Team(s) in L.A.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • latimes.com/sports/nfl/la-sp-n…-rule-20180327-story.html

      The stadium, which is scheduled to open in 2020, was originally projected to cost $2.6 billion. That is now closer to $3 billion, those familiar with the pricing say, although the Rams have not provided a specific number.


      dazu kommen kosten für "NFL Media"

      The NFL will develop a 200,000 square foot space to headquarter operations for hundreds of employees at NFL Network, NFL.com, the NFL app and NFL RedZone. In addition to office and studio space, the facility also will feature NFL Media's first outdoor studio and space to host studio audiences. The new NFL Media campus is expected to open by the summer of 2021.
    • Aus der LA Times:

      A lot has changed since the Raiders left L.A., but the city still bleeds silver and black
      (...)
      The Raiders lost to the Rams in a preseason game Saturday at the Coliseum, the first game for the visitors in their old home stadium in nearly 24 years.

      However, much has changed in these parts since the Raiders returned to Oakland, some parts of Los Angeles remain the same. The city is still waiting for the Dodgers to win another World Series and its football team of choice remains the Raiders.

      That much was evident last year, when the Raiders visited the Chargers and their fans took over StubHub Center.

      The scene Saturday was of a different magnitude. It was one thing to be the de facto home team in a tiny stadium against a team that has virtually no local following. It was another for the visitors to have the crowd on its side in a cavernous venue against a Super Bowl contender, with Raiders fans outnumbering Rams counterparts three to one, maybe even four or five to one, in the estimated crowd of 55,000.

      And this is no ordinary Rams team. The Rams have identifiable stars in Todd Gurley and Jared Goff. They have a rock star coach in Sean McVay. They still are no match for the Raiders in the Fight for L.A. and they never might be.
      (...)
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • freshprince85 schrieb:

      Sorry, aber wenn Raiders-Fans Season-Ticket-Holdern das doppelte anbieten für ein unwichtiges PreSeason Game, sollen sie sich doch alle im Coliseum feiern
      naja, wenn du dir ansiehst was die chargers jahrzehntelang bei ihren "heimspielen" gegen die raiders mitgemacht haben, dann wird dir relativ schnell klar, dass das nix mit preseason zu tun hat und southern cal nach wie vor ordentlich silver&black gefärbt ist.
    • pointi schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Sorry, aber wenn Raiders-Fans Season-Ticket-Holdern das doppelte anbieten für ein unwichtiges PreSeason Game, sollen sie sich doch alle im Coliseum feiern
      naja, wenn du dir ansiehst was die chargers jahrzehntelang bei ihren "heimspielen" gegen die raiders mitgemacht haben, dann wird dir relativ schnell klar, dass das nix mit preseason zu tun hat und southern cal nach wie vor ordentlich silver&black gefärbt ist.
      Das ist es, aber bei weitem nicht im Maße wie das gestern den Anschein hatte.
    • freshprince85 schrieb:

      Ich hab ja gewartet, wer auf diese Lachnummer von gestern aufspringt.

      Sorry, aber wenn Raiders-Fans Season-Ticket-Holdern das doppelte anbieten für ein unwichtiges PreSeason Game, sollen sie sich doch alle im Coliseum feiern :jeck:
      gerade das zeigt doch, dass der bedarf da ist. die (potentielle) fanbase muss ja nicht mal größer sein als die der rams, aber für die chargers reicht's allemal.
    • freshprince85 schrieb:

      pointi schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Sorry, aber wenn Raiders-Fans Season-Ticket-Holdern das doppelte anbieten für ein unwichtiges PreSeason Game, sollen sie sich doch alle im Coliseum feiern
      naja, wenn du dir ansiehst was die chargers jahrzehntelang bei ihren "heimspielen" gegen die raiders mitgemacht haben, dann wird dir relativ schnell klar, dass das nix mit preseason zu tun hat und southern cal nach wie vor ordentlich silver&black gefärbt ist.
      Das ist es, aber bei weitem nicht im Maße wie das gestern den Anschein hatte.
      ändert ja nichts daran das es wohl nicht die beste Entscheidung war die Rams/Chargers nach LA zu bringen und nicht die Raiders - da ist doch eine erneute Relocation vorprogrammiert
    • BeRseRkeR schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      pointi schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Sorry, aber wenn Raiders-Fans Season-Ticket-Holdern das doppelte anbieten für ein unwichtiges PreSeason Game, sollen sie sich doch alle im Coliseum feiern
      naja, wenn du dir ansiehst was die chargers jahrzehntelang bei ihren "heimspielen" gegen die raiders mitgemacht haben, dann wird dir relativ schnell klar, dass das nix mit preseason zu tun hat und southern cal nach wie vor ordentlich silver&black gefärbt ist.
      Das ist es, aber bei weitem nicht im Maße wie das gestern den Anschein hatte.
      ändert ja nichts daran das es wohl nicht die beste Entscheidung war die Rams/Chargers nach LA zu bringen und nicht die Raiders - da ist doch eine erneute Relocation vorprogrammiert
      Habs mal angepasst, so dass ich zustimmen kann.
    • Ist ja leider alles nur Wunschdenken, bzw. eine Diskussion über ausgegossene Milch, aber vielen war mit Sicherheit schon vorher klar, dass die Rams/Chargers lieber hätten da bleiben sollen wo sie waren und die Raiders in LA gut aufgehoben wären.

      Aber wer weis, wie es in 3-4 Jahren aussieht, wenn auch das neue Stadion steht usw.. Richtig heimisch werden aber mE beide Teams auch dann nicht in LA sein/werden :madness
    • Die Rams haben eine gute Zukunft in L.A. das glaube ich schon. Aber die Raiders werden dort als Schatten-Team immer präsent bleiben.

      Die Chargers hingegen gehör(t)en dort nicht hin und werden in 20 Jahren irgendwo hingehen wo man sie will.
      JUST WIN BABY
    • MM schrieb:

      Die Chargers hingegen gehör(t)en dort nicht hin und werden in 20 Jahren irgendwo hingehen wo man sie will.
      also ich weiß nicht recht,rein Gefühlsmäßig gehören die Chargers immer noch nach SD.sollten sie aber wirklich in den nächsten paar Jahren Erfolg haben und das Team haben sie dafür,könnte man gerade bei den ganz jungen Leuten eine solide Fanbase aufbauen und in 5 bis 10 Jahren könnte die ganze Sache ganz anders aussehen und macht das heimische Stadion wieder erwartend doch voll.für mich sind da die nächsten 2 Jahre Zukunftsentscheidend ob es langfristig was wird in LA oder eben nicht
    • Honka schrieb:

      MM schrieb:

      Die Chargers hingegen gehör(t)en dort nicht hin und werden in 20 Jahren irgendwo hingehen wo man sie will.
      also ich weiß nicht recht,rein Gefühlsmäßig gehören die Chargers immer noch nach SD.sollten sie aber wirklich in den nächsten paar Jahren Erfolg haben und das Team haben sie dafür,könnte man gerade bei den ganz jungen Leuten eine solide Fanbase aufbauen und in 5 bis 10 Jahren könnte die ganze Sache ganz anders aussehen und macht das heimische Stadion wieder erwartend doch voll.für mich sind da die nächsten 2 Jahre Zukunftsentscheidend ob es langfristig was wird in LA oder eben nicht
      Die Taktik verfolgen die Rams aber auch - junges aufstrebendes Team mit Stars. Da haben sie schon einen Vorsprung, genauso dass sie ein Jahr früher da waren. Dazu ihre „alten Fans“. Und sie sind als „Zweitteam“ für einen Raiderfan der immer mal ein Spiel schaun will tragbarer als die Chargers.

      Die Chargers haben in LA „die Nummer 3 am Rücken“ und das wird sich denke ich nicht ändern.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Die Chargers haben in LA „die Nummer 3 am Rücken“ und das wird sich denke ich nicht ändern.

      ... bzw. Nummer 5 inkl. USC und UCLA :ja:
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Die Chargers haben in LA „die Nummer 3 am Rücken“ und das wird sich denke ich nicht ändern.
      wie schon geschrieben,wenn man erfolgreich ist die nächsten Jahre und man das neue Stadion zumindest halbwegs gut gefüllt bekommt kann ich auch damit leben in LA nur die Nummer 4 oder 5 zu sein.getreu dem Motto "Klasse statt Masse" ;)
    • Honka schrieb:

      MM schrieb:

      Die Chargers hingegen gehör(t)en dort nicht hin und werden in 20 Jahren irgendwo hingehen wo man sie will.
      also ich weiß nicht recht,rein Gefühlsmäßig gehören die Chargers immer noch nach SD.sollten sie aber wirklich in den nächsten paar Jahren Erfolg haben und das Team haben sie dafür,könnte man gerade bei den ganz jungen Leuten eine solide Fanbase aufbauen und in 5 bis 10 Jahren könnte die ganze Sache ganz anders aussehen und macht das heimische Stadion wieder erwartend doch voll.für mich sind da die nächsten 2 Jahre Zukunftsentscheidend ob es langfristig was wird in LA oder eben nicht
      Hast du Insiderwissen :madness
    • Ein immer wieder leidige und traurige Diskussion. Bis auf die Charger Owner Familie Spanos, ein paar verpeilte "Berater" und einen kleinen Rest, hat bzw. wusste doch wohl jeder, dass die Nummer in LA mit ziemlicher Sicherheit, auch wg. der Konkurrenz, ev. Raiders-Nymbus, wohl nicht klappen wird. Aber trotzdem haben sie es dann auf biegen und brechen durchgezogen :stupid

      20.-30.000 Zuschauer pro Spiel hätte man auch gut bzw. weiterhin in SD haben können und da hatte man wenigstens den Hauch eines Heimvorteils und eine Tradition :madness
    • Suppressor schrieb:

      sry für Offtopic, aber kommst du auf die LA Times Seite? Ich bekomme ne Meldung das die Seite in meinem Land nicht verfügbar sei.
      Regulär komm ich auch nicht mehr drauf, aber wenn ich einen (Direkt-)Link in Pocket speichere funktioniert es.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Finde es wirklich schade, dass die Chargers so schlechte Karten in LA haben. Das Team ist wirklich super interessant, aber so richtig passen sie in meinen Augen nicht nach LA.
      Cleveland Browns
      Baker Mayfield - Myles Garrett - Jarvis Landry - David Njoku - Denzel Ward
    • freshprince85 schrieb:

      Pktl zum Saisonauftakt haut sogar SPON einen Artikel raus
      na ja das ist ja nichts neues was man dort lesen konnte,bin mir aber sicher das es Zuschauertechnisch in diesem Jahr schon um einiges besser aussehen wird als im letzten Jahr.das Team ist gut genug um noch den einen oder anderen mehr zu aktivieren ins Stadion zu kommen.in ein paar Jahren werden wir dann genau wissen ob die Chargers zumindest ein wenig warm werden mit LA :)
    • Honka schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Pktl zum Saisonauftakt haut sogar SPON einen Artikel raus
      na ja das ist ja nichts neues was man dort lesen konnte,bin mir aber sicher das es Zuschauertechnisch in diesem Jahr schon um einiges besser aussehen wird als im letzten Jahr.das Team ist gut genug um noch den einen oder anderen mehr zu aktivieren ins Stadion zu kommen.in ein paar Jahren werden wir dann genau wissen ob die Chargers zumindest ein wenig warm werden mit LA :)
      Natürlich, völlige Zustimmung.
      Finde es nur interessant, dass es SPON einen Artikel wert ist. Zeigt auch den gestiegenden Stellenwert der NFL in Deutschland (was für gemischte Gefühle sorgt).
    • Honka schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Pktl zum Saisonauftakt haut sogar SPON einen Artikel raus
      na ja das ist ja nichts neues was man dort lesen konnte,bin mir aber sicher das es Zuschauertechnisch in diesem Jahr schon um einiges besser aussehen wird als im letzten Jahr.das Team ist gut genug um noch den einen oder anderen mehr zu aktivieren ins Stadion zu kommen.i
      Also wenn ich die Bilder von gestern anschaue hat das mit Chargers-Fans wenig zu tun :madness .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.