Cleveland Browns 2021

  • Schlimm, wenn der gegnerische QB 4 Interceptions wirft und sonst auch relativ wenig produziert bekommt und man trotzdem nie das Gefühl hat, dieses Spiel gewinnen zu können.

  • The Ravens
    are the only team in the Super Bowl era to:


    -score fewer than 17 pts
    -have fewer than 325 total yds
    -throw at least 4 more INT than their opponent

    ...and yet still win the game.


    Teams with those numbers were 0-275-1 in the Super Bowl era entering tonight (reg+post)


    Langsam darf man Stefanski anzählen, sollten da nicht bald spürbare Änderungen kommen. Gameplan war unter aller Sau, vom Playcalling will ich gar nicht mehr sprechen.

  • Man MUSS nach diesem Spiel den Coaching Staff insgesamt anzählen. Und den verantwortet nunmal der HC. Diese Sequenz, als man nach mehreren Unterbrechungen und Timeout, rund um den zurückgenommenen Fakepunt, am Ende dann 12 Mann auf dem Feld hatte und damit per Strafe dem Gegner das 1st ermöglicht hat, war ein an Peinlichkeit nicht zu überbietender Höhepunkt von Versagen an der Seitenlinie.

  • Ich habe mir das Spiel noch nicht angesehen, nur heute früh vor dem Aufstehen die Highlights geschaut und schon in der Kurzfassung kam ich nicht davon los, dass man das nicht gewinnen wird. Eine Interception nach der anderen liess immer nur den Hauch eines Siegesgedanken zu. vielleicht "gönne" ich mir dann in der Bye Week das Spiel. Coaching Staff und auch Spieler darf man kritisieren. Alles über den Haufen werfen möchte ich aber nicht. Es läuft unserem letztjährigen Coach des Jahres gerade nicht. Das kann schon auch mal passieren und eventuell kann er auch nicht alles kontrollieren. Ich gebe dem locker auch mal ein schlechteres Jahr. Da muss nicht gleich alles schlecht sein. Mal schauen wie sie die Bye Week nutzen.

  • Kritik ist nach der bisherigen Saison sicherlich angebracht, jedoch Stefanski als "angezählt" zu bezeichnen halte ich für quatsch. Er war Coach of the year, und das vor wenigen Monaten! Stefanski muss sich und den Coachingstaff hinterfragen, absolut! Die entsprechenden Anpassungen müssen nach der Bye Week erfolgen, keine Frage!


    Woran die Schwierigkeiten in der Offense genau liegen, ist von außen unmöglich zu beurteilen. Kann mir einer erklären warum Higgins aktuell kaum Spielt, und ihm Bradley vorgezogen wird? Warum spielen wir nie mit 4 WR spread? Stattdessen 2 WR, 2 TE, und einem RB der sich außen aufstellt?! Von außen betrachtet nicht verständlich. Wir haben lediglich in 4 von 12 Spielen mehr als 7 Punkte in der zweiten HZ erzielt?! Wie ist sowas zu erklären?

    Es kann durchaus sein, dass es triftige Gründe für das entsprechende Playcalling gibt, z.B. Bakers Verletzung, vielleicht war er schon zu beginn der Saison nicht wirklich fit, und man hat gehofft, dass es sich nach wenigen Spielen verbessert, stattdessen kam zig Verletzungen dazu?! Reine Spekulation meinerseits, um aufzuzeigen, dass viele Entscheidungen durchaus fundiert sein könnten, ohne dass es nach außen hin klar scheint. Was KS angehen muss, und zwar dringend sind die unnötigen Strafen, vor allem pre snap!! Das wirkt schon fast wie unter Kitchens.


    Unsere DEF hat sich eingespielt und liefert ab, nachdem viele Woods bereits entlassen wollten. Bei so vielen Neuzugängen braucht es einfach etwas Zeit um sich einzuspielen. Was nicht bedeutet, dass Woods sein Playcalling nicht auch hinterfragen und anpassen muss. Warum spielt z.B. JJIII so oft in coverage, wo doch sein Skillset eindeutig andere Attribute aufzeigt?! Positiv zu erwähnen sind neben den DEs, vor allem die Sorgenkinder der Offseason - DTs und LBs! Malik McDowell muss dringend gehalten werden, und JOK ist unfassbar gut!


    Bei Baker ist klar, dass er angeschlagen ist. Brees hat ganz gut erklärt, wie eine Verletzung und ein Schulterpanzer die Bewegungen beeinflusst, und dies in jedem Fall eine Einschränkung ist. Hoffen wir, dass es nur daran liegt...

    Bencht man ihn für den Rest der Spielzeit, damit er die nötigen Operationen vorziehen kann, um nächstes Jahr fit zu sein!? Es ist vermutlich noch zu früh um die Saison komplett herzuschenken, sollte nach der Bye jedoch erneut gegen BAL verloren werden, wäre es eine Überlegung wert. Gegen BAL war Baker nicht das Problem, und BAL hat auch entsprechend gespielt. Wenn man in BAL davon ausgegangen wäre, dass Baker sie nicht schlagen kann, hätten Sie eine soft zone gespielt und nicht geblitzt. Stattdessen hat man das Laufspiel mit 8 Mann in der Box verhindert, und gewusst man kann gegen jeden Receiver 1 zu 1 gehen, ohne das es gefährlich wird.


    Die Niederlage gegen BAL lag mMn weder an KS noch an Baker...QBs mit 4 INT in einem Spiel lagen bis Sonntag bei 0-41...Dieses Spiel zu Verlieren ist Wahnsinn!! Und mMn lag es klar an den Receivern, und der starken Rundefense von BAL. BAL füllt die Box mit 8 Spielern, und die Receiver schaffen es trotzdem nicht frei zu sein?! Und wenn, dann folgen Drops?! Zeitweise Landry, und zeitweise Njoku haben ordentlich gespielt, und dann doch wieder grobe Fehler produziert...Der Rest der Receiver war im Prinzip nicht vorhanden, wobei das vermutlich die bessere Variante gewesen wäre (Hooper). Klar, war der ein oder andere Playcall fragwürdig, und der ein oder andere Wurf von Mayfield nicht sauber, aber diese 7 Drops (7!!!) sind unfassbar. Ohne diese Drops zu kritischen Zeitpunkten, wäre ein Win absolut drin, wenn nicht sogar wahrscheinlich, gewesen.


    Für die Offseason wird Berry einiges zu tun haben, er muss dringend den WR-Room angehen, und zunächst klären welche Art Receiver man für das Scheme benötigt - mMn große, schwere WR statt speedstern. Die Verlängerungen von Clowney und McDowell sind essenziell, und die Situation um Baker ebenso. Aber das diskutieren wir hier im Offseason Thread dann beizeiten.


    Wird nicht langweilig in Berea...




    Dawg Pound!!

    Einmal editiert, zuletzt von Tajnik ()

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gute Analyse von Kurt Warner. Nicht alles, was nach Baker Mayfield's Fehler aussieht, war auch sein Fehler.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Gute Analyse von Kurt Warner. Nicht alles, was nach Baker Mayfield's Fehler aussieht, war auch sein Fehler.


    Das ist korrekt. Drops, keine Separation, all das sind u.a. die Probleme der aktuellen Browns-Offense. Was man bei dem Video allerdings beachten sollte: die Plays sind allesamt aus der 1. Halbzeit. Hier wäre es hilfreicher gewesen, wenn Warner tatsächlich das ganze Spiel bzw. Plays aus dem ganzen Spiel analysiert hätte. Hier hat mMn Jake Burns (Browns-Analyst) sehr gute Arbeit geleistet: https://247sports.com/nfl/clev…poor-execution-176812470/

  • Er hat die erste Halbzeit genommen, weil die Browns da 3 zusätzliche Ballgewinne dank der Lamar Interceptions hatte. Hat er aber auch erklärt.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Er hat die erste Halbzeit genommen, weil die Browns da 3 zusätzliche Ballgewinne dank der Lamar Interceptions hatte. Hat er aber auch erklärt.

    Ja, ich habe das Video auch gesehen. Wenn man aber die Leistung von Week 12 (so betitelt er ja auch das Video) von Mayfield beurteilen möchte, dann sollte man auch das gesamte Spiel analysieren. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich Mayfields Leistung kritisiere, er war definitiv noch der etwas bessere Part der Offense gegen die Ravens, allerdings ist es in meinen Augen nur eine halbe Analyse von Warner :madness

  • Sind wir heute eigentlich für die Pest oder für die Cholera? :paelzer:

    Das war gestern auch mein Gedanke...Habe dann gemerkt, dass ich für keins von beidem bin. Jedoch der Schmerz bei der Cholera etwas geringer wäre... :madness:thumbsup:

  • Sind wir heute eigentlich für die Pest oder für die Cholera? :paelzer:

    Das war gestern auch mein Gedanke...Habe dann gemerkt, dass ich für keins von beidem bin. Jedoch der Schmerz bei der Cholera etwas geringer wäre... :madness:thumbsup:

    Welches Team war denn Pest und welches Cholera? :mrgreen:


    Ich frage für einen Freund

    Go Steelers 8)

  • Welches Team war denn Pest und welches Cholera? :mrgreen:


    Ich frage für einen Freund

    Beide haben nicht verloren , deswegen war es ein versautes NFL-Wochenende.


    Simple ist that.

    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)


    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".


    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.