Computer Probleme

  • Ich habe zwar keine PC Probleme, finde es dennoch klasse wie der Zusammenhalt hier ist. Eine grosse Football Familie. Super.

  • Kurze Hilfe nötig: Hab einen USB-Stick auf FAT32 formatiert (auch mit NSTF versucht) und hab dort die dban-iso drauf gezogen. Habe im UEFI die Reihenfolge beim Booten geändert (hab auch Shift+Neustart versucht mit anschließenden Boot vom USB-Stick) und beim Boot-Versuch: The selected boot device failed. Vergess ich da was?

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Ich habe keine Ahnung was ein Dban-iso ist, aber um von einen Device zu Booten benötigt man einen Bootrecord ganz vorne auf diesem.

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Kurze Hilfe nötig: Hab einen USB-Stick auf FAT32 formatiert (auch mit NSTF versucht) und hab dort die dban-iso drauf gezogen. Habe im UEFI die Reihenfolge beim Booten geändert (hab auch Shift+Neustart versucht mit anschließenden Boot vom USB-Stick) und beim Boot-Versuch: The selected boot device failed. Vergess ich da was?

    Ja einfach nur die ISO auf nen Stick entpacken reicht nicht. Lad dir am besten Rufus runter und erstelle damit den Stick (einfach bei der Auswahl des Images deine ISO angeben, die anderen Optionen kannst du so lassen wie sie sind, UEFI muss halt ausgewählt sein). Du solltest nur vorher alle anderen USB-Sticks entfernen, damit du nicht aus Versehen den falschen platt machst.

  • Auch schon mit Rufus versucht - selbe Meldung.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Auch schon mit Rufus versucht - selbe Meldung.

    ich vermute, du versuchst darik's boot &and nuke zu starten, der hat aber keine UEFI unterstützung. was willst du denn machen? daten sicher löschen? oder nur sauber die partitionen entfernen? oder was anderes?

  • Alten Laptop platt machen. Neuere Laptops haben leider kein CD Laufwerk. Mit CD hat es bisher immer problemlos geklappt.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Probierst mal mit hirens Boot CD die kann uefi. Hat auch genug Tools zum schreddern und formatieren von Haus aus dabei

  • Hab ich jetzt drauf und auch gebootet. und nun zum sicheren löschen?


    Hab dann mal mit Low Level Format weitergemacht. Hoffentlich so gut wie DBAN.


    https://dban.org/

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Ich habe eine Frage die kein Computer Problem betrifft.Wusste nicht wo ich das reinschreiben sollte.

    Wir haben seit 3 Wochen von der Telekom eine Magenta Tv Box mit einer 2 Box in einem anderen Zimmer. Verbunden sind die via Mesh .

    Jede Woche muss ich die Box vom Strom nehmen, weil die WLAN Verbindung zum Speedport Router über Nacht verlorengegangen ist.

    Die Box laedt sich dann hoch und gut ist. Weder der Router noch Box zeigen einen Fehler an und sind auf Grün.

    Es ist also nichts schlimmes, es ist nur nervig. Muss ich das bei der Technik in Kauf nehmen, oder was könnten die Gründe sein ?

    Ansonnsten funktioniert das alles.

    Letzte Woche habe ich den Router und die Box vom Netz genommen.Das hielt eine Woche. Heute morgen hat das dann nicht funktioniert

    Unser Sony Fernseher dient nur als Abspielgeraet. Der zeigt dann kein Signal an bis die TV Box wieder geladen ist.

    Hat jemand eine Idee ?

  • Hab ich jetzt drauf und auch gebootet. und nun zum sicheren löschen?


    Hab dann mal mit Low Level Format weitergemacht. Hoffentlich so gut wie DBAN.


    https://dban.org/

    Ich weiß nicht wie sicher du es löschen willst. In deinem Setup würde ich diskwipe nehmen und dann halt die Methode die du willst. Wenn der Laptop weggegeben werden soll und Geschäftsdaten o.ä. drauf sind würde ich den DoD Standard (oder BSI) nehmen, die überschreiben jeweils 3x.


    Nur so zur Info, ich verwende mittlerweile Ventoy um einen USB-Stick bootfähig zu machen.


    Bisher keine Probleme damit!


    https://www.ventoy.net/

    Ja Ventoy ist echt gut, vor allem für Multiboot Sticks super einfach. Einmal den Stick einrichten, die gewünschten ISOs so wie sie sind auf den Stick kopieren und fertig. Kommt auch mit praktisch jeder Hardware zurecht.


    Hast du mal den Telekom Support probiert? Die haben ja sowohl Router als auch Box verbrochen, dann sollen sie's auch wieder richten. Mit der Magenta Box kenne ich mich leider gar nicht aus.

  • Ich weiß nicht wie sicher du es löschen willst. In deinem Setup würde ich diskwipe nehmen und dann halt die Methode die du willst. Wenn der Laptop weggegeben werden soll und Geschäftsdaten o.ä. drauf sind würde ich den DoD Standard (oder BSI) nehmen, die überschreiben jeweils 3x.


    Ja Ventoy ist echt gut, vor allem für Multiboot Sticks super einfach. Einmal den Stick einrichten, die gewünschten ISOs so wie sie sind auf den Stick kopieren und fertig. Kommt auch mit praktisch jeder Hardware zurecht.


    Hast du mal den Telekom Support probiert? Die haben ja sowohl Router als auch Box verbrochen, dann sollen sie's auch wieder richten. Mit der Magenta Box kenne ich mich leider gar nicht aus.

    Trotzdem viel Dank.

  • Ich weiß nicht wie sicher du es löschen willst. In deinem Setup würde ich diskwipe nehmen und dann halt die Methode die du willst. Wenn der Laptop weggegeben werden soll und Geschäftsdaten o.ä. drauf sind würde ich den DoD Standard (oder BSI) nehmen, die überschreiben jeweils 3x.


    Ja Ventoy ist echt gut, vor allem für Multiboot Sticks super einfach. Einmal den Stick einrichten, die gewünschten ISOs so wie sie sind auf den Stick kopieren und fertig. Kommt auch mit praktisch jeder Hardware zurecht.


    Hast du mal den Telekom Support probiert? Die haben ja sowohl Router als auch Box verbrochen, dann sollen sie's auch wieder richten. Mit der Magenta Box kenne ich mich leider gar nicht aus.

    Bin da jetzt mit dem Low Lel Format durch. DiskWipe war jetzt aber nicht bei hirens dabei oder?

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer