"Natural Born Grillers"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am besten besorgst Du Dir ein Fleischthermometer mit Kern- und Garraumtemperaturanzeige. Es ist genau und Du hast auch gleich die Garraumtemperatur wo auch das Fleisch tatsächlich liegt.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • huesla schrieb:

      Das beste ist wohl wenn ich mir ein Grillraum thermometer anschaffe. Hat jemand Erfahrung mit der Marke Maverick?
      Maverick taugt, allerdings war die Reichweite bei mir ein kleines Problem, die Verbindung war nicht immer stabil. Ich habe mir dann ein Inkbird mit bis zu 6 Fühlern zugelegt und bin absolut zufrieden.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Was meinst Du mit "das bei Napoleon die Anzeige passt"? Meinst Du das Schätzeisen im Deckel und das zeigte die 160 Grad? Dann kannst Du davon ausgehen dass auf Rosthöhe die Temperatur deutlich tiefer war.
      Ich hatte gestern zum ersten mal mein neues Dual-Grillthermometer im Einsatz. Dass das Deckelthermometer ungenau ist war mir klar und ich hatte angenommen, dass die Temperatur auf dem Rost ca. 20-30°C niedriger liegt.
      Mein Thermometer zeigt aber - 70 °C bzw. 100 °C weniger an. Ich war wirklich skeptisch und wusste nicht worauf ich mich verlassen soll, weil der Unterschied so krass war. Ich hätte mich auf das Grillthermometer verlassen und nicht die Mitte wählen sollen - so hatte ich ein zwar leckeres Beef Brisket - jedoch ohne schöne Kruste.
    • huesla schrieb:

      Das beste ist wohl wenn ich mir ein Grillraum thermometer anschaffe. Hat jemand Erfahrung mit der Marke Maverick?
      Ich hab das Maverick ET 733 und bin sehr zufrieden damit. Hat zwei Temperaturfühler wo du also entsprechend gleichzeitig Kerntemperatur als auch Garraumtemperatur messen kannst. Du kannst sogar mit min/max Alarmen für die Temperatur arbeiten, falls die Garraumtemperatur zu niedrig oder zu hoch wird. Sender und Empfänger haben auf einer Entfernung von gut 15 Meter wunderbar und stabil funktioniert, obwohl wir gute Stahlbetonwände haben.
    • huesla schrieb:

      Das beste ist wohl wenn ich mir ein Grillraum thermometer anschaffe. Hat jemand Erfahrung mit der Marke Maverick?
      kann mich da @Mikkes nur anschließen. habe auch das 733 und zusätzlich das 734, beide funktionieren zuverlässig und passen in Preis/Leistung. die Reichweitenproblem von @#67 kann ich übrigens nicht bestätigen, bei mir läuft das recht stabil (nur zum Ende der Batterielebenszeit trat das bei mir mal auf)
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • IMG_0222.jpg

      Heute bin ich mit dem Rad an dem kleinen Pott vorbeigefahren. Das hat mich animiert den Dutch Oven anzuheizen.

      IMG_0223.jpg

      Ein paar Zwiebelchen und etwas Knoblauch angeschwitzt und mit Weißwein abgelöscht.

      IMG_0224.jpgIMG_0225.jpg

      Tomatenstücke und Gewürze hinzu. Kurz umrühren.

      IMG_0227.jpgIMG_0229.jpg

      Miesmuscheln rein und Deckel drauf. Zehn oder zwölf Minuten warten.

      IMG_0231.jpgIMG_0232.jpg
      --------------------------------------------------------------------------------
      Werbeblock: Noch gibt es Restplätze!!

      Anmeldung hier: NFL-Talk Superbowltreffen 2019 in Wiesbaden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

    • El_hombre schrieb:

      IMG_0222.jpg

      Heute bin ich mit dem Rad an dem kleinen Pott vorbeigefahren. Das hat mich animiert den Dutch Oven anzuheizen.

      IMG_0223.jpg

      Ein paar Zwiebelchen und etwas Knoblauch angeschwitzt und mit Weißwein abgelöscht.

      IMG_0224.jpgIMG_0225.jpg

      Tomatenstücke und Gewürze hinzu. Kurz umrühren.

      IMG_0227.jpgIMG_0229.jpg

      Miesmuscheln rein und Deckel drauf. Zehn oder zwölf Minuten warten.

      IMG_0231.jpgIMG_0232.jpg
      Ich liebe Miesmuscheln. Bekomme gerade Kinnwasser, weil das wirklich sehr lecker aussieht. :thumbsup:
      Wird Zeit mal wieder Miesmuscheln in nem leckern Weißweinsud zu machen :love:
    • Ich habe mir überlegt das ich mir Bratwürste selber machen werde. Die Investition ist nicht sehr hoch, man benötigt einen Fleischwolf und einen Wurstbefüller.

      Hat von euch jemand schon Erfahrung damit?
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • oh, schon lange nix mehr gepostet. da ich seit Kurzem ein neues Spielzeug habe (Sous Vide), musst das auch gleich mal probiert werden. es gab Schweinefilet in Mojo mariniert, dazu Gewürz-Gemüse aus dem Crock-Pot und Kartoffeln aus dem Salzbett mit einer grünen Mojo dazu (Dutch Oven). klingt umfangreich, war es aber eigentlich gar nicht. meine erste Erfahrung mit dem Sous Vide war toll, das Fleisch war nicht so durch wie es auf dem Foto aussieht, es war allerdings mE 1-2 Grad zu weit. trotzdem war es aber immer noch extrem saftig, man merkte da den Untewrschied zu einem Filet, was komplett auf dem Grill gemacht wurde,, sehr deutlich.

      Rezepte:

      • das Schweinefilet wurde am Vortag pariert und in der Mojo mariniert. nicht die ganze Mojo für die Marinade benutzen, sondern ca. 1/3 aufheben und dann mit zum Essen servieren. am nächsten Tag kam das Filet für ca. 2 Stunden in den Sous Vide und wurde auf 56° vorgegart. auf dem Grill braucht es dann nur ca. 2 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze. leider stieg die Bateterie meines Thermometers aus, so dass ich statt der angepeilten 67° wahrscheinlich eher 70° hatte.

      • das Gewürz-Gemüse war aus 2 Gründen ein Highlight: zum einen die (mMn für Gemüse) sehr ungewöhnliche Gewürzkombination und zu anderen die Konsistenz des Gemüses nach 5 Stunden im Crock. es hatte immer noch Biss, war also nicht übergart oder so.
      • die Kartoffeln - habe übrigens nur das im Video beschriebene Rezept für die grüne Mojo gemacht, war wirklich Klasse
      Abweichungen

      • keine
      Sonstiges:

      • ich habe schon überlegt, was wohl der Unterschied wäre, wenn ich das Filet erst scharf angrille und dann im Sous Vide auf KT ziehe? hat irgendwer damit schon herumexperimentiert?
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • FinalD schrieb:

      Noch nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass die kruste kaputt geht. Da kommt ja wieder Flüssigkeit ran.
      Wie kommst du auf die Idee, dass beim sous vide garen wieder Flüssigkeit rankommt? Von aussen jedenfalls nicht, da das Fleisch ja in einem Beutel steckt. Es entwicklet sich höchstens "Schwitzwasser" im Beutel. Aber da hast du vollkommen recht, dieses würde dann die Kruste aufweichen.
    • Mikkes schrieb:

      FinalD schrieb:

      Noch nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass die kruste kaputt geht. Da kommt ja wieder Flüssigkeit ran.
      Aber da hast du vollkommen recht, dieses würde dann die Kruste aufweichen.
      Yepp! Die Kruste wird bei dieser Vorgehensweise ihre „Krossigkeit“ verlieren.
      Daher erst schwimmen, dann rösten. Quasi wie im Urlaub. :jeck:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Werbeblock: Noch gibt es Restplätze!!

      Anmeldung hier: NFL-Talk Superbowltreffen 2019 in Wiesbaden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

    • Mikkes schrieb:

      FinalD schrieb:

      Noch nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass die kruste kaputt geht. Da kommt ja wieder Flüssigkeit ran.
      Wie kommst du auf die Idee, dass beim sous vide garen wieder Flüssigkeit rankommt? Von aussen jedenfalls nicht, da das Fleisch ja in einem Beutel steckt. Es entwicklet sich höchstens "Schwitzwasser" im Beutel. Aber da hast du vollkommen recht, dieses würde dann die Kruste aufweichen.
      Sorry, war schnell auf dem Handy getippt. Flüssigkeit selbst vom Wasser kommt natürlich nicht ran (außer du hast ein Loch im Beutl :)), ging mir um dein genanntes Schwitzwasser.
    • Eine kleine Fotostory zum Ravens Game:

      IMG_0245.jpgIMG_0247.jpgIMG_0248.jpg


      Feuer, Chorizo, Kasseler, Zwiebeln & Knoblauch. Guter Start! :thumbup:

      IMG_0249.jpgIMG_0250.jpgIMG_0251.jpg

      Rohrzucker und ablöschen mit JB und einem Bierchen. Tomatensosse und Beans in den DO.

      IMG_0252.jpgIMG_0253.jpgIMG_0254.jpg

      Deckel drauf. Köchelt schön. Mahlzeit! :bounce:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Werbeblock: Noch gibt es Restplätze!!

      Anmeldung hier: NFL-Talk Superbowltreffen 2019 in Wiesbaden
    • Zur Abwechslung habe ich mich von einem Profi begrillen lassen. Die Wahl fiel auf den Meat Heaven beim Burggraf in Bensheim Auerbach. Dort gibt es unterschiedliche Events und unsere Wahl fiel auf Smoke & Steaks.

      Menüauszug


      Aioli, Pesto Rosso, Chimmi Churri
      Sweet Chilli, Erdnuss-Sauce, Sour Creme & 6-8 Salate
      ~~~
      Pulled Pork, Pulled Beef, Beef Brisket
      Smoky Salcci, Planken Lachs, Pork Belly
      4 Steaks Irish und US-Beef, Auswahl variiert
      Ofenkartoffel, Maiskolben, Kartoffelgratin
      Polenta, Grillgemüse, Brisket Beans
      ~~~
      Chocolatebrownie mit Eis

      Eine Fleischorgie Par excellence. Da der Veranstalter immer etwas variiert, kamen wir in den Genuss ein Brisket vom Wagyu und Steak von der alten spanischen Kuh zu probieren. Traumhafte Qualität. Aber auch die übrigen Steaks, Rippen, gezupften Schweine und Rinder erfüllten die Erwartungen voll und ganz. Es gab zwar auch Beilagen, aber diese erfüllen lediglich den Zweck das Gewissen etwas zu beruhigen.

      Wer die Möglichkeit hat, sollte sich das bei Gelegenheit gönnen. :thumbup:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Werbeblock: Noch gibt es Restplätze!!

      Anmeldung hier: NFL-Talk Superbowltreffen 2019 in Wiesbaden
    • Just|Me schrieb:

      wie war die alte Kuh?

      Der Streifen von dem Steak war butterzart und hatte einen nussigen Geschmack. Sehr intensiv.
      Ich hatte auf dem Teller noch ein Stück vom US-Hüftsteak und etwas Brisket. Im Vergleich wurde sofort deutlich, dass es sich bei der alten Kuh um etwas besonderes handelt.

      Ähnlich ging es mir mit dem Wagyu Brisket, welches ich im Vergleich zum US-Brisket verkosten konnte. Das Wagyu schmolz förmlich auf der Zunge und hatte einen deutlich intensiveren, aber angenehmen Fleischgeschmack.

