Let's discuss: Ihr führt mit einem Punkt im vierten Viertel und erzielt einen TD. Was macht ihr als nächstes?

  • Gesehen beim College Endspiel in der Nacht von Montag auf Dienstag, aber genauso relevant in der NFL. Folgende Situation:


    Es ist ein knappes Spiel. Ihr/Euer Team führt mit einem Punkt Vorsprung gegen Ende (sagen wir 4-5 Minuten vor Schluß) des vierten Viertels. Nehmen wir mal ein praktisches Beispiel - 16-17. Im folgenden Drive erzielt Ihr/Euer Team einen weiteren Touchdown und geht nun mit 16-23 in Führung. Und jetzt kommt die Frage: Würdet ihr auf Extrapunkt gehen, um damit den Score auf 8 Punkte zu erhöhen, so dass der Gegner gezwungen ist einen TD + 2 Pt Conversion zu erzielen?


    Oder - geht ihr auf 2 Pt Conversion, denn wenn die gelingt, dann muss der Gegner mindestens zweimal scoren um überhaupt eine Chance zu haben? Klar, geht die schief, reicht dem Gegner ein TD + einfacher Conversion und eventuell könnte der Gegner auch mit einer 2 Pt Conversion die Partie noch vor der Overtime für sich entscheiden (wobei das wohl in den Playoffs eher seltener vorkommt?)


    Ich gehöre zu den Leuten, die auf 2-Pt Conversion gehen würde, denn damit steigen die Chancen auf Sieg bei Erfolg deutlich an. Und ihr?

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • It depends...

    Im Normalfall aber eher die 2 Pt conversion. Wenn sie nicht klappt, würden wenige gegnerische Teams im Fall der Fälle auf 2pt conversion gehen und lieber sicher den XP kicken in die Overtime gehen. Somit sehe ich nur Win und wenig Risk.


    Ansonsten hängt es aber wie eingangs erwähnt von verschiedenen Faktoren ab, so dass ich da keine pauschale Antwort geben würde.

  • 2pt versuchen und unabhängig vom Ausgang onside kicken. Selbst bei Verlust des Balles hast du dann noch dank kurzem Feld für den Gegner vermutlich nen 2 Minute Drive um nochmal das game winning FG zu nehmen.

  • Wenn man jetzt keine Besonderheit bei sich oder beim Gegner hat was XP oder besonders gute oder schlechte 2pt-Conversion angeht: Extrapunkt.

    Soll der Gegner sich Gedanken machen, wie er ne 2pt schafft, während ich den ganzen Drive Zeit habe mich auf die mögliche 2pt vom Gegner einzustellen.

    Formely known as "MaG". That´s all.

  • XP, weil ich so auf jeden Fall die Verlängerung schon sicher habe und der Gegner dazu immer noch 2 x scoren muss (TD + Conversion). So behalte ich mein Schicksal immer in der eigenen (offensiven) Hand

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • 2pt versuchen und unabhängig vom Ausgang onside kicken. Selbst bei Verlust des Balles hast du dann noch dank kurzem Feld für den Gegner vermutlich nen 2 Minute Drive um nochmal das game winning FG zu nehmen.

    Wieso onside? Du führst doch, da willst du dem Gegner kein kürzeres Feld zur Verfügung stellen?

    XP, weil ich so auf jeden Fall die Verlängerung schon sicher habe und der Gegner dazu immer noch 2 x scoren muss (TD + Conversion). So behalte ich mein Schicksal immer in der eigenen (offensiven) Hand

    Wenn der Gegner den Ball als erstes in der Overtime bekommt, definitiv nicht. Dann hast du dein Schicksal (in deinem Fall) an eine Münze verloren.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Ich gehöre zu den Leuten, die auf 2-Pt Conversion gehen würde, denn damit steigen die Chancen auf Sieg bei Erfolg deutlich an. Und ihr?

    In dem Fall XP, das zwingt den Gegner ja schon zu 2PC.


    Ich würde aber am Ende eines Spiels mit auslaufender Uhr immer 2PC zum Sieg nehmen statt XP zum Ausgleich.

  • :neubi:


    Die Florida-Connection also ging ihm ins Netz. Wie könnt ihr nur so dumm sein…?!

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

  • Hängt das Szenario nicht auch von vielen anderen Faktoren ab? Bei deinem Beispiel würde ich eher das FG kicken, da meine Defense mich ja lange im Spiel hält, wenn der Gegner erst 16 Punkte hat. Denke aber darauf willst du nicht hinaus. Trotzdem würde ich es von der Performance der Offense des Gegner/meiner eigenen Defense abhängig machen.


    Ggf. ist auch die Agressivität des gegnerischen Coaches bei einem TD abhängig, ein Harbough geht eher für 2 und auf den Win in dem Szenario als ein Bellichick.

    In deinem Szenario halt FG, da die defense den Gegner bisher durchaus vom Feld halten konnte. (bei 57-50 wohl eher auf die 2Pt)

  • Ggf. ist auch die Agressivität des gegnerischen Coaches bei einem TD abhängig, ein Harbough geht eher für 2 und auf den Win in dem Szenario als ein Bellichick.

    Deswegen frage ich ja nicht, was 'euer Coach' machen würde, sondern ihr. Ihr sollt die Entscheidung für euch treffen.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Deswegen frage ich ja nicht, was 'euer Coach' machen würde, sondern ihr. Ihr sollt die Entscheidung für euch treffen.

    Aber ich muss doch den Gegner Coach einschätzen? :madness

    Wenn ich mit 7 führe (weil meine 2PT scheitert), dann ist das gegen ein Harbough riskanter als gegen einen Bellichick. Das ist doch schon wichtig

  • Gestern waere ich auf alle Faelle fuer 2 gegangen, wie im Game Thread geschrieben, da es durch die Strafe eine 2pt Conversion von der 1 war.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • 2pt conversion


    worst case -> ich führe mit 7 im 4.Q


    best case -> praktisch gewonnen

    Just Win Baby

  • Die Wahrscheinlichkeit für 2 Punkte liegt im Durchschnitt knapp unter 50 %


    Und dann muss das Team erstmal den TD schaffen und steht dann erneut unter 50 % für 2


    Also extra point


    Kommt aber natürlich auch auf die Offense an und dem Spielverlauf . Mit einem Star RB der 120 + im Spiel erlaufen hat , würde ich es vllt versuchen

  • Deswegen frage ich ja nicht, was 'euer Coach' machen würde, sondern ihr. Ihr sollt die Entscheidung für euch treffen.

    Es hängt trotzdem meiner Meinung nach von verschiedenen Faktoren ab.


    Spiele ich gegen ein Team, wie zB die Texans, die in deinem Beispiel in der ersten Halbzeit offensiv keine 100 Yards zu Stande gebracht hat und vielleicht in Halbzeit 2 noch keine 30 Yards, nehm ich den XP.

    Denn die sind halt offensiv scheinbar so limitiert, dass ein TD + 2Pt doch eher unwahrscheinlich sind.


    Spiele ich aber gegen beispielsweise die Chiefs oder die Packers, wo mir ein Mahomes oder Rodgers mit 2-3 Pässen den TD reinhauen könnten, ist auch die 2Pt wahrscheinlicher. Hier könnte ein 2 Score Game deutlich besser sein.


    Im Grunde kommt es also auf genaue Details zu den Teams, aber auch zur tatsächlichen Spielsituation im Einzelfall an. Ich finde eine pauschale Antwort schwierig. Vielleicht hat ja auch mein Kicker in den letzten 2 Wochen 3 XPs verschossen.

    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

  • XP. Ohne auch nur eine Sekunde drüber nachzudenken. Ich kann den Gegner noch 2 x stoppen, beim TD und bei der 2Pt. Selbst dann bin ich noch in der OT.

  • XP. Ohne auch nur eine Sekunde drüber nachzudenken. Ich kann den Gegner noch 2 x stoppen, beim TD und bei der 2Pt. Selbst dann bin ich noch in der OT.

    Sehe ich auch so. Abgesehen von sehr wenigen, sehr speziellen Konstellationen, in denen ich doch die Sekunde zum Nachdenken investieren würde,

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Die Umstände im aktuellen Spiel sind, wie hier auch schon geschrieben wurde, sicherlich nicht uninteressant. Die 2020er Browns-Defense war zum Großteil miserabel. Ich kann als Coach also schon davon ausgehen, dass die gegnerische Offense noch einmal scoren wird. Da würde ich in dieser Situation auf die 2-PT-Conversion gehen, damit die gegnerische Offense mindestens noch 2x innerhalb der 4-5 Minuten scoren muss. Aber unabhängig davon, wie genau das Ergebnis ist (ob jetzt 16-17 oder 41-42), kommt es mMn auch ein wenig darauf an, ob ich ein NFL- oder ein CFB-Coach bin. In der NFL kann die Overtime recht schnell durch einen Münzwurf "entschieden" werden. Im College Football sieht es da schon anders aus, da auf jeden Fall die Offense und Defense mindestens 1x auf dem Feld stehen wird.

  • 2pt-Conversion, damit ich anschließend 2 Possessions vorne bin. Wenn die Conversion vermasslt wird, sind die Chancen auf mindestens overtime immer noch exzellent.

  • XP aus den genannten Gründen. Ich weiß nicht, was die Wahrscheinlichkeiten sagen, aber ich würde mich wohler fühlen, wenn ich weiß, dass der Gegner erst mal zum TD kommen muss und dann irgendwie die 2pt-Conversion schaffen muss, nur um dann den Ausgleich zu haben. Wenn mans dann vergeigt ist mal auch selbst schuld. Es kommt aber vielleicht auch ein bisschen drauf an ob es 6:7 stand oder 35:36.

  • Die Wahrscheinlichkeit für ne conversion liegt bei ca 50%. Wenn meine Defense der bessere Mannschaftsteil ist (so wie bei Georgia) nehme ich den XP, wenn meine Offense deutlich besser ist, dann die Conversion.


    Wenn beide gleich sind dann den XP.

  • Wenn ich Marshawn Lynch als RB im Team habe, gehe ich natürlich auf die 2 Pt Conversion.


    Und calle einen Pass :tongue2:



    Im Ernst, generell würde ich nach matchup eigene Offense vs. gegnerische Defense und umgekehrt gehen.

    Pauschal kann man die Frage nicht beantworten.

  • Deswegen frage ich ja nicht, was 'euer Coach' machen würde, sondern ihr. Ihr sollt die Entscheidung für euch treffen.

    Wenn ich die Entscheidung treffen soll, mache ich diese von mehr Parametern abhängig als den Punktevorsprung und die verbleibende Spielzeit.

  • Ich gebe dem Gegner eine sportlich faire Chance und verzichte auf 2pt Conversion oder Extrapunkt :mrgreen:


    Das ist natürlich nur vorgeschoben um in der Öffentlichkeit ein gutes Bild als überfairer Sportsmann abzugeben, insgeheim habe ich eigentlich Angst davor das egal welcher der beiden Versuche misslingt und für 2 Punkte zurückgetragen wird :jeck:

  • Kommt auf den Kicker an. Bei Greg the leg gehe ich eher auf zwei, generell Entscheide ich mich für den XP

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Kann man so pauschal einfach nicht sagen. Aber gegen die Panthers würde mir da locker der PAT reichen.

    Trolle bitte nicht füttern.

  • Vielleicht nicht ganz passend dazu, aber beim anschließend kick off: schießt man ihn besser über die Endzone oder versucht ihn nahe an die Linie zu setzen?

    Wahrscheinlich aber auch von zuvielen Parametern abhängig :madness?

  • Kann man so pauschal einfach nicht sagen. Aber gegen die Panthers würde mir da locker der PAT reichen.

    Gegen die Panthers könnte sich der Kicker den Ball unter das Trikot schieben oder das Ei einfach nur böswillig in den Snapper schießen!

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3