NCAA Football 2023 - Football Season

  • Wie kommt es eigentlich zu Spielen wie Alabama vs. Chattanooga?
    Ich blicke bei den Schedules und Ansetzungen noch nicht so durch.
    Dann auch noch Heimspiel für die Crimson Tide.
    War gestern nicht schön anzusehen.

  • Was wird eigentlich aus der PAC12?

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Wie kommt es eigentlich zu Spielen wie Alabama vs. Chattanooga?
    Ich blicke bei den Schedules und Ansetzungen noch nicht so durch.
    Dann auch noch Heimspiel für die Crimson Tide.
    War gestern nicht schön anzusehen.

    Das vereinbaren die Unis untereinander. Alabama bekommt dadurch eine Art Testspiel in der Saison (kann auch schiefgehen siehe Michigan 2007) und Chattanooga bekommt einen schönen Teil der Einnahmen was für so eine Uni natürlich viel Wert ist. Wird immer wieder kritisiert und durchaus auch zum Nachteil ausgelegt wenn top Teams solche Spiele ansetzen statt attraktiver non conference games. Bama kann man zugute halten dass sie dieses Jahr schon gegen Texas gespielt (und verloren) haben.

    Was wird eigentlich aus der PAC12?

    So sicher weiß das noch keiner. Die 2 übrigen scheinen noch versuchen zu wollen diese zu retten durch ordentlich neue Unis, ich halte für wahrscheinlicher dass sie fusioniert (MWC?) oder eingestellt wird.

  • Wie kommt es eigentlich zu Spielen wie Alabama vs. Chattanooga?
    Ich blicke bei den Schedules und Ansetzungen noch nicht so durch.
    Dann auch noch Heimspiel für die Crimson Tide.
    War gestern nicht schön anzusehen.

    Unser geschätzter Jockwasher hat das in einem Podcast sehr gut zusammengefasst:

    Mein rechter, rechter Platz ist frei - Wash Like A Champion Today
    Wie kommt bei 133 Teams in der FBS ein Spielplan im College Football zustande? Und warum heisst es dabei auch "Wünsch Dir was"? --- Send in a voice message:…
    pca.st

    Btw. Auburn hat gestern New Mexico State 1,85 Mio $ gezahlt um ordentlich zu verlieren.

    GO Irish!

  • Wie kommt es eigentlich zu Spielen wie Alabama vs. Chattanooga?
    Ich blicke bei den Schedules und Ansetzungen noch nicht so durch.
    Dann auch noch Heimspiel für die Crimson Tide.
    War gestern nicht schön anzusehen.

    Normalerweise haben alle Colleges von ihren 12 Spielen eines gegen ein unterklassiges. Die meisten Colleges außerhalb der SEC spielen dieses allerdings bereits am Anfang der Saison, wenn die Teams sich noch finden (es gibt ja keine Pre-Season in dem Sinne im College). Ohio State z.B. spielte in der zweiten Woche gegen Youngstown State. Die unterklassigen Teams bekommen dafür neben ihrer Packung noch einen schönen Millionen-Beitrag.

    Nur manchmal, ganz manchmal geht das in die Hose. Siehe 2007 für Michigan... :mrgreen:

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Leider geht die College Football Saison bereits nächste Woche zu Ende, zumindest die reguläre Spielzeit, ehe uns noch Championshp Games Anfang Dezember und dann die Bowl-Games erwarten. Nächste Woche ist dazu Rivalry-Week mit vielen nach wie vor entscheidenden Duellen von Colleges die sich nicht sonderlich leiden können, oder schlicht und einfach hassen.

    5 Teams aus den Power 5 Conferences haben bis jetzt eine perfekte Bilanz aufzuweisen und höchstens 4 werden am Ende der 13. Woche diese "zu Null"-Leistung aufrecht erhalten. Damit würde man es dem Playoff-Kommittee sehr, sehr einfach machen das Quartett für die Postseason zu bestimmen, sollten diese vier dann auch ihre jeweiligen Championshpi-Games gewinenn. In der Geschichte des 4-Team-Playoffs wäre dies das erste Mal, dass alle Teilnehmer ohne Niederlage diese erreichen würden. Die Bestmarke diesbezüglich stammt aus der Saison 2019 als Clemson, LSU und Ohio State mit 13-0 abschlossen und die Final Four zusammen mit Oklahoma bildeten. 2018 waren ebenfalls 3 ungeschlagene Colleges in den Playoffs, aber das beinhaltete Notre Dame, die bekanntlich kein Championship Game bestreiten und daher 'nur' 12 Siege aufweisen konnten.

    Das 6. 'zu Null' Team sind die Liberty Flames, die allerdings bis jetzt den einfachsten Schedule von allen 133 FBS-Colleges bestreiteten, wobei der Gegner im Championshp Game New Mexico State durchaus der härsteste aller Konkurrenten sein dürfte. Vor allem, nachdem die Aggies mit einem Sieg bei Auburn eine Unmenge an Selbstbewusstsein getankt haben dürften.

    Werfen wir einen Blick auf die entscheidenden Spiele in der letzten Woche in den jeweiligen Conferences. Von den 10 Finalisten stehen bereits 6 Mannschaften fest, inklusive zwei kompletter Endspiele in der ACC und SEC. Dazu kommen je ein Final-Teilnehmer aus der B1G und der Pac-12, während die Big-12 höchstwahrscheinlich noch zwei offene Stellen hat. Höchstwahrscheinlich, weil die Tie-Breaker undeutlich formuliert sind und noch eine Klärung benötigen.


    P O W E R 5:

    ACC:

    Finale: Florida State Seminoles (11-0) vs. Louisville Cardinals (10-1)

    Für die Seminoles war der Samstag trotz Sieg über ein FCS-Team mit einem herben Verlust verbunden, als QB Jordan Travis schwerverletzt vom Feld gefahren werden musste. Alles spricht leider dafür, dass der Senior sein letztes Spiel im Dress der 'Noles gemacht hat. Nichtsdestotrotz sind die beiden kommenden Wochen extrem wichtig für Florida State. Erst geht es zu den Gators nach Gainesville zum Rivalry-Duell, wobei auch der Gegner wohl mit Back-up QB antreten wird, nachdem sich Graham Mertz an der Schulter verletzte.

    Louisville ihrerseits braucht definitiv Hilfe um noch in die Playoffs zu kommen, vorausgessetzt sind Siege nächste Woche gegen Kentucky im Governor's Cup und dann eben im Finale über FSU. Dazu muss man auf Niederlagen von Oregon, Washington, Texas und wohl auch Alabama hoffen.

    In Sachen Bowl-Games geht es noch für zwei Teams aufs Ganze: Virginia Tech trifft im Commonwealth Cup in Charlottesville auf Virginia. Syracuse empfängt Wake Forest in der Abschiedsvorstellung von Head Coach Dino Babers, der die Saison noch zu Ende coachen darf.


    Wichtige Spiele:

    Florida State Seminoles @ Florida Gators

    Kentucky Wildcats @ Louisville Cardinals

    Virginia Tech Hokies @ Virginia Cavaliers

    Wake Forest Demon Deacons Syracuse Orange

    Bereits für Bowl-Games qualifiziert: Florida State, Lousiville, NC State, Georgia Tech, North Carolina, Clemson, Boston College, Duke, Miami

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Pittsburgh, Virginia, Wake Forest


    B1G 10:

    Finale: Sieger Michigan Wolverines (11-0) / Ohio State Buckeyes (11-0) vs. Iowa Hawkeyes (9-2)

    Glückwunsch an Kirk Ferentz und seine Hawkeyes. Das Experiment "wie weit kann man ohne Offense kommen" führt Iowa zum Gewinn der B1G West Division und damit ins Endspiel der Conference. Wie sollte es auch anders sein, der Sieg über Illinois der dies klarmachte, gelang dank eines Safetys in der ersten Halbzeit - Endstand: 15-13. Der Gegner wird nächste Woche im "Game" ermittelt und mit all den Vorzeichen der letzten Jahre und der Vorfälle in Michigan möglicherweise das Wichtigste in deren Geschichte.

    In Sachen Bowl-Games geht es für die Penn State Nittany Lions bei Michigan State um einen erneuten Platz in einem New Years Six Bowl. Es wäre die vierte Teilnahme in einem solchen Bowl unter James Franklin.

    Auf eine Bowl-Teilnahme hoffen derweil noch 3 Teams, allesamt aus dem Westen: Die Illinois Fighting Illini empfangen Northwestern, Nebraska hofft die längste Serie eines Power-5-Teams ohne Bowl-Qualifikation zu Hause gegen Iowa zu beenden und Minnesota empfängt Wisconsin im Kampf um Paul-Bunyans-Axe und eine Bowl-Teilnahme.


    Wichtige Spiele:

    Ohio State Buckeyes @ Michigan Wolverines

    Penn State Nittany Lions @ Michigan State Spartans

    Northwestern Wildcats @ Illinois Fighting Illini

    Wisconsin Badgers @ Minnesota Golden Gophers

    Iowa Hawkeyes @ Nebraska Cornhuskers

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: Michigan, Ohio State, Penn State, Maryland, Rutgers, Iowa, Northwestern, Wisconsin

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Michigan State, Indiana, Purdue


    Big 12:

    Finale: ??? vs. ???

    So, und jetzt wird's kompliziert. Sind die Texas Longhorns schon fürs Finale qualifiziert oder nicht? Verschiedene Seiten haben hier verschiedene Ansichten wobei das offizielle Wort der Big-12 besagt, dass die Longhorns theoretisch noch von zwei Teams überholt werden können. Sicher ist: Die Longhorns haben es in der eigenen Hand, wenn sie Texas Tech zu Hause bezwingen können. Im Falle einer Niederlage reicht ein Sieg Kansas States über Iowa State oder eine Niederlage von entweder Oklahoma oder Oklahoma State. Gegner werden die Cowboys aus Stillwater, falls diese die Partie gegen BYU gewinnen sollten. Bei einer Niederlage öffnet dies die Tür für Oklahoma, welche TCU empfangen. Sollten auch die Sooners verlieren, könnte Kansas State mit einem Sieg über die Cylones erneut ins Endspiel einziehen. Im seltenen Falle dass wirklich alle 3 verlieren sollten, gäbe es auch noch West Virginia (zu Gast bei Baylor) und die Texas Tech Red Raiders die irgendwie sich Hoffnungen machen können (oder auch nicht, wie gesagt, die Sache mit den Tiebreakern ist etwas undurchsichtig).

    Um Bowl-Games geht es noch für drei Teams: TCU zu Gast bei Oklahoma, BYU zu Gast bei Oklahoma State und UCF zu Hause gegen Houston.


    Wichtige Spiele:

    Texas Tech Red Raiders @ Texas Longhorns

    BYU Cougars @ Oklahoma State Cowboys

    TCU Horned Frogs @ Oklahoma Sooners

    Iowa State Cyclones @ Kansas State Jayhawks

    West Virginia Mountaineers @ Baylor Bears

    Houston Cougars @ UCF Golden Knights

    Bereits für ein Bowl-Game qualifziert: Texas, Oklahoma, Oklahoma State, Kansas State, West Virginia, Iowa State, Texas Tech, Kansas

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Houston, Baylor, Cincinnati


    Pac 12:

    Finale: Washington Huskies (11-0) vs. Oregon Ducks (10-1) / Arizona Wildcats (8-3)

    Seit gestern sind die Huskies felsenfest im Finale zementiert. In Hinblick auf die Playoffs bleibt aber das Spiel gegen Washington State im Apple Cup sehr wichtig. Der Gegner wird entweder Oregon oder Arizona heißen. Die Ducks empfangen den Rivalen Oregon Sate im "Civil War" und mit einem Sieg würde man den Platz im Endspiel buchen können. In Hinblick auf die Playoffs hat Oregon zudem die Chance Washington noch zu verdrängen und mit einem Sieg im Finale der Pac-12 die erste Teilnahme seit 2014 im Feld der letzten 4 klarmachen. Bei einer Niederlage öffnet es die Tür für das wohl heißeste Team in der Pac: Die Arizona Wildcats treffen in Tempe auf den Rivalen Arizona State im Territorial Cup und wären dann mit einem Sieg der Finalgegner der Huskies.

    In Sachen Bowl-Games gibt es zudem noch eine wichtige Partie: California hofft auf die erste Bowl-Teilnahme seit 2019 und kann diese mit einem Sieg bei den UCLA Bruins klarmachen. Zudem geht es noch für Washington State im Apple Cup um einen eventuellen Platz in einem Bowl-Game.

    Wichtige Spiele:

    Washington State Cougars @ Washington Huskies

    Oregon State Beavers @ Oregon Ducks

    Arizona Wildcats @ Arizona State Sun Devils

    California Golden Bears @ UCLA Bruins

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: Washington, Oregon, Oregon State, Arizona, USC, Utah, UCLA

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Arizona State, Stanford, Colorado


    SEC:

    Finale: Georgia Bulldogs (11-0) vs. Alabama Crimson Tide (10-1)

    Die SEC ist die Conference, bei der 14 Teams 12 Spiele austragen und am Ende Georgia und Alabama den Champion ausmachen. So war es 2021 und so ist es auch dieses Jahr. Wobei beide dieses Match-up nur als Zwischenschritt in Richtung Playoffs empfinden, allerdings hat nur Georgia das Ganze in eigener Hand, während Alabama vielleicht, wahrscheinlich darauf hoffen muss, dass Texas noch ein Spiel verliert. Beide haben davor allerdings noch Rivalry Games als Auswärtsteam vor der Brust: Die Tide gastiert im 88. Iron Bowl in Auburn, während Georgia in der "Clean Old-Fashoned Hate" in Atlanta auf Georgia Tech trifft.

    In Sachen Bowl-Games sind noch drei Teams auf der Suche nach dem nötigen 6. Sieg: Mississippi State empfängt zu Hause Ole Miss im Egg Bowl, Florida begrüßt Rivale Florida State in Gainesville und im Palmetto Bowl empfängt South Carolina Clemson auf der Suche nach der Bowl-Quali.

    Wichtige Spiele:

    Georgia Bulldogs @ Georgia Tech Yellow Jackets

    Alabama Crimson Tide @ Auburn Tigers

    Ole Miss Rebels @ Mississippi State Bulldogs

    Florida State Seminoles @ Florida Gators

    Clemson Tigers @ South Carolina Gamecocks

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: Georgia, Missouri, Tennessee, Kentucky, Alabama, Ole Miss, LSU, Texas A&M, Auburn

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Vanderbilt, Arkansas


    G R O U P O F 5:

    AAC:

    Finale: UTSA Roadrunners (8-3) / SMU Mustangs (9-2) / Tulane Green Wave (10-1) @ Tulane Green Wave (10-1) / SMU Mustangs (9-2) / UTSA Roadrunners (8-3)

    Die AAC hat noch drei Teams, die in Conference-Play ungeschlagen sind. Das ändert sich aber nächste Woche, wenn allerhöchstens zwei übrig bleiben da UTSA und Tulane im direkten Vergleich aufeinandertreffen. Der Sieger ist definitiv im Championship Game und im Falle eines Sieges von Tulane, dürfte das Endspiel auch in New Orleans stattfinden. Gewinnt SMU ihr Spiel gegen Navy, dann sind die Mustangs ebenfalls im Endspiel. Bei einer Niederlage öffnet es die Tür für den Verlierer des UTSA/Tulane Match-ups, wobei Tulane dort die größeren Chancen haben dürfte, während UTSA im Vergleich zu SMU in etwa auf dem gleichen Level steht. Da der entscheidende Tie-breaker dann Computer-Rankings wäre, sind noch diverse Konstellationen offen.

    Tulane hat zudem noch die besten Aussichten auf den New Years Six Bowl und ist bei zwei Siegen erneut das Team, welches die Group-of-5-Colleges an Neujahr vertritt. Im Hinblick auf die verbleibenen Bowl-Games zittern noch 3 AAC-Teams um die Teilnahme: South Florida begrüßt Charlotte, während Rice FAU empfängt. Und dann ist da noch Navy, die am 9. Dezember gegen Army den allerletzten Bowl-Platz klarmachen könnten, falls es gegen SMU nicht zum Sieg reicht. Zwar hat auch Rivale Army 5 Siege, allerdings davon 2 gegen FCS-Teams und nur eins zählt. Demenstsprechend kann man nur dann in ein Bowl-Game einziehen, wenn es nicht genug Teams mit 6 oder mehr Siegen gibt. Es würde dem Duell um die Commander-in-Chief-Trophy zusätzliche Würze verleihen.

    Wichtige Spiele:

    UTSA Roadrunners @ Tulane Green Wave

    Navy Midshipmen @ SMU Mustangs

    Charlotte 49ers @ South Florida Bulls

    FAU Owls @ Rice Owls

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: Tulane, SMU, USTA, Memphis

    Bereits mehr als 6 Niederlagen: UAB, FAU, North Texas, Charlotte, Tulsa, Temple, East Carolina


    Conference USA:

    Finale: New Mexico State Aggies (9-3) @ Liberty Flames (11-0)

    Die Flames haben noch ganz kleine Chancen auf einen New Years Six Bowl aber dazu braucht man viele, viele Niederlagen der Konkurrenz aus den anderen Group of 5 Conferences. Liberty reist nächste Woche zu UTEP, auch das sollte nur noch Formsache sein. Gegner New Mexico State hat derweil gerade das wohl größte Spiel in ihrer Geschichte in Auburn gewonnen und sammelt mächtig Selbstbewusstsein im Hinblick aufs Endspiel.

    Alle anderen Entscheidungen in Sachen Bowl-Games sind bereits gefallen, einzig Jacksonville State kann noch hoffen, falls es nicht genug Teams mit 6 Siegen gibt. Ansonsten wäre man aufgrund der Transition-Regel von FCS zur FBS außen vor.

    Wichtige Spiele:

    Liberty Flames @ UTEP Miners

    New Mexico State @ Jacksonville State

    Bereits für ein Bowl-Game qualifziert: Liberty, New Mexico State, Western Kentucky

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Middle Tennessee, UTEP, Louisiana Tech, Florida International, Sam Houston

    Offen: Jacksonville State


    MAC:

    Finale: Toledo Rockets (10-1) vs. Miami (Ohio) RedHawks (9-2)

    Auch in der MAC ist das Finale bereits festgetackert: Toledo trifft in Detroit auf Miami und hat zudem auch noch kleinere Aussichten auf einen Platz in einem New Years Six Bowl. Wichtig dafür ist ein Sieg am Freitag bei Central Michigan, die selber noch ein Bowl-Game erreichen wollen. Ähnliches veruchen die Eastern Michigan Eagles im Gastspiel bei den Buffalo Bulls. Und auch Northern Illinois braucht noch einen Sieg bei Kent State. Alle anderen Entscheidungen sind lange gefallen.

    Wichtige Spiele:

    Toledo Rockets @ Central Michigan Chippewahs

    Eastern Michigan Eagles @ Buffalo Bulls

    Northern Illinois Huskies @ Kent State Golden Flashes

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: Toledo, Ohio, Bowling Green, Toledo

    Bereits mehr als 6 Niederlagen: Buffalo, Akron, Kent State, Western Michigan, Ball State


    Mountain West:

    Finale: ??? vs. ???

    Komplizierter ist die Sache in der Mountain West, wobei wir nur noch 4 Teams haben, die sich tatsächliche Hoffnungen aufs Endspiel machen können. Am einfachsten ist die Sache für UNLV. Die Rebels sind mit einem Sieg gegen San Jose State definitiv im Finale. Der Gegner wäre dann der Sieger aus Boise State und Air Force. Im Falle eines San Jose State Sieges entsteht ein 3-Way Tie zwischen dem Sieger aus Boise State/Air Force, den Spartans und UNLV. Und dann müssen die Computer den Knoten lösen, weil Boise kein Spiel gegen UNLV hat und im anderen Fall Air Force einen Sieg über San Jose und Niederlage gegen UNLV, UNLV einen Sieg über Air Force aber Niederlage über San Jose und die Spartans den Sieg über UNLV und die Niederlage gegen Air Force. Stay tuned.

    In Sachen Bowl-Games können noch zwei Mountain West Teams die Qualifikation schaffen: Utah State braucht einen Sieg bei New Mexico, Colorado State darf nach Hawaii und kann mit einem Erfolg das Bowl-Game klarmachen.

    Wichtige Spiele:

    San José State Spartans @ UNLV Rebels

    Air Force Falcons @ Boise State Broncos

    Colorado State Rams @ Hawaii Rainbow Warriors

    Utah State Aggies @ New Mexico Lobos

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: UNLV, Air Force, Boise State, San José State, Wyoming, Fresno State

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: New Mexico, Hawaii, Nevada, San Diego State


    Sun Belt:

    Finale: Troy Trojans (9-2) vs. Coastal Carolina Chanticleers (7-4) oder Appalachian State Mountaineers (7-4)

    In der Sun Belt hat Titelverteidiger Troy das Finale bereits sicher und wartet nun auf den Herausforderer. Dafür kommen noch zwei Teams in Frage. Zum einen ist da Coastal Carolina, die mit einem Sieg erneut auf die Trojans treffen. Bei einer Niederlage öffnet das die Tür für Appalachian State, die dann mit einem Sieg gegen GA Southern ins Endspiel einziehen. Bei einer App State Niederlage bleibt den Chanticleers der Platz im Finale.

    Bowl Games können noch 3 Teams der Sun Belt einfahren: Old Dominion empfängt Georgia State, Louisiana hofft auf einen Sieg gegen UL Monroe und Marshall will mit einem Sieg gegen Arkansas State ebenfalls die Bowl-Quali klarmachen.

    Wichtige Spiele:

    James Madison Dukes @ Coastal Carolina Chanticleers

    GA Southern Eagles @ Appalachian State Mountaineers

    Georgia State Panthers @ Old Dominion Monarchs

    UL Monroe Warhawks @ Louisiana Ragin' Cajuns

    Arkansas State Redwolves @ Marshall Thundering Herd

    Bereits für ein Bowl-Game qualifiziert: Coastal Carolina, Appalachian State, Georgia State, Georgia Southern, Troy, South Alabama, Arkansas State, Texas State

    Bereits mit merh als 6 Niederlagen: Southern Miss, UL Monroe

    Offen: James Madison Dukes


    Bleiben noch die 4 Independents. Hier sind alle Entscheidungen bis auf eine gefallen: Army kann mit einem Sieg gegen Navy noch in ein Bowl-Game einziehen, wenn es nicht genügend Teams mit 6 Siegen gibt. Die Partie gegen die Midshipmen beschließt wie immer die Saison, bevor die Bowl-Games dann starten.

    Wichtige Spiele:

    Army Black Knights vs Navy Midshipmen

    Bereits für ein Bowl-Game qualifziert: Notre Dame Fighting Irish

    Bereits mit mehr als 6 Niederlagen: Massachusetts, UConn

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Der letzte Spieltag beginnt heute nacht mit ein bisschen MACtion, ehe morgen ausnahmsweise mal Ruhetag ist. Dafür gibt es am Donnerstag Egg Bowl und am Freitag einen dichtgedrängten Spielplan, ehe am Samstag die letzten Entscheidungen vor den Championship-Games fallen. Alles im Zeichen der "Rivalry Week".


    Dienstag auf Mittwoch Nacht:

    Bowling Green Falcons (6-5, 4-3 MAC) @ Western Michigan Broncos (4-7, 3-4 MAC) / ESPNU, 01:00h

    Eastern Michigan Eagles (5-6, 3-4 MAC) @ Buffalo Bulls (3-8, 3-4 MAC) / ESPN2, 01:30h


    Donnerstag auf Freitag Nacht:

    #12 Ole Miss Rebels (9-2, 5-2 SEC) @ Mississippi State Bulldogs (5-6, 1-6 SEC) / ESPN, 01:30h - EGG BOWL -


    Freitag früher Abend:

    Miami Hurricanes (6-5, 2-5 ACC) @ Boston College Eagles (6-5, 3-4 ACC) / ABC, 18:00h

    #17 Iowa Hawkeyes (9-2, 6-2 B1G) @ Nebraska Cornhuskers (5-6, 3-5 B1G) / CBS, 18:00h - HEROES GAME -

    TCU Horned Frogs (5-6, 3-5 B12) @ #13 Oklahoma Sooners (9-2, 6-2 B12) / FOX, 18:00h

    Memphis Tigers (8-3, 5-2 AAC) @ Temple Owls (3-8, 1-6 AAC) / ESPN, 18:00h

    Toledo Rockets (10-1, 7-0 MAC) @ Central Michigan Chippewahs (5-6, 3-4 MAC) / ESPNU, 18:00h

    Ohio Bobcats (8-3, 5-2 MAC) @ Akron Zips (2-9, 1-6) / CBSSN, 18:00h


    Freitag später Abend:

    UTSA Roadrunners (8-3, 7-0 AAC) @ #23 Tulane Green Wave (10-1, 7-0 AAC) / ABC, 21:30h

    Utah State Aggies (5-6, 3-4 MWC) @ New Mexico Lobos (4-7, 2-5 MWC) / CBSSN, 21:30h

    #9 Missouri Tigers (9-2, 5-2 SEC) @ Arkansas Razorbacks (4-7, 1-6 SEC) / CBS, 22:00h

    Air Force Falcons (8-3, 5-2 MWC) @ Boise State Broncos (6-5, 5-2 MWC) / FS1, 22:00h


    Nacht von Freitag auf Samtag:

    Texas Tech Red Raiders (6-5. 5-3 B12) @ #7 Texas Longhorns (10-1, 7-1 B12) / ABC, 01:30h

    #11 Penn State Nittany Lions (9-2, 6-2 B1G) vs. Michigan State Spartans in Detroit (4-7, 2-6 B1G) / NBC, 01:30h

    #16 Oregon State Beavers (8-3, 5-3 Pac) @ #6 Oregon Ducks (10-1, 7-1 Pac) / FOX, 02:30h - "CIVIL WAR"


    Samstag früher Abend:

    Kentucky Wildcats (6-5) @ #10 Louisville Cardinals (10-1) / ABC, Pro7Maxx, DAZN, 18:00h - GOVERNOR'S CUP -

    #2 Ohio State Buckeyes (11-0, 8-0 B1G) @ #3 Michigan Wolverines (11-0, 8-0 B1G) / FOX, 18:00h - THE GAME -

    Texas A&M Aggies (7-4, 4-3 SEC) @ #14 LSU Tigers (8-3, 5-2 SEC) / ESPN, 18:00h

    Navy Midshipmen (5-5, 4-3 AAC) @ SMU Mustangs (9-2, 7-0 AAC) / ESPN2, 18:00h

    Houston Cougars (4-7, 2-6 B12) @ UCF Knights (5-6, 2-6 B12) / FS1, 18:00h

    Troy Trojans (9-2, 6-1 SBC) @ Southern Miss Golden Eagles (3-8, 2-5 SBC) / ESPNU, 18:00h

    Indiana Hoosiers (3-8, 1-7 B1G) @ Purdue Boilermakers (3-8, 2-6 B1G) / BTN, 18:00h - OLD OAKEN BUCKET -

    Pittsburgh Panthers (3-8, 2-5 ACC) @ Duke Blue Devils (6-5, 3-4 ACC) / ACCN, 18:00h

    Miami (Ohio) Redhawks (9-2, 6-1 MAC) @ Ball State Cardinals (4-7, 3-4 MAC) / CBSSN, 18:00h

    UConn Huskies (2-9) @ Massachusetts Minuteman (3-8) / ESPN+, 18:00h

    Middle Tennessee Blue Raiders (4-7, 3-4 CUsa) @ Sam Houston Bearkats (2-9, 1-6 CUsa) / ESPN+, 18:00h

    Northern Illinois Huskies (5-6, 4-3 MAC) @ Kent State Golden Flashes (1-10, 0-7 MAC) / ESPN+, 18:00h

    Florida Atlantic Owls (4-7, 3-4 AAC) @ Rice Owls (5-6, 3-4 AAC) / ESPN+, 19:00h

    Wake Forest Demon Deacons (4-7, 1-6 ACC) @ Syracuse Orange (5-6, 1-6 ACC) / CW, 20:00h

    Georgia State Panthers (6-5, 3-4 SBC) @ Old Dominion Monarchs (5-6, 4-3 SBC) / ESPN+, 20:00h

    Tulsa Golden Hurricane (3-8, 1-6 AAC) @ East Carolina Pirates (2-9, 1-6 AAC) / ESPN+, 20:00h

    UAB Blazers (4-7, 3-4 AAC) @ North Texas Mean Green (4-7, 2-5 AAC) / ESPN+, 20:00h


    Samstag später Abend:

    Colorado Buffaloes (4-7, 1-7 Pac) @ Utah Utes (7-5, 4-4 Pac) / P12N, YouTube, 21:00h

    San José State Spartans (6-5, 5-2 MWC) @ UNLV Rebels (9-2, 6-1 MWC) / MWC Digital, 21:00h

    ULM Warhawks (2-9, 0-7 SBC) @ Louisiana Ragin' Cajuns (5-6, 2-5 SBC) / ESPN+, 21:00h

    Western Kentucky Hilltoppers (6-5, 4-3 CUsa) @ Florida International Panthers (4-7, 1-6 CUsa) / ESPN+, 21:00h

    BYU Cougars (5-6, 2-6 B12) @ #20 Oklahoma State Cowboys (8-3, 6-2 B12) / ABC, ran.de, DAZN 21:30h

    #8 Alabama Crimson Tide (10-1, 7-0 SEC) @ Auburn Tigers (6-5, 3-4 SEC) / CBS, 21:30h - IRON BOWL -

    #15 Arizona Wildcats (8-3, 6-2 Pac) @ Arizona State Sun Devils (3-8, 2-6 Pac) / ESPN, 21:30h - TERRITORIAL CUP -

    James Madison Dukes (10-1, 6-1 SBC) @ Coastal Carolina Chanticleers (7-4, 5-2 SBC) / ESPN2, 21:30h

    Wisconsin Badgers (6-5, 4-4 B1G) @ Minnesota Golden Gophers (5-6, 3-5 B1G) / FS1, 21:30h - PAUL BUNYAN'S AXE -

    Georgia Southern Eagles (6-5, 3-4 SBC) @ Appalachian State Mountaineers (7-4, 5-2 SBC) / ESPNU, 21:30h

    Vanderbilt Commodores (2-9, 0-7 SEC) @ #21 Tennessee Volunteers (7-4, 3-4 SEC) / SECN, 21:30h

    Northwestern Wildcats (6-5, 4-4 B1G) @ Illionis Fighting Illini (5-6, 3-5 B1G) / BTN, 21:30h - LAND OF LINCOLN TROPHY -

    Maryland Terrapins (6-5, 3-5 B1G) @ Rutgers Scarlet Knights (6-5, 3-5 B1G) / BTN, 21:30h

    Virginia Tech Hokies (5-6, 4-3 ACC) @ Virginia Cavaliers (3-8, 2-5 ACC) / ACCN, 21:30h - COMMONWEALTH CUP -

    #25 Liberty Flames (11-0, 7-0 CUsa) @ UTEP Miners (3-8, 2-5 CUsa) / CBSSN, 21:30h

    Arkansas State Red Wolves (6-5, 3-4 SBC) @ Marshall Thundering Herd (5-6, 2-5 SBC) / ESPN+, 21:30h

    Washington State Cougars (5-6, 2-6 Pac) @ #4 Washington Huskies (11-0, 8-0 Pac) / FOX, 22:00h - APPLE CUP -

    Jacksonville State Gamecocks (8-3, 6-1 CUsa) @ New Mexico State Aggies (9-3, 6-1 CUsa) / ESPN+, 22:00h


    Nacht von Samstag auf Sonntag:

    #5 Florida State Seminoles (11-0) @ Florida Gators (5-6) / ESPN, DAZN 01:00h - SUNSHINE SHOWDOWN -

    West Virginia Mountaineers (7-4, 5-3 B12) @ Baylor Bears (3-8, 2-6 B12) / FS1, 01:00h

    #18 Notre Dame Fighting Irish (8-3) @ Stanford Cardinal (3-8) / P12N, Youtube, 01:00h - LEGENDS TROPHY -

    South Alabama Jaguars (6-5, 4-3 SBC) @ Texas State Bobcats (6-5, 3-4 SBC) / NFLN, 01:00h

    #1 Georgia Bulldogs (11-0) @ Georgia Tech Yellow Jackets (6-5) / ABC, 01:30h - CLEAN, OLD-FASHIONED HATE -

    Kansas Jayhawks (7-4, 4-4 B12) @ Cincinnati Bearcats (3-8, 1-7 B12) / ESPN2, 01:30h

    Charlotte 49ers (3-8, 2-5 AAC) @ South Florida Bulls (5-6, 3-4 AAC) / ESPNU, 01:30h

    #24 Clemson Tigers (7-4) @ South Carolina Gamecocks (5-6) / SECN, 01:30h - PALMETTO BOWL -

    Iowa State Cyclones (6-5, 5-3 B12) @ #19 Kansas State Wildcats (8-3, 6-2 B12) / FOX, 02:00h - FARMAGEDDON -

    North Carolina Tar Heels (8-3, 4-3 ACC) @ #22 NC State Wolfpack (8-3, 5-2 ACC) / ACCN, 02:00h - CAROLINA-STATE GAME -

    Wyoming Cowboys (7-4, 4-3 MWC) @ Nevada Wolf Pack (2-9, 2-5 MWC) / CBSSN, 03:00h

    California Golden Bears (5-6, 3-5 Pac) @ UCLA Bruins (7-4, 4-4 Pac) / ESPN, 04:00h

    Fresno State Bulldogs (8-3, 4-3 MWC) @ San Diego State (3-8, 1-6 MWC) / FS1, 04:30h

    Colorado State Rams (5-6, 3-4 MWC) @ Hawaii Rainbow Warriors (4-8, 2-5 MWC) / HPPV, 05:59h

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

    3 Mal editiert, zuletzt von Chrizly (24. November 2023 um 00:40)

  • Thanksgiving - das heißt im College Football HATE--WEEK. Rivalry-Games rechts und links, oben und unten werden im gesamten Land ausgetragen und die letzten Plätze in Championship-Games und Bowls vergeben. Das gesamte Wochenende ist vollgepackt, beginnend mit dem Egg-Bowl in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, dann hat der Freitag eventuell vorentscheidendes zu bieten und am Samstag steigt das GAME schlechthin.

    Lagert Dr. Pepper, Snacks und Pepto-Bismols ein, denn hier kommt das letzte reguläre Wochenende in der CFB-Saison 2023!

    👀 Sicko Game(s) Of The Week:

    Ole Miss Rebels @ Mississippi State Bulldogs

    Wisconsin Badgers @ Minnesota Golden Gophers

    Zwei ganz besondere Rivalry/Trophy Games, die für den Gastgeber darüber entscheiden, ob sie zum Bowl-Game dürfen. Die Mississippi State Bulldogs haben bereits ihren Coach gefeurt, so dass Interims Greg Knox nun die Aufgabe hat seine Jungs gegen den Erzrivalen aus Oxnard zum entscheidenden Sieg zu führen. Ein Jahr zuvor hatte der leider zu früh verstorbene Mike Leach hier seinen letzten Triumph, dieses Jahr will Ole Miss eine wirklich gute Saison mit dem 10. Sieg krönen und damit die Chance auf einen New Years Bowl aufrecht erhalten und natürlich das "Ei" zurückholen.

    Derweil haben die Gophers in Minneapolis noch einmal eine letzte Chance den 2-jährigen Bowl-Streak unter Head Coach PJ Fleck am Leben zu erhalten. Es war irgendwie eine komische Saison für Minnesota, die zwar auf der einen Seite den Rivalen Iowa endlich einmal besiegen konnten, aber andererseits auch Enttäuschungen gegen Illinois und Purdue zuletzt zu verkraften hatte. Und nun kommt der Erzrivale aus Madison, der letzte Woche mit dem Sieg in Nebraska bereits die Bowl-Teilnahme sichern konnte. Nichts würde man lieber machen, als den Gophers eine 7. Niederlage zu verpassen und die Paul Bunyan's Axe zurückzuholen, die man zuletzt 2020 in den eigenen Reihen hielt.


    🥉 Sneaky Good Game(s) Of The Week:

    UTSA Roadrunners @ Tulane Green Wave

    San José State Spartans @ UNLV Rebels

    Air Force Falcons @ Boise State Broncos

    Die Group of 5 Spiele, die wohl darüber entscheiden, wer noch Chancen auf den letzten New Years Six Bowl haben. Zwar ist auch noch Liberty im Rennen, die haben allerdings ein vermeintlich leichtes Spiel gegen UTEP. Derweil gibt es ein direktes Duell zwischen zwei der drei in Conference ungeschlagenen AAC-Teams: UTSA und Tulane machen mindestens einen der Finalteilnehmer unter sich aus, während SMU bei einem Sieg gegen Navy dann der Gegner wäre. Die Green Wave machten es zuletzt oftmals spannender als nötig, während UTSA und QB Frank Harris in den letzten Wochen zu großer Form auflief.

    Und dann ist da die Mountain West mit dem Überraschungsteam des Jahres aus Las Vegas: Die Rebels sind mit einem Sieg zum ersten Mal im Mountain West Endspiel und tragen selbiges auch noch im Heimstadion aus. Hauptverantwortlich dafür die GoGo-Offense von Offensive Coordinator Brennon Marion, über die ihr hier mehr lesen könnt. Aber Vorsicht: San José hat nach 1-5 Fehlstart die Kurve bekommen und die letzten 5 Spiele u.a. gegen Fresno State gewonnen. RB Kairee Robinson kann gegen UNLV die 1.000 Yards vollmachen und QB Cordeiro war zuletzt akkurat und mit tiefen Pässen gefährlich. Und die Spartans könnten mit einem Sieg für ein Tiebreaker-Chaos sorgen. Deswegen hoffen die beiden anderen Kontrahenten um den Mountain West Titel auf einen Sieg der Rebels, denn dann langt sowohl Boise State als auch Air Force ein Sieg im direkten Vergleich.


    🥈 Good Game(s) Of The Week:

    Oregon State Beavers @ Oregon Ducks

    Florida State Seminoles @ Florida Gators

    Zwei Rivalry-Games unter verschiedensten Vorzeichen auf die sich ein Blick lohnt. Zum einen ist da der "Civil War", der zum letzten Mal als Conference-Duell ausgetragen wird, ehe die Ducks in Richtung B1G entschwinden. Oregon ist mit einem Sieg im Endspiel und kann dort seine einzige Niederlage gegen Washington versuchen auszumerzen. Klar, dass das dem Rivalen aus Corvallis überhaupt nicht gefällt. Die Beavers gaben den Huskies letzte Woche einen harten Kampf, konnten aber die Niederlage nicht verhindern und sind daher bereits ohne Chance auf einen letzten Pac-12 Titel. So bleibt nur noch, dem Rivalen auch die Saison zu zerstören, was man mit einem Sieg definitiv erreichen würde. Die Frage wird sein, ob die angeschlagene Defense die Bo Nix-geführe Enten-Offense einigermaßen in Schach halten kann. Selber wird man mit Martinez versuchen den Ball stetig vorwärts zu bewegen und so das Spiel zu kontrollieren. Wenn das gelingt, kann es erneut eine enge Partie geben und eine Überraschung gelingen.

    Und dann ist da das Duell im Sunshine State, welches letzte Woche einen herben Dämpfer erlitt, als FSU QB Jordan Travis sich so schwer verletzte, dass er vom Feld gefahren werden musste. Nun ist es an Redshirt-Junior Tate Rodemaker die Seminoles auf Kurs zu halten und das in einem der wichtigsten Spiele der letzten 10 Jahre für sein Team. Ein Sieg ist dringend nötig um auf Playoff-Kurs zu bleiben und mit den WR Wilson und Coleman sowie RB Benson hat man genug Spieler um ihn herum um das bewerkstelligen zu können. Florida derweil braucht unbedingt den 6. Sieg um auch im zweiten Jahr unter Head Coach Napier ein Bowl-Game zu erreichen. Aber auch den Gators fehlt der Starting QB, da Graham Mertz sich bei einem Run am Schlüsselbein verletzte. Nun also ist es Max Brown (Sophomore), der die Aufgabe hat ein junges Team doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss zu führen und damit auch den eigenen Coach ein wenig aus der Schusslinie zu nehmen.


    🥇 Game Of The Week:

    Ohio State Buckeyes @ Michigan Wolverines

    Das Game - zwei erbitterte Rivalen kämpfen in einem hochemotioalen Spiel mit an die 30 NFL Draft Prospects einen möglichen Playoff-Platz, sowie den Einzug ins B1G Endspiel und natürlich Bragging Rights für die nächsten 12 Monate aus. Mehr geht kaum! Beide Teams sind diese Saison ungeschlagen, beide Teams haben eine extrem starke Defense und Star-Spieler in ihren Reihen: Klar - bei Ohio State ist das vornehmlich WR Marvin Harrison, der in seinem dritten Anlauf endlich das "Team Up North" besiegen will. Viel wichtiger für die Buckeyes wird aber die Frage, wie man in den Trenches bestehen kann, denn das ist die größte Stärke der Wolverines: Siehe das Spiel gegen Penn State als man auf Run-Run-Run setzte und die Nittany Lions die Avalanche von Edwards und Corum einfach nicht bremsen konnte. Hier ist der Runplugger der Buckeyes gefragt: Kann Tyleik Williams den Gameplan der Wolverines durcheinanderbringen? Bis jetzt hat der DT schon 10 TFLs auf seinem Konto.

    Und auf der anderen Seite des Balles ist die Ohio State O-Line möglicherweise der größte Schwachpunkt. Aber immerhin: Seit RB Henderson genesen ist, gibt es zumindest wieder explosive Runs und das kann immens wichtig sein, um den Druck von QB Kyle McCord ein wenig zu lösen. Auf der QB-Position sollte Michigan den Vorteil haben: McCarthy hat letztes Jahr gezeigt, dass er in der Lage ist die Defense der Buckeyes zu stressen. Wichtig hier wird auch das Duell von WR Roman Wilson und CB Denzel Burke. Beide sind zukünftige NFL-Draftpicks und beide können ein Spiel an sich reißen.

    Und dann ist da die Coaching Frage: Day hat Erfahrung aber zuletzt zweimal das "Game" verloren, währenddessen ist Sherrone Moore als der Vertreter von Harbaugh bis jetzt noch nicht richtig unter Druck geraten. Das kann sich gegen ein ähnlich bis gleichwertiges Team natürlich durchaus mal ändern und dann ist die Frage, wie er sich da bewährt.


    🚨 Upset Alert:

    California Golden Bears @ UCLA Bruins

    Noch ein letztes Mal Chip Kelly an der Sideline der Bruins? Auch dieses Spiel wird darüber Aufschluss geben, nachdem man letzte Woche den Stadt-Rivalen bezwingen konnte, scheint Kelly wieder bessere Karten zu haben. Aber wer die Bruins kennt, der weiß, dass dies genau die Spiele sind, die man gerne mal verliert. Die Golden Bears brauchen den Sieg um nach 2019 endlich mal wieder ein Bowl-Game zu erreichen und zeigten sich zuletzt durchaus verbessert, wobei die Defense ein Problemkind bleibt. Es sind ähnliche Voraussetzungen wie beim LA-Duell zwischen einem Team mit immergefährlichen Offense (Cal) vs. ein Team mit einer bärenstarken (pun intended) Defense. Turnover könnten diese Partie zur einen oder anderen Seite kippen lassen.


    🏆 Championship Drive:

    - Texas clincht Big12-Championship Game Platz mit Sieg über Texas Tech

    - Oklahoma State clincht Big12-Championship Game mit Sieg über BYU Cougars

    - Sieger Michigan / Ohio State clincht B1G Championship-Game Platz gegen Iowa

    - Oregon clincht Pac-12-Championship Game gegen Washington mit Sieg über Oregon State oder Arizona Niederlage

    - Arizona clincht Pac-12-Championship Game gegen Washington mit Sieg bei Arizona State UND Niederlage von Oregon

    - Sieger UTSA/Tulane clincht AAC Championship Game

    - SMU clincht AAC Championship Game mit Sieg über Navy

    - UNLV clincht Mountain West Champinship Game mit Sieg über San José State

    - Sieger Boise State / Air Force clincht Sieg mit Sieg UND UNLV Sieg

    - Coastal Carolina clincht Sun Belt Championship Game gegen Troy mit Sieg über James Madison oder Appalachian State Niederlage

    - Appalachian State clincht Sun Belt Championship Game gegen Troy mit Sieg über Georgia Southern UND Coastal Caroline Niederlage


    🍲 Bowl Watch:

    Bowl Watch Special:

    Iowa Hawkeyes @ Nebraska Cornhuskers

    Bowl-Telnahme sicher: (67 Teams)

    Air Force Falcons, Alabama Crimson Tide, Appalachian State Mountaineers, Arizona Wildcats, Arkansas State Red Wolves, Auburn Tigers, Boise State Broncos, Boston College Eagles, Bowling Green Falcons, Clemson Tigers, Coastal Carolina Chanticleers, Duke Blue Devils, Eastern Michigan Eagles, Florida State Seminoles, Fresno State Bulldogs, Georgia Bulldogs, Georgia Southern Eagles, Georgia State Panthers, Georgia Tech Yellow Jackets, Iowa Hawkeyes, Iowa State Cyclones, Kansas Jayhawks, Kansas State Wildcats, Kentucky Wildcats, Liberty Flames, Louisville Cardinals, LSU Tigers, Maryland Terrapins, Memphis Tigers, Miami Hurricanes, Miami (Ohio) RedHawks, Michigan Wolverines, Missouri Tigers, NC State Wolfpack, New Mexico State Aggies, North Carolina Tar Heels, Northwestern Wildcats, Notre Dame Fighting Irish, Ohio Bobcats, Ohio State Buckeyes, Oklahoma Sooners, Oklahoma State Cowboys, Ole Miss Rebels, Oregon Ducks, Oregon State Beavers, Penn State Nittany Lions, Rutgers Scarlet Knights, San José State Spartans, SMU Mustangs, Tennessee Volunteers, Texas A&M Aggies, Texas Longhorns, Texas State Bobcats, Texas Tech Red Raiders, Toledo Rockets, Troy Trojans, Tulane Green Wave, UCLA Bruins, UNLV Rebels, USC Trojans, Utah Utes, UTSA Roadrunners, Washington Huskies, West Virginia Mountaineers, Western Kentucky Hilltoppers, Wisconsin Badgers, Wyoming Cowboys


    Können Bowl-Teilnahme clinchen:

    - BYU Cougars (mit Sieg bei Oklahoma State) ❌

    - California Golden Bears (mit Sieg bei UCLA)

    - Colorado State Rams (mit Sieg auf Hawaii)

    - Florida Gators (mit Sieg gegen Florida State) ❌

    - Illinois Fighting Illini (mit Sieg gegen Northwestern) ❌

    - Louisiana Ragin' Cajuns (mit Sieg gegen ULM) ✅

    - Marshall Thundering Herd (mit Sieg gegen Arkansas State) ✅

    - Minnesota Golden Gophers (mit Sieg gegen Wisconsin) ❌

    - Mississippi State Bulldogs (mit Sieg über Ole Miss) ❌

    - Nebraska Cornhuskers (mit Sieg gegen Iowa) ❌

    - Northern Illinois Huskies (mit Sieg bei Kent State) ✅

    - Old Dominion Monarchs (mit Sieg über Georgia State) ✅

    - Rice Owls (mit Sieg über FAU) ✅

    - South Carolina Gamecocks (mit Sieg über Clemson) ❌

    - South Florida Bulls (mit Sieg gegen Charlotte 49ers) ✅

    - Syracuse Orange (mit Sieg gegen Pittsburgh) ✅

    - TCU Horned Froges (mit Sieg bei Oklahoma) ❌

    - UCF Knights (mit Sieg gegen Houston) ✅

    - Utah State Aggies (mit Sieg bei New Mexico) ✅

    - Virginia Tech Hokies (mit Sieg bei Virginia) ✅

    - Washington State Cougars (mit Sieg bei Washington) ❌


    Bereits sicher ohne Bowl-Teilnahme: (39 Teams)

    Akron Zips, Arizona State Sun Devils (freiwilliger Verzicht), Arkansas Razorbacks, Army Black Knights, Ball State Cardinals, Baylor Bears, Buffalo Bulls, Charlotte 49ers, Cincinnati Bearcats, Colorado Buffaloes, East Carolina Pirates, Florida Atlantic Owls, Florida International Panthers, Hawaii Rainbow Warriors, Houston Cougars, Indiana Hoosiers, Kent State Golden Flashes, Louisiana Tech Bulldogs, Massachusetts Minutemen, Michigan State Spartans, Middle Tennessee Blue Raiders, Nevada Wolf Pack, New Mexico Lobos, North Texas Mean Green, Pittsburgh Panthers, Purdue Boilermakers, Sam Houston Bearkats, San Diego State Aztecs, Southern Miss Golden Eagles, Stanford Cardinal, Temple Owls, Tulsa Golden Hurricane, UAB Blazers, UConn Huskies, ULM Warhawks, UTEP Miners, Virginia Cavaliers, Vanderbilt Commodores, Wake Forest Demon Deacons

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

    7 Mal editiert, zuletzt von Chrizly (26. November 2023 um 06:13)

  • Die Championship Games versprechen dieses Jahr extrem viel Spannung, was die PO angeht.

    Für Washington, die in den letzten Wochen nicht mehr ganz so gut waren, wie am Anfang der Saison, erwarte ich eine Niederlage gegen Oregon.

    Sicher drin sind m. E. Georgia, selbst bei einer Niederlage gegen Bama, und Michigan, weil sie nicht gegen Iowa verlieren werden.

    Am Ende muss man sagen, schade, dass es in diesem Jahr nicht schon 8 oder 12 Playoff Teams geben kann, das würde dem Saisonverlauf und den Records viel besser entsprechen. So steht im Grunde schon fest, dass Teams außen vor bleiben, die in anderen Jahren ziemlich sicher drin gewesen wären.

    Mein Tipp für das PO Ranking

    #1 Georgia 13-0

    #2 Michigan 13-0

    #3 FSU 13-0

    #4 Oregon 12-1

    Außen vor: Washington 12-1, Ohio State 11-1

  • Ich bin mir nicht sicher ob Georgia bei einer Niederlage fix drin wäre, zumindest nicht wenn Washington, FSU und Michigan gewinnen würden. Ich weiß, wahrscheinlich würde dann FSU außen vor bleiben aber 100 % sicher wäre ich mir nicht

  • Woche DREIZEHN endete mit einem Fire-Drill FG von Hawaii, der Colorado State als letztes Team die Chance auf ein Bowl-Team kostete und damit war die letzte Entscheidung vor den Championship Games gefallen: 82 Mannschaften für 41 Bowls wurden gesucht, 81 erfüllten die nötige Qualifikation von mindestens 6 Siegen, darunter auch die beiden Expansion Teams James Madison Dukes und Jacksonville State Gamecocks, die aufgrund einer kleinen Regelunebenheit nun ebenfalls ein Bowl-Game sicher haben. Und als 82. Team wird Minnesota nachrücken, die als 5-7 Team den besten Academic Progress Rate Score aufweisen.

    Die Bowl-Teams verteilen sich wie folgt auf die Conferences:

    F_32yiDWQAA-zKx?format=jpg&name=small

    Die Sun Belt East Division hat dabei alle 7 Teams in einen Bowl bekommen. Die Bowl-Games werden nächsten Sonntag nach den Championship Games und zusammen mit den Playoff-Paarungen veröffentlicht.

    Und damit zu den Titelmatches des nächsten Wochenendes:

    ACC:

    Florida State (12-0) vs. Louisville Cardinals (10-2) @ Charlotte, NC

    Eine weitere Entscheidung in Richtung Playoffs fiel gestern in Louisville, denn durch die Niederlage der Cardinals gegen Erzrivalen Kentucky ist das Team von Head Coach Jeff Brohm bereits vor dem Finale ohne Chance auf einen Platz unter den Top 4. Es kann allerdings mit einem Sieg dafür sorgen, dass wahrscheinlich die gesamte ACC ohne Playoff-Platz bleibt, wobei Florida State selbst bei einer Niederlage und massivem Chaos eine Chance hat. Letztendlich aber gilt: Wenn die Seminoles die Partie gewinnen, dann stehen sie zum ersten Mal seit 2014 wieder in den Playoffs.


    Big-12:

    Texas Longorns (11-1) vs. Oklahoma State Cowboys (9-3) @ Arlington, TX

    Die Cowboys machten es bis zur letzten Sekunde spannend und gewannen ihre Partie gegen BYU erst in der zweiten Overtime. Damit kann Big-12 Commissionar Brett Yormark erstmal aufatmen, denn ein Texas vs. Oklahoma Finale wäre wohl sein größter Albtraum gewesen, verliert er doch beide Teams nächstes Jahr an die SEC. Auch hier ist die Ausgangslage relativ klar: Oklahoma State hat keine Chance mehr auf die Playoffs, kann aber bei einem Sieg gegen Texas dem Konkurrenten den Einzug in die Playoffs versperren. Die Longhorns brauchen dringend einen Sieg und müssen zudem darauf hoffen, dass enes der ungeschlagenen Teams aus Florida State, Georgia oder Michigan verliert. Für die Longhorns wäre es der erste Playoff-Einzug überhaupt.


    B1G:

    Michigan Wolverines (12-0) vs. Iowa Hawkeyes (10-2) @ Indianapolis, IN

    Wie schon 2021 treffen erneut die Teams aus Iowa City und Ann Arbor im letzten East vs. West B1G-Endspiel aufeinander und ähnlich wie vor 2 Jahren dürften die Wolverines der eindeutige Favorit sein. Iowa hat mit den Playoffs nichts zu tun und kann allerhöchstens Michigan ärgern. Für die zählt: Ein Sieg und man ist definitiv im dritten Jahr in Folge in den Playoffs. Eine Niederlage und man kann eventuell noch hineinrutschen. Es dürfte aber eine klare Sache werden, weil Iowa einfach nicht die Klasse hat um Michigan gerade in der Offense auch nur gefährlich zu werden.


    Pac-12:

    Washington Huskies (12-0) vs. Oregon Ducks (11-1) @ Las Vegas, NV

    Das wohl einzige Win-&-In-Game des Championship Wochenendes ist auch das einzige Re-Match einer Partie der regulären Saison. Oregon unterlag den Huskies knapp in Woche 7 und hat nun die Chance auf Wiedergutmachung. Ein Sieg dürfte den Einzug in die Playoffs garantieren, da man dann die einzige Niederlage der Saison ausgemerzt hätte. Für die Ducks wäre es die erste Playoff-Teilnahme seit 2014. Die Huskies ihrerseits haben ebenfalls alles in eigener Hand: Mit einem Sieg qualifiziert man sich ungeschlagen für die erste Playoff-Teilnahme seit 2016. Das war auch das letzte Jahr als die Pac-12 in der Postseason unter den finalen 4 vertreten war. Selbst bei einer Niederlage könnte Washington noch irgendwie reintrutschen, braucht dafür aber eine Menge Hilfe. Wahrscheinlicher ist, dass nur der Sieger reinkommt.


    SEC:

    Georgia Bulldogs (12-0) vs. Alabama Crimson Tide (11-1) @ Atlanta, GA

    Je mehr Dinge sich ändern, desto mehr bleiben sie gleich. Erneut treffen mit Georgia und Alabama die zwei letzten National Champions (Bama 2020, Georgia 2021 und 2022) aufeinander. Für die Bulldogs ist die Rechnung einfach: Gewinnt man auch 30. Spiel in Folge ist man wie 2020 und 2021 wieder unter den Besten 4, wahrscheinlich an #1 gesetzt, was wohl eine Partie im Superdome von New Orleans bedeuten würde. Gewinnt allerdings Alabama, dann wird es wirklich spannend. Denn sollte es zwischen Alabama und Texas um den letzten Platz in den Final Four gehen, so haben die Longhorns eigentlich das Head-to-Head auf ihrer Seite. Gleichzeitig ist ein Sieg über Georgia für Alabama wohl der beste Sieg aller Teilnahmer, die noch um die Playoffs kämpfen. Es dürfte eine hitzige Diskussion entbrenen. Für Alabama wäre es die 8. Playoff-Teilnahme in 10 Jahren. Nur 2022 und 2019 verpasste man den Einzug unter die besten 4.



    Könnte noch ein anderes Team als die genannten in die Playoffs einziehen? Dazu bräuchte es wohl komplettes Chaos. Nehmen wir an Florida State unterliegt Louisville (möglich), Michigan und Georgia gewinnen (wahrscheinlich), Texas unterliegt Oklahoma State (eventuell), Washington besiegt Oregon (nicht unwahrscheinlich) wer wäre dann Team 4? Florida State, die bekanntlich mit Back-up QB spielen? Oder eventuell Ohio State die nur eine One-Score-Niederlage gegen Michigan aufweisen? Alle anderen Teams dürften außen vor sein.

    Eine weitere Eventualität könnte sein, dass sowohl Washington als auch Oregon in die Final 4 einziehen. Dafür müssten erneut Georgia und Michigan gewinenn, Florida Sate und Texas verlieren und Oregon einen knappen Sieg über die Huskies erringen.

    Und für komplettes Chaos bräuchten wir einen Sieg Alabamas, Texas, Iowa, Louisville und zudem Oregon. Dann gäbe es kein einziges unbesiegtes Team mehr.


    Auch die restlichen Endspiele stehen fest:

    AAC:

    SMU Mustangs (10-2) @ Tulane Green Wave (11-1)

    Der New Years Six Bowl wird dieses Jahr zwischen den Vertretern der AAC und den Liberty Flames vergeben. Die Mustangs bangen derweil um ihren QB Preston Stone, der sich im letzte Spiel gegen Navy am Knöchel verletzte. Kann er nicht auflaufen, sind die Green Wave wohl ganz klarer Favorit und sollten wie schon 2021 den Einzug in die New Years Six schaffen. Bei einem Sieg der Mustangs allerdings, könnte es spannend werden und die Tür auch für ein weiteres Team aufgehen.


    Conference USA:

    New Mexico State Aggies (10-3) @ Liberty Flames (12-0)

    Denn das letzte ungeschlagene Team in den Group-of-5-Conferences kommt aus Lynchburg, Virginia. Mit einem erneuten Sieg (man bezwang die Aggies bereits in Woche 2) und bei einer Niederlage der Green Wave im AAC Endspiel, könnten die Flames unter First Year Head Coach Jamey Chadwell einen New Years Six Bowl erreichen. Aber Vorsicht: Die Aggies sind mit dem Team vom Anfang der Saison kaum mehr zu vergleichen und haben spätestens mit dem Sieg in Auburn für mächtig Aufruhr gesorgt. 8 Spiele ist man nun unbesiegt und könnte für die Flames ein richtig schwerer Gegner sein.


    MAC:

    Toledo Rockets (11-1) vs. Miami (Ohio) RedHawks (10-2) in Detroit, MI

    Und was ist mit den Rockets? Nun, ganz ohne Chancen sind sie wohl auch nicht, aber sie bräuchten wohl eine Menge Hilfe um das New Years Six Bowl-Game noch zu erreichen. Voraussetzung natürlich ein erneuter Sieg über die RedHawks aus Miami, die man schon in der regulären Spielzeit knapp bezwingen konnte. Dann müsste Liberty verlieren und die Mustangs ganz knapp gewinnen. Und selbst dann ist es Ungewiss, wer da bevorzugt würde.


    Mountain West:

    Boise State Broncos (7-5) @ UNLV Rebels (9-3)

    Das mit dem "je mehr sich Dinge ändern" trifft auch auf die Broncos zu. Trotz eienr der schwächeren Saisons und Entlassung ihres Head Coach steht man erneut im Endspiel um die Mountain West Krone. Neu dafür ist der Gegner UNLV, der zum allerersten Mal in einem solchen Finale steht und auch noch nie den Titel gewinnen konnte. Beide Teams sahen sich in der regulären Saison nicht und die Broncos haben bis dato alle 11 Paarungen gegen die in Las Vegas ansässigen Rebels gewonnen.


    Sun Belt:

    Appalachian State Mountaineers (8-4) @ Troy Trojans (10-2)

    Nächstes Jahr würde an Stelle der Mountaineers bei gleichem Ausgang die James Madison Dukes stehen, die aber aufgrund der Transition Regel vom Endspiel ausgeschlossen sind. Troy hat das Vorjahresfinale gewonnen und gilt auch dieses Jahr wieder als Favorit. Die Mountaineers gewannen zuletzt 2019 das Endspiel und standen in 4 der bis jetzt ausgetragenen Conference Finals, zuletzt 2021. Das letzte Spiel zwischen den beiden Finalkontrahenten gewann übrigens App State 2021.

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Chrizly : vielen Dank für die wie immer tolle Zusammenfassung. Ich muss dir nur in einem Punkt widersprechen: sofern Alabama in deinem Szenario die SEC gewinnt, glaube ich nicht, dass die Entscheidung zwischen Alabama und Texas fallen würde, da der SEC Champ in jedem Szenario einzieht. Ich denke die Entscheidung würde dann eher zwischen Georgia und Texas fallen

  • Chrizly : vielen Dank für die wie immer tolle Zusammenfassung. Ich muss dir nur in einem Punkt widersprechen: sofern Alabama in deinem Szenario die SEC gewinnt, glaube ich nicht, dass die Entscheidung zwischen Alabama und Texas fallen würde, da der SEC Champ in jedem Szenario einzieht. Ich denke die Entscheidung würde dann eher zwischen Georgia und Texas fallen

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Georgia kommt mit einer Niederlage nur an Teams vorbei, die selber mehr als einmal verloren haben. Die Reihenfolge dürfte sein:

    1. Champions ohne Niederlage (in der Reihenfolge Georgia, Michigan, Washington, Florida State)

    2. Champions mit einer Niederlage (in der Reihenfolge Oregon, Texas/Alabama)

    3. Nicht Champions mit einer Niederlage (Georgia, Washington, Michigan, Ohio State ... Florida State)

    Zwei SEC-Teams sind dieses Jahr nur dann möglich, wenn von den jetztigen Playoff-Anwärter der anderen Conferences gepatzt wird. Und das halte ich für wenig realistisch.

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Ich glaube auch, dass Georgia sicher drin ist. Und wenn jetzt keine kompletten Überraschungen passieren glaube ich dass nur noch die Entscheidung zwischen Washington und Oregon fällt. Texas und Alabama wären höchstens bei einer (deutlichen) Niederlage von Michigan und einer Niederlage von FSU noch im Gespräch. Tricky wäre natürlich der Fall, dass Bama gegen Georgia gewinnt und Michigan, Florida State und Washington (oder ggf. auch Oregon) gewinnen. Da wäre Chaos vorprogrammiert, Georgia aber wie gesagt glaube ich trotzdem drin, vielleicht sogar trotzdem Georgia und Bama nicht.

    Tippe: Georgia, Michigan, Florida State, Oregon

  • Ich glaube auch, dass Georgia sicher drin ist. Und wenn jetzt keine kompletten Überraschungen passieren glaube ich dass nur noch die Entscheidung zwischen Washington und Oregon fällt. Texas und Alabama wären höchstens bei einer (deutlichen) Niederlage von Michigan und einer Niederlage von FSU noch im Gespräch. Tricky wäre natürlich der Fall, dass Bama gegen Georgia gewinnt und Michigan, Florida State und Washington (oder ggf. auch Oregon) gewinnen. Da wäre Chaos vorprogrammiert, Georgia aber wie gesagt glaube ich trotzdem drin, vielleicht sogar trotzdem Georgia und Bama nicht.

    Tippe: Georgia, Michigan, Florida State, Oregon

    sorry, aber das ist de facto denkunmöglich. Wenn Bama gegen Georgia gewinnt gibt es KEIN Szenario, in dem Georgia einzieht, Alabama aber nicht.

    Mir fällt auch kein realistisches Szenario ein, in dem Alabama nach einem Georgia-Sieg nicht einzieht --> selbst nicht wenn Michigan, Florida State, Washington und Texas gewinnen. So bitter das klingt, aber dann wäre Texas oder Florida State draußen aber nicht Alabama nach einem SEC Sieg gegen Georgia.

  • Doch, wenn Alabama Georgia besiegt, aber knapp und Texas deutlich Oklahoma State schlägt, dann kann das Committee kaum den Sieger im direkten Vergleich hinter den Verlierer setzen. Texas hat in den letzten Wochen nicht unbedingt Bestform gezeigt, aber spätestens mit dem Blow-out Sieg gegen Texas Tech, während Alabama gegen ein Auburn struggelte, dass gerade von New Mexico Freaking State vorgeführt wurde, dürfte das Makulatur sein.

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Macht euch keine Gedanken.
    Ich habe Bama die gesamte Saison verfolgt und glaube nicht an einen Sieg gegen Georgia.
    Die Defense ist eine der schlechteren der letzten Jahre der Crimson Tide.
    Die Offense hat ihre Ups and Downs während des Spieles. Die Spiele, die ich bisher von den Bulldogs gesehen habe sprechen auch für einen Sieg.
    Saban muss für nächste Season etwas machen. Für die POs reicht es diese Saison erneut nicht.
    Mein Tipp ist Georgia +20.

  • Doch, wenn Alabama Georgia besiegt, aber knapp und Texas deutlich Oklahoma State schlägt, dann kann das Committee kaum den Sieger im direkten Vergleich hinter den Verlierer setzen. Texas hat in den letzten Wochen nicht unbedingt Bestform gezeigt, aber spätestens mit dem Blow-out Sieg gegen Texas Tech, während Alabama gegen ein Auburn struggelte, dass gerade von New Mexico Freaking State vorgeführt wurde, dürfte das Makulatur sein.

    Mein Lieblingssatz: let's agree to disagree :bier:

    Wenn du wirklich glaubst, dass ein Playoff ohne SEC Champ möglich ist, nehme ich das so zur Kenntnis.

  • Mein Lieblingssatz: let's agree to disagree :bier:

    Wenn du wirklich glaubst, dass ein Playoff ohne SEC Champ möglich ist, nehme ich das so zur Kenntnis.

    Die SEC dieses Jahr hat definitiv ein Down-Jahr und wenn Georgia es nicht in die Playoffs schafft, dann ist das durchaus im Bereich des Möglichen. Es ist zwar das letzte 4-Team-Playoff und ab nächstes Jahr werden die Karten komplett neu gemischt, aber was würde das Playoff-Kommittee für ein Zeichen setzen wenn man die Out-of-Conference-Duelle zu Beginn so herabsetzt, dass sie keine Bedeutung mehr haben? Warum sollte ich dann überhaupt solche Gegner wie Alabama, Georgia, Florida State, Ohio State, Oregon auf meinen Spielplan nehmen, wenn ich auch mit (check notes) Bowling Green, UNLV und East Carolina (Michigan) oder Ball State, Georgia Tech, UAB und UT Martin (Georgia) mein Schedule auffüllen kann?

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Es geht hier nicht mehr um ein Duell in Week 2, auch wenn ich dieses Spiel gegen Texas in keinster Weise klein reden möchte. Aber: Alabama wäre ein Conference Champ in der härtesten Conference mit 10 Siegen hintereinander, davon ein Sieg gegen die #1 im CCG. Die wären inn, von mir aus wäre Florida State Out, aber es gibt heuer keine Playoffs ohne SEC Champ, da bin ich mir sicher.

    Edit: wie du selbst am besten weißt wird die Out of Conference schedule natürlich nicht ignoriert, aber auch nicht so schwer gewichtet wie es sich viele vielleicht wünschen würden

  • sorry, aber das ist de facto denkunmöglich. Wenn Bama gegen Georgia gewinnt gibt es KEIN Szenario, in dem Georgia einzieht, Alabama aber nicht.

    Mir fällt auch kein realistisches Szenario ein, in dem Alabama nach einem Georgia-Sieg nicht einzieht --> selbst nicht wenn Michigan, Florida State, Washington und Texas gewinnen. So bitter das klingt, aber dann wäre Texas oder Florida State draußen aber nicht Alabama nach einem SEC Sieg gegen Georgia.

    Gut bei Georgia trotz Niederlage statt Bama gebe ich dir Recht das ist wirklich nicht sehr realistisch. Aber dann würde wie richtig angemerkt ja Texas ins Spiel kommen. Also Chrizly hat schon Recht dass die SEC dieses Jahr schwächer als sonst ist und sie nicht einziehen darf nur weil sie die SEC ist. Außerdem könnte man sich ja trösten dass Texas nächstes Jahr auch in der SEC ist ;)

  • Mir ist das ja auch egal, aber es geht da weniger um.die SEC, auch wenn das nicht unwesentlich ist, sondern darum dass Alabama den besten Win aller Teams hätte. Dazu kommt, dass das Head to Grad mit Texas in W2 war.

    Ich bleibe dabei, WENN Alabama das gewinnt,sind sie drin. Wenn ich mich irre, habt ihr beide eine reumütige Entschuldigung von mir gut :mrgreen:

  • Übrigens sehr interessant: War heute fast 4h im Auto unterwegs, da hört man dann den einen oder anderen Podcast...während auf the Athletic (Power Auer mit Nicole Auerbach) die komplette Truppe geschlossen der Meinung war, dass Texas immer vor Alabama gerankt werden würde und eventuell sogar kein SEC-Team im Playoff denkbar wäre, hat Andy Staples mit Co in seinem Podcast die komplett gegensätzliche Meinung vertreten, nämlich quasi: egal was passiert, Alabama ist mit einem Sieg drin. Andy Staples denkt sogar, dass es eine gute Chance gäbe, dass bei einem Alabama Sieg sowohl Alabama als auch Georgie einziehen würden (was ich nicht denke)...wobei ich fairerweise sagen muss, dass STaples weniger auf Alabama vs. Texas eingegangen ist sondern quasi gemeint hat, dass Florida State an der Kippe wäre...wird jedenfalls spannend...leider das letzte Mal solche Diskussionen in diesem Ausmaß, ab nächstem Jahr mit dem 12-Team-Playoff wird das obsolet

  • So und jetzt ist es Wirklichkeit: 3 zu Null Teams mit Michigan, Washington, Florida State sind durch. Und für den vierten Spot bleiben Alabama und Texas (und theoretisch Georgia, aber die sind kein Conference-Champion und daher für mich raus).

    Das Committee kann hier nicht gewinnen. Egal was es macht. Wenn es ein unbesiegtes FSU nicht in die Playoffs schafft, ist das fair? Wenn Texas es nicht in die Playoffs schafft, obwohl es den Head To Head über Alabama hat, ist das fair? Und wenn es die SEC komplett aus den Playoffs lässt, obwohl die Conference die letzten 4(!) Titel gewannn, ist das fair?

    FCK NZS

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Ich habe die letzten Wochen auch immer mal wieder College Football verfolgt, auch wenn ich weit davon weg bin, Experte zu sein. Aber es geht ja um die 4 besten Teams und nicht um die, die es am meisten verdient haben. Aber Florida mit ihrem dritten QB über Georgia?

    Ich tippe auf folgende Reihenfolge:

    - Michigan

    - Washington

    - Alabama

    - Georgia

    Ich glaube FSU landet am Ende nur auf Rang 6.


    Aber die Entscheidung ist hart.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

  • Mein Tipp wäre Wie folgt:

    Michigan

    Washington

    Texas

    Alabama

    Wenn Alabama, dann auch Texas. Es wäre ein katastrophales Zeichen, wenn direkte Siege (auswärts bei einem Top-Team) nichts mehr bedeuten. Warum sollten Teams dann zukünftig solche Matchups vereinbaren?

    Excuses are for Losers

  • und nun :hinterha:

    realistisch kann es eigentlich nur sein:

    Michigan

    Washington

    FSU

    Texas

    Befürchte aber das man Alabama rein nimmt weil sie ja die SEC gewonnen haben, dann muss man aber entweder Texas (Sieg auswärts bei Alabama) oder FSU (ungeschlagen) rauswerfen.

    SEC gegen Power 5 dieses Jahr 7-10, SEC gegen ACC dieses Jahr 4-6 und on top noch so was wie Aubrun - New Mexico State 10-31. Ich kann hier nicht erkennen das die SEC die stärkste Conference sein soll. Wird aber das Argument am Ende sein um Alabama reinzudrücken. :madfan: