Diskussion: Wo spielt Deshaun Watson 2021?

  • Das ganze ist da wohl verboten. Jemand meinte in Nevada ist es wohl legal, aber das ist nur zitiertes Wissen, ich habe selber keine Ahnung.


    Aber selbst wenn es verboten ist, es passiert ja trotzdem. Björn Werner erwähnte es diese Woche im Podcast, dass es Therapeutinnen gab mit dem entsprechenden Ruf, dass da eben auch mehr möglich sei.
    Ist zwar Inside Colts, aber ich denke das wird es wohl in jeder Franchise geben.

    Passt zum Stil des Podcasts, dass da so etwas besprochen wird. Und das ist für den deutschen Journalistenpreis nominiert - lächerlich!
    Da nehme ich die sachliche, auf Fakten beruhende Analyse von Down, Set, Talk definitiv lieber. Die haben auch darüber gesprochen, ohne aber gleich die Therapeutinnen in Verruf zu bringen - nichts anderes ist das doch.


    Sorry für OT.

  • In Verruf bringen wäre es ja nur, wenn er lügen würde. Er hat auch weder einen Generalverdacht geäußert noch in irgendeiner Form gewertet. Er hat lediglich seine Erfahrungen geteilt um für den Außenstehenden etwas Licht in in die Abläufe zu bringen.
    Auch die Informationen, dass das Team sich da eben auch nur bedingt drum kümmert was die therapeutische Betreuung angeht. Es funktioniert mehr als eine Form von Netzwerk wo sich ein Spieler aber eben auch selbst kümmern muss.
    In anderen Podcasts wird da eben einfach "da kann man doch die Team Therapeuten nehmen" dahin plappern. Ob das, in Ermangelung jeglicher Erfahrungen nun journalistisch wertvoller ist, muss jeder selbst entscheiden.

  • In Verruf bringen wäre es ja nur, wenn er lügen würde. Er hat auch weder einen Generalverdacht geäußert noch in irgendeiner Form gewertet. Er hat lediglich seine Erfahrungen geteilt um für den Außenstehenden etwas Licht in in die Abläufe zu bringen.
    Auch die Informationen, dass das Team sich da eben auch nur bedingt drum kümmert was die therapeutische Betreuung angeht. Es funktioniert mehr als eine Form von Netzwerk wo sich ein Spieler aber eben auch selbst kümmern muss.
    In anderen Podcasts wird da eben einfach "da kann man doch die Team Therapeuten nehmen" dahin plappern. Ob das, in Ermangelung jeglicher Erfahrungen nun journalistisch wertvoller ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Natürlich ist das ein in Verruf bringen, wenn da zwei Männer sitzen und der eine erzählt, dass er mal gehört hat, es gäbe Therapeutinnen, die Extraleistungen anbieten. Das hat mit dem Thema doch überhaupt nichts zu tun, denn zum einen ist das nur Hörensagen und Spekulation und zum anderen würden die besagten Frauen - wenn es sie denn gibt - dies ja auch auf freiwilliger Basis machen. Watson hat ja den Anklagen nach bewusst unbekannte Frauen aus teilweise völlig anderen Branchen gebucht.


    Diese Insides sind doch immer völlig aufgebauscht und aufgebläht. Die Teams haben definitiv "Trainers", die sich um die Spieler kümmern und Massagen durchführen. Darüber hinaus kann jeder Spieler noch ein eigenes Netzwerk aufbauen, wenn er z.B. nicht so lange warten möchte, bis er an der Reihe ist. Das ist dann kein Dahingeplappere, sondern erst einmal Fakt, denn die Club-Trainer sieht man am Spieltag, in jeder Folge All or Nothing, bei Hard Knox und mit etwas Recherche bestimmt auch auf den jeweiligen Homepages. Zumal, wie gesagt, das persönliche Netzwerk mit den Anschuldigungen überhaupt nichts zu tun hat. Denn die Aussage impliziert doch glasklar, dass Watson mit seiner Art und Weise bzw. den Anfragen - wenn sie denn so stattgefunden haben - nichts verwerfliches getan hat und stellt quasi alle Therapeutinnen in ein gewisses Licht.

  • @Ventus Du hast Jehova hier gesagt. Es wird ja gerne Leuten Kompetenz abgesprochen, obwohl wie in diesem Fall, die ja auch in der NFL gearbeitet haben. Da hat der eine oder andere Schreibtischhengst hier größeres Ansehen...


    Sorry fürs offtopic.

  • Natürlich ist das ein in Verruf bringen, wenn da zwei Männer sitzen und der eine erzählt, dass er mal gehört hat, es gäbe Therapeutinnen, die Extraleistungen anbieten. Das hat mit dem Thema doch überhaupt nichts zu tun, denn zum einen ist das nur Hörensagen und Spekulation und zum anderen würden die besagten Frauen - wenn es sie denn gibt - dies ja auch auf freiwilliger Basis machen. Watson hat ja den Anklagen nach bewusst unbekannte Frauen aus teilweise völlig anderen Branchen gebucht.

    Naja, grundsätzlich kann man vielleicht in Frage stellen, ob so was in so einem Podcast diskutiert werden muss, aber wo das ein "in Verruf bringen" sein soll, sehe ich nicht. Die haben ja nicht gesagt: "Angela Smith aus Indianapolis ist bekannt dafür, gern auch mal Extraleistungen anzubieten." Das wäre für mich in Verruf bringen, denn da wird jemand konkret benannt. Es ist ja nicht so, dass durch die Aussage von Werner die ganze Branche in den Dreck gezogen wird. Dass es so was grundsätzlich gibt sollte ja ohnehin wohl jedem klar sein und wenn er das aus erster Hand von Mitspielern gehört hat, ist das ja nun auch nicht völlig aus der Luft gegriffen.
    Hätte Werner erzählt, dass er von Coaches gehört hat, die ihre Spieler wie Dreck behandeln, hätte hier vermutlich auch keiner gesagt, dass er jetzt jemanden in Verruf bringt.


    Aber das hat im Prinzip nichts mit dem Fall Watson zu tun.

  • @Ventus Du hast Jehova hier gesagt. Es wird ja gerne Leuten Kompetenz abgesprochen, obwohl wie in diesem Fall, die ja auch in der NFL gearbeitet haben. Da hat der eine oder andere Schreibtischhengst hier größeres Ansehen...


    Sorry fürs offtopic.

    Nur, weil ich im Supermarkt an der Kasse saß, habe ich nicht automatisch Ahnung davon, wie der ganze Markt abläuft. :)

  • Sehr seltsamer Vergleich...
    Ich denke ein Spieler hat mehr Ahnung von der Zusammenarbeit mit Physios, als der GM, der den Laden führt.


    Und in Verruf bringen? Wenn man eine Aussage macht, dass es welche gibt... er sagt ja nicht: alle sind so... bzw die Watson beauftragt hat, waren dafür bekannt, dass zu machen

  • Sehr seltsamer Vergleich...
    Ich denke ein Spieler hat mehr Ahnung von der Zusammenarbeit mit Physios, als der GM, der den Laden führt.


    Und in Verruf bringen? Wenn man eine Aussage macht, dass es welche gibt... er sagt ja nicht: alle sind so... bzw die Watson beauftragt hat, waren dafür bekannt, dass zu machen

    Der Vergleich war ja nicht auf die Physios bezogen, sondern auf den Vergleich Ex-NFL-Spieler vs. Schreibtischhengst.


    Das, was Werner da macht, ist eine Bilderbuch-Relativierung. "Ich habe gehört, dass" ist halt einfach völlig schwammig alias unnötig. Da stehen sexuelle Übergriffe im Raum und dann ist so ein Argument unnötig.
    Das geht in meinen Augen in die gleiche Richtung, wie die Relativierungen "na ja, die Mädels ziehen sich ja auch aufreizend an heutzutage".

  • Habe die Podcast Folge nicht gehört, daher kann ich es nur aus dem Zusammenhang ziehen, um also die Antwort in den kompletten Kontext zustellen, benötigt es auch die Frage. Gebe ehrlich zu, ich habe auch keine Lust, mir die ganze Folge anzuhören, um mir ein komplettes Bild zu machen.


    Beispiel: Gibt es Physios die so etwas anbieten, hast du davon mal was mitbekommen, oder wurde es dir damals angeboten?
    oder
    Wie siehst du die Situation mit Watson, dass er Physios zu Sex genötigt hat?


    Die hier wiedergegebene Antwort, erscheint je nach Fragestellung in einem komplett anderen Licht.


    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass weder Esume, noch Björn Werner, menschlich wie geistig so wenig Niveau besitzen, als das sie sexuelle Übergriffe als Kavaliersdelikt abstempeln, oder das Thema relativieren wollten oder wollen.


    Und gerade weil sie keine Fachjournalisten sind, die jahrelang studiert haben, ist es aus meiner Sicht immer schwieriger, jedes Wort auf die Goldwaage zu legen, denn sie denken sicherlich nicht über jedes Wort und jeden Satz 3x nach, bevor er veröffentlicht wird in einem gesprochenen Podcast.

  • Selbst wenn es solche „Masseure“ gibt, deren Betätigungsfeld ins horizontale Gewerbe hinüberreicht, rechtfertigt das doch in keiner Weise ein Verhalten wie es Watson vorgeworfen wird.


    Die metoo-Vorfälle in Hollywood haben doch mehr als deutlich gezeigt, dass es bei solchen Übergriffen primär um die Ausübung von Macht und Kontrolle geht. Laut einer schnellen Googlesuche gibt es pro Jahr in Deutschland ca. 10 000 Vergewaltigungen, die passieren doch nicht, weil die Leute kein Geld für eine Prostituierte haben. Das geht für mich schon wieder in eine Richtung, bei der Watsons vermeintliches Verhalten relativiert und gerechtfertigt werden soll.

  • Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass weder Esume, noch Björn Werner, menschlich wie geistig so wenig Niveau besitzen, als das sie sexuelle Übergriffe als Kavaliersdelikt abstempeln, oder das Thema relativieren wollten oder wollen.


    Und gerade weil sie keine Fachjournalisten sind, die jahrelang studiert haben, ist es aus meiner Sicht immer schwieriger, jedes Wort auf die Goldwaage zu legen, denn sie denken sicherlich nicht über jedes Wort und jeden Satz 3x nach, bevor er veröffentlicht wird in einem gesprochenen Podcast.

    Björn Werner hat 2019 live auf ran einen Vorfall von Nebraska-Spieler Maurice Washington, der wegen Besitz und Verbreitung von (Revenge-)Pornografie eines zum Zeitpunkt der Aufnahme minderjährigen Mädchens in Kalifornien vor Gericht stand, einfach als "Boys will be boys, das ist normal im Locker Room" abgetan. Daraufhin hat Esume live in der Sendung gewitzelt, ob Werner auch schon mal solche Videos aufgenommen hat.
    Also das nur zum Thema "geistiges und menschliches Niveau" der Beteiligten. Da sollte man einfach keine Erwartungen haben. Vielleicht sind sie mittlerweile aber auch cleverer geworden und haben daraus gelernt, das weiß ich natürlich nicht. Es war das erste und einzige Mal, dass ich mir eine College Football Übertragung von ihnen angetan habe.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

    Einmal editiert, zuletzt von Heeeath ()

  • Ernsthafte Frage:
    Wieviel haben sich die Folge wirklich angehört und diskutieren darüber? :rolleyes:



    Ich finde, dass man zu Anfang sehr sachlich darüber diskutiert und beide Seiten beleuchtet hat. Danach kommen natürlich auch persönliche Meinungen auf ihre Art und Weise, wie die beiden halt so sind aber dabei kein rücken der einen oder anderen Seite um Sie als schuldig zu sehen.


    Beide haben keine Stellung bezogen, dass die eine oder andere Seite Recht hat. :madness
    Björn Werner hat erzählt, welche Eindrücke er auf dem College/NFL erfahren hat.
    Des Weiteren versucht in beide Seiten hineinzuversetzen.

    Go Steelers 8)

    Einmal editiert, zuletzt von hawk210984 ()

  • Ich denke so einen Spruch mit: Boys will be Boys, sollte man sich definitiv sparen... weil es das runterspielt, obwohl egal ob 17 oder 30, solche Privaten Aufnahmen, niemals geteilt werden sollten.
    Das solche Filme und Fotos, aber Tag für Tag an Schulen weiterverbreitet werden, ist leider auch eine Realität, der man sich nicht verschließen kann. Hier hilft nur Aufklärung und leider glaube ich, dass man das nur durch die Mädels hinbekommt, da leider viele Jungs, einfach nur cool sein wollen und es lieben zu prahlen. Ich hoffe jedenfalls das meine Tochter später schlau genug ist, egal ob mit 16 oder mit 30... gibt auch genug gekränkte Ehemänner und Partner, die so etwas tun.... aber zurück zum Thema.


    Wie ich vorher mal schrieb, wenn die Anschuldigungen der Wahrheit entsprechen, dann tut es mir einfach nur Leid für die Frauen...
    Klar verfallen Menschen in Muster, vielleicht hat Watson mit 100ten Physios das so gemacht und hat dadurch ein eigenes Frauenbild erschaffen... nach dem Motto, alle Physios sind so und wollen das so.
    Aber das macht es natürlich beim besten Willen nicht besser und soll es auch nicht relativieren.
    Nur glaube ich eben deshalb, dass leider was an den Anschuldigungen dran sein könnte, auch wenn es für mich noch bei der Unschuldsvermutung bleibt und ich in erster Linie für die Frauen hoffe, dass es nicht passiert ist und es eben doch nur um Geld und Fame geht...

  • Auf si.com ist heute ein Artikel von Jenny Ventras erschienen, die mit einer Masseurin gesprochen hat, die sich aktuell nicht an der Klage gegen Watson beteiligt aber von einem sehr ähnlichen Verhalten von Watson berichtet: A Massage Therapist on Her Session With Deshaun Watson

    Zitat

    Mary makes clear that Watson did not touch her, nor did he force her into conducting any sexual acts. But she says he did engage in behavior that was both inappropriate and unlike any other interaction she’s had with any of her more than 1,000 clients—including other professional athletes—in her several years working as a massage therapist.

    So langsam wird die Luft für Watson dünn - zu recht, wenn die Anschuldigen stimmen.

    Excuses are for Losers

  • Auf si.com ist heute ein Artikel von Jenny Ventras erschienen, die mit einer Masseurin gesprochen hat, die sich aktuell nicht an der Klage gegen Watson beteiligt aber von einem sehr ähnlichen Verhalten von Watson berichtet: A Massage Therapist on Her Session With Deshaun Watson

    So langsam wird die Luft für Watson dünn - zu recht, wenn die Anschuldigen stimmen.

    Auf der anderen Seite hat der Anwalt der Sammelklage heute überraschenderweise angekündigt, seine Beweise NICHT der Polizei vorzulegen.

  • Auf der anderen Seite hat der Anwalt der Sammelklage heute überraschenderweise angekündigt, seine Beweise NICHT der Polizei vorzulegen.

    Das bedeutet das es eine Zivilrechtliche Klage gibt und nichts Strafrechtliches geplant ist?

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

    Einmal editiert, zuletzt von huesla ()

  • Auf der anderen Seite hat der Anwalt der Sammelklage heute überraschenderweise angekündigt, seine Beweise NICHT der Polizei vorzulegen.

    Naja... Das ist ein wenig aus dem Zusammenhang gegriffen.


    Er hat gesagt, dass er der Polizei die Beweise nicht vorlegt. Und durch die Blume hat er gesagt, dass das nicht (augenzwinkern) damit zusammenhängt, dass ein Sohn des gegnerischen Anwalts bei der Polizei beschäftigt sei.


    Er sagt auch, dass er und seine Klientinnen einen anderen Weg finden werden, die Beweise an Ermittlungsbehörden zu bringen.

    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

  • Naja... Das ist ein wenig aus dem Zusammenhang gegriffen.
    Er hat gesagt, dass er der Polizei die Beweise nicht vorlegt. Und durch die Blume hat er gesagt, dass das nicht (augenzwinkern) damit zusammenhängt, dass ein Sohn des gegnerischen Anwalts bei der Polizei beschäftigt sei.


    Er sagt auch, dass er und seine Klientinnen einen anderen Weg finden werden, die Beweise an Ermittlungsbehörden zu bringen.

    Ist trotzdem merkwürdig. Wenn die Beweise so stichhaltig wären, wäre es völlig egal, ob der Sohn des Anwalts bei der Polizei arbeitet oder nicht - zumal das schon eine interessante Unterstellung im Generellen ist.
    Die Seite Watson darf die Beweise dann ja ohnehin einsehen also worauf zielt dieser Vorwurf? Dass der besagte Polizist die Beweise manipuliert oder vernichtet?


    Die Story ist und bleibt super undurchsichtig und ich befürchte, dass die Öffentlichkeit nie eine richtige Antwort bekommen würde.

  • Jetzt gibt es also Statements von 18 namentlich genannten Massagetherapisten, die für Watson und sein angemessenes Verhalten bürgen wollen. Keine der Anklägerinnen ist bisher namentlich genannt. Natürlich können diese 18 Statements stimmen, ohne dass die Anklagen falsch sind, aber die Konfrontation spitzt sich eindeutig zu.


    Ich finde es nach wie vor seltsam, dass eine Person innerhalb von 2-3 Jahren zwischen 18 und 40 oder mehr verschiedene Personen für Massagen anheuert, einige davon nach deren Aussage bis zu 40 mal, aber auch die Seite der Anklage wirft ja mit ihrem Verhalten einige Fragen auf.


    Bleibt spannend, ob es je heraus kommen wird, was genau da abgelaufen ist. Auch wenn jetzt einige wieder im Dreieck springen werden, mit Aluhut aufgesetzt würde ich nicht einmal ausschließen wollen, dass es sich am Ende als ein Fall von Identitätsdiebstahl herausstellen könnte. In jedem Fall dürfte das Thema die NFL noch eine ganze Weile beschäftigen.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • (...)


    Bleibt spannend, ob es je heraus kommen wird, was genau da abgelaufen ist. Auch wenn jetzt einige wieder im Dreieck springen werden, mit Aluhut aufgesetzt würde ich nicht einmal ausschließen wollen, dass es sich am Ende als ein Fall von Identitätsdiebstahl herausstellen könnte. In jedem Fall dürfte das Thema die NFL noch eine ganze Weile beschäftigen.

    Daran dachte ich zu Beginn ebenfalls. Aber wenn da wirklich jemand seinen Account gehakt und sich dann als Watson ausgegeben hat, dann wäre das zu einfach aus der Welt zu schaffen - und vor allem schon vorzeitig aufgefallen.

  • geht diese Theorie nicht einigermaßen optimistisch davon aus, die Damen hätten einen Watson in persona (seinen Penis an ihnen reibend) nicht eindeutig erkannt? Wohlhabend muss der falsche Watson ja auch gewesen sein. Die Damen wurden ja für ihre eigentlichen Dienste bezahlt (wenn wohl auch nicht ausreichend entschädigt).

    -----------------
    Feminismus statt Querdenken!
    Covid knows no borders. be like Covid!
    #Resist46

  • geht diese Theorie nicht einigermaßen optimistisch davon aus, die Damen hätten einen Watson in persona (seinen Penis an ihnen reibend) nicht eindeutig erkannt? Wohlhabend muss der falsche Watson ja auch gewesen sein. Die Damen wurden ja für ihre eigentlichen Dienste bezahlt (wenn wohl auch nicht ausreichend entschädigt).

    Ist zugegebenermassen sehr unwahrscheinlich, aber in einer Reihe von Aussagen hieß es ja, sie hätten erst kurz vorher erfahren, wer der Kunde ist, bzw. erst später realisiert, wer er genau war. Es ist also im Einzelfall durchaus plausibel, dass sich jemand als Watson ausgeben könnte, und nicht unbedingt erkannt würde. Ich weiß nicht, ob die meisten Footballspieler im Alltag unbedingt ständig erkannt werden, und es gab ja durchaus schon Fälle, wo sich Leute als bestimmte Spieler ausgegeben haben und damit durchgekommen sind. Die Wahrscheinlichkeit, nicht erkannt zu werden, sinkt natürlich mit der Anzahl der Fälle, bleibt also nach wie vor eine sehr unwahrscheinliche Option. Allerdings würde ein Identitätsdiebstahl die Tatsache erklären, dass so viele verschiedene Dienstleister in Anspruch genommen wurden, um das Risiko, aufgedeckt zu werden, zu minimieren. Tja, jedenfalls wenn Watson dass nicht definitiv selbst so handhaben würde, wie die Aussage seiner von seinem Anwalt angeführten Leumundszeugen belegen.


    Wie gesagt, ganz egal, was am Ende dabei rauskommt, in jedem Fall gibt es eine ganze Reihe von Merkwürdigkeiten.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • https://www.houstonchronicle.c…shaun-Watson-16073497.php

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)

  • Nike Endorsement weg, Beats by Dr Dre Endorsement weg....


    Das sieht leider immer schlechter aus für ihn

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Womit man bald die Thread Frage beantworten kann mit: In 2021 wird er wahrscheinlich gar nicht spielen.

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Bei Florio gibts nun Ausschnitte aus der ersten PK mit einem (potentiellen) Opfer. Das wird das Stimmungsbild nochmal drastisch verschärfen. Die Ausgangsfrage hier lautet ja "Wo spielt Watson 2021", für mich ist die Antwort klar: gar nicht. Das ist der Ray Rice Moment, jetzt wird der Commish aktiv werden müssen. Tragisch das alles.

    Just Win Baby

  • Glaub ich nicht. Watson ist zu wertvoll für die NFL. Godell wird da beide Augen zudrücken. Hoffe auf das Gegenteil aber naja...

    Baltimore Ravens

  • Glaub ich nicht. Watson ist zu wertvoll für die NFL. Godell wird da beide Augen zudrücken. Hoffe auf das Gegenteil aber naja...

    Kann ich mir nicht vorstellen. So wertvoll ist er auch nicht. Wenn das nicht geklärt ist wird er auf die commissioner's exempt list wandern.

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Bei Florio gibts nun Ausschnitte aus der ersten PK mit einem (potentiellen) Opfer. Das wird das Stimmungsbild nochmal drastisch verschärfen. Die Ausgangsfrage hier lautet ja "Wo spielt Watson 2021", für mich ist die Antwort klar: gar nicht. Das ist der Ray Rice Moment, jetzt wird der Commish aktiv werden müssen. Tragisch das alles.

    Ray Rice ist nur aus der NFL geflogen, da es Videomaterial von seiner Tat gab.


    Wenn sich die Vorwürfe weiter erhärten, dann sollte er nicht spielen dürfen, das ist richtig. Aber ob die NFL da ihre bisherige Politik ändert?

  • Ray Rice ist nur aus der NFL geflogen, da es Videomaterial von seiner Tat gab.
    Wenn sich die Vorwürfe weiter erhärten, dann sollte er nicht spielen dürfen, das ist richtig. Aber ob die NFL da ihre bisherige Politik ändert?

    Wenn sich die Vorwürfe erhärten oder gar bestätigen ist ein „nicht mehr in der NFL spielen“ sein geringstes Problem.


    Und bei aller Unschuldsvermutung: Wenn er wirklich unschuldig ist, dann muss das ja wirklich eine riesige Verschwörung gegen ihn sein!