New York Jets 2021

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Siehe auch followup tweet. Wurde also Flacco vielleicht doch mehr als veteran mentor geholt? Ich finde es zwar besser Fehler zu beheben als darauf zu bestehen keine gemacht zu haben, aber das war irgendwie ein vermeidbares Problem, das man selbst geschaffen hat.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Das muss jetzt jemand anders auseinander friemeln. Ich bin überfordert. Hauptsache sie starten nächste Woche nicht Flacco ...

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Ich wäre auch gar nicht überrascht, wenn Mike White in den nächsten Woche besser aussieht, als Zach bisher, der scheint für so eine Offense, wie LeFleur sie laufen will, einfach ein besserer Fit zu sein, als Wilson.

    Bamstradamus

  • Stimmt, aber unsere OL und im speziellen das rungame sah auch ganz anders aus als letzte Woche. Trotzdem natürlich eine starke Leistung.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Ich bin verwirrt… Freue mich schon auf eure Spielanalyse! Muss gestehen, dass ich vom Spiel nur einzelne Sequenzen gesehen habe (erster Drive beider Teams und Schlussminuten) da ich mich auf Norderney im Urlaub befinde und das Internet hier nahezu nicht existent ist… :madness


    Was mir aufgefallen ist: Das Playcalling war so wie ich es vor der Saison erwartet habe. Man sieht an bspw. den Targets bzw. den reinen stats von z.B. Carter (der übrigens unwahrscheinlich gut spielt und uns sehr glücklich machen könnte in den nächsten Jahren) wie diese Offensive funktionieren soll! Die Frage ist ob Wilson einfach noch zu unerfahren ist oder ob der Fit wirklich nicht so dolle zu sein scheint. Wobei ich mir letztgenanntes eigentlich nicht vorstellen kann, da Wilson vom Staff ja evaluiert und letztlich auch ausgesucht wurde.


    Der Sieg ist auf jeden Fall ne schöne Sache! Jetzt in der kurzen Woche gegen die Colts nochmal nachlegen. Mal sehen ob White die Pace beibehalten kann! :hinterha:

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Achtet mal auf Elijah Moore #8


    https%3A%2F%2Fbucketeer-e05bbc84-baa3-437e-9518-adb32be77984.s3.amazonaws.com%2Fpublic%2Fimages%2F1f7b903c-2d2f-415d-87e2-b6963668bafe_520x293.gif


    0 Punkte für die Bengals am Ende ihrer possession ...


    all gas no brake

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Ich nehme an das ist slide right coverage Bam Bam aber müsste dann nicht #70 die #59 priorisieren auf der linken Seite? Oder könnte es sein, dass der QB #59 readen muss und dann abhängig davon den Ball los wird?


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Abgesehen davon aber so oder so absolutes super human play von AVT.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Ich nehme an das ist slide right coverage Bam Bam aber müsste dann nicht #70 die #59 priorisieren auf der linken Seite? Oder könnte es sein, dass der QB #59 readen muss und dann abhängig davon den Ball los wird?


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Abgesehen davon aber so oder so absolutes super human play von AVT.

    Das ist keine Slide, sondern Big-on-Big. Macht auch Sinn, denn du hast zwei LB, die einen Blitz anzeigen. Wenn du da Slide spielst, dann lässt du immer einen der beiden Edge Rusher ungeblockt, egal ob die LB wirklich kommen, oder nicht. Bei BOB, wenn beide LB kommen, dann kannst du sowieso nicht alle 6 Mann blocken, und hast auch einen Free Rusher. Wenn nur einer kommt, dann hast du eine Chance alle 5 zu picken, falls du den C auf die richtige Seite schickst. Wenn keiner der beiden LB kommt, dann bekommst du das ganze mit BOB gelöst. Es sieht dann für mich so aus, als würden die Bengals den beiden LB die Option geben zu blitzen, falls sie nicht geblockt werden, und sobald sich ein OL auf sie fokusiert, droppen sie raus, und versuchen unter die Hot Route über die Mitte zu kommen. Das heißt, die OL wird immer falsch liegen, denn wenn der C nach rechts geht, kommt der Blitzer von links, und anders rum. Das macht da Play von AVT auch so unglaublich stark, denn rein vom Sceme her, sollte er den DT im A-Gap blocken, er realisiert dann aber während dem Play, dass der Blitzer der gefährlichere free Rusher von den beiden ist, und ist schnell genug um noch auf den Blitzer drauf zu kommen. Als Coach willst du das eigentlich nicht sehen, denn in 99 von 100 Fällen blockt der OL dann keinen der beiden, AVT ist der eine, der sowas machen kann. Auch als Puller ist er mir ein paar mal aufgefallen, der Junge spielt seit Wochen auf All-Pro Level.


