Beiträge von Grizza666

    In anderen Zeitem hätte ich auch gerne Volt gewählt.

    Aber gerade bei der Europawahl macht es doch keinen großen Unterschied, ob ich jetzt bspw. Volt oder die Grünen wähle, am Ende sind sie in der gleichen Fraktion. Ich habe ja die Hoffnung, dass es vielleicht mal eine neue Partei mit vernünftigen Ansichten neben den alten Volksparteien schafft sich zu etablieren, um eine wirkliche Alternative zu werden. Genau deswegen habe ich jetzt Volt gewählt.

    Ich nutze Podcast Addict und bin sehr zufrieden, habe aber auch nicht viele andere ausprobiert. Die ist allerdings nicht ganz so minimalistisch gehalten.

    Was mich immer stört, ist dass beim Verbinden mit dem Auto immer zuerst sch... Spotify startet, aber das ist wahrscheinlich kein Problem der App...

    Ein paar Tage nach dem Update wurde bei mir (Android, Chrome) der Text der Beiträge in einer größeren Schriftart angezeigt. Das fand ich gut, da mir der Text seit meinen Wechsel zum Google Pixel 8 zu klein war, und wenn ich die Größe in den Einstellungen geändert habe, alle anderen Webseiten zu groß angezeigt wurden.

    Neulich war die Schrift dann hier wieder kleiner, wurde kurze Zeit später aber wieder größer. Jetzt ist sie aber scheinbar dauerhaft wieder kleiner. marduk667 Hast du hier in letzter Zeit etwas an der Schriftgröße geändert, oder liegt das an meinem Endgerät? Ich habe in meinen Einstellungen nichts geändert, es gab allerdings ein Softwareupdate. Ob das zeitgleich war kann ich aber leider nicht genau sagen...

    Ich habe heute meinen Wechsel von comdirect zu Scalable gestartet, allerdings nicht das komplette Depot.

    Ich habe zuerst das Depot bei Scalable eröffnet und dann dort den Übertrag gestartet. Dazu wählt man einfach aus, welche Wertpapiere und wie viele (ganze) Stücke man übertragen möchte. Das Ganze dauert wohl einige Wochen, da die ganzen steuerlichen Sachen wohl von Hand gemacht werden.

    Aber da du dein neues Depot zum Start der Depotübertragung ja schon nutzen kannst, kannst du ja auch dort schon einen neuen Sparplan einrichten.

    Vielen Dank, mit dem Saisonverlauf hätte ich nach dem 1-5-Start wirklich nicht mehr gerechnet!

    Nachdem mein #1-Pick Nick Chubb schon in Week 2 auf IR ging und auch Joe Burrow vor seiner Verletzung nicht wirklich überzeugt hat, hatte ich die Saison eigentlich schon abgeschrieben. Mit Puka Nacua, Nico Collins, Jerome Ford und später noch Kyren Williams hatte ich aber ziemlich Glück bei den Pick-Ups und zusammen mit Davante Adams und Mark Andrews hatte ich dann doch ein ganz gutes Team zusammen. Und der Trade Pacheco für Godwin war sicher auch nicht so schlecht. So konnte ich die Regular Season mit 5 Ws abschließen.

    Im Finale war es dann natürlich wieder eine gute Portion Glück, gegen Pie O My wäre es deutlich spannender geworden. :mrgreen:

    Hat auf jeden Fall auch dieses Jahr auch wieder viel Spaß gemacht :bier:

    Ich wäre ja mal gerne bei der Sitzung dabei, in der die Drehbuchautoren irgendwelchen ZDF-Chef's das Konzept der neuen Folge vorstellen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass dann alle einstimmig sagen: "Super Idee, genauso machen wir es!" :jeck:

    Diensthandy (iPhone) hat wie beim letzten Mal funktioniert.

    Privathandy (Huawei) blieb letztes Mal stumm. Dieses Mal kam Cell Broadcast, allerdings ohne Ton. Ich hatte zwar BT-Headset verbunden, allerdings kam auch darüber kein Ton, Podcast lief weiter und Display war gesperrt.

    Und NINA war eine Minute schneller (zeitgleich mit dem Cell Broadcast des iPhone)

    Kann der Olaf ja mal gegen den Willen der FDP probieren. Dann sind aber mehr Leute keine Minister mehr und er auch kein Bundeskanzler.

    Es ist doch eine einfach erzählte Geschichte: ohne FDP keine Regierungsmehrheit. Die FDP hat sich drauf eingelassen, unter der Versicherung, in bestimmten Bereichen Neinsager hinsetzen zu dürfen, die ihre Wähler (und peripher beglückte Menschen) vor dem größten Rotgrünunheil bewahren davor bewahren, die Konsequenzen der mit durch sie verursachten Klimakatastrophe selbst zu tragen, und stattdessen die Kosten und Folgen auf ihr Kinder und Enkel schieben. Es war ihnen natürlich klar, dass das von der Medienöffentlichkeit und bestimmten bubbles nicht erwachsen hingenommen wird und man jahrelang Kleinkindgeschrei ertragen muss. Und anstatt sich auf die Bereiche zu konzentrieren, in denen man Politik machen kann, versucht man die FDP jetzt zu einer rotgrünen Partei zu prügeln. Und sie befolgen den Rat, den ich ihnen jederzeit geben würde: einfach ignorieren.

    Konstruktiver Vorschlag für alle die meinen, im Verkehrsministerium müsse jetzt was passieren, weil sonst alle Menschen sterben: Regierung auflösen, Neuwahl, rotgrüne Mehrheit beschaffen.

    Der Wähler war ja nie einfacher zu überzeugen, leben wollen ja die meisten.

    Ich habe deine Fehlinterpretation mal korrigiert.

    Zumal ich auch nicht sicher bin, ob das aktuelle Verhalten der FDP wirklich dem Willen der meisten ihrer Wähler entspricht. Aktuelle Umfragen sprechen da eher eine andere Sprache.

    Ich verstehe nicht, warum man nicht mehr in die Richtung "Reduzierung der Wahlkreise" geht? Im ländlichen Raum kann man sich doch an den Landkreisen orientieren und in Städten legt man die Anzahl anhand der Einwohner fest, sodass die Verteilung für Städte ungefähr gleich ist. Die Anzahl der Wahlkreise muss dann nur klein genug sein, damit man über Ausgleichsmandate aufgrund der Zweitstimme nicht über die maximale Anzahl der Sitze (z. B. 630) kommt. So in etwa war ja meine ich auch der Vorschlag aus der "Lage der Nation" wenn ich mich richtig erinnere...

    Bei mir hat das Diensthandy (iphone SE bei Vodafone) pünktlich um 10:59 angefangen, mein privates (Huawei P30 Pro bei Congstar) blieb allerdings stumm. Da hat sich dann nur NINA mit ein paar Minuten Verspätung gemeldet, allerdings vermutlich nur weil ich die App am Abend vorher mal geöffnet hatte. Ist mir schon öfter aufgefallen dass ich nach Updates keine Warnungen mehr bekommen, weil wieder irgendwo zugestimmt werden muss.

    Bei den restlichen iphones in der Familie mit O2 hat Cell Broadcast aber auch funktioniert.

    Macht glaube ich keinen großen Unterschied, die Nummer wird ja nicht sofort nachdem du gekündigt hast wieder vergeben. Du musst nur bei deinem alten Anbieter die Nummer freigeben damit du sie portieren kannst. Am besten mal unter Portierung bei deinem aktuellen Anbieter auf der Homepage suchen, da gibt es meist entsprechende Formulare.

    Kommt aus meiner Sicht auch darauf an, was du dann in 15 + x Jahren machen möchtest.

    Ich investiere seit 2015 in ETFs und bin nach ein paar Jahren zu ausschüttenden gewechselt, weil mein Ziel ist, wenn möglich später in der Rente nichts zu verkaufen, sondern die Erträge als kleines Plus zur Rente zu haben. Habe zusätzlich aber auch noch ein paar Dividendenaktien und bin mittlerweile schon über dem Freibetrag. Aber ich meine die Ausschüttungen bei einem Thesaurierer werden doch auch vom Freistellungsauftrag abgerechnet??

    Bei unserer Tochter und meinen Neffen habe ich auch nur ausschüttende, die haben ja so lange sie nicht richtig Arbeiten noch mehr Freibetrag. Und z. B. während der Ausbildung ist ein kleines Taschengeld sicher auch nicht schlecht.

    Hat jemand von euch schonmal Urlaub mit einem Kind in den USA gemacht und wie waren so die Erfahrungen?

    Wir fliegen mit unserer 2-jährigen Tochter und meinen Schwiegereltern am 05.08. nach Denver und machen dann eine Rundreise mit dem Wohnmobil (Rockies, Yellowstone, etc.). Im September kann ich dann berichten mit wem es anstrengender war :tongue2:

    Wir bekommen "gerade" Glasfaser von der "deutschen Glasfaser". Ist zwar nicht GigaNetz aber im Prinzip ist das ja immer das selbe. Die Leitung bis zum Haus wurde vor einigen Monaten gelegt. Jetzt warten wir darauf das es ins Haus gelegt wird.

    Der erste Teil ging reibungslos und ziemlich flott. Fußweg auf, ab durch den Vorgarten zum Haus und dann wieder alle zu buddeln. Hat nur ein Vormittag gedauert.

    Gruß isten

    Haben sie euch den Vorgarten auch aufgebuddelt??

    Ich war gestern auf einer Info-Veranstaltung und da wurde es so erklärt, dass sie den Gehweg aufmachen und am Haus selbst nur ein "kleines" Loch nötig ist um durch die Hauswand zu bohren. Durch den Vorgarten wird irgendwie gebohrt/geschossen.

    Ich wollte für meine Frage kein neues Thema erstellen, deshalb entstaube ich hier mal ein wenig.

    Hat sich hier im Forum schon jemand von der deutschen GigaNetz einen Glasfaseranschluss ins Haus legen lassen und kann ein wenig von seinen Erfahrungen berichten?

    Bei uns läuft gerade die Abfrage und ich bin noch etwas unsicher wie reibungslos das Ganze ablaufen wird. Es muss ja nicht nur der Gehweg vor dem Haus geöffnet werden, sondern auch eine kleine Grube direkt an der Hauswand gemacht werden, um das Kabel dann durch ein neues Bohrloch in den Keller zu bringen.

    Generell will ich das schon machen, da der Anschluss selbst nicht bezahlt werden muss wenn man für die ersten 2 Jahre auch einen Vertrag dort abschließt. Und die Grundgebühr ist vergleichbar mit dem was ich jetzt bei der Telekom bezahle.

    Bei mir hat der Login vorhin ohne Probleme geklappt und die Seite wirkte auch nicht überlastet.

    Was mich mehr stört ist, dass das Ausfüllen teilweise nicht gerade selbsterklärend ist und die "Hilfen" auch nicht wirklich helfen. Ich frage mich, wie das bspw. ein älterer Mensch alleine hinbekommen soll? Meine Mutter würde sicher schon an dem Login bei ELSTER scheitern...

    Gute Frage, hätte ich jetzt vermutet dass jeder Mitarbeiter eine User-ID hat. Zumindest kann man auch von seinem privaten Endgerät, gibt auch eine App, darauf zugreifen. Zugriff auf das Intranet benötigt man also nicht.

    Aber sicher sagen kann ich es nicht.

    Also ich arbeite auch für eine Konzerntochter von VW, und ich kann in den Personalanwendungen selbst ein Dokument rauslassen, das meine Arbeitstage im Betrieb und im Homeoffice ausgibt. Wollte das FA bei mir aber letztes Jahr zumindest nicht haben. Für 2021 hab ich bisher noch keine Rückmeldung vom FA.

    Wir waren vor 5 Jahren im "Jardin de Villiers". Kleines Hotel mit sehr kleinen, aber schön eingerichteten Zimmern. War damals das günstigste was ich gefunden hatte was ansprechend aussah. Klare Empfehlung. Gibt glaube ich auch Frühstück, haben wir aber immer irgendwo auf dem Weg gemacht.

    Lage war auch super, mit der Metro alles gut zu erreichen, und auch einige Restaurants fußläufig zu erreichen.

    Eiffelturm haben wir uns damals gespart, waren aber abends auf dem Arc de Triumphe. Wenig los und auch einen super Blick über die Stadt, inkl. Eiffelturm :wink2:

    Wofür wird der PCR-Test denn benötigt?

    Wenn der Test nicht z. B. vom Arbeitgeber verlangt wird, sehe ich nicht wirklich einen Grund den "Aufwand" zu betreiben, außer man will selbst die Gewissheit.

    Wenn ich jetzt Symptome hätte und 2 verschiedene Schnelltests positiv sind, würde ich nicht noch extra einen PCR-Test machen, sondern direkt versuchen möglichst wenige Menschen anzustecken.

    Als ich es im Oktober hatte habe ich einen gemacht, aber der Rest meiner Familie nicht, da ja ziemlich klar war dass es dann auch Corona sein wird.