EA Sports College Football

  • Endlich. Dann werde ich mir wieder eine XBOX zulegen. Bis zum Herbst sollte sich die Lage ja entspannen. Jetzt fehlt nur noch NFL 2K. Ich hoffe das da auch noch was kommt.

  • Endlich. Dann werde ich mir wieder eine XBOX zulegen. Bis zum Herbst sollte sich die Lage ja entspannen. Jetzt fehlt nur noch NFL 2K. Ich hoffe das da auch noch was kommt.

    Kannst dir anscheinend Zeit lassen ;)


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Äh ... "next couple of years"? ... Glauben die etwa, dass ein beschissenes, von EA entwickeltes, Football-Spiel (ala Madden-Abklatsch) den selben Hype entwickelt, wie ein Red Dead Redemption oder GTA, wo sich ein laaaanges Warten auch lohnt? Oder warum announcen sie es dann so früh? Hätten sie mMn auch einfach ein paar Monate vor Release machen können. Bis dahin fährt der Wayne-Train. :sleeping:



    (Ich weiß, dass das sehr provokant ist ... jedoch ist bei den aktuellen Maddens die so released werden, die Erwartungshaltung auf einer Skala von 0 - 10 auf -10.)

    Einmal editiert, zuletzt von Benno ()

  • Dank EA und fehlender Rechte an den Spielern hält sich meine Freude bisher in Grenzen.


    Aber vielleicht kann man ja ein bisschen optimistisch sein und es als gutes Zeichen werten, dass es nicht so schnell releast wird.
    Ohne die Rechte an Spielern stell ich mir den sonst üblichen Fokus auf Ultimate Team / Micropayments und jährliche Vollpreis-Updates auch schwierig vor.
    Vielleicht wird das Spiel dann sogar tatsächlich besser als Madden, wobei sie sich wohl kaum zu viel Konkurrenz im eigenen Haus machen möchten. :whistling:

  • Äh ... "next couple of years"? ... Glauben die etwa, dass ein beschissenes, von EA entwickeltes, Football-Spiel (ala Madden-Abklatsch) den selben Hype entwickelt, wie ein Red Dead Redemption oder GTA, wo sich ein laaaanges Warten auch lohnt? Oder warum announcen sie es dann so früh? Hätten sie mMn auch einfach ein paar Monate vor Release machen können. Bis dahin fährt der Wayne-Train. :sleeping:



    (Ich weiß, dass das sehr provokant ist ... jedoch ist bei den aktuellen Maddens die so released werden, die Erwartungshaltung auf einer Skala von 0 - 10 auf -10.)

    EA hatte gestern auch seinen Earnings Call zum Quartalsergebnis bis 31.12.2020. Vielleicht war der nicht so positiv? :madness

  • Dank EA und fehlender Rechte an den Spielern hält sich meine Freude bisher in Grenzen.


    Aber vielleicht kann man ja ein bisschen optimistisch sein und es als gutes Zeichen werten, dass es nicht so schnell releast wird.
    Ohne die Rechte an Spielern stell ich mir den sonst üblichen Fokus auf Ultimate Team / Micropayments und jährliche Vollpreis-Updates auch schwierig vor.
    Vielleicht wird das Spiel dann sogar tatsächlich besser als Madden, wobei sie sich wohl kaum zu viel Konkurrenz im eigenen Haus machen möchten. :whistling:

    Die „NCAA-Football“ Reihe war doch auch von EA. Bin bei Madden schon länger raus, aber der größte Kritikpunkt war doch immer, dass es da eigentlich jährlich nur Rosterupdates zum Vollpreis gab, deshalb sind meine Erwartungen da nicht ganz so negativ.


    Bezüglich fehlender Rechte wird’s natürlich spannend, hab da noch vage in Erinnerung dass man das relativ simple mit Updates aus der Community umgehen konnte und deswegen dann die Reihe auch eingestellt wurde. Beim Football Manager von Sega ist das bis heute möglich, weiß nicht ob da EA einen ähnlichen Weg gehen will.



    Beim Thema UT bin ich vllt etwas naiv, aber ich hoffe, dass sich das bei einem College-Game nicht rentiert und deswegen gar nicht Teil des Spiels wird.

  • Beim Thema UT bin ich vllt etwas naiv, aber ich hoffe, dass sich das bei einem College-Game nicht rentiert und deswegen gar nicht Teil des Spiels wird.

    Die Amis lieben ihre Colleges mindestens so wie die NFL, wenn man bei denen Microtransactions-Bullshit an den Mann bringt, dann bei Collegefootball.


    Ich freu mich drauf, besser EA NCAA-Football als gar kein vernünftiges Game.

    GO Irish!

    Einmal editiert, zuletzt von Rupi#57 ()

  • Die Originalnamen der Spieler halte ich wegen der kurzen Verweildauer der Spieler beim College Football für weniger wichtig als bei anderen Sportspielen - zumindest wenn es um Offlinekarrieren geht. Wichtig sind da Originallogos, -teamnamen und -stadien.

  • Ihr habt schon Recht, dass Namensrechte bei College Football nicht ganz so wichtig sind.
    Ich hatte halt die ganz coole Vorstellung im Kopf, dass da Stars wie Trevor Lawrence und co. in ihrem College-Setting auflaufen würden. Evtl. dazu noch irgendwelche All-Time-College-Teams analog zu den All-Time-Teams in NBA2k.
    Umso wichtiger sind dann als Ersatz kreative/tiefgründige Gamemodi und ne gute Spielphysik - beides Punkte, in denen Madden nicht gerade glänzt.

  • Bei dem Stellenwert, den Microtransaktionen bei FIFA und Madden haben, wird EA bestimmt versuchen auch hier die Namen zu bekommen. Bei ehemaligen Spielern sehe ich da kein Problem und auch die Teamnamen sollte man bekommen. Da gibt es einen zentralen Vermarkter, CLC, bei dem die meisten Teams Mitglied sind und ihre Rechte zum Beispiel für Fanartikel vermarkten.


    Aktuelle Spieler sind ein anderes Thema, bei dem aber in den nächsten Monaten etwas passieren wird/muss. In Florida tritt ab Juli ein Gesetz in Kraft, dass den Spielern erlaubt von "Name, Image and Likeness" finanziell zu profitieren. Die NCAA erlaubt es bislang nicht und hat die eigene Entscheidung, die eigentlich bis zum 31.01.2021 spätestens erfolgen sollte auf Empfehlungen des NCAA Board of Gouverneurs, vertagt.

  • Wenn das Gameplay stimmt, ist alles andere sekundär:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Die Originalnamen der Spieler halte ich wegen der kurzen Verweildauer der Spieler beim College Football für weniger wichtig als bei anderen Sportspielen - zumindest wenn es um Offlinekarrieren geht. Wichtig sind da Originallogos, -teamnamen und -stadien.


    Das hat bei mir eine ganz andere Gewichtung. Mir ist es beim Spiel sehr wichtig, dass die Originalnamen der Spieler im Spiel vorhanden sind. Wenn ich mit Michigan State spiele, dann möchte ich das QB Anthony Russo auf WR Ricky White wirft und nicht QB No. 15 auf WR No. 7.

  • Das hat bei mir eine ganz andere Gewichtung. Mir ist es beim Spiel sehr wichtig, dass die Originalnamen der Spieler im Spiel vorhanden sind. Wenn ich mit Michigan State spiele, dann möchte ich das QB Anthony Russo auf WR Ricky White wirft und nicht QB No. 15 auf WR No. 7.

    Und wenn sich beide in zwei Jahren gut angestellt haben sind die doch eh aus dem Spiel.


    Für mich war bei NCAA Football immer die Karriere am besten. Eine Dynasty aufbauen. Für den schnellen Single Player wird es wieder Originalnamen von den Fans geben. Aber für eine Karriere bei NCAA Football (die deutlich mehr Spaß macht als bei Madden imo) ist das völlig zweitrangig.

  • Ich hätte nichts gegen Originalnamen, finde das in der NFL aber aufgrund der Verweildauer der Spieler auch deutlich wichtiger als beim College Football. Spätestens in der 3. oder 4. Saison einet Dynasty kennt man ja davon sowieso niemanden mehr.

  • Und wenn sich beide in zwei Jahren gut angestellt haben sind die doch eh aus dem Spiel.


    Und dann rücken wiederum neue spannende Prospects nach. Ich denke, bei der ganzen Diskussion um die Originalnamen der Spieler kommt es auch immer darauf an, wie sehr man College Football auch verfolgt. Für mich persönlich hat CFB z.B. mittlerweile eine deutliche höhere Gewichtung, als die NFL. Von daher ist es mir auch wichtiger, dass die Namen in den Spielen mit der Realität übereinstimmen. Ob das jetzt ein 2-Star aus Louisiana ist, welcher nach Tulane committet oder ein 5-Star aus Florida, welcher zu Alabama committet.


    Hier sind, wie so oft im Leben, die Geschmäcker und die Prioritäten unterschiedlich.

  • Also, dass EA einen Dynasty-Mode baut, in dem man jedes Jahr echte Highschool Recruits integrieren kann, glaube ich im Leben nicht :madness
    Daher auch meine Annahme, dass selbst mit Original-Namen zu Beginn spätestens in Season 5 kein einziger Original-Name mehr im Spiel ist.

  • Das ist ja auch ziemlich unmöglich, Jahr für Jahr Tausende Lizenzen für High School Recruits zu beschaffen, mit denen man im Zweifel einzeln verhandeln müsste. Da wirds einen Editor geben, damit die Leute halt selbst nachhelfen und sich untereinander "Roster-Updates" beschaffen können.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Also, dass EA einen Dynasty-Mode baut, in dem man jedes Jahr echte Highschool Recruits integrieren kann, glaube ich im Leben nicht :madness
    Daher auch meine Annahme, dass selbst mit Original-Namen zu Beginn spätestens in Season 5 kein einziger Original-Name mehr im Spiel ist.


    Mir ging es auch um die aktuellen Roster. Wenn das Spiel 2022 rauskommt, dann sollte es mMn auch das Ziel sein, sofern rechtlich möglich, dass dort alle 2022er Originalnamen (egal ob Freshman oder Senior) des jeweiligen Rosters vorhanden sind. Das, wie in deinem Beispiel aufgeführt, nach 5 Saisons kein originaler Name mehr vorhanden ist, ist natürlich verständlich. Dafür müsste EA ja alle High Schools mit den kompletten Rostern integrieren.


    Aber wie oben schon angemerkt, ist mir das wichtig:

    Wenn ich mit Michigan State spiele, dann möchte ich das QB Anthony Russo auf WR Ricky White wirft und nicht QB No. 15 auf WR No. 7.

  • Das hat bei mir eine ganz andere Gewichtung. Mir ist es beim Spiel sehr wichtig, dass die Originalnamen der Spieler im Spiel vorhanden sind. Wenn ich mit Michigan State spiele, dann möchte ich das QB Anthony Russo auf WR Ricky White wirft und nicht QB No. 15 auf WR No. 7.

    Eine Editierfunktion gab es und wird es - nehme ich an - wieder geben. Sein Team entsprechend zu editieren, dürfte in eigener Handarbeit ziemlich schnell erledigt sein.


    Da ich immer noch Karrieren in NCAA 12 spiele: In jeder Offseason hat man die Möglichkeit eigene Recruits zu erstellen und das Spiel somit aktuell zu halten.

  • Mir ging es auch um die aktuellen Roster. Wenn das Spiel 2022 rauskommt, dann sollte es mMn auch das Ziel sein, sofern rechtlich möglich, dass dort alle 2022er Originalnamen (egal ob Freshman oder Senior) des jeweiligen Rosters vorhanden sind. Das, wie in deinem Beispiel aufgeführt, nach 5 Saisons kein originaler Name mehr vorhanden ist, ist natürlich verständlich. Dafür müsste EA ja alle High Schools mit den kompletten Rostern integrieren.


    Aber wie oben schon angemerkt, ist mir das wichtig:

    Ist aber rechtlich gar nicht möglich - die Rechte an den Spielernamen kann man nicht kaufen, weil die Spieler durch ihren Sport kein Geld verdienen dürfen.

  • Ist aber rechtlich gar nicht möglich - die Rechte an den Spielernamen kann man nicht kaufen, weil die Spieler durch ihren Sport kein Geld verdienen dürfen.


    Aus diesem Grund habe ich ja in meinem Beitrag "sofern rechtlich möglich" geschrieben. Da das Spiel wohl dieses Jahr nicht mehr erscheinen wird und sich in der Hinsicht des Geldverdienens einiges tut, besteht durchaus die Möglichkeit, das Originalnamen auch rechtlich möglich sein werden.

  • Das ist ja auch ziemlich unmöglich, Jahr für Jahr Tausende Lizenzen für High School Recruits zu beschaffen, mit denen man im Zweifel einzeln verhandeln müsste. Da wirds einen Editor geben, damit die Leute halt selbst nachhelfen und sich untereinander "Roster-Updates" beschaffen können.

    Genau das. Die letzteren NCAA Spiele bis und mit 14 verfügten über Kaderdownloads, die präziser von Fans erstellt wurden als EA das jemals könnte, von dem her ist das eine sekundäre Sorge.


    Solange Gameplay und Army Triple-Option stimmt ist alles andere sekundär :D

    Laviska Shenault Fanclub

  • Brauchen halt die Zeit, um entweder zu überlegen wie man Ultimate Team irgendwie da einarbeiten kann oder warten noch auf ein Gerichtsurteil zwecks Spielerverwendung, um dann die Spieler besser als Ultimate Team verwursten zu können.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Ohne "echte" Spieler wird es schwierig daraus eine jährliche Serie wie Madden oder NHL zu machen. Die Option Roster-Update für 50-60 € an die Spieler zu bringen, würde dann ja entfallen.
    Dann müsste EA jedes Jahr ein wirklich neues Spiel rausbringen und dass sie dazu nicht in der Lage sind, beweisen sie seit vielen Jahren.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.