Aktuelle Landespolitik

  • Einen eigenen thread halte ich für übersichtlicher.

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Seit gestern steht fest, daß Hendrik Wüst von Armin Laschet in NRW übernehmen soll.

    Demnach findet am 23.10. ein Parteitag der CDU statt, indem er zum Vorsitzenden der NRW CDU gewählt werden soll. Am 27.10. findet eine Sondersitzung des Landtag statt, wo er zum MP gewählt werden soll.

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Seit gestern steht fest, daß Hendrik Wüst von Armin Laschet in NRW übernehmen soll.

    Demnach findet am 23.10. ein Parteitag der CDU statt, indem er zum Vorsitzenden der NRW CDU gewählt werden soll. Am 27.10. findet eine Sondersitzung des Landtag statt, wo er zum MP gewählt werden soll.

    Könnte eine kurze Amtszeit geben, falls er überhaupt bei seinem eigenen Verein durchkommt,

  • Könnte eine kurze Amtszeit geben, falls er überhaupt bei seinem eigenen Verein durchkommt,

    Der ist erst 46...darf der das in der CDU überhaupt?! :eek:

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Der ist erst 46...darf der das in der CDU überhaupt?! :eek:

    Kohl ist mit 36 Landesvorsitzender und mit 39 MP geworden, was das angeht musst du dir keine Sorgen machen.

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Hat u.a. schon Termine mit dem MP Rüttgers für 6000€ auf einen Landesparteitag angeboten - reiht sich also nahtlos in die Riege der CDU-Spitzenkräfte ein.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Hat u.a. schon Termine mit dem MP Rüttgers für 6000€ auf einen Landesparteitag angeboten - reiht sich also nahtlos in die Riege der CDU-Spitzenkräfte ein.

    Nennt man Jugendsünden. Das ist jetzt halb so wild. Da hat der Olaf mehr Dreck am Stecken. Utthoff gestern als Scholz, herrlich und irgendwie traurig wie weit das Land gesunken ist.

  • In Schleswig Holstein wird die SPD in Koalitionsverhandlungen mit Der Linken gehen.

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • In Schleswig Holstein wird die SPD in Koalitionsverhandlungen mit Der Linken gehen.

    Mecklenburg-Vorpommern :nono:

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • In Schleswig Holstein wird die SPD in Koalitionsverhandlungen mit Der Linken gehen.


    Hab ich irgendwas verpasst? Schleswig Holstein wählt doch erst nächstes Jahr wieder :paelzer:

  • Mecklenburg-Vorpommern :nono:

    Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hauptsache Skandinavien ...

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Sachsen-Anhalt:


    CDU wollte sich der AfD anbiedern und ihren Kandidaten als Vizepräsidenten des Landtages ins Amt hieven. Die demokratischen Parteien hatten was dagegen und die Aktion ist nach zwei Wahldurchgängen gescheitert.


    CDU will die AfD nicht mehr ausgrenzen, sondern abgrenzen. (Zitat Borgwardt im MDR).

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Sachsen-Anhalt:


    CDU wollte sich der AfD anbiedern und ihren Kandidaten als Vizepräsidenten des Landtages ins Amt hieven. Die demokratischen Parteien hatten was dagegen und die Aktion ist nach zwei Wahldurchgängen gescheitert.


    CDU will die AfD nicht mehr ausgrenzen, sondern abgrenzen. (Zitat Borgwardt im MDR).

    War zu befürchten. Irgendwann regiert man irgendwo zusammen, dann sieht man ja das die gar nicht so schlimm sind, dann geht das auch im Bund, und Zack ist es 1933.

  • pasted-from-clipboard.png


    mit ramelow hat selbst ein linker schon einer afdler zum vizepräsidenten eines landtages gemacht. wird gern vergessen. zudem ist hagen kohl in 2 wahlgängen gescheitert

    Bitte aber auch die weiteren Zusammenhänge zitieren:


    Update vom Samstag, 07.03.2020, 16.39 Uhr: Der neue und alte Ministerpräsident von Thüringen Bodo Ramelow (Die Linke) steht wegen seiner Stimme für den AfD-Abgeordneten bei der Wahl zum Vizepräsidenten im Landtag weiter in der Kritik, auch im Leitartikel der FR*. Am Freitagabend (06.03.2020) reagierte er nun via Twitter auf die Vorwürfe. „Damit Richter und Staatsanwälte wieder berufen werden können, habe ich als Ministerpräsident und als Abgeordneter eine Entscheidung getroffen, die nicht jeder akzeptieren kann“, erklärt er seine umstrittene Entscheidung. Am Donnerstag (05.03.2020) hatte der Thüringer Landtag den AfD-Abgeordneten Michael Kaufmann mit einfacher Mehrheit zum Vizepräsidenten gewählt. Auch mit einer Stimme von Bodo Ramelow, der am Tag zuvor die AfD nach seiner Wahl noch scharf attackiert hatte.

    Auf Twitter schreibt Ramelow weiter: „Ich nehme die Debatte über mein Abstimmungsverhältnis zur Kenntnis. Ich respektiere die Kritik daran. Als Antifaschist und Demokrat habe ich eine Abwägung getroffen.“ Hintergrund seiner Wahlentscheidung ist, dass die AfD angedroht hatte, Personalvorschläge für die Wahlausschüsse von Richtern und Staatsanwälten so lange zu verweigern, bis die Wahl eines Vizes gelinge. Politiker warfen der AfD deswegen Erpressung vor. „Ich wollte diese Erpressungssituation durch meine Stimmabgabe und den offenen Umgang damit beenden“, argumentiert Ramelow.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer


  • bevor ramelow die erpressungs-thematik twitterte, äußerte er dieses:

    Am Freitag war es dann ausgerechnet Ramelow selbst, der einräumte, Kaufmann gewählt zu haben. Er habe sich "sehr grundsätzlich entschieden", auch mit seiner Stimme den Weg frei zu machen "für die parlamentarische Teilhabe, die jeder Fraktion zugebilligt werden muss", sagte Ramelow der Thüringer Allgemeinen.


    das halte ich dann schon für bedenklich.

    das thüringen ein politischer sonderfall ist, räume ich gern ein.