New Orleans Saints Offseason 2021

  • ja ist ein zweischneidiges schwert. Aber egal wie man über brees leistungsvermögen in den letzten beiden Jahren denkt stellt sich schon die frage ob hill da ein upgrade ist? Ich schließe das 100%ig aus....

    Das kannst du auch gerne tun, aber das FO sieht es eben anders und vielleicht resigned man auch Winston, signed jemand anderen oder geht eben nur mit Hill ins neue Jahr.

  • Das kannst du auch gerne tun, aber das FO sieht es eben anders und vielleicht resigned man auch Winston, signed jemand anderen oder geht eben nur mit Hill ins neue Jahr.

    wie will man den einen winston resignen? Mit welchem cap? Der wird sicher nicht nochmal so ein billiges jahr machen. Eure Rookies werden auch nicht umsonst spielen....

  • wie will man den einen winston resignen? Mit welchem cap? Der wird sicher nicht nochmal so ein billiges jahr machen. Eure Rookies werden auch nicht umsonst spielen....

    Wenn man von Winston wirklich will, dann wird man eine Lösung finden. Wenn man meint, dass Watson die Lösung ist (und er wollen würde), dann wird man Haus und Hof vertraden um ihn nach NOLA zu bekommen. Wenn man glaubt, dass Wilson noch 5 Jahre im Tank hat, dann holt man ihn für teures Draftkapital. Sollte man das aber alles nicht glauben bzw. deren Wert zu den vermeintlichen Kosten in keinem Verhältnis stehen, dann startet nächstes Jahr eben Hill. Dies aber nicht, weil man sich keinen anderen QB leisten konnte, sondern weil man von ihm überzeugt ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von Robbes ()

  • Hier scheint ja wirklich jeder davon auszugehen das Brees tatsächlich retired?! Ich meine es wurde bisher noch nichts offiziell bestätigt?!

  • Er hat seinen Salary für 2021 extrem reduziert. Denke nicht, dass er für das Gehalt spielen würde. (Glaube es war Minimum)

  • Base salary mio


    Wobei letztes Jahr hatte er base auch nur 2 mios ;)

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Überraschung, man hat Marcus Williams getagt. Er ist ein durchaus wichtiger Bestandteil, bin aber davon ausgegangen, dass er aufgrund des vermeintlichen Preis/Leistungsverhältnisses nicht bleiben wird. Man wird sicherlich eine langfristige Lösung finden, der Preis wird interessant.

  • Schöner Kommentar von Underhill


    Zitat von Nick Underhill

    We'll see how the rest of this plays out but if the Saints get through this season and next season without slashing and burning the core maybe it's time to say they actually know what they're doing. Also, should note it took a pandemic to back them into a tight corner.

  • Überraschung, man hat Marcus Williams getagt. Er ist ein durchaus wichtiger Bestandteil, bin aber davon ausgegangen, dass er aufgrund des vermeintlichen Preis/Leistungsverhältnisses nicht bleiben wird. Man wird sicherlich eine langfristige Lösung finden, der Preis wird interessant.

    Vom FT ist Williams eher noch der günitgste mit ca 10mil.


    Hendrickson würde ca 17 mil, winston ca 24mil und rankings ca 13 mil

  • Vom FT ist Williams eher noch der günitgste mit ca 10mil.
    Hendrickson würde ca 17 mil, winston ca 24mil und rankings ca 13 mil

    Das ist mir klar, nur hätte ich grundsätzlich keinen FT erwartet, auch nicht für 11 Millionen. Ich gehe aber mal davon aus, Loomis da schon konkretere Vertragsgespräche geführt hat.

  • Das ist mir klar, nur hätte ich grundsätzlich keinen FT erwartet, auch nicht für 11 Millionen. Ich gehe aber mal davon aus, Loomis da schon konkretere Vertragsgespräche geführt hat.

    Könnte ich mir auch vorstellen. Zudem werden sicherlich noch rb Murray, wr sanders DT brown gedratadet bzw gecuttet. Cb jenkins ist auch noch so ein fall.


    Gespannt bin ich auf QB position, winston nochmals für minimum oder doch mit bieten bei Wilson und Watson. Denn anscheinend sollen wir da auch dabei sein......, aber vorher sollte das mit Brees geklärt sein. Mittlerweile traue ich ihm ja zu nochmals dran zuhängen.

  • Könnte ich mir auch vorstellen. Zudem werden sicherlich noch rb Murray, wr sanders DT brown gedratadet bzw gecuttet. Cb jenkins ist auch noch so ein fall.
    Gespannt bin ich auf QB position, winston nochmals für minimum oder doch mit bieten bei Wilson und Watson. Denn anscheinend sollen wir da auch dabei sein......, aber vorher sollte das mit Brees geklärt sein. Mittlerweile traue ich ihm ja zu nochmals dran zuhängen.

    Die Frage muss erlaubt sein: wie zum Teufel wollte man Wilson oder Watson dieses und nächstes Jahr bezahlen? :madness
    Wenn Jameis noch mal zum Minimum unterschreibt, kann man wirklich davon ausgehen, dass er gar keinen Markt mehr hat oder ihm irgendwas versprochen wurde.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Die Frage muss erlaubt sein: wie zum Teufel wollte man Wilson oder Watson dieses und nächstes Jahr bezahlen? :madness Wenn Jameis noch mal zum Minimum unterschreibt, kann man wirklich davon ausgehen, dass er gar keinen Markt mehr hat oder ihm irgendwas versprochen wurde.

    Ob wir die zwei bekommen sag ich gar nicht, aber wir sitzen anscheinend auch im Boot mitdrin. Und wenn es einer schaft dann Loomis. Denn der hat schon so einiges geschafft.



    Und zu Winston, vielleicht spielt er nochmals für ein vet minum. Nur weil er um weniger spielt, heißt nicht das er keinen Markt mehr hat.
    Vielleicht hat er herausgefunden das die Saints community besser super ist als seine Vorgänger station. Und vielleicht spielt ja das eine kleine Rolle mit. "haha ihr buccs FO zeigs ich" . Und wo würde es besser gehen als bei den Saints zu bleiben.

  • Die Frage muss erlaubt sein: wie zum Teufel wollte man Wilson oder Watson dieses und nächstes Jahr bezahlen? :madness Wenn Jameis noch mal zum Minimum unterschreibt, kann man wirklich davon ausgehen, dass er gar keinen Markt mehr hat oder ihm irgendwas versprochen wurde.

    Guck mal hier:
    https://www.bloggingtheboys.co…ou-thought-dallas-cowboys


    Oder hier:
    https://www.cbssports.com/nfl/…boys-free-agency-outlook/


    Obwohl Dak sofort 75 Mio bar auf die Kralle kriegt, rechnen die Cowboys dieses Jahr nur 22 Mio ab. Theoretisch können die Saints Wintson also einen 5-Jahres Vertrag anbieten mit einem hohen Signing Bonus und diesen Bonus auf die nächsten 4 Jahre aufteilen, dann wenn die Cap wieder steigen dürfte. Dementsprechend könnte er dann auch mit einem sehr geringen Grundgehalt verpflichtet werden, denn er kriegt ja den Signing Bonus sofort. Das macht für ihn dann keinen Unterschied.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Klar geht das, aber dann ist diese hohe Summe eben auch garantiertes Geld. Bei QB zwar durchaus normal, aber bei Winston wäre ich vorsichtig da langfristig mit viel garantiertem Geld zu arbeiten.
    Winston startete doch auch in Brees Abwesenheit nicht. Ich sehe seine Zukunft da irgendwie nicht. Man kann die "harten" Cap Jahre auch mit Hill überbrücken und sich ggf. danach neu aufstellen.

  • Man kann die "harten" Cap Jahre auch mit Hill überbrücken und sich ggf. danach neu aufstellen.

    Dann würde ich aber Haus und Hof verkaufen um picks zu sammeln. Genauso würde dann auch nicht s Williams getagt werden.


    Also ich glaub das FO der Saints hat einen genauen Plan und das wird sicherlich Winston sein. ;)

  • Klar geht das, aber dann ist diese hohe Summe eben auch garantiertes Geld. Bei QB zwar durchaus normal, aber bei Winston wäre ich vorsichtig da langfristig mit viel garantiertem Geld zu arbeiten.
    Winston startete doch auch in Brees Abwesenheit nicht. Ich sehe seine Zukunft da irgendwie nicht. Man kann die "harten" Cap Jahre auch mit Hill überbrücken und sich ggf. danach neu aufstellen.

    Sehe es genauso. Man wird sich bei den Saints irgendwann auch mal die mittelfristige Frage stellen müssen wo der weg hingehen soll. Man war nun 3 Jahre meiner meinung nach der stärkste Roster mit quasi keinen schwächen. Leider hat es nicht zu nem SB Trip gereicht. Für diese 3 Jahre wurde die Zukunft danach allerdings etwas verkauft, was durch den sinkenden Cap heuer sich nochmal verschlimmert hat. Das ist weder ungewöhnlich noch verwerflich. Allerdings macht es meiner meinung nach keinenn Sinn jetzt mit aller gewalt noch weiter die Zukunft zu verkaufen um sich scheinbar im SB Fenster zu halten. Das ist zu! Man hat nun die chance einige gute spieler per Trade zu verscherbeln und draft munition für die nächsten 2-3 drafts zu sammeln. Hill als Bridge QB ist mindestens solide. Danach wird sich möglicherweise wieder ein Fenster öffnen.

  • Guck mal hier:https://www.bloggingtheboys.co…ou-thought-dallas-cowboys


    Oder hier:
    https://www.cbssports.com/nfl/…boys-free-agency-outlook/


    Obwohl Dak sofort 75 Mio bar auf die Kralle kriegt, rechnen die Cowboys dieses Jahr nur 22 Mio ab. Theoretisch können die Saints Wintson also einen 5-Jahres Vertrag anbieten mit einem hohen Signing Bonus und diesen Bonus auf die nächsten 4 Jahre aufteilen, dann wenn die Cap wieder steigen dürfte. Dementsprechend könnte er dann auch mit einem sehr geringen Grundgehalt verpflichtet werden, denn er kriegt ja den Signing Bonus sofort. Das macht für ihn dann keinen Unterschied.

    Die generellen "Tricks" kenne ich (Lavonte David zählt dieses Jahr 3.5 Mio gegen die Cap :jeck: ), aber hier geht es dann doch um andere Summen und eine andere Zukunftsperspektive. ZUdem sind die Saints SO weit über der Cap, dass da wohl eher jede einzelne Million zählt (den FT fand ich da gelinde gesagt mehr als verwunderlich)

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Die generellen "Tricks" kenne ich (Lavonte David zählt dieses Jahr 3.5 Mio gegen die Cap :jeck: ), aber hier geht es dann doch um andere Summen und eine andere Zukunftsperspektive. ZUdem sind die Saints SO weit über der Cap, dass da wohl eher jede einzelne Million zählt (den FT fand ich da gelinde gesagt mehr als verwunderlich)

    Na bis jetzt gehen die Seiten ja davon aus, dass die Cap auf 180 Mio schrumpft, aber bis jetzt weiß man nur, dass dies das garantierte Minimum ist. Es ist aber durchaus möglich, dass die NFL-Owner sich mit den neuen TV-Verträgen im Rücken darauf einigen, dass die Cap deutlich höher ausfällt (weil man die Einnahmen schon einplanen kann). Von daher, abwarten.


    Und auch sonst kann man Verträge immer einfach ummodeluieren und in die Zukunft verschieben. Ich würde die Zahlen daher wirklich aktuell alle mit Vorsicht betrachten. Es kommt bei den Saints halt einfach drauf an, ob man dieses Jahr abschreiben will oder glaubt, dass man immernoch ein schlagkräftiges Team hat. Und aktuell ist wohl letzteres noch der Fall. Hängt viel vom QB ab, aber man hat auch ohne Brees die letzten Jahre Spiele gewonnen.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Die Frage muss erlaubt sein: wie zum Teufel wollte man Wilson oder Watson dieses und nächstes Jahr bezahlen? :madness

    Watson würde bspw. „nur“ 10 Mio gegen die Cap zählen. Man kann wie aikman schon schrieb dann auch neue Verträge mit hohem signing Bonus, Void Jahren etc. vereinbaren. Wenn Loomis einen von denen wirklich will, dann klappt das auch. Kreativ ist man da genug.

    Allerdings macht es meiner meinung nach keinenn Sinn jetzt mit aller gewalt noch weiter die Zukunft zu verkaufen um sich scheinbar im SB Fenster zu halten. Das ist zu!

    Nochmals, das magst du ja gerne so sehen, aber das FO eben nicht und die Zahlen aus den letzten 2 Jahren in den Spielen ohne Brees sagen das auch nicht. Ja, man schiebt wieder Kosten in die Zukunft, aber man geht halt auch davon aus, dass die Cap in den kommenden Jahren nochmal deutlich steigen wird. Und man schiebt schon seit über 10 Jahren eigentliche Ist-Kosten in die Zukunft. Funktioniert also, warum also was ändern, wenn man glaubt noch gewinnen zu können? Ich verstehe persönlich auch nicht, warum man 60 Mio Cap Space vor der Free Agency braucht? Von wirklich teuren FA Verpflichtungen halte ich eh nichts und damit haben die Saints auch eher schlechte Erfahrungen gemacht.

    ZUdem sind die Saints SO weit über der Cap, dass da wohl eher jede einzelne Million zählt (den FT fand ich da gelinde gesagt mehr als verwunderlich)

    Das sollte dir aber auch zeigen, dass die Situation nicht so katastrophal sein kann, wie es die Zahlen aussagen.

  • Dann würde ich aber Haus und Hof verkaufen um picks zu sammeln. Genauso würde dann auch nicht s Williams getagt werden.
    Also ich glaub das FO der Saints hat einen genauen Plan und das wird sicherlich Winston sein. ;)

    Das die es in NO anders sehen ist mir klar. Aus deren Sicht machen die Aktionen auch Sinn. Ich hinterfrage lediglich ob diese Ansicht des FO nicht etwas zu optimistisch ist und wo genau die Zuversicht in einen Jameis Winston herkommt, der nichtmal als Backup Starter in der vorherigen Saison getaugt hat. Ich persönlich würde eher Hill die Chance geben das Fenster noch zu nutzen. Einen anderen Qb ala Watson oder Wilson könnte natürlich das Titelfenster weit offen halten. Das zu ermöglich würde aber wohl Cap- als auch Draft technisch die Franchise vor ganz schwere Aufgaben stellen.

  • Watson würde bspw. „nur“ 10 Mio gegen die Cap zählen. Man kann wie aikman schon schrieb dann auch neue Verträge mit hohem signing Bonus, Void Jahren etc. vereinbaren. Wenn Loomis einen von denen wirklich will, dann klappt das auch. Kreativ ist man da genug.

    Nochmals, das magst du ja gerne so sehen, aber das FO eben nicht und die Zahlen aus den letzten 2 Jahren in den Spielen ohne Brees sagen das auch nicht. Ja, man schiebt wieder Kosten in die Zukunft, aber man geht halt auch davon aus, dass die Cap in den kommenden Jahren nochmal deutlich steigen wird. Und man schiebt schon seit über 10 Jahren eigentliche Ist-Kosten in die Zukunft. Funktioniert also, warum also was ändern, wenn man glaubt noch gewinnen zu können? Ich verstehe persönlich auch nicht, warum man 60 Mio Cap Space vor der Free Agency braucht? Von wirklich teuren FA Verpflichtungen halte ich eh nichts und damit haben die Saints auch eher schlechte Erfahrungen gemacht.

    Das sollte dir aber auch zeigen, dass die Situation nicht so katastrophal sein kann, wie es die Zahlen aussagen.

    Natürlich kann ich alles in die Zukunft schieben, aber dann muss ich auch davon ausgehen, dass die Spieler in der Zukunft auch ihre Form halten. In der Hinsicht haben Front-loaded Verträge da schon Charme (wenn man das kann). Gibt ja auch genug Spieler, bei denen ein fetter Signing-Bonus (der dann ja nötig wäre) dafür gesorgt hat, dass die sich innerlich "in Rente" begeben.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Auch die Verträge von Peat und Jenkins wurden umstrukturiert und 10 weitere Millionen frei gemacht.

    Einmal editiert, zuletzt von Robbes ()

  • Und Emmanuel Sanders nun auch entlassen!

    Bloherfelde Buffalos A-Liga Champion 2007 & 2009


    A-Liga 2015: 10-7 (#3) - A-Liga 2014: 5-12 (#14) - A-Liga 2013: 7-10 (#10) - A-Liga 2012: 13-4 (#2) - A-Liga 2011: 11-6 (#4) - A-Liga 2010: 11-6 (#2) - A-Liga 2009: 12-5 (#1) - A-Liga 2008: 11-6 (#3) - A-Liga 2007: 13-4 (#1) - A-Liga 2006: 10-7 (#3) - A-Liga 2005: 7-10 (#10) - A-Liga 2004: 12-5 (#2) - A-Liga 2003: 11-6 (#4) - B-Liga 2002: 13-4 (#2)