Indianapolis Colts Offseason 2023

  • Taylor hat die Chance zu einem Contender zu kommen, wenn er deutlich weniger Gehalt fordert. Das geforderte Gehalt bekommt er nirgentwo. Wenn schon ein D.Cook für wenig Geld eine 1b-Rolle bei den Jets akzeptieren muss, wird niemand auch nur im Ansatz bereit sein, Taylors wünschen zu entsprechen.

    Aus seiner Sicht wäre es wahrscheinlich am besten, wenn er seinen Marktwert erkennt, dafür aber zu einem Contender kommt. Einen 2nd Rounder könnten einige Team schon opfern um einen doch noch recht jungen RB zu bekommen, der einen SB-Sieg ermöglicht. Das aber nur wenn Taylor beim Gehalt abstriche macht.

    Aus Sicht der Colts halte ich einen Trade für die beste Lösung. In den nächsten zwei Jahren würde mich ein Playoffrun eh überraschen und ob Taylor danach noch was bringt, was niemand.

    Wenn man Glück hat bekommt man einen 2nd Rounder plus einen RB-Starter der unteren Kategorie und wäre damit gut aufgestellt.

    Die Möglichkeit dass sie Taylor verspekuliert und dann Ruhe gibt, ist auch nicht die Schlechteste.

  • Taylor hat die Chance zu einem Contender zu kommen, wenn er deutlich weniger Gehalt fordert. Das geforderte Gehalt bekommt er nirgentwo.

    Jonathan Taylor ist 24 Jahre alt und hat in seiner bisherigen Karriere 6 Millionen $ verdient. Zum jetzigen Zeitpunkt wird er - durchaus verständlich - nur aufs Geld gucken. Zum Contender kann er dann mit 28 Jahren ja immer noch…

  • Würde ihm auch einen dicken Vertrag gönnen. Allerdings seh ich derzeit kein Team, das das machen würde. Bin wirklich sehr gespannt wo er landen wird.

  • Hast du gut zusammengefasst @LuBu.

    Taylor hat sich aus meiner Sicht auch brutal verspekuliert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er seinen angestrebten Vertrag erhält. Er hat bisher eine gute und eine sehr gute Saison abgeliefert, dann kommt noch die ungewöhnlich lange Genesungszeit von mittlerweile 8 Monaten seit seiner OP hinzu. Ich als GM würde ihn schon nehmen, aber bei weitem nicht für seine 16 Mio im Jahr. Dazu kommt ja auch noch das Trader Kapital.

    Sein Beraterwechsel könnte sich hier mal als absoluter Griff ins Klo erwiesen haben. Mal schauen wie es ausgeht...

    Für die Saison erwarte ich übrigens nichts. Die O-Line hat wohl weiterhin große Probleme und sonderlich enthusiastisch sind die Berichte aus dem Camp nicht. Ich hoffe Richardson wird nicht gleich verheizt. Er sah für mich bisher nicht wirklich NFL ready aus.

    Der Vertrag dürfte wohl auch das größere Problem sein. Ich denke mal, dass die Colts bei der Kompensation schon flexibel wären und nicht auf dem 1st bestehen würden.

    Ob Taylor aber wirklich bei einem Contender landen kann? Klar, die Bills oder Miami würden sportlich Sinn machen, aber ob es deren Cap hergibt?

    Ich könnte mir eher denken, dass er zu den Bears gehen wird. Die haben nicht nur den Need, sondern auch genug Draft Picks, um den Colts ein ordentliches Angebot machen zu können.

    Falls aber kein Trade zustande kommt, könnte es natürlich auch hässlich werden. Ob die Colts-Taylor Beziehung noch gerettet werden kann, ist wohl zumindest zweifelhaft.

    Dafür müsste Taylor wohl zumindest seinen derzeitigen Agenten feuern.

    Die Saison wird vor allem für den 2024 Draft interessant. Im Idealfall zeigt Richardson so gute Ansätze, dass man ihn als Lösung sieht und man bekommt einen hohen Pick, der die Option

    auf Harrison gibt. Mit Harrison und Pittman als 1 und 2 sowie Pearce im Slot würde es doch recht gut aussehen.

    Ach ja, Dulin hat sich das Kreuzband gerissen. Wäre wohl nur Receiver Nummer 5 gewesen, aber blöd ist es dennoch.

    Die OL kann Einem tatsächlich schon jetzt Angst machen. Zumal es da auch schon erste Verletzungsprobleme gibt (Kelly hat was am Fuß, Fries an der Wade - scheint aber Beides nicht ganz so wild).

    Und in der Pre-Season hat man gesehen, dass die Ersatzspieler einfach Grütze sind. Hoffentlich kommt Richardson hier nicht unter die Räder.

    Ich erwarte mir aber von Richardson in diesem Jahr nicht sonderlich viel. Wenn es gut läuft, wird es wohl auf schwere Schwankungen hinauslaufen, wo sich ordentliche Plays und katastrophale Fehler stetig abwechseln werden.

  • Den Part mit Harrison find spannend. Gibt es da schon seitens Irsay Tendenzen so nach dem Motto "der muss zu den Colts!"?

    Wäre natürlich etwas was du der Fan Base 1a verkaufen kannst. Gerade vor dem Hintergrund wie sich die NFL auch bezüglich der Position mittlerweile entwickelt hat bin gespannt wie sehr man einen Move dafür durchzieht.

    People all over the world (everybody)
    Join hands (join)
    Start a love train, love train

  • Also in erster Linie ist das wohl momentan eine Verpflichtung, die den Fans der Colts gefallen würde. Glaube aber schon, dass er eine Option wäre, wenn man ihn haben kann.

    Mit dem Vater lief es ja schon sehr gut, dann könnte man es auch mal mit dem Sohn probieren.

    Ich sehe Harrison Sr. als besten Receiver, seitdem ich Colts Fan bin. Auch ziemlich klar vor Wayne oder Hilton. Und der Jr. wird stellweise schon mit Randy Moss verglichen.

    Aber mal sehen, wo man am Ende landen wird. Sonderlich weit dürfte man von den Top 5 wohl nicht weg sein, wenn man ihn möchte.

    Zu Taylor gibt es Neuigkeiten: Es sollen 6 Teams Interesse gezeigt haben und 2 davon haben konkrete Angebote gemacht, darunter die Dolphins.

    Die Colts wollen eine Entscheidung bis Dienstag. Eigentlich keine Überraschung, da man zu diesem Zeitpunkt den Kader auf 53 bringen muss.

  • Pinter hat sich den Knöchel gebrochen und ist für die Saison raus. Daneben hat man auch noch Ekiyor gecuttet, den manche Fans schon als eine Art Hoffnung gesehen hatten.

    Sprich, die Tiefe der OL ist gerade noch schlechter geworden. Da muss man noch 1-2 Leute holen.

    Zumal Fries immer noch wegen der Wade aussetzt und Kelly nur limitiert mitwirkt.

    Außerdem hat Speed noch eine Gehirnerschütterung erlitten. Leonard hatte vor einiger Zeit ebenfalls eine. Weiß jetzt gar nicht, ob er wieder dabei ist.

    Die Medien tun ja gerade ihr Möglichstes, um den Richardson Hype am Leben zu halten. Ich bin davon aber überhaupt nicht überzeugt.

    Gegen die Eagles war er 6 von 17. Wenn das seine prozentuale Completion Rate für die Saison wird, schaut es finster aus.

    Wobei es sicher stimmt, dass die Receiver ihm auch nicht groß geholfen hatten, allen voran Pierce. Aber auch Downs soll einen üblen Drop gehabt haben.

    Leider stimmt es aber auch, dass die Colts soweit möglich mit den Startern angetreten waren und die Eagles von Anfang an nur mit den Backups. Da hätte ich von der Richardson Offense schon mehr erhofft. So stellt sich eher die Frage, ob es die Colts in die ligaweite Flop 5 Offense der Saison schaffen könnten.

  • Taylor erwartungsgemäß nicht getradet. Angeblich wäre seine Verletzung kein Grund gewesen. Allerdings frage ich mich da, warum man ihn nun auf PUP schickt. Also muss er ja doch was haben. Wie hätte er dann ein Physical durchlaufen?

    5th Round Pick Darius Rush (CB) wurde gecuttet. Schon recht ungewöhnlich. Charakterliche Probleme?

    Dazu 5 TEs behalten aber nur 4 Receiver.

    Mal schauen, wen Ballard morgen aufgabelt. Denke da werden noch Einige aus unserem Roster fliegen.

  • Der Ausgang ist absolut unbefriedigend. Wird sich die ganze Nummer wie ein Krebsgeschwür durch die Saison und den Locker Room fressen.

    Theoretisch könnte er zwar noch während der Saison getraded werden, aber da dürfte wohl das Angebot zum Problem werden. Angeblich haben die Colts schon jetzt weder einen 1st

    noch einen 2nd geboten bekommen. Genau genommen stellt sich die Frage, ob es überhaupt einen ernsthaften Interessenten gab. Miami war es scheinbar wohl doch nicht, obwohl der Agent

    von Taylor alles tat, um es so aussehen zu lassen.

    Das mit der Verletzung von Taylor ist auch so eine Sache. Gibt es sie tatsächlich? Oder ist es nur Show, weil er nicht mehr für die Colts spielen möchte?

    Da man leider nicht kurz vor einem Trade stand, gab es wohl auch keinen Medizincheck bei einem anderen Team und somit darf weiter spekuliert werden.

    Könnte schon sein, dass seine Verletzung bei einem Trade plötzlich kein Thema mehr gewesen und er sofort wie ein Reh rumgehüpft wäre. Nun aber humpelt er weiter rum wie ein alter Mann.

    Ich las irgendwo, dass ihn die Colts auch sperren lassen könnten, wenn sie nach Ablauf der 4 Wochen den Verdacht haben, dass er nur simuliert.

    Aber wie will man das nachweisen? Wenn der Spieler sagt, dass er Probleme hat, dann können auch medizinische Tests nicht unbedingt das Gegenteil beweisen.

    French hat es als Backup für Kelly in den Kader geschafft. Könnte es also bald French Fries geben, wenn Kelly mal ausfallen sollte.

    Ich befürchte jedoch eher Gulasch im Backfield. :jeck:

    Den Cut von Rush finde ich auch merkwürdig. Vielleicht hat man gesehen, dass er noch keinen Kaderplatz wert ist und man möchte ihn auf der PS parken?

  • Was auch immer man mit Rush vorhatte, es wird nix mehr. Scheinbar haben ihn die Chiefs geholt.

    Folglich also ein toller Pick gewesen für die Colts. :thumbsup:

    Offensichtlich hat sich Woods noch mal verletzt und zwar so schwer, dass man nun erwägt, ihn auf IR zu setzen.

    (anscheinend ist es aber keine Verletzung, die das ganze Jahr dauern wird, sonst hätte man ihn wohl schon gestern auf die IR gegeben und damit seine Saison offiziell beendet)

    Edit: McKenzie wurde entlassen, Also jetzt nur noch 3 Receiver im Kader. Interessant. :paelzer:

  • Charger 7. September 2023 um 14:13

    Hat das Thema geschlossen.