    Insgesamt sah die Offense komplett überholt aus, und das hatte wenig mit Mike White zu tun, sondern viel mehr mit den Play Designs. Man hat es endlich geschafft, Leute über das Sceme offene zu bekommen, die Motions hatten einen Sinn, man hat gute Matchups kreeirt (v.a. RBs 1-on-1 gg LB), bei Screens hatte man Mims als Blocker auf der Seite, oder man hat einen TE per Motion raus geholt, man hat die Playaction bei 3rd and short gespielt, man hat sich von dem FB Zone verabschiedet, und stattdessen viel mehr Power Running mit Pulling gespielt, viel mehr Shotgun und 3-4 Receiver Sets, mehr Pass bei early downs, . Dazu haben die Receiver auch mal nen schwierigen Ball gefangen. Natürlich hatte auch White seinen Anteil, der im gegensatz zu Zach den Ball viel schneller los geworden ist, und seine Reciever die Plays machen hat lassen.


    Es wird interresant wie sich die Offense am Donnerstag präsentiert, denn die Matchups unserer RBs gegen die Colts LB im Passgame sehen nicht mehr so sexy aus, wie gegen die Bengals LB. Außerdem wird die mitte des Feldes nicht mehr so offen sein.

  • Insgesamt sah die Offense komplett überholt aus, und das hatte wenig mit Mike White zu tun, sondern viel mehr mit den Play Designs. Man hat es endlich geschafft, Leute über das Sceme offene zu bekommen, die Motions hatten einen Sinn, man hat gute Matchups kreeirt (v.a. RBs 1-on-1 gg LB), bei Screens hatte man Mims als Blocker auf der Seite, oder man hat einen TE per Motion raus geholt, man hat die Playaction bei 3rd and short gespielt, man hat sich von dem FB Zone verabschiedet, und stattdessen viel mehr Power Running mit Pulling gespielt, viel mehr Shotgun und 3-4 Receiver Sets, mehr Pass bei early downs, . Dazu haben die Receiver auch mal nen schwierigen Ball gefangen. Natürlich hatte auch White seinen Anteil, der im gegensatz zu Zach den Ball viel schneller los geworden ist, und seine Reciever die Plays machen hat lassen.


    Es wird interresant wie sich die Offense am Donnerstag präsentiert, denn die Matchups unserer RBs gegen die Colts LB im Passgame sehen nicht mehr so sexy aus, wie gegen die Bengals LB. Außerdem wird die mitte des Feldes nicht mehr so offen sein.

    Gehst du denn grundsätzlich davon aus, dass Wilson diese Art Offensive ähnlich gut umsetzen kann? Die Würfe die White genommen hat sind in meinen Augen die (noch) problematischen für Zach.


    Habe mir das Spiel dann gestern in vierzig Minuten angeschaut - da hat schon vieles gegfriffen wie wir es uns vorgestellt/erhofft haben. Außerdem fand ich den Auftritt mental sehr stark! Die bekommst ne dicke Klatsche gegen die Pats und spielst dann dieses Spiel. Und während des Verlaufs waren auch definitiv genügend Szenen dabei, die die Moral hätten sinken lassen können (beispielsweise die zwei INT nach dem starken ersten Drive und der Fumble von Crowder). Bin echt gespannt, wie man das Spiel gegen die Colts angehen wird. Die Matchups offensiv (RB vs. LB) werden definitiv anspruchsvoller als gegen die Bengals. Ich denke auch, dass die Colts nicht diese Art von Softcoverage wie Cinci gegen uns spielen wird.


    Auf der anderen Seite hoffe ich auf eine ähnliche Performance unserer D. Und großer Shoutout an Mosley - einfach nur wahnsinnig stark was der diese Saison abreißt!!

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Gehst du denn grundsätzlich davon aus, dass Wilson diese Art Offensive ähnlich gut umsetzen kann? Die Würfe die White genommen hat sind in meinen Augen die (noch) problematischen für Zach.

    Ich denke Zach hat das Talent jede Offense zu spielen. Allerdings ist so eine Dink-and-Dunk Offense aus meiner Sicht aktuell nicht erstrebenswert. In der NFL gewinnst du nur noch, wenn du auch Big Plays kreeiren kannst, deshalb haben die Rams für Stafford getradet, deshalb wirft Brady so viel Tief, wie noch nie, deshalb ersetzten die 9ers Jimmy G mit Lance, deshalb bekommt Minshew nirgends eine Chance zu starten usw.


    Die Kunst ist es den Spagat zu finden, zwischen tief attackieren, und den Ball schnell los zu werden.

  • Ich denke Zach hat das Talent jede Offense zu spielen. Allerdings ist so eine Dink-and-Dunk Offense aus meiner Sicht aktuell nicht erstrebenswert. In der NFL gewinnst du nur noch, wenn du auch Big Plays kreeiren kannst, deshalb haben die Rams für Stafford getradet, deshalb wirft Brady so viel Tief, wie noch nie, deshalb ersetzten die 9ers Jimmy G mit Lance, deshalb bekommt Minshew nirgends eine Chance zu starten usw.


    Die Kunst ist es den Spagat zu finden, zwischen tief attackieren, und den Ball schnell los zu werden.

    Das ist verständlich und ich bin absolut bei dir. Allerdings ist ja eigentlich die "Dink-and-Dunk Offense" die, die den jungen QB´s am ehesten liegen sollte, weil einfache Reads und kurze Pässe. Das war in den ersten Spielen bei Wilson halt einfach nicht der Fall. Das sein Upside deutlich über dem von einigen QB´s der Liga liegt rechtfertigt den Draftstatus und mitunter auch die Erwartungen. Mich irritiert, trotz geringer samplesize, das er bei Würfen in die Flats, bei Screens und (vermeintlich) ähnlich einfachen Würfen seine Targets nicht trifft. Das hat White halt grandios gemacht. Ob es nur am Design oder Gameplan lag wäre sehr wünschenswert. :hinterha:


    Ich bin echt gespannt aufs Thursday Night Game. Wie ich unser Team kenne verlieren wir mit drei TD´s Differenz. :madfan:


    Ebenfalls interessant zum QB-Thema: Wilsons persönlicher QB-Coach John Beck scheint neuerdings Teil unseres Staffs zu sein und wird auch in Zukunft an der Sideline stehen. Sehr interessant wie ich finde! Man nutzt auf jeden Fall viele Möglichkeiten um es Wilson so angenehm wie möglich machen zu können. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein RG! :hinterha: Quelle: https://jetsxfactor.com/2021/1…ets-zach-wilson-qb-coach/

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Die Matchups offensiv (RB vs. LB) werden definitiv anspruchsvoller als gegen die Bengals. Ich denke auch, dass die Colts nicht diese Art von Softcoverage wie Cinci gegen uns spielen wird.

    Softcoverage ist unsere Base-Defense. Hab die Bengals-D nicht gesehen aber unsere Spieler sind halt sehr aggressiv, wenn der Gegner den Checkdown wirft. Gegen Dink-n-Dunk QBs lassen wir so gerne mal 90+% Compl-Ratio zu (Minshew/Brees). Ist der QB Durchschnitt bei Reads und Ballplacement dann kann es böse enden für die gegnerische O#. Wird also die Feuertaufe für White Lightning

  • Softcoverage ist unsere Base-Defense. Hab die Bengals-D nicht gesehen aber unsere Spieler sind halt sehr aggressiv, wenn der Gegner den Checkdown wirft. Gegen Dink-n-Dunk QBs lassen wir so gerne mal 90+% Compl-Ratio zu (Minshew/Brees). Ist der QB Durchschnitt bei Reads und Ballplacement dann kann es böse enden für die gegnerische O#. Wird also die Feuertaufe für White Lightning

    Damit seid ihr den Bengals definitiv nen Schritt voraus! :hinterha: Ich wiederhole mich - ich bin super gespannt wie das Spiel laufen wird. Der Gameplan wird so interessant zu sehen. Ein nächster Prüfstein für LaFleur!

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Das ist verständlich und ich bin absolut bei dir. Allerdings ist ja eigentlich die "Dink-and-Dunk Offense" die, die den jungen QB´s am ehesten liegen sollte, weil einfache Reads und kurze Pässe. Das war in den ersten Spielen bei Wilson halt einfach nicht der Fall. Das sein Upside deutlich über dem von einigen QB´s der Liga liegt rechtfertigt den Draftstatus und mitunter auch die Erwartungen. Mich irritiert, trotz geringer samplesize, das er bei Würfen in die Flats, bei Screens und (vermeintlich) ähnlich einfachen Würfen seine Targets nicht trifft. Das hat White halt grandios gemacht. Ob es nur am Design oder Gameplan lag wäre sehr wünschenswert. :hinterha:

    White hat aber seine Reads in den Flats angefangen, und nachdem das den ganzen Tag offen war, hat er auch dort hin geworfen, mit korrekt ausgerichtetem Füßen/Körper. Bei Zach war das bisher anders, der hat die Reads wie im Playbook genommen, und entsprechend oft zuerst die tiefen Kombinationen gelesen, und ist dann zum Checkdown zurück gekommen. Dabei ist er dann oft zu lange an den Tiefen Konzepten gehangen, bzw hat auf zweite Fenster gewartet, oder versucht die Defense mit seinen Augen zu manipulieren, in dem Moment, als er dann zum Checkdown zurück gekommen ist, hatte er dann oft nicht mehr genug Zeit, seine Füße richtig auszurichten.


    Die Kunst eines NFL QBs ist es die Reihenfolge der Reads während dem Play zu ändern. Manchmal ist es besser vom Touchdown zum Checkdown zu lesen, und machnmal ist es besser vom Checkdown zum Touchdown zu lesen. Wie es die richtig guten QBs machen, dass sie da fast immer richtig liegen, dass kann ich dir auch nicht sagen, aber sie können es.

  • PLAYER FOR PLAYER TRADE:


    Externer Inhalt mobile.twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Da ist der Guard den ich mir heute Mittag gewünscht habe! :thumbsup:


    Habe Duvernay-Tardif neben seinen sportlichen Erfolgen auch als klasse Menschen in Erinnerung der letzte Saison mit seiner Entscheidung den Holdout zu ziehen um als Arzt zur Coronahochzeit (sofern man unter der aktuellen Lage von „Hochzeit“ sprechen kann) zu arbeiten!


    Wie waren denn seine sportlichen Leistungen? Kann jemand aus dem Chiefs-Lager was zu ihm sagen? Arrow vllt?


    Edit -> auch von unserer offiziellen Seite bestätigt: https://www.newyorkjets.com/ne…g-laurent-duvernay-tardif

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

    Einmal editiert, zuletzt von Flip ()

  • Die Bewertung von einzelnen OLine-Spielern übersteigt leider meine Footballkenntnisse, für mich gibt es im Grunde nur gute OLine oder schlechte Oline. :D


    Aber Duvernay-Tardif (LDT) galt bei den Chiefs immer als mehr als solider Guard mit hohem IQ und hoher Base. Wenn es Probleme gab, lag es soweit ich weiß selten an ihm.

    Allerdings muss man eben sagen, dass er ein komplettes Jahr pausiert hat, um im medizinischen Bereich zu arbeiten. Er ist erst dieses Jahr wieder eingestiegen und hat sich von einem 6th round Rookie ausstechen lassen, auch wenn das natürlich auch für den Rookie sprechen kann und nicht zwangsläufig gegen LDT.


    Also in der Vergangenheit war er definitiv ein guter Guard, aber wie man ihn dieses Jahr bewerten kann, kann ich leider nicht genau sagen.

  • Ich bin echt gespannt aufs Thursday Night Game. Wie ich unser Team kenne verlieren wir mit drei TD´s Differenz. :madfan:

    Am Ende waren es "nur" 15 Punkte. Wenn Reich kreativer seine 4th downs an der Goalline spielen lässt und wir in Garbagetime keine Punkte aufs Board gebracht hätten dann wäre das Ergebnis noch eindeutiger und meine Vorhersage hätte gepasst. Leider!


    Ich kann mir diese Leistungen des Teams nicht erklären. Einen kompletten Meltdown haben wir in nahezu jedem Spiel. Entweder sind es vereinzelte PositionsGRUPPEN (z.B. O-Line im Spiel gegen die Panthers), die ganze Mannschaft auf dem Feld (Defense gegen die Pats, Defense gestern oder Offense gegen die Broncos) oder die Coaches bereiten das Team nicht vor (Gameplan gg. die Falcons OHNE Ridley bzw. Pitts quasi solo). Das wir Leistungschwankungen in unserem jungen Team haben werden war abzusehen - aber diese Kollektiveinbrüche sind echt extrem. Der einzige kleine Lichtblick defensiv war in den letzten Jahren das Spiel gegen den Lauf. Diese Saison werden wir regelmäßig von Teams überrannt. Ich frage mich wieso das passiert. Zumal Salehs Cover-3 Konzepte ja durchaus das Potenzial haben, gut gegen den Lauf zu funktionieren.


    Jetzt gehts kommende Woche gegen die Bills. Ich würde, selbst wenn Zach spielen könnte, noch einmal auf White/Johnson/Flacco zurückgreifen. Das Spiel können wir in meinen Augen gar nicht gewinnen und Wilson sähe sehr wahrscheinlich nur schlechter aus als die QB´s in den letzten beiden Spielen. Und dann würde die nächste riesen QB Diskussion entfacht werden. Das wäre dann die "vergammelte Kirsche auf der sauren Sahne"...

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Wenn man bedenkt, dass wirklich jeder Veteran und Leistungsträger im jüngsten Team der NFL abwechselnd verletzt war oder ist, finde ich die Leistungsschwankungen nicht sonderlich verwunderlich. Die sind zwar nicht alle auf IR, aber mit der Achillessehne von Maye haben wir jetzt auch in der D# einmal alle durch. Von preseason IR Carl Lawson bis hier. In der O# ist es ja nicht anders, daher kann ich nur schmunzeln, wenn Hater sagen "als die Jets gegen die Titans gewonnen haben, waren ja Jones und Brown nicht dabei". Genau das ist nunmal die NFL und es mit einem 17game schedule sicher nicht besser.


    Positiv bleibt anzumerken, dass die Offense ein komplett anderes Bild abgibt, seit LaF von der booth aus callt. Josh Johnson dürfte diesen Spieltag wieder in den Top 10 der NFL QBs landen und ich bin froh, dass Elijah Moore mit 87y, 2TDs endlich seinen Durchbruch hatte. Das Negative spare ich mir, weil ain't nobody got time for that.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Maye mit Riss der Achillessehne!


    Externer Inhalt mobile.twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wird nicht besser. Tut mir Leid für Maye. Ich mag ihn sehr! Extrem bitter im Tag-Jahr.


    Auch wenn es für ihn super unschön ist - vielleicht bietet den Jets diese Verletzung die Möglichkeit einer Vertragsverlängerung. Sofern das Management und Coaching das überhaupt möchten.


    Kroft ebenfalls verletzt und wahrscheinlich auf IR. Für Wilson, Davis und co. könnte es diese Woche wieder ins Training gehen.

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Mike white also unser starting qb gegen die Bills. Nach den bisher gezeigten Leistungen absolut verdient meiner Meinung nach.


    Ob er daran am Sonntag anknüpfen kann? Und falls ja, sollte er dann der starter bleiben und zach lieber den Rest der Saison sit and learn? Was meint ihr?


    Warum allerdings flacco anstelle von johnson der back up ist erschließt sich mir nicht!!! Für mich ein völlig unnötiger move der Coaches. Oder ist Johnson verletzt?

  • Ist Johnson nicht mittlerweile schon 3(?) mal aus dem Practice Squad hochgezogen worden, sodass man ihn beim nächsten Mal fest in den 53er Kader berufen müsste? Das wäre die Erklärung, wieso Flacco Backup ist.

  • 7xh16w2nzgz71.jpg


    Let's gitit!

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Hättet ihr was dagegen, wenn wir uns langsam mal mit der FA und dem Draft 2022 befassen? :hinterha:

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Antrag stattgegeben. Das Gremium erwartet die Evaluierung der ersten 60 Spieler binnen 2 Wochen.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Antrag stattgegeben. Das Gremium erwartet die Evaluierung der ersten 60 Spieler binnen 2 Wochen.

    Ai Ai - fange morgen mit den D-Line Prospects an! :bier:

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Na dann, um euch aufzumuntern, unsere Draftpicks laut aktuellen Standings


    Runde 1

    #3 overall

    #7 overall


    Runde 2

    #36 overall

    #51 overall


    Runde 3

    #67 overall


    Runde 4

    #114 overall

    #121 overall


    Runde 5

    #145 overall

    #167 overall


    Needs hat man abgesehen von QB praktisch überall. Wenn man Sceme und Positional Value mit einrechnet dürfte Edge aus meiner Sicht die größte Baustelle sein, auch wenn Carl Lawson wieder kommt. Danach für mich CB, WR, OL. Große Needs hat man auch auf S, LB und TE, aber da würde ich keinen in den Top 10 picken. Wenn Fatukasi geht, dann kann man auch NT noch auf die Liste schreiben, und ein RB an Tag 3 kann auch nicht schaden. Und damit habe ich dann das komplette Team genannt. Wenn man so über die einzelnen Positionsgruppen nachdenkt, dann muss man auch ganzg klar sagen, dass da einfach vor allem in der Breite sehr wenig Qualität vorhanden ist. Da sehe ich auch den Grund, wieso die Defense inzwischen so abgefallen ist, denn die einzige Stärke, die die Jets in der D haben ist der internior Passrush, am Anfang der Saison haben sich die gegenerischen Teams noch darauf konzentriet, unsere junge Secondary anzugreifen, und so hat man dann auch den DTs teilweise genug Zeit gegeben, um zum QB zu kommen. Inzwischen haben unsere Gegner gelernt, dass du diese D eigentlich mit allem schlagen kannst, was du willst, du darfst nur den Ball nicht zu lange halten.


    Die Bills D hat gezeigt, dass man dink-and-dunk zu einfach weg nehmen kann, und Mike White hat bei intermediate und deep Pässen einfach nicht gut ausgesehen, dazu fehlen aber auch die Playmaker, die einer D wirklich bauchweh bereiten können, oder auch mal einen guten CB 1gg1 schlagen. Jetzt bleibt zu hoffen, dass Zach nun den ein oder anderen Checkdown mehr nimmt, denn mit ihm wird die Dolphins D den deep Ball deutlich mehr respektieren müssen. Und ich hoffe inständig, das war der letzte Start von GVR.

  • Needs hat man abgesehen von QB praktisch überall. Wenn man Sceme und Positional Value mit einrechnet dürfte Edge aus meiner Sicht die größte Baustelle sein, auch wenn Carl Lawson wieder kommt. Danach für mich CB, WR, OL. Große Needs hat man auch auf S, LB und TE, aber da würde ich keinen in den Top 10 picken. Wenn Fatukasi geht, dann kann man auch NT noch auf die Liste schreiben, und ein RB an Tag 3 kann auch nicht schaden. Und damit habe ich dann das komplette Team genannt. Wenn man so über die einzelnen Positionsgruppen nachdenkt, dann muss man auch ganzg klar sagen, dass da einfach vor allem in der Breite sehr wenig Qualität vorhanden ist. Da sehe ich auch den Grund, wieso die Defense inzwischen so abgefallen ist, denn die einzige Stärke, die die Jets in der D haben ist der internior Passrush, am Anfang der Saison haben sich die gegenerischen Teams noch darauf konzentriet, unsere junge Secondary anzugreifen, und so hat man dann auch den DTs teilweise genug Zeit gegeben, um zum QB zu kommen. Inzwischen haben unsere Gegner gelernt, dass du diese D eigentlich mit allem schlagen kannst, was du willst, du darfst nur den Ball nicht zu lange halten.

