• Wahrscheinlich auf die typische Reaktion von Kind, sollte es eine längere Talsohle geben.... :wink2:


    Immer wieder schwierig, wenn an der Spitze jemand steht, für den als Geschäftsmann hauptsächlich die "nackten" Zahlen zählen und die möglichst schnell und streng nach Plan und Zielvorgabe. :hinterha:

  • Worauf beziehst du dich?

    Die kurze Zündschnur bei Kind… Wie oft wurde hier von den Personen geschwärmt, und ein halbes Jahr später war schon wieder alles anders und der nächste Neuaufbau war im Gange…

  • Endlich wieder Fußball. Ich muss gestehen, dass ich schon lange nicht mehr so eine Vorfreude auf Fußball hatte. :bounce:

  • Komisch bei mir ist es mittlerweile genau anders rum, Fussball interessiert mich irgendwie nicht mehr...


    Nachdem ich über 40 Jahre selbst gespielt habe, 10 Jahre Jugend trainiert und auch noch fast 10 Jahre teils nebenbei als Schiedsrichter aktiv war, ist das Interesse weg.


    Früher hatten wir auch über mehrere Jahre Dauerkarten bei 96 und sind teilweise auch auswärts mitgereist, aber die mangelnde Spannung allgemein, einseitige Verteilung der Gelder, die Gier auf allen Seiten und letztlich der VAR haben mein Interesse gegen null fallen lassen.


    Hätte ich nie gedacht und auch sonst niemand in meinem Umfeld.


    Wenn 96 gewinnt freu ich mich, aber ich verfolge selbst die Spiele nicht mehr. Hauptsache sie steigen nicht ab.


    Sorry für diesen deprimierenden Post, wünsche dennoch jedem viel Spaß. :bier::mrgreen:

  • Erste Hälfte ist man überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Da hat dann doch einiges gefehlt um genug Präsenz auf den Platz zu bringen.

    Beeindruckt von der Kulisse, Mannschaft muss sich noch finden, Geschenk von Börner... von allem ein bisschen.


    Zweite Hälfte ist besser geworden aber die Ideen haben irgendwie auch gefehlt. Das Spielfeld wird dann auch schnell eng, wenn Lautern, bedingt durch die Führung auch tief steht.

    Wurde dann nicht wirklich einfacher.


    Das man überhaupt nochmal rangekommen ist, lag an den Einwechslungen von Nielsen und Teuchert. Gepaart mit der Müdigkeit der Heimmannschaft.

    Das Gegentor zum Schluss aufgrund schlechter Zuordnung. :bengal


    Ansonsten war das gesamte Spiel schon schwere Kost. Viele, viele Fouls.. Lautern sehr aggressiv, meines Erachtens auch teilweise echt drüber. Ondoua hat sich von Anstecken lassen. Erste Gelb für mich nicht nachvollziehbar. Die zweite hätte er aber wiederum bekommen müssen.


    Aber da war dann auch wenigstens was. :tongue2: Sonst wurden die Gegenspieler zumeist nur von Geisterhand getroffen. :3ddevil:


    Egal, Mund abputzen und im Heimspiel gegen Pauli zeigen, dass man es besser kann. Ich denke aber auch, dass das Einspielen noch ein wenig Zeit brauchen wird.

  • Dass man zwei Mal hintereinander ein spätes Gegentor kassiert, tut wirklich weh

  • Martin Kind wurde als Geschäftsführer der Management GmbH vom e. V. aus wichtigem Grund Abberufung.

    So wie ich es verstehe ist er aber weiterhin Geschäftsführer Sport.

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Auch wenn ich keine Details kenne aber mal schauen wie clever dieser Schachzug war. Man mag von Kind halten was man will aber ohne Moos nix los. Also neben der Person wird man hoffentlich auch einen Geldgeber in der Hinterhand haben.

  • Das ist natürlich eine Frage, die bleibt. Martin Kind war ein Grund, warum Hannover 96 wieder in der ersten Liga spielte. Dass man Europapokal spielte und Abende hatte, die man nicht so schnell vergessen wird.


    Gleichzeitig waren die letzten Jahre mit Martin Kind von Unruhen wegen der 50+1-Regel bestimmt. Die hat bei Fans immer noch einen hohen Stellenwert. In so fern erhoffe ich mir etwas mehr Ruhe in dem Verein und dass man mehr auf das sportliche Geschehen konzentrieren kann. Wie realistisch das ist, weiß ich nicht.

  • Auch wenn ich keine Details kenne aber mal schauen wie clever dieser Schachzug war. Man mag von Kind halten was man will aber ohne Moos nix los. Also neben der Person wird man hoffentlich auch einen Geldgeber in der Hinterhand haben.

    Oder mehrere Geldgeber. Ist ja nicht so, dass Kind keine Freunde im "geldgebenden" Teil des Konstruktes hätte.

  • Als langjähriger 96-Fan bin ich viele Jahre auch zwiegespalten gewesen.

    Ob er durch den finanziellen Turnaround uns damals letztendlich den Weg aus der Regionalliga bis ins Oberhaus geführt hat, kann man drüber streiten.

    Geld gehört immer dazu aber auch der langfristige sportliche Erfolg.


    Somit also Fluch und Segen zugleich, denn für viele Jahre der sportlichen Misswirtschaft ist er auch unmittelbar mit verantwortlich gewesen. Mit dem Unterschied, das man ihn quasi nicht feuern kann.


    Wir haben so viele Jahre verbrannte Erde hinter uns und jetzt kann gerne ein Neuanfang kommen. Man hat in den letzten Jahren ja immer wieder versucht, neue Investoren/Sponsoren etc. heranzuziehen. Letztendlich wird es aber sicherlich öfters an dem Kindschen Konstrukt gescheitert sein.


    Ich freue mich drauf - Egal, ob es dann erstmal "theoretisch" runtergehen sollte.

  • Zu viele enttäuschende einzelne Halbzeiten prägen die ersten drei Spiele. Wie man nach der ersten Halbzeit in der zweiten so mental gesprengt werden kann, erschließt sich mir leider in keinster Weise.


    Unabhängig davon, das ich eine Raute nicht sonderlich gerne mag, haben wir in der Defensive einfach zu viele Probleme.


    Köhn mit Licht und Schatten. Von Neumann bin ich bisher ziemlich enttäuscht und wenn sich ein Kunze als alleiniger 6er ständig diese dummen Karten abholt, dann wird es auch nicht wirklich besser werden.

    #HereWeGo!

  • Joa, ein Sieg. Die Raute ist weiterhin hanebüchen.

    Ich denke gegen Magdeburg wird es einige neue in der Startelf geben.

    #HereWeGo!