Strom und Gaspreise

  • Ist das bei Strom auch so?

    Am 02.11. schrieb die Bundesregierung:


    Eine Strompreisbremse für soll ab Januar 2023 dazu beitragen, dass die Stromkosten insgesamt sinken. Der Strompreis für private Verbraucher sowie kleine und mittlere Unternehmen wird daher bei 40 Cent pro Kilowattstunde gedeckelt. Dies gilt für den Basisbedarf von 80 Prozent des Vorjahresverbrauchs.


    Aber vielleicht ist das auch veraltet. Da ändert sich ja aktuell öfters etwas.


    Quelle: https://www.bundesregierung.de…/strompreisbremse-2125002

  • Ich bin beim gleichen Anbieter und zahle ab 1.1. 14, noch wwas.Ist zwar immer noch ok, aber woher kommen die prozentual sehr hohen Unterschiede:paelzer:

  • Bin mit Strom bei Eprimo. Genau dasselbe. Mein Schwiegervater hat ebenfalls eine Erhöhung bekommen.

    Die Verbrauchsunterschiede sind marginal aber wir haben eine um 30% höhere Aufstockung kwh-Preises erhalten.

    #HereWeGo!

  • Ich bin beim gleichen Anbieter und zahle ab 1.1. 14, noch wwas.Ist zwar immer noch ok, aber woher kommen die prozentual sehr hohen Unterschiede:paelzer:

    gestaffelt nach Verbrauch ?


    wir brauchen so 17.000 kwh Gas / Jahr


    eine andere Erklärung habe ich nicht.


    Wir sind auch mit Strom bei eprimo, Preisgarantie bis 31.12.22, sprich: Erhöhung wahrscheinlich ab 01.01.23, ist aber noch nichts mitgeteilt worden zum Betrag.

    Just Win Baby

  • Strom steigt bei unserem Versorger ESWE zum 01.01. von 32,5 ct auf 48,4 ct. Der Grundpreis bleibt bei 103,92 € pro Jahr.

    Gruß JFL

    New Yorks finest - Go New York Go New York Gooo!

  • Strom steigt bei unserem Versorger ESWE zum 01.01. von 32,5 ct auf 48,4 ct. Der Grundpreis bleibt bei 103,92 € pro Jahr.

    Da würde ich mal den Grundversorger checken, der sollte eigentlich darunter liegen.

  • Ich bin bei ENTEGA und hatte im Mai noch 26,61 wurde dann im Juni auf 39,94 erhöht und ab 1.1.23 wird auf 56,60 (+Grundpreis pro Jahr 120€)


    Da das ein reiner Ökostrom Tarif war und ist, frage ich mich warum der auch so teuer plötzlich wird.

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Der Tarif für die WP steigt von 18 auf 30 Cent

    Wir sind bei der Erd-Wärmepumpe (extra Abschalttarif/Zähler) dieses Jahr auf 28ct/kwh gestiegen. Der Tarif endet im Februar. Dann wirds spannend.


    Keine Ahnung ob die Preisbremse bei Wärmepumpenstrom überhaupt greift. Dann würde ein Tarif mit Sperrzeit aber keinen Sinn mehr machen. Ist aber auch nicht im Sinne des Erfinders.

  • SchwiegerOma, wo wir wohnen und Nebenkosten mitzahlen, kam heut und hat den neuen Abschlag fürs Gas präsentiert: Sinkt um 100€.

    Da sind sie ja endlich! Die sagenumwobenen "niedrigen Lebenserhaltungkosten im Osten". :hinterha:

    Da kann das muntere Lohn Dumping munter weiter gehen :jeck:

  • Glaube bin der "Gewinner" mit einer Erhöhung um 46 Cent auf 71 Cent.

    Gibt aber zum Glück noch Anbieter mit 52 Cent bei mir.

  • Ich könnte kotzen. Gerade einen Anruf von den Stadtwerken bekommen warum ich beim Antrag zum Stromanbieterwechsel als Abschlagszahlung 130€ angegeben habe, der Strom kostet mich monatlich doch 188€.

    Daraufhin habe ich die Dame hingewiesen dass ich das basierend auf den Preisen auf der website durchgerechnet habe und das so passt.

    Antwort: Nee, das sind die aktuellen Preise, ab Janaur wird's teurer. Na toll.


    Statt 31,11 heisst das 49,37ct/kWh. Naja, immerhin noch günstiger als mein bisheriger Anbieter (55,14 ct/kWh) aber trotzdem ärgerlich.


    Wird ja aber auf 40ct gedeckelt.

    ...soll...

    Mal schauen was draus wird.