    Sehe ich genau so! Die D lebt vom Four-Men-Rush. Wenn der nicht zündet können die ganzen Zonen dahinter einfach nicht ausreichend gecovert/verteidigt werden. Zumindest nicht auf Dauer (sprich mehrere Sekunden). Ich schiele da mit anderthalb Augen bereits auf Hutchinson. In der laufenden Collegesaison auf jeden Fall einer meiner Lieblingsspieler. Vergangenen Samstag gegen Penn State hat er, mal wieder, absolut überzeugt. Kann sowohl Speed- als auch Bullrushen. gegen den Lauf solide bis gut. Könnte mit Lawson und JMF ne klasse Rotation bilden und früh als 3-Down Lineman übernehmen! Außerdem passt er in unser "Beuteschema". High-Motor-Guy, Leader und Teamcaptain! Falls ihr noch nichts von ihm gesehen habt dann kann ich euch nur empfehlen dies nachzuholen! Mit dem zweiten Firstrounder nen passenden CB wäre aktuell mein Wunschszenario. Habe mir die CB-Class aber noch nicht genau angeschaut.


    Auf jeden Fall wartet unwahrscheinlich viel Arbeit auf die Organisation. Ich hätte vor der Saison nicht gedacht, so weit weg zu sein wenn ich ehrlich bin...

    Live NFL Action


    Jets - Ravens (23.10.2016 MetLife) 24-16
    Seahawks - Raiders (14.10.2018 Wembley) 27-3
    Jets - Dolphins (08.12.2019 MetLife) 22-21
    Saints - Colts (17.12.2019 Superdome) 34-7

  • Sehe ich genau so! Die D lebt vom Four-Men-Rush. Wenn der nicht zündet können die ganzen Zonen dahinter einfach nicht ausreichend gecovert/verteidigt werden. Zumindest nicht auf Dauer (sprich mehrere Sekunden). Ich schiele da mit anderthalb Augen bereits auf Hutchinson. In der laufenden Collegesaison auf jeden Fall einer meiner Lieblingsspieler. Vergangenen Samstag gegen Penn State hat er, mal wieder, absolut überzeugt. Kann sowohl Speed- als auch Bullrushen. gegen den Lauf solide bis gut. Könnte mit Lawson und JMF ne klasse Rotation bilden und früh als 3-Down Lineman übernehmen! Außerdem passt er in unser "Beuteschema". High-Motor-Guy, Leader und Teamcaptain! Falls ihr noch nichts von ihm gesehen habt dann kann ich euch nur empfehlen dies nachzuholen! Mit dem zweiten Firstrounder nen passenden CB wäre aktuell mein Wunschszenario. Habe mir die CB-Class aber noch nicht genau angeschaut.


    Auf jeden Fall wartet unwahrscheinlich viel Arbeit auf die Organisation. Ich hätte vor der Saison nicht gedacht, so weit weg zu sein wenn ich ehrlich bin...

    Hutchinson hab ich tatsächlich zumindest etwas beobachtet in den beiden Michigan Spielen, die ich dieses Jahr bisher gesehen habe. Und ich muss sagen, ich finde den deutlich overrated. Keinen elite getoff, und keinen guten Bend um die Ecke. Dazu für meinen Geschmack viel zu hoch im Padlevel. Bei den meisten seiner Wins denke ich mir, dass er das nicht gegen NFL Tackle hin bekommen wird, weil zu hoch, und beide Hände gerade im Pad der OL. Der hat zwar durchaus Potential, aber auch noch viel Arbeit um wirklich ein guter NFL Edge zu werden, und er ist für mich ganz weit weg von elite DE Prospects wie Chase Young, Myles Garrett oder den Bosa Brüdern.


    CB ist so ein Thema, rein vom Gefühl her ist die Bust Rate in der ersten Runde sehr hoch, auf der anderen Seite wurden praktisch aktuellen Top CBs der Liga in den ersten beiden Runden gepickt. Über kurz oder lang, muss man also wohl mal 2-3 hohe Picks in CB stecken.

  • Downtrade!!!

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey