Green Bay Packers Offseason 2022

  • Terry McLaurin würde mir gut gefallen, gefolgt von Devante Parker.


    Die anderen Tradekandidaten sind mir schlicht zu teuer, sowohl jetzt, als auch für die dann anstehende Vertragsverlängerung.


    Was McLaurin kosten würde, falls er auf dem Markt ist, weiß ich nicht, aber für Devante Parker unseren 3 Runden Pick einsetzen und wir hätten 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen... :wink2::mrgreen:

  • War auch nur aus unserer Sicht was den Spielertyp betrifft gemeint. Aber wäre von euch aus gesehen nicht ideal

    Wollte das nur mal erwähnen, weil Lockett in den letzten Tagen immer wieder als Tradekandidat bei verschiedenen Teams genannt wird.


    Angenehmer würde es für die Seahawks werden, wenn der Pick hoch genug ist, denke aber dann wäre es für euch wieder uninteressant.


    Metcalf würde da schon besser passen, aber ob ihr die nötigen Picks + einen fetten Vertrag bezahlen wollt :madness

  • Metcalf wäre sportlich ein ähnliches Kaliber wie Adams. Jünger und würde wahrscheinlich ähnlich kosten. Das würde schon passen

  • Terry McLaurin würde mir gut gefallen, gefolgt von Devante Parker.


    Die anderen Tradekandidaten sind mir schlicht zu teuer, sowohl jetzt, als auch für die dann anstehende Vertragsverlängerung.


    Was McLaurin kosten würde, falls er auf dem Markt ist, weiß ich nicht, aber für Devante Parker unseren 3 Runden Pick einsetzen und wir hätten 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen... :wink2::mrgreen:

    irgendwie bin ich von Parker nicht überzeugt, aber McLaurin fände ich schin interessant. und wenn der einen 3rd rounder kostet, hätten wir ja sei langem mal was richtig gemacht mit einem Pick in der Runde. bin da voll bei dir :mrgreen:

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Metcalf wäre sportlich ein ähnliches Kaliber wie Adams. Jünger und würde wahrscheinlich ähnlich kosten. Das würde schon passen

    Dann müsste er ja auch eigentlich teurer sein

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Metcalf wäre sportlich ein ähnliches Kaliber wie Adams. Jünger und würde wahrscheinlich ähnlich kosten. Das würde schon passen

    Dann hätte ich lieber Adams behalten...


    Bitte, bitte nicht. Viel zu teuer.

  • irgendwie bin ich von Parker nicht überzeugt, aber McLaurin fände ich schin interessant. und wenn der einen 3rd rounder kostet, hätten wir ja sei langem mal was richtig gemacht mit einem Pick in der Runde. bin da voll bei dir :mrgreen:

    Man muss sich die Receiver dann aber erst mal mit Rodgers als QB vorstellen, wer weiß, wie Parker dann performt...


    McLaurin bekommt man wohl leider nicht für einen 3rd, oder wir geben den 3rd vom nächsten Jahr noch dazu. :jeck:

  • Wir reden hier von „scary“ Terry Mclaurin?

    Nimm ich mit Kusshand, aber der wird glaub ich zu teuer. Ist für mich ein ganz starker Spieler.

    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

  • Wir reden hier von „scary“ Terry Mclaurin?

    Nimm ich mit Kusshand, aber der wird glaub ich zu teuer. Ist für mich ein ganz starker Spieler.

    Richtig, ich sehe aber auch keinen Grund weshalb Washington ihrem neuen QB die beste Waffe nehmen sollten.

  • Wir reden hier von „scary“ Terry Mclaurin?

    Nimm ich mit Kusshand, aber der wird glaub ich zu teuer. Ist für mich ein ganz starker Spieler.

    Wenn wir schon Tradekapital wieder weggeben sollten, dann bitte für McLaurin und nicht für Metcalf, dürfte auch immer noch günstiger sein, sowohl beim Preis als auch für den nächsten Kontrakt.

    Dazu noch den höchstwahrscheinlich vom "Sozialverhalten" besseren Typ, jedenfalls ist mir über McLaurin noch nichts Negatives bekannt.


    OurOpinion: ich denke, beim richtigen Preis dürfte Washington ins Grübeln kommen. :mrgreen:


    Außerdem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es Rodgers in den Vorgesprächen mit den Packers akzeptiert hat, nur mit Rookies in die Saison zu gehen...


    Ich erwarte noch etwas von Gutekunst/Ball, dass uns alle überrascht, nachdem man ein paar Nebelkerzen gezündet hat.... :wink2:

  • Richtig, ich sehe aber auch keinen Grund weshalb Washington ihrem neuen QB die beste Waffe nehmen sollten.

    ich schon, nämlich den neuen Quarterback :mrgreen:

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Wenn wir schon Tradekapital wieder weggeben sollten, dann bitte für McLaurin und nicht für Metcalf, dürfte auch immer noch günstiger sein, sowohl beim Preis als auch für den nächsten Kontrakt.

    Dazu noch den höchstwahrscheinlich vom "Sozialverhalten" besseren Typ, jedenfalls ist mir über McLaurin noch nichts Negatives bekannt.

    Ich hatte am Anfang McLaurin gar nicht auf dem Radar, vor allem das er noch immer "theoretisch" verfügbar wäre. Was schätzt du was man für ihn abgeben müsste?

    Ich kenn mich mit dem Value wenig aus, aber wenn es ein first rounder wäre und maximal ein zusätzlicher late würde ich das abfeiern. Aber wie schon gesagt weiss ich nicht wie das Washington sehen würde

    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

  • Ich hatte am Anfang McLaurin gar nicht auf dem Radar, vor allem das er noch immer "theoretisch" verfügbar wäre. Was schätzt du was man für ihn abgeben müsste?

    Ich kenn mich mit dem Value wenig aus, aber wenn es ein first rounder wäre und maximal ein zusätzlicher late würde ich das abfeiern. Aber wie schon gesagt weiss ich nicht wie das Washington sehen würde

    Zum richtigen Preis ist nahezu jeder verfügbar :mrgreen:


    Aber einen unserer 1st plus den 3rd :hinterha:, würde ich akzeptabel finden. Im Idealfall natürlich Pick 28, nicht 22.


    Aber sicher bin ich mir natürlich nicht dabei.


    Metcalf dürfte wesentlich teurer sein.... :nono:

  • Bisaccia hat Ergänzung für seine ST Unit bekommen: CB Keisean Nixon von den Raiders.

    Ich hab weiterhin das sehr gute Gefühl, dass Gute & Co im Hintergrund in aller Ruhe Ihren Plan abarbeiten und wissen, was sie tun. Deswegen mache ich mir auch bei den WR keine Sorgen... :thumbsup:

    Meine derzeitige Wunschlösung dafür übrigens: Shenault, oder noch besser: Shenault und Parker plus ein WR in den ersten 2 Runden plus 2 weitere WR in der draft...

    Also können wir die beiden somit von der Liste streichen... :jeck:

  • Wie stellt sich denn eigentlich mittlerweile die Situation für J. Love dar? Er geht jetzt in sein drittes Jahr hinter Rodgers. Gibt es da eine formulierte Strategie oder Kommunikation?

    #whodey

  • also nichts, was tatsächlich nach außen dringt. er wird sicherlich viel Spielzeit in der Preseason sehen und, sofern nicht ein Tradeangebot kommt, das zweite Jahr als #1 Backup fungieren. interessanter mag die Situation nach der Saison sein.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • für alle die immer noch überlegen, ob man MVS nicht bessser gehalten hätte: die Vertragsdaten von MVS bei den Chiefs sind raus. es ist prinzipiell ein 1-Jahresdeal mit $9Mio, der zu einem 2-Jahresdeal ($18Mio) wird, wenn er im März 2023 noch bei den Chiefs ist.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • für alle die immer noch überlegen, ob man MVS nicht bessser gehalten hätte: die Vertragsdaten von MVS bei den Chiefs sind raus. es ist prinzipiell ein 1-Jahresdeal mit $9Mio, der zu einem 2-Jahresdeal ($18Mio) wird, wenn er im März 2023 noch bei den Chiefs ist.

    vor allem wenn man sich das anschaut:
    pasted-from-clipboard.png

  • für alle die immer noch überlegen, ob man MVS nicht bessser gehalten hätte: die Vertragsdaten von MVS bei den Chiefs sind raus. es ist prinzipiell ein 1-Jahresdeal mit $9Mio, der zu einem 2-Jahresdeal ($18Mio) wird, wenn er im März 2023 noch bei den Chiefs ist.

    Sorry falls ich blöd frage aber findest du es gut oder schlecht das er weg ist ?

  • vor allem wenn man sich das anschaut:
    pasted-from-clipboard.png

    Sicher hat MVS immer auch wieder mit Drops etc. zu kämpfen gehabt, aber diese Zahlen würde ich mit Vorsicht genießen. Ich kann mich an viele Bälle erinnern, die Rodgers einfach irgendwo hin tief geworfen hat, ohne dass die so wirklich erreichbar gewesen wären. MVS hat halt auch in der Regel eher tiefe Pässe bekommen, das ist halt auch was anderes als Screenpässe zu fangen.

    Und wenn man sich die Dropzahlen ansieht war das zumindest letzte Season ja auch gar nicht mehr so das Thema.

  • Ob es richtig oder falsch war in gehen zu lassen wird man mMn erst sehen wie er sich in KC macht, und ob er über dieses 1 Jahr hinaus noch dort bleibt.

    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

  • Sorry falls ich blöd frage aber findest du es gut oder schlecht das er weg ist ?

    ganz ehrlich? ich weiß es aktuell noch nicht so richtig. prinzipiell hätte ich gesagt, dass ein MVS, ein guter aber eben kein sehr guter oder gar Elite-WR, sicherlich adäquat ersetzbar ist, (vor allem nachdem die oberflächlichen (Vertragsdaten 3y/30Mio) raus waren. zu dieser Meinung stehe ich auch solange, wie unser FO nicht für einen vergleichbaren Veteran überbezahlt und sie die WR Position sinnvoll neu aufbauen.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Na ja, für die 9 Mio hätten wir eine speedy WR#2 bekommen und hätten immer noch keinen WR#1.


    Mir wäre ein richtiger WR#1 über einen Trade und möglichst 2 WR über die Draft lieber.

    Auf WR sind wir einfach zu dünn besetzt.


    Am Ende wird dann Aaron Jones unser #1 Receiver...

  • genau das meine ich. wir sollten das Geld besser in einen WR1 Veteran investieren und dann ggf. noch einen FA + Draft Picks. bin da total entspannt.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Ich glaube fast, dass es schwierig wird einen veteran WR für wenig Geld zu bekommen. Der Markt ist so aufgeheizt, ich weiß nicht was manche noch für Erwartungen haben UND ob (und Vorallem von wem) diese dann auch erfüllt werden.


    Jarvis Landry hat seinen Agenten gewechselt, weil er 20 Mio/Jahr anstrebt.

    Bitte was? :paelzer: ich bin echt gespannt, wie und ob wir noch vor dem Draft überrascht werden.

  • ich bin echt gespannt, wie und ob wir noch vor dem Draft überrascht werden.

    Ich gehe stark davon aus, dass noch jemand kommt. Ob nun Veteran oder nicht... Kann mir kaum vorstellen, dass ein ARod verlängert hat mit dem Wissen, dass Adams geht und kein (adäquater) Ersatz geholt wird.


    sonst sehen wir ja im Draft, wo die Reise hingeht :3ddevil:

  • Ich gehe stark davon aus, dass noch jemand kommt. Ob nun Veteran oder nicht... Kann mir kaum vorstellen, dass ein ARod verlängert hat mit dem Wissen, dass Adams geht und kein (adäquater) Ersatz geholt wird.

    Naja. ich glaube kaum, dass man zum Zeitpunkt von Rodgers' Unterschrift gesagt hat: "Adams geht, aber dafür versprechen wir dir, dass wir x,y, oder z holen." Das kannst du als GM doch gar nicht machen, weil du diese Sachen einfach gar nicht 100%ig beeinflussen kannst, es gibt ja nun mal auch noch andere Parteien. Ich denke man hat viel eher mit Rodgers über die grundsätzliche Ausrichtung gesprochen, sprich: wir wollen mit unseren eigenen FA x,y und z verlängern. Außerdem würden wir uns auf WR um die und die Spieler bemühen und im Draft so und so vorgehen. Wenn das nicht klappt würden wir so und so vorgehen. Rodgers wollte gern mehr eingebunden sein und ich habe ihn immer so verstanden, dass es um solche strategischen Dinge geht und nicht zwingend darum, jede einzelne Personalentscheidung abzunicken oder zumindest eingebunden zu sein.

  • die PAckers schienen ja eins der teams gewesen zu sein, die an Parker Interesse gehabt haben. dass die Phins ihn zum Divisionsrivalen getradet haben zeigt, dass die Patriots wahrscheinlich mit Abstand das beste Angebot unterbreitet haben. bin etwas überrascht über den 3rd Round Pick, den sie abgegeben haben. hätte gedacht, dass Parker für einen Day 3 Pick zu kiregen sein müsste.


    der Trade Talk bezüglich Cooks nimmt nun auch langsam Fahrt auf. angeblich wollen die Texans einen 2nd Round Pick für ihn. finde ich ehrlich gesagt etwas teuer, im Verhältnis zum Parker Trade passt es aber ins Bild.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • die PAckers schienen ja eins der teams gewesen zu sein, die an Parker Interesse gehabt haben. dass die Phins ihn zum Divisionsrivalen getradet haben zeigt, dass die Patriots wahrscheinlich mit Abstand das beste Angebot unterbreitet haben. bin etwas überrascht über den 3rd Round Pick, den sie abgegeben haben. hätte gedacht, dass Parker für einen Day 3 Pick zu kiregen sein müsste.


    der Trade Talk bezüglich Cooks nimmt nun auch langsam Fahrt auf. angeblich wollen die Texans einen 2nd Round Pick für ihn. finde ich ehrlich gesagt etwas teuer, im Verhältnis zum Parker Trade passt es aber ins Bild.

    Ein 2nd Rounder für Cooks wirkt tatsächlich sehr teuer. Da kann man auch gleich nen 1st investieren und Thomas holen...