Beiträge von Trini

    Bitte nicht damit verwechseln, dass er dies genau so sieht oder gutheißt. Er toleriert es, was wortwörtlich heißt, dass er diese Meinung "aushält" und wahrscheinlich nicht versuchen wird, diese demjenigen, der sie hat, auszureden bzw. ihn vom Gegenteil zu überzeugen.


    Du kannst mich gerne scheisse finden deswegen, habe ich kein Problem damit.

    zeigt aber eigentlich deutlich deine Intoleranz, auch wenn du das natürlich ganz anders sehen wirst.

    Okay. Dann genehmigt mir bitte noch den Zusatz das ich auch jemanden den ich scheisse finde durchaus tolerieren kann.


    Danke

    Die Deutungshoheit solltest Du vielleicht doch lieber den Betroffenen überlassen. Ansonsten sagen wir mal, dass Du mit Deiner Meinung inzwischen einer Minderheit angehörst, und belassen es dabei.

    In dem Fall würde ich die Deutungshoheit dem Verfasser überlassen und Gruden benutzt den Begriff ziemlich eindeutig als Beleidigung, bzw. um den Adressat herab zu setzen. Von daher homophob.


    Das schwule Paar aus Buccis Beispiel benutzt das Wort "tuntig" ziemlich eindeutig nicht als Beleidigung. Von daher nicht homophob.


    Nicht desto trotz versuche ich Begriffe die aus der Historie vorbelastet sind inzwischen zu vermeiden, und das ist auch gar nicht mal so schwer und man kann trotzdem noch ordentlich fluchen und andere beleidigen :mrgreen:

    Beim Kauf von Fleisch und Eiern versuche ich verstärkt auf Bio Produkte zu gehen. Bei Eiern immer Bio; beim Fleisch zumindest eine vernünftige Tierhaltung. Hackfleisch bspw immer Bio. Mich stört es übrigens ungemein, dass unser Rewe viel Fleisch der Haltungsklasse 1 anbietet. Das wird seit langer Zeit nicht mehr gekauft.

    Das soll jetzt keine Kritik sein, weil ich selber auch viele Bio-Produkte kaufe. Aber beim Thema Bio muss man immer auch bedenken das diese auch einen entsprechenden grösseren Flächenbedarf haben. Es muss ja auch darum gehen die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren.


    Deshalb ernähre ich mich seit 2 Jahren vegan. Da ist der Flächen- und Wasserverbrauch deutlich geringer als bei tierischen Produkten. Sogar noch wenn man bio-vegan mit industriell-tierisch vergleicht.

    ein Anime den Ich uneingeschränkt empfehlen kann: Hinamatsuri


    Comedyanime über ein verfressenes Mädchen mit telekinetischen Kräften, dass in "unserer" Welt landet und bei einem Yakuza unterkommt. Hervorragende Nebencharaktere mit herzerwärmenden Geschichten und sehr lustig.

    Klingt interessant und läuft wenn ich das eben richtig gesehen auf Cruncyroll. Werd ich mir mal vormerken

    Die letzten paar Tage habe ich Alice & Zoroku geschaut.


    Nette kleine Serie fürs Herz die man mal zwischendrin schauen kann. Es geht um ein ca. 9 jähriges Mädchen die aufgrund besonderer Fähigkeiten ihr ganzes Leben in einem Forschungsinstitut verbracht hat, aus diesem ausbricht und dann von einem griesgrämigen Opa der alleine mit seiner Enkelin lebt aufgenommen wird. Ein bisschen Action, ein bisschen Drama, viel Komik und sehr kawaii.

    Bin für jegliche Tipps dankbar.

    One Piece braucht man zwar eigentlich nicht zu erwähnen, aber weil es meine absolute all-time Lieblingsserie ist, mach ich es trotzdem. Allerdings muss man da bei mittlerweile knapp 1000 folgen schon viel Zeit mitbringen.


    Für zwischendurch kann ich Charlotte absolut empfehlen. Nur 13 Folgen und ca. zur Hälfte ein absolut krasser Twist.

    Bei uns kam zum Ende der Pflicht auch der Appell der GL das die Mitarbeiter wieder ins Büro zurück kommen sollen. Meine Abteilungschefin hat aber klar gesagt das sie kein Problem damit hat wenn jemand weiter von zu Hause aus arbeiten will.


    Für die Zeit nach der Pandemie will sie das wir den Dienstag für alle als Büroarbeitstag einplanen sollen, damit das Team nicht auseinanderdriftet. Ansonsten will sie das dann jedem selbst überlassen wo er oder sie arbeitet.


    Aber auch bei uns läuft das alles im Moment noch als mobiles Arbeiten mit der entsprechenden Eigenverantwortung.

    Wie vernichtet man denn "fachgerecht" Bier? In die Kanalisation wird bei der Menge nicht funktionieren. Versucht man es chemisch/biologisch zu trennen?

    Zur fachgerechten Biervernichtung hätte ich ein paar Ideen, aber beim Radler bin ich auch völlig überfragt

    Bei der ganzen Diskussion muss ich immer wieder an die Einführung der Gurtpflicht denken. Damals kannte plötzlich jeder jemanden deren Bekannte einen Unfall hatten bei dem das Auto in Brand geraten ist und die nur deswegen mit dem Leben davon gekommen sind, weil sie nicht angeschnallt waren und dadurch schnell genug aus dem Auto raus gekommen sind.


    Auch damals hatten schon viele Leute Probleme mit der Risikoabschätzung und fühlten sich in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt.

    Für mich ist der Dampf beim Whirl immer zu heiß geworden. Ich hab mir dann mit ein längeres Mundstück besorgt, damit ging's dann, aber so richtig glücklich bin ich damit nicht geworden.


    Nach ein paar Monaten hat das Ding auch noch angefangen zu leaken da hab ich ihn dann eingemottet

    Das war der letzte Titel der aus meiner Top 20 geflogen war. Da will ich ihn wenigstens hier würdigen

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Nachdem es zum Auftakt eine überraschende Heimniederlage gab, dann heute ein überraschender Auswärtssieg beim Topfavorit Freiberg.


    Ich versteh meine Kickers nicht. Aber egal, heute wird sich gefreut :bounce:

    Sind die Unterschiede bei den Kameras eigentlich wirklich so groß das man als "normaler" Kameranutzer die Unterschiede zwischen einer ganz guten und einer Highend Kamera wirklich merkt?

    Cindy Lauper hätte eigentlich einige Nominierungen verdient. Sie hat so viele gute Songs. Hier mein Favorit


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wie bei einigen hier war auch für mich der erste Platz von Anfang an klar.


    Nachdem mich die Sex Pistols mit Johnny Rotten dermaßen begeisterten, habe ich mich dann natürlich auch PIL zugewandt und es war beileibe keine Liebe auf den ersten Blick. Für mich waren die zunächst zu expeimentel, zu "schwer", zu anstrengend. Anfangs hab ich sie hauptsächlich gehört weil ich PIL gut finden wollte da ich John Lydon so bewundert habe.


    Dann kam Album/ Compact Disc / Casette auf dem Rise drauf ist. Allein die beiden Textstellen "Anger is an Energy" und "I could be wrong, I could be right" mit der Lydon typischen Mischung aus Zerrissenheit und Wut haben damals so viel für mich bedeutet. Dazu das geniale Video. Lydon mit seinen gelben Zähnen, orangenen Haaren und dem etwas unbeholfen wirkendem Gehampel aber trotzdem voller Selbstbewusstsein. Das hat so viel von dem verkörpert wie ich mich selbst gefühlt habe und wie ich mich selbst gerne sehen wollte.


    Heute sehe ich Lydon zwar deutlich kritischer als damals und bin mit mir selbst mehr im Reinen, aber dieses Lied wird wohl für immer das Lied meines Lebens sein

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Witzig das Johnny Rotten im Beitrag vorher schon zitiert wird.


    Im Prinzip hätte ich fast das ganze Never mind the Bollocks Album hier nominieren können. Für mich mit weitem Abstand das beste und wichtigste Album überhaupt und das liegt zu 90% am Gesang von besagtem Johnny Rotten.


    Ich war ca. 8-9 als meine Eltern sich hatten scheiden lassen und einen mehrjährigen Krieg um das Sorgerecht angezettelt haben auf dessen Höhepunkt ich dann vor dem Scheidungsrichter aussagen musste bei welchem Elterteil ich bleiben wollte.


    Dann sind wir umgezogen und ich stand in dieser beschissenen Situation praktisch ohne Freunde da und der neue Vermieter hat keine Hunde erlaubt, so dass wir den auch noch abgeben mussten.


    Das ganze hat dann darin gemündet das ich wegen Suizidgefahr eine Therapie machen musste, die ich schliesslich nach ein paar Sitzungen abgebrochen habe indem ich mich geweigert habe mit der Therapeutin auch nur noch ein Wort zu reden.


    Über den Umweg Malcolm McLaren bin ich dann auf die Sex Pistols gekommen. Das Bollocks Album habe ich gekauft ohne auch nur ein Lied davon zu kennen. Das war ca. 1984 also 7 Jahre nachdem es erschienen ist.


    Johnnys rotziger Gesang in dem soviel Wut, Trauer und Frustration mitschwingen hat damals genau meinen Nerv getroffen und weder davor noch danach hat mich ein Album vom ersten bis zum letzten Ton derart berührt.

    Ich hab bei "Don't stop believing" immer das Gefühl, dass das einer dieser Songs ist, die südlich des WDR Gebietes 1 Million Mal häufiger gelaufen ist, als darin. Das gleiche gilt für Shania Twain und Bon Jovi :mrgreen:

    Ich glaube das Gefühl trügt dich. Mir hat der Song auch nichts gesagt und auch beim Reinhören kam da kein Aha-Erlebnis.

    Da sind noch weitere Versionen zu finden, nur eben keine der „United Balls“.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich weiß eure Mühe wirklich zu schätzen, aber da ich nach wie vor Musik eigentlich nicht streame (weil es bei beiden der großen Anbieter zu große Lücken für mich gibt), ist es mir auch nicht sooo wichtig welche Version da jetzt in der Playlist auftaucht. Ich werde es sowieso nicht mitbekommen

    Den Anfang auf Rang 3 macht WIZO mit "Adagio". Der Song enthält alles, was WIZO in meinen Augen ausmacht: enormes Ohrwum-, Mitsing- und Pogopotenzial, eine geradezu nostalgische Anarcho-Punk-Attitüde, aber immer scharf gewürzt mit sehr viel Humor und Selbstironie.

    Das wäre es bei mir auch fast geworden, aber ich hatte mich dann doch nochmal umentschieden und "Schlechte Laune" genommen