Superwahljahr 2021

  • Keine Ahnung was da einen Hamburger Richter geritten hat, aber der Aufschwung nach Schill war wohl weniger rasant als erhofft...

    Ja, Staatsanwaltschaften für seine Zwecke zu missbrauchen scheint in Mode zu kommen. Gestern hat ja jemand in Hamburg "Besuch" von der Polizei bekommen, weil er Hamburgs Innensenator (SPD) im Internet mittelschwer beleidigt hatte.

    Die ganze Sache ist noch "lustiger":


    Der Beschuldigte war 3 Wochen vor(!) der Durchsuchung einer Vorladung der Polizei gefolgt und hat dort zugegeben, dass er der Urheber des Tweets ist.

    Bei der Durchsuchung war die Polizei auch leider in der falschen Wohnung. An der zu durchsuchenden Adresse hatte er mal gewohnt, jetzt wohnt dort noch seine Ex-Freundin. Das hat die Polizei aber nicht abgehalten die Wohnung trotzdem zu durchsuchen.

  • Laschet ist nicht nur inkompetent, sondern auch noch unsympathisch

    Wollte ich auch grade schreiben. Liegt das an meiner Abneigung ihm gegenüber oder kommt er wirklich unfassbar unsympathisch rüber, insbesondere im Vergleich zu den Befragungen von Baerbock und Scholz.

  • Wollte ich auch grade schreiben. Liegt das an meiner Abneigung ihm gegenüber oder kommt er wirklich unfassbar unsympathisch rüber, insbesondere im Vergleich zu den Befragungen von Baerbock und Scholz.

    Ich weiß nicht, bin da selbst gebiased, aber er kommt mir doch extrem besserwisserisch (was er schon alles gemacht hat ...) vor und fällt den Leuten ins Wort.

  • Ich weiß nicht, bin da selbst gebiased, aber er kommt mir doch extrem besserwisserisch (was er schon alles gemacht hat ...) vor und fällt den Leuten ins Wort.

    Sein Vater war ja Bergmann…

  • Wollte ich auch grade schreiben. Liegt das an meiner Abneigung ihm gegenüber oder kommt er wirklich unfassbar unsympathisch rüber, insbesondere im Vergleich zu den Befragungen von Baerbock und Scholz.

    Woran macht ihr das fest? Also welche konkrete Aussage?


    Nach dem Mitlesen hier hatte ich eher mit einer Mischung aus Mister Burns und Peter Griffin gerechnet.

    Finde er verkauft sich ganz ok und beantwortet die meisten Fragen vernünftig, auch wenn er teilweise das Gespräch so lenkt, dass er seine „Parolen“ auch wirklich raushauen kann.

  • Woran macht ihr das fest? Also welche konkrete Aussage?


    Nach dem Mitlesen hier hatte ich eher mit einer Mischung aus Mister Burns und Peter Griffin gerechnet.

    Finde er verkauft sich ganz ok und beantwortet die meisten Fragen vernünftig, auch wenn er teilweise das Gespräch so lenkt, dass er seine „Parolen“ auch wirklich raushauen kann.

    er fällt ins Wort / läuft wie Napoleon höchstpersönlich durch das Studio / „hörn sie mal“ / bei sehr emotionalen Fragen und Ängsten wirft er mit Zahlen um sich / auf die Frage, wie die Dame die kleinen Dinge lösen soll und wie sie Hilfe bekommen hat erzählt Laschet etwas von der A61….


    Sorry, das ist echt grausam

  • er fällt ins Wort / läuft wie Napoleon höchstpersönlich durch das Studio / „hörn sie mal“ / bei sehr emotionalen Fragen und Ängsten wirft er mit Zahlen um sich / auf die Frage, wie die Dame die kleinen Dinge lösen soll und wie sie Hilfe bekommen hat erzählt Laschet etwas von der A61….


    Sorry, das ist echt grausam

    Das mit der A61 war das was ich gemeint hab, dass er da relativ schnell seine Parolen abarbeiten will.


    Anderseits fand ich es aber auch gut als er mal konkret nachgefragt hat, was sie mit den kleinen Dingen meint, da stand die gute nämlich erstmal auf dem Schlauch.


    Und das mit Napoleon ist dann halt doch hauptsächlich deine Interpretation…

  • Woran macht ihr das fest? Also welche konkrete Aussage?


    Nach dem Mitlesen hier hatte ich eher mit einer Mischung aus Mister Burns und Peter Griffin gerechnet.

    Finde er verkauft sich ganz ok und beantwortet die meisten Fragen vernünftig, auch wenn er teilweise das Gespräch so lenkt, dass er seine „Parolen“ auch wirklich raushauen kann.

    Mal ein konkretes Beispiel:


    Der erste Frager hatte sich zum Hambacher Forst versprochen. Er sagte: "Aber den Hambacher Forst haben sie ja dennoch roden lassen." Und meinte räumen lassen anstatt roden. War aus dem Sinnzusammenhang heraus auch erkennbar.

    Laschet nutzte das aber aus, um oberlehrerhaft zu erklären, dass es ja einen gewaltigen Unterschied zwischen räumen und roden geben würde ....


    Das hat die TV Schauer sicherlich besonders von seiner Kompetenz überzeugt. Man stelle sich vor, er hätte den Unterschied nicht gewusst und den Forst einfach rechtswidrig gerodet anstatt ihn rechtswidrig zu räumen ..

  • Kann es leider nicht sehen. Worum geht es dabei?


    Rumfaseln bei Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Elternteilen. Bisher wird nur einer von beiden als Mutter eingetragen - nicht zwei Mütter.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Mal ein konkretes Beispiel:


    Der erste Frager hatte sich zum Hambacher Forst versprochen. Er sagte: "Aber den Hambacher Forst haben sie ja dennoch roden lassen." Und meinte räumen lassen anstatt roden. War aus dem Sinnzusammenhang heraus auch erkennbar.

    Laschet nutzte das aber aus, um oberlehrerhaft zu erklären, dass es ja einen gewaltigen Unterschied zwischen räumen und roden geben würde

    Auch wenn ich den Frager wirklich nicht gut und auch teilweise etwas arrogant fande, ist das wieder etwas durchgeschlagen, was ich an Laschet auch gar nicht leiden kann.


    Aber mir ist das hier teilweise zu viel schwarz und weiß, alles was von Baerbock & Scholz kommt ist toll und Laschet die Oberpfeife. So ist es halt nun mal nicht, richtig umgehauen hat mich da keiner.


    Die Aussage mit der Adoption für gleichgeschlechtliche Paare ist natürlich absoluter Müll und auch einer der Gründe wieso ich die Union sicher nicht wählen würde, aber etwas mehr Objektivität wäre manchmal schon angebracht.

  • Laschet wird gefragt, was er den Müttern sagen würde, die ihre Söhne in Afghanistan verloren haben?


    …das ist doch eigentlich eine angenehme Frage für einen Politiker? Aber Laschet erzählt auch bei dieser Frage nur Schwachsinn. Nicht mal eine Mitleidsbekundung. Stattdessen gibt es den Report, warum der Westen in Afghanistan war.


    Unglaublich.

  • Laschet wird gefragt, was er den Müttern sagen würde, die ihre Söhne in Afghanistan verloren haben?


    …das ist doch eigentlich eine angenehme Frage für einen Politiker?

    C‘mon, wir sind hier nicht in den USA. Das war mit Abstand die schlimmste von diesen zugeschalteten Fragen.


    Eine ehrliche Antwort wollte doch eh keiner und diese Phrasen kann man sich wirklich sparen. Aber hätte Laschet nur sein Beileid bekundet, wärs wohl auch nicht ok gewesen, dass er den größeren Zusammenhang nicht dargestellt hätte.

  • Laschet wird gefragt, was er den Müttern sagen würde, die ihre Söhne in Afghanistan verloren haben?


    …das ist doch eigentlich eine angenehme Frage für einen Politiker? Aber Laschet erzählt auch bei dieser Frage nur Schwachsinn. Nicht mal eine Mitleidsbekundung. Stattdessen gibt es den Report, warum der Westen in Afghanistan war.


    Unglaublich.

    Ich finde die Frage eigentlich sehr schwer. Was hättest du denn geantwortet?


    Wir danken ihren Söhnen, dass sie unsere Freiheit am Hindukusch mit ihrem höchsten Gut verteidigt haben?

  • Ich finde die Frage eigentlich sehr schwer. Was hättest du denn geantwortet?


    Wir danken ihren Söhnen, dass sie unsere Freiheit am Hindukusch mit ihrem höchsten Gut verteidigt haben?

    Ich hätte zumindest so angefangen und nicht ausgeholt, wie es überhaupt zu dem Einsatz kam..

  • Rumfaseln bei Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Elternteilen. Bisher wird nur einer von beiden als Mutter eingetragen - nicht zwei Mütter.

    Hinzu kommt:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich hätte zumindest so angefangen und nicht ausgeholt, wie es überhaupt zu dem Einsatz kam..

    Das war heute häufig das Muster, dass er immer erst mal ausgeholt hat, als müsste er den Fragestellern Themen erklären, die sie oft besser kennen als er, statt dass er direkt auf die Frage eingeht. Das fand ich furchtbar nervig.


    Aber was soll's, ich war mit dem Auftritt sehr zufrieden, denn er war ganz sicher kein Auslöser einer Wende.

  • Als zahlendes und aktives Mitglied des Bund Naturschutz bin ich laut Aussage von Friedrich Merz wohl ein Antidemokrat.


    Wusste ich jetzt auch nicht. :madness

  • Die Union ist akut suizidgefährdet.

    Zu der neuerlichen Merzschen Entgleisung kommt ja heute auch noch der Faktencheck, der Laschet der Lüge bzgl. seiner gestrigen Äußerung zur „Ehe für Alle“ überführt.

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

  • Ach Alex, die Bild war schon immer ein Scheissblatt, deren vornehmste Aufgabe es immer war Geld zu verdienen. Die waren Jahrzehnte die Cashkuh des Ladens. Hab es mir immer geleistet, die nicht zu kaufen oder gar zu lesen. Aber rechtsradikal?? Woran machst du das fest. Bei dir und Damaster habe ich immer den Eindruck, alles was auch nur einen zm nach rechts von eurer Meinung abweicht, ist radikal. Machen die Rechten auch immer gern, dann nur in die andere Richtung. Klingt egal von wem aber einfach nach intellektueller Ödnis. Das man dich dann zusammen mit dem Bernd aus Thüringen in eine Ecke stellen müsste... ich weiss ja nicht, ob dir das bewusst ist.


    Absolut perfekt ausgedrückt. :thumbsup:

  • Gerade mal in die Söder Rede auf dem CSU Parteitag geschaltet. Ein paar lichte Momente hat er ja, aber die Bayerntümelei ist für Nicht-Bayern nicht zu ertragen.

    Wenn ich dann noch die selbstzufriedene Versager-Riege im Publikum sehe (Scheuer, Daggi-Bär, Dobrindt, etc.), kann ich nicht lange dabei bleiben.


    Die Passage über das Gendern hatte unterstes Bierzelt Niveau, ebenso das dünne Witzchen über Hofreiters Frisur. Armselig.