      Sollte man Beides getestet haben, wenn man Fleisch mag. :thumbup:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Werbeblock: Noch gibt es Restplätze!!

      Anmeldung hier: NFL-Talk Superbowltreffen 2019 in Wiesbaden
    • Letztes Wochenende wurde zweimal gegrillt (wahrscheinlich eher 1,5 Mal):

      Das "halbe Grillen" gab es am Samstag mit Fischstäbchen aus dem Oberhitzegrill:

      Die tiefgefroren Stäbchen:

      IMG_20190105_115438.jpg

      Im Grill möglichst weit unten (ansonsten sind sie außen braun und innen noch gefroren):

      IMG_20190105_115535.jpg

      Zusammen mit Pommes auf dem Teller:

      IMG_20190105_121601.jpg



      Am Sonntag gab es dann Hähnchen Involtini mit Gemüse, Kartoffelspalten und Tomatensoße.

      Zuerst die Zutaten:

      IMG_20190106_095415.jpg
      Hähnchenfleisch, Schinken, Provolone Käse, Basilikum, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver.

      Zuerst wird das Hähnchen möglichst platt geklopft. Danach mit den Gewürzen bestreut und einer Scheibe Schinken, Provolone Käse und Basilikum belegt:

      IMG_20190106_101306.jpg

      Das ganze möglichst eng zusammen rollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Danach noch mit Olivenöl einpinseln und auf den Grill:

      IMG_20190106_120126.jpg
      (Die Würstchen sind für die Kinder)

      Nach ~12 Minuten und mehrmaligen Wenden sind sie fertig und kommt mit dem Gemüse, den Kartoffeln und der Soße auf den Teller:

      IMG_20190106_121454.jpg
    • Vorbereitungen für den Playoff Saturday laufen - knapp 8kg Baby Back Ribs und die Kansas Style BBQ Sauce...mehr Fotos und Infos morgen

      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • so, nach einer Nacht im Apfelsaft wurden die Schönheiten heute Morgen mit einem Rub versehen (bzw. in eine Marinade eingelegt). qwil die hungrigen Gäste ihre Ribs immer "falling off the bone" im süß-rauchigen Kansas Style bestellen, ich aber auch gern mal andere Sachen probiere und die Ribs sowieso lieber etwas bißfester mag, sieht die Aufteilung wie folgt aus:
      • 1x in einer Asian Style Marinade, zu der dann eine vietnamesische Dip Sauce gereicht wird (ist schon fertig, schmeckt echt lecker)
      • 1x mit einem süß-scharfen Rub nach einem Rezept von BBQPit, die Glasur muss ich nachher noch machen
      • 8x Kansas Style Rub nach Raichlen mit der Big Al's BBQ Sauce



      huesla schrieb:

      Just|Me schrieb:

      Vorbereitungen für den Playoff Saturday laufen - knapp 8kg Baby Back Ribs und die Kansas Style BBQ Sauce...mehr Fotos und Infos morgen


      Wie Marinierst du die Rippchen und wie lange?
      also die kommen idR über Nacht in Apfelsaft + etwas Apfelessig. am nächsten Morgen verpasse ich denen den Rub oder die Marinade, damit sie noch ca. 6 Stunden ruhen können, bevor sie in den Rauch kommen
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Neu

      so, noch die Abschlusseinschätzung. die beiden neuen Rezepte mit den asiatischen Ribs nach Raichlen sowie die süß-scharfen nach BBQPit waren ein echter Erfolg. die eingeladenen Freunde möchten beim nächsten Mal doch tatsächlich auch mehr Racks in diesen Varianten haben :xmargevic die ribs insgesamt waren von sehr guter Qualität und obwohl sich das Fleisch gar nicht so sehr vom Knochen zurückgezogen hatte, waren sie auf den Punkt passend. das asiatisch zubereitete Rack hatte ich übrigens aufgeschnitten und mit der vietnamesischen Sauce übergossen, man sieht sie im 3. Bild in der Edelstahlschale.

      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians