Beiträge von Johnny No89

    Jo, den klaren Strafstoß für Augenthaler (? :paelzer:) hatte er ein paar Minuten vorher nicht gegeben, und dann zog es Rudi so dahin...:hinterha: - hatte auch zuhause mit den Eltern geschaut, war 14. Anschließend ging's zum Feiern auf den örtlichen Postplatz, da gibt's noch irgendwo ganz schlimme Fotos von in irgendeiner Kiste :tongue2:

    Ruhe in Frieden, Andy :marge

    ...und ich bin froh, dass mir das Erlebnis den Preis anscheind einfach nicht wert ist ;) - aktuell wäre es mir das nur bei meinen persönlichen "Überhelden" Metallica, leider liegen die beiden München-Termine dieses Jahr für mich absolut beschissen, aber ich bin ganz guter Dinge, dass die Jungs noch nicht aufhören, auch wenn sie die 60 inzwischen überschritten haben :mrgreen:

    Mit dem so "gesparten" Geld schaffe ich mir einfach andere schöne Erlebnisse - jeder so, wie es ihm beliebt :bier:

    Dire Straits…Auch eine der Lücken die sich leider nie schließen wird!

    Gestern erst wieder "Telegraph Road" live At Hammersmith Odeon 1983 gesehen...was hätte ich darum gegeben! Aber ok, damals war ich erst 7/8 und kannte sie noch gar nicht, daher bin ich schon froh, sie mir zu ihren besten Zeiten fast lebensgroß ins Wohnzimmer holen zu können :)

    On Topic: Samstag geht's in die Schleyerhalle zu Electric Callboy :jeck: - war ein Geburtstagsgeschenk (EC hat bei unserem Kennenlernen eine gewisse Rolle gespielt ;)), allerdings hat meine Freundin Sitzplätze gekauft, damit sie "auch was sieht" :eek: :tongue2: - naja, wer weiß, wofür es gut ist :mrgreen:

    Hab' gar nicht gewusst, dass heute Vorentscheid ist und hab' erst beim letzten Schnelldurchlauf vor dem Juryvoting eingeschaltet, und Isaaks Song war schon da interessanterweise der einzige, der für mich irgendwas Ansprechendes hatte - von daher passt das für mich (bei der vorhandenen Auswahl). Und auch als Typ gefällt er :)

    Und entsprechend die Zäune an den Außengrenzen der bewohnbaren Gebiete auch erhöhen?

    Muss das sein? Das bringt uns keinen Schritt weiter, sondern schafft nur weiter böses Blut. Er hat das nicht gesagt und auch nicht gemeint. "Damit zu leben lernen" bedeutet ja nicht zwangsläufig, einfach so weiter zu machen wie bisher. Und trotzdem besteht eine nicht gerade kleine Wahrscheinlichkeit, dass wir so oder so mit den Auswirkungen des Klimawandels werden "leben lernen müssen", und hierfür wird neben der deutlichen Senkung des CO²-Ausstoßes auch eine Diskussion über protektive Maßnahmen sinnvoll sein, um auf die zunehmenden Extremwetterereignisse reagieren zu können.

    Ok, aber wieso ist Baker ein besserer Kandidat als Breece Hall? Kreuzbandriss Ende Oktober 22. Und in 2023 in schlechten Umsänden dann 1.500 Yards, 9 TDs, 4,5ypc.

    7-10, 3rd place, keine Playoffs -> "no success"? :madness

    Keine Ahnung, ich hab' mich bisher überhaupt nicht mit den Awards beschäftigt, mich hat lediglich die AD-Stroy getriggert ;)

    Johnny No89 danke, so genau hatte ich das nicht mehr im Kopf.

    Da sind wir wieder an meinem ursprünglichen Punkt, dass ich Leute wie Baker, Tua und Geno letztes Jahr, nicht als geeignete Kandidaten für den Comebackplayer Award sehe.

    zu Mayfield: Verdopplung der Passing Yards, (fast-)Verdreifachung der TDs, vom "angehenden journeyman" zum Full-Season Starter und Divisionssieger...das ist schon ein ordentliches Comeback, würde ich sagen. Ob er ihn gewinnt, daran hab' ich meine Zweifel, aber dass man ihn dafür in Betracht zieht, warum nicht?

    Nochmal kurz zur Einordnung: AD hatte sich 2011 das Kreuzband in Woche 16 in Washington gerissen und war somit keine längere Zeit "weg", da er ja 2012 bereits in Woche 1 wieder auf dem Feld stand. Er hatte 2011 zwar vor dem ACL tear schon drei Spiele verpasst, aber dennoch über 1.100 Scrimmage Yards (970 rushing + 139 receiving) und 13 Touchdowns. Und da der Comeback-Player Award ja eher für Spieler gedacht ist, die mindestens einen sehr deutlichen bis überwiegenden Teil einer laufenden Saison nicht auf dem Feld/nicht produktiv waren, war die Wahl von Manning damals sicher die richtige, der ja aufgrund seiner Nackenverletzung 2011 kein einziges Spiel bestritten hatte (und dazu 2012 bei einem neuen Team auflief).

    Davon abgesehen weiß ich auch gar nicht, ob man mehrere Awards an den selben Spieler vergibt...? Kann mich zumindest ad hoc nicht daran erinnern.

    Seit gestern sind wir mit unserem kleinen Sohn zuhause, der am Mittwoch geboren wurde.

    Man hört ja vorher als Kinderloser immer viele Sprüche, die man evtl als Phrase antut, aber es ist wirklich so: Dieses Gefühl ist mit keinem Wort zu beschreiben. Seit Mittwoch ist alles anders, im positivsten aller Sinne :love

    Herzlichen Glückwunsch, Skol-Bruder! :bounce: :thumbsup:

    Und um meine Mutter zu zitieren: "Deine Welt wird nie mehr die selbe sein" :mrgreen: - und time flies, wenn hieran zurück denke: Hoppla, jetzt komm' ich! - und mir jetzt die 15-jährige neben mir anschaue :eek: :evil: :saint: ;)

    Bei meinem Fußgeruch und damit einhergehendem Schuhgeruch, ist es mit einem Paar Schuhe nicht getan… Hab aus diesem Grund alleine 5 verschiedene Sneaker gleichzeitig in Benutzung, damit die entsprechend lüften können… Bin ich der Einzige dem das so geht???

    https://www.dm.de/balea-schuh-deospray-p4058172586033.html

    Davon hab' ich immer mindestens drei im Haus :tongue2:

    ...und die passende Fußcreme natürlich auch, sonst riechen Deine Füße zwar auch nicht mehr, aber beim Socken ausziehen rieselt's wie Schnee :jeck:

    Dass du das noch weißt. Das einzige, was ich noch ganz dunkel meine, von meiner Fahrausbildung von 2000 zu wissen: Dass die Stunde ca. 80 Mark gekostet hat.

    Meine Eltern haben's mir oft genug unter die Nase gerieben, sie haben's nämlich bezahlt :jeck:

    Und ja, erste Prüfung war einfach zu früh. Mein Fahrlehrer wollte mich noch unbedingt vor Weihnachten "durchbringen", tja, war halt nix....weia, merke gerade, dass ich seit 19.01. seit 30 Jahren den Lappen habe...meine Fresse :mrgreen:

    Das ist ehrenwert, aber wie soll das praktisch funktioneren, wenn der Anteil der theoretisch "falsch lesbaren" Menschen bei unter einem Prozent liegt? Theoretisch deshalb, da es ja auch viele Transpersonen gibt, die man ganz eindeutig als solche erkennt, In der Bahn z.B. begegnen mir inzwischen fast täglich welche, und ich finde es toll, wie alltäglich dieses Bild inzwischen geworden ist - das war vor 5-10 Jahren noch ganz anders.

    Trotzdem würde ich jemanden, der von mir rein äußerlich eindeutig als Mann bzw. Frau wahrgenommen wird, auch immer so bezeichnen :madness(und die Transfrau z.B. selbstverständlich als Frau, nur um das klarzustellen ;) )