NCAA - Football Season 2021

  • Es ist soweit: Die Saison 2020 hat mit den Crimson Tide einen mehr als verdienten Sieger gefunden.


    Der Senior Bowl steht vor der Tür, die Early Enrollee befinden sich schon am Campus, Anfang Februar steht der National Signing Day an und damit startet "offiziell" die 2021er-Saison.


    Wird es einem Team gelingen, in die doch immer gleiche/ähnliche Riege von Playoff-Teilnehmern hineinzurutschen?


    Sehen wir wieder komplette Spielrunden inklusive Cross-Conference-Leckerbissen à la Ohio State-Oregon, Alabama-Miami, Clemson-Georgia, USC-Notre Dame etc. pp.?


    All das und noch mehr - gerne hier rein. Viel Spaß! :saint:

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Oha. TheAthletics Dave Dubben meldet, dass Tennessee vor der Verpflichtung von UCFs Josh Heupel als Head Coach steht. =O


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Oha. TheAthletics Dave Dubben meldet, dass Tennessee vor der Verpflichtung von UCFs Josh Heupel als Head Coach steht. =O


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Der gute Mann heißt David Ubben. ;)
    Als vor allem Vols-Fan (neben North Carolina und West Virginia) gefällt mir der Hire. Jemand, der Quarterbacks entwickeln kann, eine offensive Philosophie verfolgt und ein nahezu perfect match ist, wenn man die vorherige Verpflichtung von Kevin Steele betrachtet.


    Hätte sehr sehr gerne Bill Clark in Tennessee gesehen, aber mit Josh Heupel kann ich definitiv leben.

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Der gute Mann heißt David Ubben.

    Ja ja. Du weißt doch, wen ich meine ;)


    Als vor allem Vols-Fan (neben North Carolina und West Virginia) gefällt mir der Hire. Jemand, der Quarterbacks entwickeln kann, eine offensive Philosophie verfolgt und ein nahezu perfect match ist, wenn man die vorherige Verpflichtung von Kevin Steele betrachtet

    Dann können wir uns ja schon mal auf Woche 2 freuen. Deine Vols gegen meine Panthers. :rockon:


    Überhaupt verspricht die erste Woche schon mal Spannung und kann schon einiges im Playoff-Rennen kaputt machen. Alabama gegen Rückkehrer D'Eriq King und Miami, Clemson trifft auf Georgia, beides auf neutralem Boden. Dazu Auburn gegen Penn State in Woche 3. Ich sehe solche frühen Matchups zwar sowohl mit lachendem (endlich wieder interconference games) als auch weinenden Auge (so früh in der Saison ist noch kein Team in Topform), aber freu mich schon drauf, dass die Debatten dann wieder losgehen :D

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Oregon vs. Ohio State nicht zu vergessen. ;)

    Ja ja. Du weißt doch, wen ich meine ;)

    Dann können wir uns ja schon mal auf Woche 2 freuen. Deine Vols gegen meine Panthers. :rockon:

    Habe schon richtig Bock auf das Spiel. Obwohl ich mich fast noch mehr auf 2022 freue, wenn es endlich mal wieder den Backyard Bowl gibt. :thumbup:

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Da war Early Signing Period. ;) Ja, der Großteil der Kids aus der Highschool unterschreibt inzwischen schon im Dezember den Letter Of Intent, aber offiziell ist in Februar der "Tag der Entscheidung".


    Edit: Okay, jetzt verstehe ich deinen Beitrag erst - ja, der war im November und das Ergebnis war zum Glück das richtige. :thumbup:

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Da war Early Signing Period. ;) Ja, der Großteil der Kids aus der Highschool unterschreibt inzwischen schon im Dezember den Letter Of Intent, aber offiziell ist in Februar der "Tag der Entscheidung".


    Edit: Okay, jetzt verstehe ich deinen Beitrag erst - ja, der war im November und das Ergebnis war zum Glück das richtige. :thumbup:

    Nein, hab mich nicht auf die Wahl bezogen. War schon so gemeint, also bezogen auf LOI. Ich finde diese Entwicklung sowieso nicht so gut, zumindest nicht im Hinblick auf den National Signing Day.
    Für die Studenten hat es wohl Vorteile (Stichwort early enrollees) aber mMn auch Nachteile wenn Coaching Changes im Jänner oder später passieren

  • Achso, achso. Dann ein großes Sorry. Als Early Enrollee hast du natürlich einige Vorteile - frühere (monetäre) Förderung ist da sicherlich nur einer von.
    Dein zweiter Punkt greift gerade dieses Jahr brutal, finde ich. Bestes Beispiel sind Auburn und Tennessee - letztere natürlich auch bedingt durch das "McDonald's-Gate". Wofür es übrigens noch immer keine belegten Beweise gibt...
    Bin vor allem auf die Klasse von den Tigers gespannt und ob Harsin und sein Staff noch den ein oder anderen Studenten mehr in The Plains begrüßen dürfen. Bisher besteht die Klasse nämlich erst aus 14 Athleten.

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • 4-Star DT Rayshaun Benny flippt zu Michigan :thumbdown: Committete Anfang November zu MSU.
    Nicht der Start, den ich mir in den NSD gewünscht habe.

  • 4-Star DT Rayshaun Benny flippt zu Michigan :thumbdown: Committete Anfang November zu MSU.
    Nicht der Start, den ich mir in den NSD gewünscht habe.

    Hatte eigentlich bis gestern gehofft, dass Michigan ihn flippen kann. Bis dann reported wurde, dass er sich freut bei den Spartans zu unterschreiben. Daher war das heute eine nette Überraschung. Weiters hat Michigan auch Colorado commit DT Ike Iwunnah geflippt :thumbup:


    Der neue coaching staff in der D# macht sich zumindest bisher beim Recruiting bezahlt

  • Ansonsten ein bisher eher ruhiger Tag - wie erwartet. Alle "großen" Signings ohne Überraschung:

    • Raesjon Davis committed zu USC
    • Avante Dickerson zu den Ducks nach Eugene, Oregon
    • Destyn Hill unterschreibt in Tallahassee, Florida

    Nennenswert unter Anderem noch Keon Coleman (Michigan State), Ty Cooper (Mississippi State), Davon Townley (Penn State) und vor Allem Trevin Wallace, ein Inside Linebacker, der bspw. Auburn absagt, um zu Kentucky's Highest Rated Recruit in der modernen Recruiting Era zu werden - Glückwunsch, Wildcats!

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Big Time Commit für Stanford: Austin Uke, Offensive Tackle aus Texas, verbringt die nächsten vier Jahre als Cardinal. Unter Anderem sticht Coach Shaw mit seinem Recruiting Staff damit Oklahoma, Texas und SMU aus. Uke wählt aber das Elite-College in Kalifornien. Wumms!

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!


  • Nennenswert unter Anderem noch Keon Coleman (Michigan State)


    War doch überrascht, als die Info in meine Timeline gespült wurde, da alles sehr nach Tulane aussah. 4-Star WR Coleman (6-4) ist ein 2-Sport Athlet und spielt Basketball sowie Football. Wurde von Mel Tucker sowie Tom Izzo recruitet. Committete im Juli letzten Jahres zu Kansas, um dort nur 3 Monate später wieder zu decommitten.

  • Ole Miss it is! Der beste verbliebene D-Liner des Jahrgang, Tywone Malone, entscheidet sich für die Rebels, bei denen er sowohl Football als auch Baseball spielen wird. Was für eine Abrundung der 2021er-Klasse für Lane Kiffin und seinen Staff - #HottyToddy!

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Und die letzte offene Head Coach Position scheint auch besetzt zu sein: UCF sichert sich die Dienste von Gus Malzahn =O
    Schon witzig. Tennessee wirbt Athletic Director Danny White von UCF ab, der zieht Josh Heupel nach. Und UCF verpflichtet daraufhin Terry Mohajir als AD, der wiederum Malzahn drei Monate lang bei Arkansas State vorstand, bevor er den Head Coach Posten bei Auburn bekam. Also wenn ich mir Tennessee, Auburn und UCF so nach dieser Rochade anschaue, glaube ich fast, dass die Knights da noch am besten weggekommen sind.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Definitiv ein guter, ich würde sogar sagen sehr guter Hire der Knights. Malzahn kennt den Süden, kann im Gegensatz zu Heupel mehr als passabel rekrutieren und ist definitiv ein Leuchtturm für die gesamte Conference/Group Of Five. Love it!

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Eine traurige Nachricht: Louis "Irish Chocolate" Nix ist tot aufgefunden worden.


    Der 29-jährige war bereits im Dezember Opfer eines Raubüberfalls, als er angeschossen wurde, während er an der Tankstelle die Reifen aufpumpte. Damals äußerste er, überglücklich zu sein, dass er noch lebe. Nachdem seine Mutter ihn kürzlich als vermisst gemeldet hatte, fand ihn nun die Polizei in seinem Fahrzeug in einem See. Weitere Details sind noch nicht bekannt.


    Nix war der überragende NT von Notre Dame in den Jahren 2011-2013. Dennoch wurde er lediglich in der dritten Runde gedraftet, nachdem er sich in seiner letzten College-Saison am Knie verletzt hatte. Letztlich waren es wohl auch diese und weitere Knieverletzungen, die dafür gesorgt haben, dass er letztlich keine echte NFL-Karriere hatte.


    Ich habe ihn aus College-Zeiten noch als äußerst bodenständigen, humorvollen und sympathischen Spieler in Erinnerung. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte er etwas aus dem künstlerischen Bereich studiert und als Abschlussarbeit einen Film gedreht.

  • Das Transfer Portal zieht weiter seine Kreise... West Virginia Cornerback David Vincent-Okoli, 2020 höchstdekorierter Recruit der Mountaineers, geht ins Transfer Portal. Er ist nach u.A. Tykee Smith und Dreshun Smith (Graduate Student) bereits der dritte große Name (auch, wenn er 2020 geredshirted ist) aus der WVU-Secondary, der das Programm verlässt.
    Dürfte alles - mehr oder weniger - mit dem Wechsel des Secondary-Coaches, Jahmile Addae, zu den Georgia Bulldogs zu tun haben, der als junger Coach und Alumni der Uni ein unheimlich hohes Standing bei den Jungs hatte. Schade, es wird immer schwerer, die 2020er-Saison auf dem Niveau zu reproduzieren für diese Unit...

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Das Transfer Portal zieht weiter seine Kreise... West Virginia Cornerback David Vincent-Okoli, 2020 höchstdekorierter Recruit der Mountaineers, geht ins Transfer Portal. Er ist nach u.A. Tykee Smith und Dreshun Smith (Graduate Student) bereits der dritte große Name (auch, wenn er 2020 geredshirted ist) aus der WVU-Secondary, der das Programm verlässt.
    Dürfte alles - mehr oder weniger - mit dem Wechsel des Secondary-Coaches, Jahmile Addae, zu den Georgia Bulldogs zu tun haben, der als junger Coach und Alumni der Uni ein unheimlich hohes Standing bei den Jungs hatte. Schade, es wird immer schwerer, die 2020er-Saison auf dem Niveau zu reproduzieren für diese Unit...

    Danke für die Info.
    Hab momentan null Zeit mich um die eeers zu kümmern.
    Das sind natürlich sehr ernüchternde Neuigkeiten ;(

    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

  • Ja, auf jeden Fall. Da wird man schon einen kleinen Drop-Off erleben wahrscheinlich in 2021... Ansonsten gefällt mir die Entwicklung der in Morgantown aber sehr, sehr gut. Neal Brown leistet unheimlich gute Arbeit, unter anderem konnte man den No. 1-Recruit aus West Virginia, Wyatt Milum, der auch noch einen Need abdeckt als Offensive Tackle, und Doug Nester von West Virginia sowie Lance Dixon, der Tony Fields ersetzen sollte, für das Team gewinnen. Das stimmt mich optimistisch!

    Broncos & Nuggets - Mile High's pride!

  • Die Huskies müssen in diesem Jahr auch so einige Abgänge über das Portal verzeichnen. Gestern wurde bekannt, dass Marquis Spiker und Austin Osborne die Huskies verlassen werden. Zuvor musste man mit Nacua, Jones und Chin hat man schon drei weitere WR über das Portal ziehen lassen müssen. Dabei ist insbesondere der Abgang von Nacua ein Schwächung, während die anderen Abgänge hauptsächliche die Tiefe der Unit schmälern. Sowohl Spiker als auch Osborne waren letztes Jahr kein Teil der Rotation. Auch wenn man über das Portal mit Polk einen WR gewinnen konnte (Texas Tech), finde ich die Anzahl der Abgänge schon überraschend.

    Zitat

    UW is set to have six scholarship WR this spring: senior Terrell Bynum, Texas Tech sophomore transfer Ja’Lynn Polk, sophomore Taj Davis and redshirt freshmen Odunze, McMillan and Sawyer Racanelli. Four-star freshman Jabez Tinae will join the fray this summer.

    Excuses are for Losers

  • Ich hatte mich ja gedanklich bereits auf eine Playoff-Vergrößerung auf 8 Programs eingestellt, aber laut einem Bericht von TheAthletic könnte es sogar auf zwölf Programs und damit vier Wochen CFB-Playoffs hinauszulaufen: “I sense 12 teams is building support,” one Power 5 athletic director told The Athletic.


    Also die Top 4 hätten eine Runde spielfrei und danach geht es mit dem Viertelfinale weiter. Ich bin wenig begeistert. Die Bowls werden damit ja noch wertloser, als sie es eh schon sind. College-Spieler müssen bald öfter ran als NFL-Profis und irgendwie werde ich das "Wenn man uns eingeladen hätte, hätten wir gezeigt, dass wir mithalten können" der UCFs und Co. vermissen. Aber vielleicht wird damit verhindert, dass die Top-Stars der großen Programs ab Dezember eigentlich nur noch in der Draft-Vorbereitung sind und eventuell verteilen sich 5-Star-Recruits ja damit doch ein wenig mehr, wenn nicht mehr nur die gleichen vier Programs am Ende den National Champion ausspielen.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Es läuft am Ende mehr auf eine echte, landesweite College-Meisterschaft hinaus. Eine Entwertung der Bowl-Games sehe ich hier nicht.


    Sämtliche PO-Spiele werden sicherlich im Rahmen der bisher bekannten Bowl-Spiele ausgetragen. Somit haben 4+4+2+1-Bowl-Games und somit 8 mehr als bisher Meisterschaftscharakter.

  • Ich hoffe ja, dass bei einer Erweiterung der Playoffs ein Teil der Spiele in den Stadion der Teams ausgetragen wird. Wenn Fans zu mehreren Bowl-Spielen anreisen sollen, werden die Ticketpreise fallen, weil es einfach zu kostspielig wird für Fans, bis zu vier Bowl-Spiele zu bereisen. Wenn die ersten beiden Runden auf College Campi ausgetragen werden, bleiben die Spiele für die Fans erschwinglicher. Und in vielen Podcasts, die ich zu dem Thema gehört habe, wird betont, dass die Atmosphäre beim Großteil der Bowl Games nicht gut ist und kein Vergleich zu Heimspielen in College Stadien. Eine der wenigen Ausnahmen ist z.Bsp. der Rose Bowl, der deshalb als dauerhafter Austragungsort für das CFB Finale ins Spiel gebracht wird ähnlich wie Omaha im College Baseball.


    Eine Erweiterung würde ich begrüßen, weil dadurch mehr Teams eine Chance bekommen würden, an den Playoffs teilzunehmen und somit auch mehr Regionen. Gewinnen werden am Ende sicher die gleiche Teams, die jetzt schon Jahr für Jahr zu den Kandidaten zählen. Aber für College Football insgesamt wäre es mMn wichtig, dass die Playoffs mehr Regionen einbeziehen als bisher, damit das Interesse nicht nur in einigen Regionen der USA hoch bleibt.

  • Lance Leipold wird neuer HC der Kansas Jayhawks. Kann man von einem Upgrade zu Les Miles sprechen? Ich denke ja.

  • Armer 12er. Bin mal gespannt, wie sich Leipold beweisen kann. Aber damit, aus einem Program am Boden einer Conference einen mehr als respektablen Bewerber zu machen, kennt er sich ja aus. Auf jeden Fall ein mutiger Schritt. Hätte gedacht, er schiebt noch einen Zwischenstopp in einer anderen G5-Conference ein, bevor er zu einem Power-5-Program wechselt.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Eine Erweiterung des Playoffsfeldes stand ich auch lange eher skeptisch gegenüber. Ich glaube auch weiterhin, dass ein Feld mit mehreren Teilnehmern nicht die Diskussionen über Fairness und Gerechtigkeit bzgl. der Teilnehmer eliminieren würde. Viel eher würde sich diese Diskussion nur verschieben. Wie schon geschrieben wurde, gibt es mittlerweile auch andere Gründe, die eine höhere Anzahl an Playoffteams attraktiv machen. Viele Star-Player steigen vorzeitig aus und bereiten sich auf die Draft vor, so dass viele Bowl-Games so oder so ihren Reiz verlieren. Selbst die großen New Years Bowl sind davon ja schon betroffen.


    Zudem würde ich gerne mehr Abwechslung im Playofffeld sehen. Alabama, Clemson, Ohio State und Oklahoma...In manchen Jahren gepaart mit Georgia und Notre Dame. Das wird auf Dauer schon etwas eintönig und lässt die Leistungsschere zu anderen Power5-Teams weiter aufgehen. Top Recruits folgen logischerweise den Erfolg bzw. den Bekanntheitsgrad der Uni/Marke.


    Letztendlich könnte man sagen, dass in vielen Jahren auch mit einem größeren Teilnehmerfeld auf die gleichen 4 Teams im Halbfinale hinausgelaufen wäre. Das stimmt aber hier und da könnte man schon ggf. eine Überraschung sehen. Mittelfristig hätte einige Uni's oder gar ganze Conference nicht die aktuellen Probleme, weil sie immerhin um die Playoffs mitspielen.


    Natürlich hätte eine Erweiterung auch weitere Schattenseiten. Top-Teams könnten sich im Grunde ein oder zwei Niederlagen erlauben, was den Stellenwert jedes einzelnen Spiels reduzieren würde. Diesen negativen Einschnitt würde ich wohl in Kaufnehmen. Ob man das Playofffeld gleich auf 12 oder gar 16 Teams erweitern muss, sehe ich etwas kritischer. Ich würde wohl erstmal eine Variante mit 8 Teams bevorzugen, um a) einigen Teams keinen weiteren Vorteil zu geben (Bye-Week) und b) das Problem mit dem Stellenwert eines einzelnen Regular Season Games nicht zu groß werden lassen.

    Excuses are for Losers