  • Gestern gelesen das die Stromversorger das so schnell gar nicht hinkriegen mit der Bremse. Also bis Januar

    Woran fehlt es denn - Papier oder Schilder? :hinterha:

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Gesetz zu Energiepreisbremsen: Keine Gaspreiserhöhung ohne Rechtfertigung
    Die Bundesregierung will bis Ende 2023 Versorgern Tariferhöhungen untersagen, wenn diese nicht begründet werden können. Damit sollen Mitnahmeeffekte und…
    www.faz.net


    Damit wären auch die hier vielfach erwähnten Preiserhöhungen ab 01.01.23 möglicherweise hinfällig (rückwirkend), wenn nicht der jeweilige Anbieter beweisen kann, dass die Erhöhung auf einem erhöhten Bezugspreis beruht.


    Spannend.

    Just Win Baby

  • https://www.faz.net/aktuell/wi…unterbinden-18508146.html


    Damit wären auch die hier vielfach erwähnten Preiserhöhungen ab 01.01.23 möglicherweise hinfällig (rückwirkend), wenn nicht der jeweilige Anbieter beweisen kann, dass die Erhöhung auf einem erhöhten Bezugspreis beruht.


    Spannend.

    Vor allem für diejenigen, die es gefühlt übertrieben haben. Bei mir ging Strom auf 72 Cent hoch. "Günstigere" Anbieter liegen bei 55 Cent, bei einem ähnlichem Grundpreis.

  • Schaust du mit Preisbindung? Nimm dir mal raus dann sollte es billiger werden.


    Oder in die Grundversorgung. Bin ab morgen in selbiger. 32 Cent die kwh.

  • Schaust du mit Preisbindung? Nimm dir mal raus dann sollte es billiger werden.


    Oder in die Grundversorgung. Bin ab morgen in selbiger. 32 Cent die kwh.

    Grundversorger ist bei 38 Cent und 140 Euro Grundgebühr pro Jahr. Mit der Deckelung auf 40 Cent für 80% fahre ich da ähnlich mit der Preisbindung für 1 Jahr bei den 55 Cent.

  • Wir haben nun auch unsere Jahresabrechnung bekommen und zahlen ab sofort statt 75€ Abschlag nun 105€ monatlich.


    Habs mit wesentlich mehr gerechnet.

  • Heute auch Post bekommen. Strom von den Stadtwerken. Ab 01.01.2023 steigt der Preis auf 38,83ct/kWh. Grundpries bleibt bei 29,43 € pro Jahr

  • Aber warum für ein Jahr binden ? Die Preisbindung ist doch total sinnlos.

    Stimmt, hast du Recht. Hatte das immer nur von der "anderen" Seite betrachtet und dann den Wechselbonus mit eingerechnet.

    Ist aber jetzt leider zu spät bei mir.

  • Mein aktueller Versorger hatte mir vor kurzem ein "Angebot" gemacht, für kommendes Jahr statt 27 ct pro KWh dann 56 ct. Bin jetzt wieder beim Grundversorger ab Januar dort zahle ich 38 ct. Grundgebühr etwa gleich. Kann jedem aktuell nur empfehlen mal den Tarif des Grundversorgers zu checken. Die tauchen nicht immer bei Verivox und Kollegen auf sind aber oft günstiger

  • Nachdem der Preis gerade wieder knapp unter €1,50 gefallen ist hab ich dann mal nen mittleren 4-stelligen Bereich investiert. Ich glaube nicht dass das in den nächsten Monaten wieder besser wird.

    Das war vor 10 Wochen, Stand jetzt (hätte aber wohl nicht ganz bis jetzt gereicht mit dem Restfüllstand) nen guten 1000er "verzockt". Das ist dann ein knapper 50er pro Monat beim aktuellen Verbrauch.

  • Scheiße, erzähl mir doch jetzt nicht, dass der Preis pro 100l seit Bestellung vor ca. einem Monat um ca 50 Euro gefallen ist :eek:


    Heieieiei...


    Wobei ich normalerweise erst im Januar bestellt hätte, daher warte ich mal noch den Jahreswechsel ab, wie es dann aussieht ;)

    Minnesota Vikings 2022:

    13-5 - one and done. Meh.

  • Pünktlich zum 1.3. also Start der Strompreisbremse erhöht mein Grundversorger eon den Preis der kWh von 32 auf 48 Cent.


    Da drängt sich ja fast der Verdacht auf das man sich auf Kosten der Steuerzahler die Taschen voll macht. :hinterha:

  • Pünktlich zum 1.3. also Start der Strompreisbremse erhöht mein Grundversorger eon den Preis der kWh von 32 auf 48 Cent.


    Da drängt sich ja fast der Verdacht auf das man sich auf Kosten der Steuerzahler die Taschen voll macht. :hinterha:

    Und damit genau diese Assoziation nicht entsteht, macht es Vattenfall viel schlauer und macht das deshalb lieber gleich zum 01.02. :tongue2: