Pittsburgh Steelers 2021

  • Ich fasse das mal so zusammen…

    Ben war (bis auf am Ende) wirklich nicht gut.

    Ein anderer QB würde uns aber auch nicht viel nützen, weil…

    …O-Line schrecklich und

    …halbes Team verletzt


    Ich bin ja Berufsoptimist aber ich sehe schwarz für Tomlins non losing season streak…

  • Wenn man eine unerfahrene Oline um einen unbeweglichen QB baut + die Anhäufung der Verletzungen + penalties der Offense, dann kommt es zu diesem Ergebnis. Wird keine lange Season, wird eine beschissene Season.

  • Irgendwie schade für Big Ben...

    Von den eigenen Fans ausgebuht in seiner letzten Saison. Und das Blöde daran ist, man kann es nachvollziehen.

    Er hat sich keinen Gefallen getan, noch ein Jahr dran zu hängen. Er wollte wie John Wayne in den Sonnenuntergang reiten nach einer erfolgreichen Saison, aber im Sport kann man das Skript nicht immer wie in einem Hollywoodstreifen schreiben.


    Trotzdem sollte man seine Erfolge nicht vergessen, aber im Augenblick ist er weniger als ein Schatten seiner selbst. Das Positivste (neben dem TD auf den neuen Publikumsliebling :) ) sein Run für das 1st down. war Klasse :thumbsup: , aber wie gesagt nur eine von sehr, sehr wenigen guten Aktionen.

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974


    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt


    I'm old, but not obsolete, Paps

  • Irgendwie schade für Big Ben...

    Von den eigenen Fans ausgebuht in seiner letzten Saison. Und das Blöde daran ist, man kann es nachvollziehen.

    Er hat sich keinen Gefallen getan, noch ein Jahr dran zu hängen. Er wollte wie John Wayne in den Sonnenuntergang reiten nach einer erfolgreichen Saison, aber im Sport kann man das Skript nicht immer wie in einem Hollywoodstreifen schreiben.


    Trotzdem sollte man seine Erfolge nicht vergessen, aber im Augenblick ist er weniger als ein Schatten seiner selbst. Das Positivste (neben dem TD auf den neuen Publikumsliebling :) ) sein Run für das 1st down. war Klasse :thumbsup: , aber wie gesagt nur eine von sehr, sehr wenigen guten Aktionen.

    Ich bin auch dankbar für das was Ben geleistet hat. Und bin auch kein hater. Ich saß auch gestern mit meinen Ben T-Shirt vor der Kiste. :mrgreen:


    Teilweise kann er halt nichts machen wegen der problematischen O-line. Aufgrund seiner eingeschränkten Mobilität kann er die drives auch nicht lange am Leben halten.

    Dann gibt es Situationen, wo mal ein Fenster offen ist und er wirft dann zu ungenau. Die Int. von Ben war auch wild, keine Ahnung was er da gesehen hat. Das „Erzwingen“ häuft sich bei Ben gerade und das wird auf Dauer zum Problem. Es gab gestern auch wiederum gute Drives von Ben die zum TD führten. Ist einfach eine schwierige Situation, weil ob es ein Rudolph oder Haskins besser machen ist fraglich.

  • Die O-Line bringt ihm noch weniger Zeit als zuvor. Dazu wie angesprochen die eingeschränkte Mobilität - Hierbei meine ich aber nicht einen alleinigen Lauf noch vorn, sondern allgemein die Beweglichkeit, die bei ihm mittlerweile mehr als träge aussieht. In der vergangenen Jahren konnte er sich noch des Öftern aus solchen Situationen herausziehen. Momentan klappt dies überhaupt nicht mehr. Er wirkt teilweise echt überfordert und fällt bei den Würfen dazu auch noch schlechte Entscheidung.


    Gerade denke ich mir - Nimm die kleine Verletzung als Rücktritt hin und mach den Weg für einen anderen frei. Ich danke ihm für seine Verdienste aber ich denke, dass wir ihn nicht lange ohne große Verletzungen sehen werden, wenn es so weiter geht. So einen Abgang wünscht ihm doch keiner...

    #HereWeGo!

  • Ja aber so ueberraschend ist das jetzt doch alles auch nicht, mit der Verlaengerung bzw. der Umstrukturierung des Vertrags von BigBen im Fruehjahr hat man das doch Quasi mit eingekauft.

    Man kann doch nicht so blauaeuigig und im Glauben gewesen sein, dass das so wird wie in der Epoche 2005-2016.


    BigBen hatte zweifellos einen praegenden Part in der Steelers Geschichte ueber Jahrzente inne.

    Leider hat man es halt versaeumt ihn wuerdevoll in den Ruhestand zu schicken. Manchmal braucht es dann halt, aehnlich wie im Fall Troy P., eine etwas unschoenere Geschichte.

    BigBen kann man nun nicht wirklich die Schuld geben, in diesen Fall muss man direkt an Colbert gehen, da dieser fuer die Vertraege und die Spieler verantwortlich ist.

    Tomlin hat da selber eh kein Mitspracherecht und fuer Canada ist es auch schwierig ohne OL sein Game durchzubringen.


    Die Groete muss man als jetzt schlucken, aber vielleicht gibt es ja auch mal wieder Ente wie gegen die Bills. Bon Appetit :jeck:

  • Gerade denke ich mir - Nimm die kleine Verletzung als Rücktritt hin und mach den Weg für einen anderen frei. Ich danke ihm für seine Verdienste aber ich denke, dass wir ihn nicht lange ohne große Verletzungen sehen werden, wenn es so weiter geht. So einen Abgang wünscht ihm doch keiner...

    Im Frühjahr hätte er seinen Hut nehmen können. Jetzt muss er (und wir) da durch. Hoffe einfach das er noch halbwegs seinen Rhythmus findet.

    Ja aber so ueberraschend ist das jetzt doch alles auch nicht, mit der Verlaengerung bzw. der Umstrukturierung des Vertrags von BigBen im Fruehjahr hat man das doch Quasi mit eingekauft.

    Nein, überraschend kommt das nicht. Man muss Colbert und Co zugestehen das sie mit allen Mitteln versucht haben die teilweise unerwarteten Löcher zu stopfen. Es hätte natürlich auch wieder ein paar Wochen gut gehen können, aber das kann man keine zwei Jahre in Folge erwarten. Mal schauen was noch kommt.

    #Social distancing - 2m können Leben retten!

  • Das folgende Video ist jetzt kein Pro oder Contra BigBen, sondern soll nur ein wenig Kontext liefern. Es wird hier ein ein wenig mehr auf das "bad play calling" und die "Separation" der WR eingegangen.

    Wenn ihr also ein bisschen Zeit habt, könnt ihr euch mal dieses Video von Adam Steel anschauen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ben ist sicherlich nicht das einzige Problem und ich liebe ihn (sportlich) wirklich.

    Aber was er da heute für eine Streuung hatte, geht einfach nicht.

    Ja, O-Line und Playcalling (4th down sollten wir lieber einfach lassen :bengal ) helfen sicherlich nicht.

    ABER: wenn dann mal was da ist, muss man die Chancen auch ergreifen und die beiden (TD-)Throws auf JuJu muss er einfach machen. Punkt. Und auch bei den 4th downs hat er sicherlich auch Optionen über der LoS, nutzt sie aber nicht.

    Insofern - und ich hätte nie gedacht, dass ich das schreibe und es tut mir wirklich weh - würde ich ab jetzt Rudolph starten lassen…

  • Das sagt alles…


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • ..... und ich hätte nie gedacht, dass ich das schreibe und es tut mir wirklich weh - würde ich ab jetzt Rudolph starten lassen…

    .... und unseren Top10 Pick riskieren?


    Die Entwicklung war seit einigen Jahren abzusehen. Natürlich habe ich mir immer eingeredet das es irgendwie gutgehen wird. Zudem gab es in der Vergangenheit ja auch immer irgendetwas Positives, was Hoffnung gemacht hat. So war beispielsweise die Saison vor Ben's Verletzung Yards technisch toll, hatte aber halt auch eklatante Schwächen in der Redzone. Im Jahr ohne Ben hat die D# sensationell performt und in seiner Comeback Season lief in der ersten Saisonhälfte fast alles zu unseren Gunsten. Da konnte man sich schon täuschen lassen.


    Aktuell kann die D# die Steelers nicht wie zuletzt gewohnt im Spiel halten und nun wird es halt offensichtlich. Für mich ist eigentlich die Hauptfrage, wie groß das Tal der Tränen ist, welches wir durchschreiten müssen.

    #Social distancing - 2m können Leben retten!

  • .... und unseren Top10 Pick riskieren?

    :hinterha:


    Ich wüsste einfach gerne endgültig ob wir einen NFL-Starter fähigen AB auf dem Roster haben. Und da dürfen mMn gerne sowohl Mason als auch Haskins jetzt ihre „Audition“ haben ;)

  • Ben ist sicherlich nicht das einzige Problem und ich liebe ihn (sportlich) wirklich.

    Aber was er da heute für eine Streuung hatte, geht einfach nicht.

    Ja, O-Line und Playcalling (4th down sollten wir lieber einfach lassen :bengal ) helfen sicherlich nicht.

    ABER: wenn dann mal was da ist, muss man die Chancen auch ergreifen und die beiden (TD-)Throws auf JuJu muss er einfach machen. Punkt. Und auch bei den 4th downs hat er sicherlich auch Optionen über der LoS, nutzt sie aber nicht.

    Insofern - und ich hätte nie gedacht, dass ich das schreibe und es tut mir wirklich weh - würde ich ab jetzt Rudolph starten lassen…

    Ich will dir da nicht widersprechen.

    Nur :mrgreen: wenn Juju ein Elite Receiver sein will, muss einen davon auch fangen.

    Und da muss ich am Ende des Tages auch einen A.Brown recht geben. Klar die Schelte gegen Juju war total unangebracht aber seit AB weg ist, zeigt JuJu einen Abwärtstrend. Deswegen habe ich auch kein Problem, wenn er nächstes Jahr das Team verlässt. Heute hat auch Claypool nicht gespielt, da gehe ich einfach davon aus, dass Juju mal etwas mehr Verantwortung übernimmt und sein größtes Highlight eben nicht ist, das Microsoft surface tablet zu zerschmettern.

    Aber das eigentliche Problem ist nicht Juju, ist mir auch klar.


    Naja es ist einfach gerade eine Kombination aus "schlechten Entscheidungen" der letzten Jahre, die uns halt jetzt heftig trifft. Da müssen wir durch, bessere Zeiten werden auch wieder kommen.

  • :hinterha:


    Ich wüsste einfach gerne endgültig ob wir einen NFL-Starter fähigen AB auf dem Roster haben. Und da dürfen mMn gerne sowohl Mason als auch Haskins jetzt ihre „Audition“ haben ;)

    Womöglich werden sie die Gelegenheit bekommen. Im Grunde genommen dürfte es jedoch keinen großen Unterschied machen ob dies in der laufenden oder kommenden Saison geschieht.

    Vermutlich werden die Steelers loyal zu BB stehen und mit ihm die Saison zu Ende spielen insofern er sich nicht verletzt oder selbst signalisiert das es zu Ende ist.

    #Social distancing - 2m können Leben retten!

  • Ich denke und man Weiß es ja auch- Big Ben wird zumindest für die Steelers nächste Saison nicht mehr spielen.


    Gestern kamen seine Pässe wenig bis gar nicht an, und man ah ihm die Frustration ins Gesicht geschrieben.

    Alleine ihm die Schuld zu geben wäre nicht fair.

  • Womöglich werden sie die Gelegenheit bekommen. Im Grunde genommen dürfte es jedoch keinen großen Unterschied machen ob dies in der laufenden oder kommenden Saison geschieht.

    Vermutlich werden die Steelers loyal zu BB stehen und mit ihm die Saison zu Ende spielen insofern er sich nicht verletzt oder selbst signalisiert das es zu Ende ist.

    Ich finde man sieht bei einigen Spielern schon ein wenig Frustration. Es summiert sich, gerade auf WR-Position. Claypool, Diontae, Juju. Allen sieht man es an.


    Daher könnte ich mir schon vorstellen, dass man zusammen mit Ben eine Entscheidung trifft. Ich glaube nicht, dass er so die ganze Saison spielen wird/darf.

    #HereWeGo!

  • Die Patriots haben gerade Stephon Gilmore entlassen. Keine Ahnung, ob er Bock auf Pittsburgh hätte, aber ich hoffe, dass man sich um ihn bemüht. Man hat 11 Millionen Dollar Cap-Space, um ihn zu überzeugen und die völlig unnötige Lücke zu schließen, die man sich mit dem Nelson-Cut selbst aufgemacht hat.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Hallo arg gebeutelte Steelers Fan Gemeinde.


    Mile High 81 war im Steelcast zu Gast um einen Ausblick auf das Spiel gegen die Broncos zu geben.


    Hört gerne mal rein :)


    Folge 30: Turn around gegen Broncos ? by Steelcast - Der Podcast des Steelers Nation Germany e.V.
    Natürlich gibt es einen Rückblick auf das Spiel gegen die Packers. Aber wir haben auch wieder einen Gast. Frank ist großer Denver Fan und hilft uns auf den…
    anchor.fm


    Auch über Spotify und Apple Podcast anzuhören ;)


    Grüße

    Sascha

  • Nochmals Danke für die Erinnerung, ich hatte den Podcast total vergessen. Jedenfalls "folge" ich euch jetzt.

    Es kam auch im Podcast vor und mir geht es auch so. Immer wenn ich Denver Broncos höre, muss ich an Tim Tebow und an sein play denken... :mrgreen:

  • Entweder ist die O-Line besser geworden

    oder die Denver run defense ist einfach nicht gut

    oder

    Najee Harris ist einfach super!!! :bounce::bounce::bounce:

    5, 6,7 yards bei first down, das ist doch einfach geil und macht Lust auf mehr.

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974


    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt


    I'm old, but not obsolete, Paps

  • Mann Mann Mann, zwischendrin dachte ich mir "Richtige Antwort auf die letzten Wochen", dann wurde es doch noch zu knapp für meinen Geschmack. Aber egal, am Ende steht ein Sieg auf der Haben-Seite. Big Ben nicht unbedingt gut, aber so wie heute zumindest spielbar. Harris und die Line mit einem guten Spiel und endlich mal schöne Plays für Claypool, das hat dieses Jahr echt gefehlt. Hoffentlich ist es bei Juju und Bush nix Wildes.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Vor dem Spiel dachte ich nicht das wir gewinnen. Am meisten Sorgen machte mir Von Miller + Ben, war aber zum Glück kein Faktor...was mich immer noch verwundert.

    Im letzten Spiel war die Leistung der O-line schon minimal besser und im gestrigen Spiel sah ich auch wieder eine leichte Steigerung. Auch Lob an Najeeeeeeeeeee.

    Ende 3/4 und 4/4 war die Leistung insgesamt von offense und defense dermaßen beschi***, was uns beinahe das Spiel gekostet hätte.


    Ich nehme den win natürlich gerne mit auch wenn es noch eine sehr lange Season wird.

  • Wurde gerade confirmed. Verdammt. Und bitter für ihn, im Contract Year, nachdem er uns das Jahr "geschenkt" hat. Das werden auch viele als Negativbeispiel nutzen.

    Formely known as "MaG". That´s all.

  • Mist :marge . Tut mir auch für Juju leid, könnte schon sein letzter snap als Steeler gewesen sein.

    Ich hasse das play (glaube Jet sweep, bitte korrigiert mich) sowieso. Und das es dann genau da passiert ist, ärgerlich.


    Jetzt darf dann der Spieler ran, der sich sonst über seine wenigen Einsätze beschwert hat = James Washington.

    Und vermutlich werden die Steelers trotzdem noch Verstärkung holen.

  • 3-3. Irgendwie. Danke Watt. Nicht wirklich zufrieden, aber Hauptsache gewonnen. Offense gefällt mir weiterhin nicht wirklich, aber Harris macht weiter Fortschritte und die Line dürfte bald noch einen kleinen Boost durch Banners Rückkehr bekommen, hoffe ich zumindest. Vielleicht kann Roethlisberger dann noch ein paar Prozent rauskitzeln. Mal sehen, wie es in zwei Wochen gegen die Browns aussieht. Dass die Seahawks auch ohne Carson so gut laufen konnten, macht mir angesichts Chubb/Hunt große Sorgen (auch wenn beide ja gestern verletzt waren/raus mussten).

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Na, das war schon sehr sehr eindeutig ein Catch. Es hätte es zum auslaufen der Zeit führen können (war ne Sache von einer Sekunde), und dann wäre das Spiel vorbei gewesen. Den hätte man halt nicht unbedingt kontrollieren müssen, aber so hat man den Hawks quasi einen Timeout / Spike geschenkt.

    Formely known as "MaG". That´s all.

  • Na, das war schon sehr sehr eindeutig ein Catch. Es hätte es zum auslaufen der Zeit führen können (war ne Sache von einer Sekunde), und dann wäre das Spiel vorbei gewesen. Den hätte man halt nicht unbedingt kontrollieren müssen, aber so hat man den Hawks quasi einen Timeout / Spike geschenkt.

    Sowohl Catch als auch rechtzeitiger Spike waren eindeutig, somit hätte es an dem FG für die Seehawks nichts geändert.

    Fand die enorme Aufregung von Tomlin völlig unnötig. Vermutlich wollte er einfach Dampf ablassen, weil die Sideline so katastrophal verteidigt wurde.

  • Na, den Spike hätte man glaube ich auch nochmal sehe genau anschauen müssen, ob da alle gestanden haben. Aber sei es drum - die Challenge der Refs war Quatsch.

    Formely known as "MaG". That´s all.