wir haben eine ganze Wagenladung an Picks, dürfen uns gar über den ersten Pick freuen, und kommen sogar noch mit massig Cap-Space daher. Also ist der Tisch für den neuen HC und den neuen GM gedeckt. Operation Dynasty starts now! :D


    Mit LT Cam Robinson, CB Sydney Jones, WR Keelan Cole und DE Dawuane Smoot haben wir mehrere vermeintliche Stammspieler als Free Agents. Auch wenn keiner der genannten Spieler eine riesen Lücke hinterlassen würde, strotzt der Kader nur so vor Löchern und man sollte sich hüten, weitere Baustellen aufzumachen ohne zu viel zu bezahlen. Mal sehen wer geht und wer bleibt.


    Ebenfalls spannend: Wer wird der Back-Up hinter dem neuen QB? Bleibt der letzte Hauch Minshew-Magic Duval County erhalten oder setzt man auf einen anderen Spieler?


    So oder so... die Off-Season 2021 scheint wohl eine der spektakulärsten und wichtigsten seit langer Zeit zu werden. Und wer weiss, vielleicht werden die notorischen Luschen aus Florida in naher Zukunft sogar ja mal erfolgreich. Eine gute Sache hatte letzte Saison aber: Schlechter gehts (fast) nicht mehr :thumbup:

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Nun sind es mehr als nur Gerüchte: Die Jaguars stehen offenbar kurz vor der Verpflichtung von Urban Meyer als neuem Headcoach.


    https://www.nfl.com/news/jagua…er-hiring-next-head-coach


    Mit ihm hätten die Jaguars sicher nicht die schlechteste Wahl getroffen. Es wird spannend zu beobachten sein, ob er seine Erfolge am College - Titel mit den Florida Gators und den Ohio State Buckeyes - auch in der NFL wiederholen kann. Hoffentlich macht seine angeschlagene Gesundheit das mit.

  • Da kann ich nur gratulieren! Meyer war auch mein Wunschkandidat bei den Cowboys letztes Jahr.

    Ich bin gespannt wie das mit seiner Gesundheit weitergeht. Klar wurde das sicherlich gecheckt, aber long term sehe ich da ein potentielles Risiko.


    Sportlich aber natürlich ne echte Hausnummer.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Ich bin gespannt wie das mit seiner Gesundheit weitergeht.

    Das ist in der Tat das größte Fragezeichen. Ansonsten kann man euch erst mal gratulieren. Meyer ist hoch angesehen (auch wenn es da bei Ohio State einen unschönen Vorfall gab), ein Leader und hat ein gutes Auge für Talent. Wirklich eine spannende Verpfllichtung.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Meyer, Lawrence, ne Menge Picks und ordentlich Cap-Space! Die Zukunft scheint rosig - bleibt zu hoffen, dass gute Entscheidungen getroffen werden und euer Owner nicht allzu viele Footballentscheidungen trifft! Grundsätzlich gute Vorzeichen. Die Spiele in London könnten für den neutralen Zuschauer sehr interessant werden! :thumbsup:


    Wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg! Hoffe wir sehen uns früher oder später in den Playoffs! ;)

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Da kann ich nur gratulieren! Meyer war auch mein Wunschkandidat bei den Cowboys letztes Jahr.

    Da kann ich mich nur anschliessen.
    Gute Verpflichtung, ich denke mit Meyer wird es bei Euch wieder bergauf gehen :thumbup:

    FF World Champion (2019, 2017, 2013, 2012), OFL Champion (2020)


    Record: 6 Time NFL-Talk Fantasy Football Champion

  • Bin großer Fan von Meyer, halte euch die Daumen!

    also ich bin skeptisch.. er war jetzt 3 Jahre weg, war bisher noch nie in der NFL.. für mich ein College Coach aber ob er auf NFL Niveau Erfolg hat? ich denke, gegenüber NFL Spielern Respekt zu verdienen geht schwieriger als gegenüber College "Studenten". ich habe ihn (vom Gefühl her) als eher totalitären Coach in Erinnerung/Eindruck, da kann er in der NFL schnell abperlen an den Spielern/Diven.


    ein anderer Punkt ist, ob Meyer nun nicht doch Richtung Fields geht (soferne die Power dazu);
    hier ein Link zu diesem Thema: Keyshawn Johnson isn't sure Urban Meyer, Jags pass on Justin Fields (cincinnati.com)

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Scott Linehan has emerged as a prime candidate for Jaguars offensive coordinator under Urban Meyer, per @toddarcher and me. Former NFL head coach and OC was at LSU last year, has long had relationship with Meyer.

    Uhm...


    Eru7J-xXIAQ8CdG.png

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

    Einmal editiert, zuletzt von aikman ()

  • also ich bin skeptisch.. er war jetzt 3 Jahre weg, war bisher noch nie in der NFL.. für mich ein College Coach aber ob er auf NFL Niveau Erfolg hat? ich denke, gegenüber NFL Spielern Respekt zu verdienen geht schwieriger als gegenüber College "Studenten". ich habe ihn (vom Gefühl her) als eher totalitären Coach in Erinnerung/Eindruck, da kann er in der NFL schnell abperlen an den Spielern/Diven.
    ein anderer Punkt ist, ob Meyer nun nicht doch Richtung Fields geht (soferne die Power dazu);
    hier ein Link zu diesem Thema: Keyshawn Johnson isn't sure Urban Meyer, Jags pass on Justin Fields (cincinnati.com)

    Schlimmer als Coughlin kann er nicht sein. Dagegen müsste alles wie ein Urlaubscamp wirken :D


    Bin aber auch gespannt, wie seine transition von College zu den Pros läuft. Ein Experte ist er sicherlich auf seinem Gebiet und er geniesst nicht ohne Grund so einen exzellenten (sportlichen) Ruf. Jetzt bleibt es zu hoffen, dass es auch menschlich klickt.


    Und ja, wie bereits weiter oben von mir gesagt, ist ein Lawrence an Eins keine Garantie mehr. Wobei ich wirklich hoffe, dass man auf das Talent und nicht die persönliche Vorliebe setzt. Fields ist sicherlich ein guter, aber Lawrence rankt nicht ohne Grund eigentlich überall über ihm.


    Mich würde es aber auch nicht wundern wenn man Fields holt, dieser floppt, Lawrence der nächste Superstar der Liga wird und die Franchise mal wieder in eine tiefe Depression verfällt. Zumindest wäre das typisch Jaguars <X

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Halte ich nach wie vor für ziemlich unrealistisch zu glauben, dass Meyer Fields Lawrence bevorzugt. Aber generiert natürlich Klicks in einer Zeit, in der man alle möglichen Meldungen aufsaugen wird.


    Hier ist Urbans Meinung über Lawrence:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und es ist nicht so, dass Fields lange unter Urban Meyer spielte, tatsächlich kam er erst zu den Buckeyes als Meyer bereits retirete. Sein QB in seiner letzten Saison war Dwayne Haskins. Da war Fields noch in Georgia auf der Bank.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Möglicher Defensive Coach:
    A Notable Coach Could Reportedly Join Urban Meyer In Jacksonville

    Zitat


    According to Bruce Feldman of The Athletic, there’s a possibility that Charlie Strong could join Meyer’s staff in Jacksonville.
    Strong was Meyer’s defensive coordinator back at Florida. He then had head coaching stints with Louisville, Texas and South Florida. After his time was up at South Florida, he joined Alabama’s staff as a defensive analyst.

    Strong hat noch nie in der NFL gecoacht.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Strong hat noch nie in der NFL gecoacht.

    habe mir gerade seine Vita angesehen..


    Meyer packt nun seine alten Kumpels aus.

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • habe mir gerade seine Vita angesehen..
    Meyer packt nun seine alten Kumpels aus.

    Einer der Gründe für seine Unterschrift war, dass er sich den Coaching Staff selbst zusammenstellen kann UND er zusätzlich Budget bekommt, um den Coaching Staff auszubauen. Er bekommt jetzt spezialisten, die er auch schon am College nutzte z. B. für spezielle Nutrition- und Strength Trainings (was auch immer das im Detail genau bedeuten mag).


    Lange Rede, kurzer Sinn: Vermutlich wird man viele bekannte Gesichter aus Meyers Vergangenheit hier sehen.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Ist ja auch nachzuvollziehen. Er braucht Coaches, denen er voll vertrauen kann und die ihre Rolle unter Meyer genauestens kennen. Gerade für einen Coach, der noch nie in der NFL war, ist das ein nicht zu unterschätzender Faktor. Linehan macht diesbezüglich auch Sinn, weil er natürlich bereits einen reichen NFL-Erfahrungsschatz mitbringt. Was er überhaupt nicht gebrauchen kann, ist so eine Situation wie sie Hue Jackson in Cleveland mit Gregg Williams hatte, als dieser ihm in den Rücken fiel. Zumal man nicht unbedingt erwarten kann, dass es von Anfang an eine Erfolgsmaschine anläuft. Das wird trotz Picks und Lawrence mindestens 2 Jahre brauchen, bis man so was wie Erfolg messen kann.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • also ich bin skeptisch.. er war jetzt 3 Jahre weg, war bisher noch nie in der NFL.. für mich ein College Coach aber ob er auf NFL Niveau Erfolg hat? ich denke, gegenüber NFL Spielern Respekt zu verdienen geht schwieriger als gegenüber College "Studenten". ich habe ihn (vom Gefühl her) als eher totalitären Coach in Erinnerung/Eindruck, da kann er in der NFL schnell abperlen an den Spielern/Diven.
    ein anderer Punkt ist, ob Meyer nun nicht doch Richtung Fields geht (soferne die Power dazu);
    hier ein Link zu diesem Thema: Keyshawn Johnson isn't sure Urban Meyer, Jags pass on Justin Fields (cincinnati.com)

    Die Jags hatten im letzten Jahr eins der jüngsten Teams der Liga, wenn nicht gar das jüngste. Zum Start standen ca. 15-17 Rookies im 53 Mann Roster. Deren Collegezeit liegt jetzt immer noch nicht lange zurück.
    Weitere 11 werden im April per Draft kommen. Vielleicht ist es für Meyer erstmal ein Vorteil ein solch junges Team zu führen. Dazu kommt, dass UM jetzt auch kein namenloser HC ist. :) .
    Die gesundheitliche und die menschliche Situation möchte ich erstmal gar nicht bewerten. Das ist ein Problem der Jax Organisation. Gut wäre es noch einen GM zu verpflichten. Zuviel Machtfülle an Meyer wäre fatal.
    Die Texans mit o'Brien sind für mich ein abschreckendes Beispiel. Die Jags müssen einmal komplett durchs Haus fegen. Der gesamte alte Mief der Verlierermentalität sollte mal raus :D .


    Als TV Experte hat Meyer T.Lawrence über Fields gerankt. Hoffe das bleibt so. Die Jax werden hoffentlich nicht den selben Fehler machen wie seinerzeit die Dolphins zur Saban Zeit. Als man Culpepper über Brees zog.
    Das möchte ich mir nicht vorstellen.


    Ich glaube, dass Meyer viel Zeit hatte sich auf die NFL vorzubereiten. GO JAGS !

  • also ich bin skeptisch.. er war jetzt 3 Jahre weg, war bisher noch nie in der NFL.. für mich ein College Coach aber ob er auf NFL Niveau Erfolg hat? ich denke, gegenüber NFL Spielern Respekt zu verdienen geht schwieriger als gegenüber College "Studenten". ich habe ihn (vom Gefühl her) als eher totalitären Coach in Erinnerung/Eindruck, da kann er in der NFL schnell abperlen an den Spielern/Diven.
    ein anderer Punkt ist, ob Meyer nun nicht doch Richtung Fields geht (soferne die Power dazu);
    hier ein Link zu diesem Thema: Keyshawn Johnson isn't sure Urban Meyer, Jags pass on Justin Fields (cincinnati.com)

    Ich habe nichts davon behauptet. ;) Nur dass ich Fan von ihm bin, vor allem aus seiner UF Zeit.
    Ich sehe die größte Gefahr bei seinem gesundheitlichen Zustand, NFL-HC ist sicherlich nicht weniger stressig als am College.



    Wie man ansatzweise Fields über Lawrence sehen kann, erschließt sich mir nicht ansatzweise.
    Fields ist für mich noch sehr weit weg von proready.

    GO Irish!

  • Ich finde die Verpflichtung sehr spannend - auch aus den Gründen, die man oben liest. Habe mir auch einmal die Kommentare auf NFL.com durchgelesen oder angeschaut, die ja auch sehr unterschiedlich ausfallen. Gleichwohl wird die Verpflichtung eher positiv gesehen, auch weil: Die Jags in einem kleinen Markt daheim sind und daher der Druck nicht so hoch ist; der owner bisher immer geduldig war und nicht so sehr schnell agierte. Dazu das Cap-space und die Firstroundpicks in diesem Jahr und das Alter einiger Skill-spieler auf dem Roster.


    Klar, Meyer ist kein NFL-coach aber einer der Wenigen die in unterschiedlichen Teams erfolgreich waren, egal ob große oder kleine Unis.


    Wichtig wird es sein, dass er sich ein verlässliches CoachingTeam zusammenstellt und das seine Gesundheit hält. Letzteres ist meine größte Unsicherheitsposition. Ansonsten sehe ich der Entwicklung dieser Franchise sehr interessiert entgegen. Würde mich sogar freuen, wenn sie mal zum contender werden.


    WS

    "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
    -.-.-.-
    "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
    -.-.-.-
    Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
    stets kannst du im Heute von neuem beginnen.

  • Bin echt gespannt wie der HC und der neue GM all die Löcher stopfen wollen, die wir haben. Wir benötigen quasi ein halbes neues Team um wettbewerbsfähig zu sein:


    Offense:


    QB: Offensichtlich
    LT: Wenn Cam geht
    RG: Cann war okay, Upgrade nehm ich aber gern
    RB2: Robinson war sensationell, aber dahinter nix
    WR: Einen guten brauchts noch
    TE: Würde gern Eiffert mit Lawrence sehen, aber da muss noch was passieren


    Defense:


    DE : Allen sollte man noch nicht aufgeben, aber man braucht eindeutig mehr Druck
    DT: Run-Defense war mal wieder Mist
    CB: Am besten sogar zwei. Einen für den Slot und einen gegenüber von Henderson. Unsere CBs waren ein Witz.
    S: Am besten direkt einen SS und einen FS. Wingard war zwar überraschend okay, aber unsere Safeties waren wohl die schlechtesten der ganzen Liga.


    Und da sind noch nichtmal alle potentiellen Abgänge mit eingerechnet.

    Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

  • Kein Fan, sehr sehr skeptisch. Dass dazu noch Namen wie Charlie Strong genannt werden für einen NFL DC Posten... wow.


    Grosser Plus von Meyer ist die Originalität. Siehe Curtis Samuel Ohio State tape. Das freut mich als Laviska Shenault-Fan Club Gründer, der perfekt in diese Hybridrolle passt.

    Laviska Shenault Fanclub

  • Hello Hello :)
    Endlich ist die (reguläre)Saison vorbei die man als Jaxx-Fan,Sympathisant einfach nur hinter sich bringen musste...
    Mit freundlicher Mithilfe der Jets und deren Gegner und auch unserer Def. ist sich tatsächlich noch der First Overall ausgegangen , obwohl ich zwischenzeitlich nicht mehr damit gerechnet habe...


    Es war die ganze Saison über ein großes Sauber Machen angesagt ... Mitten in der Saison flog Caldwell als GM raus , Coughlin ist Gott sei Dank schon länger gegangen worden...
    Und am Black Monday war jz auch für Marrone Schluss.
    Für mich persönlich alles Richtig :) jz beginnt also der große Neuaufbau ... mit Urban Meyer !


    Ich kann ihn leider absolut Null einschätzen aber was man so liest , hört sich (sportlich !!!) nicht schlecht an ...
    Hat damals die Spread-Offense am College mit-revolutioniert und verfeinert :)
    Allerdings soll er angeblich auch menschlich größere Defizite haben ....
    Und seine Gesundheit kann ohnehinn niemand außer er selbst einschätzen...


    Von GM-Kandidaten hab ich überhaupt noch nichts gelesen , allerdings ist das auch kein größeres Wunder nach den Worten von Khan zur Kaderaufstellung ...
    Auch wenn man das vl ein bisschen in Kontext setzten muss , zwecks Coughlins seeeeeehr unangenehmer Art damals ...


    Der Kader sieht zwar insgesamt grauenhaft aus , allerdings hat er durchaus Potenzial an einzelnen Stellen:


    RT : Jawaan Taylor /ich denke ein solider RT (stark im Run-Blocking , solide im Pass-Block)
    WR: DJ Chark Jr. / hat für mich den Schritt zu einem Nr.1 Receiver gemacht :)
    WR: Laviska Shenault Jr. / eine tolle Gadget-Waffe und kann auch mal Outside gewinnen
    WR: Dede Westbrook / sollte ein solider Slot-Receiver sein wenn er nicht die besten Cornerbacks sieht
    RB: James Robinson / DIE Überraschung der Saison :)


    DE : Josh Allen / Top-Rusher , Mega-Athlet , kann auch covern wenns sein muss
    DE: K'Lavon Chaisson / kann ich leider nicht beurteilen , aber 1Round-Rookie und wurde von vielen vor dem Draft gehyped :)
    LB: Myles Jack / Solange er nicht den Middle-LB spielen muss ein solider-guter LB
    LB: Joe Schobert / Für mich ein guter MLB der toll covern kann , auch wenn man das diese Saison selten gesehen hat , zuvor bei den Browns war er da Spitze :)
    CB: CJ Henderson / Toller Start in die NFL , danch leider etwas abgebaut und auch verletzt , aber der wird was :)


    Sicher sind das nicht besonders viele , aber in der reinen Theorie könnten das in der Defense 2 gute Edge-Rusher , ein möglicher Nummer-1 Corner und zwei solide-gute LB sein :)
    Und in der Offense hätte man ein solides-gutes WR-Trio und einen guten RB :)


    Dazu pickt man im Draft wsl fast 5 mal in den Top-100 :) und außerdem hat man glaube ich den meisten Cap-Space aller Teams :)
    Für mich sieht das alles nicht extrem toll , aber sicherlich nicht ganz schlecht aus :)


    Zum Schluss hätte ich noch einen Wunsch :


    BITTE BITTE BITTE liebe Jaxx pickt einfach Trevor Lawrence an 1 und versaut das nicht :)


    :xywave:

  • Ob Urban Meyer auch als NFL-HC Erfolg haben wird, werden wir abwarten müssen. Aber das gilt letztlich auch für alle anderen "Neulinge", die jetzt eine der anderen sechs HC-Vakanzen übernehmen. Ich halte ihn von den verfügbaren Kandidaten jedenfalls für eine gute Wahl. Meine größte Sorge wäre seine angeschlagene Gesundheit.


    Die Situation ist bei den Jaguars für einen Rebuild m. E. ideal. Man hat ein junges Team, viele Draftpicks und Capspace. Man darf bloß nicht erwarten, dass nächste Saison die Playoffs und übernächste Saison der Superbowl erreicht werden. Wunder kann auch Urban Meyer nicht wirken.


    Die Jaguars brauchen einen QB. Vermutlich werden sie es mit Lawrence versuchen, der schon seit Jahren gehyped wird, also ob es kein morgen mehr gäbe. Aber ich warne dringend davon, ihn schon jetzt als den großen Heilsbringer anzusehen. Für die Beurteilung der 2020er-Klasse ist es noch etwas zu früh, aber schauen wir uns doch mal die QBs an, die in den 15 Jahren davor an den Positionen 1, 2 und 3 gepickt wurden:


    2005: #1 Alex Smith (erste Hälfte der NFL-Karriere enttäuschend, zweite Hälfe sehr solider Starter)
    2006: #3 Vince Young (relativ kurze NFL-Karriere mit schwankenden Leistungen; gemessen am Draft-Status enttäuschend)
    2007: #1 JaMarcus Russel (streitet sich mit Ryan Leaf darum, wer der größte Bust der NFL-Geschichte war)
    2008: #3 Matt Ryan (sehr solider NFL-Starter)
    2009: #1 Matthiew Stafford (sehr solider NFL-Starter an der Grenze zum Star)
    2010: #1 Sam Bradford (Teilzeit-Starter in der NFL; gemessen am Draft-Status enttäuschend)
    2011: #1 Cam Newton (Starter mit sehr schwankenden Leistungen und einer tollen Saison)
    2012: #1 Andrew Luck (Star, der seine Karriere gesundheitsbedingt früh beendet hat), #2 Robert Griffin III. (tolle Rookie-Saison - und das war's)
    2013: -
    2014: #3 Blake Bortles (enttäuschend)
    2015: #1 Jameis Winston, #2 Marcus Mariota (beide sehr gehyped, beide enttäuschend)
    2016: #1 Jared Goff, #2 Carson Wentz (beide bestenfalls mittelmäßige Starter, Wentz möglicherweise nicht einmal mehr das)
    2017: #2 Mitchell Trubisky (war einer der schwächsten Starter, künftig wohl Backup)
    2018: #1 Baker Mayfield (Starter mit schwankenden Leistungen), #3 Sam Darnold (unterdurchschnittlicher Starter, wobei ihm sein Team auch nicht hilft)
    2019: #1 Kyler Murray (Starter mit schwankenden Leistungen)


    Ich habe Lawrence vor allem gegen Ohio State gesehen, und da hat er mich sehr enttäuscht. Es soll allerdings auch eines seiner schlechteren Spiele gewesen sein.

  • Die Namen sind bekannt. Ich finde der Vergleich hinkt weil Lawrence mit anderen Vorzeichen reinkommt. Wenn er auf das Niveau von Mayfield kommt wär er der zweitbeste QB der Geschichte

    Fragile JAX - Full Contact Champion 2002/2003
    NOFL New York Jets - AFC East Champions Season II
    NOFL Miami Dolphins - AFC East Champions Season III, AFC Champions
    NOFL Jacksonville Jaguars - AFC South Champions Season V

  • Die Namen sind bekannt. Ich finde der Vergleich hinkt weil Lawrence mit anderen Vorzeichen reinkommt. Wenn er auf das Niveau von Mayfield kommt wär er der zweitbeste QB der Geschichte

    der zweitbeste QB der Geschichte in was? Wohl kaum als NFL QB

    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

  • Der Jaguars Geschichte


    @Chief wo würde Lawrence als Prospect aus dem College ranken unter all den Namen?

    Fragile JAX - Full Contact Champion 2002/2003
    NOFL New York Jets - AFC East Champions Season II
    NOFL Miami Dolphins - AFC East Champions Season III, AFC Champions
    NOFL Jacksonville Jaguars - AFC South Champions Season V

  • @Chief wo würde Lawrence als Prospect aus dem College ranken unter all den Namen?

    Schwer zu sagen. Ich war von ihm sehr enttäuscht, aber das war halt nur ein Spiel.


    Er wird stark gehyped, aber man vergisst leicht den nahezu alljährlichen Hype um QBs. Meine gefühlsmäßige Schätzung wäre (gemessen an dem Hype am Ende der College-Karriere des jeweiligen Spielers): Hinter Andrew Luck und irgendwo auf vergleichbarem Niveau mit Winston und Mariota. Aber diese Einschätzung könnte vom Recency Bias begünstigt sein. Immerhin haben von den von mir aufgelisteten QBs Bradford, Newton, Griffin, Winston, Mariota, Mayfield und Murray die Heisman Trophy gewonnen.