Beiträge von damaster

    Mich hat es nun leider auch erwischt. Habe auch schon 2 Tage hintereinander 38.7/38.8 °C um den frühen Nachmittag, was nur mit Paracetamol senkbar ist. Und mein Strich auf dem Test war auch eher schwach, darauf würde ich wirklich nichts geben. Fühle mich als hätte mich ein Zug überrollt ....

    Verlobte hatte jetzt auch Corona (Omikron BA1/2) - war jetzt 12. Tag nach PCR endlich mal wieder negativ. Bei unterschiedlichen Tests waren die Striche auch unterschiedlich stark ausgeprägt.

    Da steht drin, dass der Nutzen der Maßnahmen nicht abschließend und absolut eingeordnet werden kann, weil die Datenlage zu klein ist. (uns auch Expertise fehlt). Deshalb ist auch Dorsten aus diesem Gremium ausgetreten. Nicht drin steht, dass die Maßnahmen keine Wirkung hatten. Jede Maßnahme hat ihren Zeitpunkt der besten Wirksamkeit. Wenn man den WHO-Weg gegangen wäre und Maßnahmen schneller gegriffen hätten, wären diese auch effektiver gewesen.


    Aber im gesamten stehen keine absoluten Wahrheiten drin und keine Verteufelung der Maßnahmen, auch wenn das manche gerne dort rauslesen wollen.

    Meine Verlobte macht jährlich den Erzgebirgsmarsch vom Fichtelberg zum Auersberg (50km - musste bei ihr wegen Corona ausfallen dieses Jahr) und den Marsch von Chemnitz zum Fichtelberg (65km - 13h 40min mit Pausen).


    Aus der kalten würde ich das nicht machen. Man muss schon "wandern" trainiert haben und mit entsprechenden Schuhen und Socken ausgerüstet sein.

    Beste Antwort so far:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Und die Toronto Blue Jays Fans weinen leise.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    joa....

    Oder zusammengefasst: "Don't be a cunt"


    The Pocket Bible Everyone Needs Don'k K D On Be A Cunt Pocket Bible Meme

    Edin Terzic ist nun so ein bisschen wie Jalen Hurts bei den Eagles: Man hat so ziemlich alles unternommen, um ihm ein für seine Bedürfnisse perfektes Team hinzustellen. Nun muss er abliefern. Aber ich bin tatsächlich das erste mal seit etlichen Jahren so etwas wie latent euphorisch mit Blick auf die neue Saison. Sehr spannend. Mal sehen, wie lange das anhält.

    Alles? Dafür fehlen aber noch gescheite Außenverteidiger bisher. Und noch ein oder zwei Flügelspieler in der Offensive. Bisher hat man die zentrale Achse IV-DM-MS verstärkt.

    Seit einer Woche wieder konsequent Maske in Innenräumen, der Zahlen wegen und weil es am 01.07. in den Urlaub geht, was ich in keinem Fall (erneut) gefährden wollte.


    Und… was nu?


    Gürtelrose… Ich kotz‘ im Strahl! :aerger:

    Hattest du schon eine Infektion?


    Nach Covid-19: Risiko von Gürtelrose deutlich erhöht | MDR.DE
    Covid-19 bringt das Immunsystem nachhaltig durcheinander. US-Forscher sehen nun eine weitere Folge davon: Patienten über 50 Jahren haben nach Corona ein…
    www.mdr.de

    Welch ein wunderbarer Tag für jeden, der es nicht gut mit der AfD meint :hinterha:

    Würde ich nicht so sehen. Die Partei wird ja nicht trotz, sondern wegen ihres rassistischen, LGTBQ+-feindlichen, antieu und antidemokratischen Kurs gewählt. Trotz dessen will man sich mittelfristig als Partner der CDU anbieten, was ich bei den Ausschlägen nach rechts in SA, SN und TH für nicht unmöglich halte.

    So langsam sollte es dann doch jeder gemerkt und verstanden haben wie die AfD tickt. Vermutlich auch im Osten, aber da haben die Rattenfänger scheinbar genug Anhänger die sie genau deswegen wählen :marge .


    https://www.tagesanzeiger.ch/w…rung-der-afd-905785180449

    Ich hab mir den kompletten Parteitag im Livestream angetan und man konnte ganz klar sehen in welche Richtung es geht und welche Narrative bedient werden. Die AbBstimmung ob es beim nächsten Mal einen Mitgliederparteitag gibt, fand nicht statt. Diese Möglichkeit zusammen mit der Möglichkeit einer Einerspitze hat das Feld für Höcke bereitet. Gibt doch nix besseres für den Bernd, wenn er von der breiten Basis mit Traumergebnis zum Führer gewählt wird. Der neue Vorstand ist auch genau darauf ausgerichtet:


    Chrupalla, der Faschokermit, und seine Schwester im Geiste Weidel sollen für Einigkeit im Vorstand stehen. Dazu noch Nussecken-Zugkloverschanzer-Brandner, Verschwörungsanhänger Boehringer und Höcke-Schützling Harder-Kühnel als Stellvertreter stehen den Beiden in nichts nach. Schatzmeister Hütter muss man da fast schon als gemäßigt bezeichnen und sein Stellvertreter Weyel ist in der Partei der Token. Schriftführer Hohl(l)och ist ein Schützling von Kalbitz und Verfechter der JA, ebenso der Beisitzer Clemens, der der Vorsitzende der JA ist. Dazu noch der Chefideologe Jongen (Höcke-Freund), Flügler Reichard, berühmtberüchtigter OB-Kandidat in Dresden Krah, Kalbitz-Berater und -Anwalt Reusch und Flüglerin Baum runden das alles ab.

    Auf Meuthen haben alle geschimpft und der gemäßigte Part wurde aus dem Vorstand komplett verdrängt und die christlichen Fundamentalisten um Storch sind auch nicht dabei.


    3xBW, 1xBY, 1xHE, 2xNW,

    3xSN, 1xTH, 1xSA, 2xBB

    ergeben 50% Ostquote. und in BW muss auch irgendwas komisch laufen.

    Die FIFA kann man nur über die Sponsoren an den Eiern packen. Selbst wenn es nur Ausschank in bestimmten Stadionzonen geben solle, wäre das ein starker Umsatzverlust für Anheuser Busch.

    Sorry aber in dieser Pauschalität ist der erste Satz einfach Quatsch.

    Wenn ich auf meiner Arbeit aus Selbstschutz für 8h die Maske trage und in meiner Freizeit um jede Minute froh bin, in der ich sie nicht tragen müsste, dann lege ich die Maske nicht aus Faulheit ab. Es wäre in dem Moment einfach die Zeit, in der für mich eine im Vergleich zur Arbeit geringere Infektionswahrscheinlichkeit besteht.

    Wenn du meinen Absatz richtig lesen würdest, würdest du merken, dass ich dich dort ausgeschlossen habe. Mir geht es um die, die eben nur bei den genannten Aktivitäten eine Maske aufsetzen müssten.


    Und natürlich war es über lange Zeit die Regel, dass man 8h lang Maske tragen musste. Mittleweile vllt nicht mehr aber im Supermarkt ja auch nicht mehr.

    Das heißt jetzt, dass du es lieber hättest, wenn man im Winter grundsätzlich öfter Maske tragen würde? Und wenn du dich gleichzeitig über das Büro beschwerst, dann sind wir ja eben doch wieder bei den min. 8 h am Tag oder was machst du beruflich?

    Ich bin froh, dass es anders ist. Aber das ist dann wahrscheinlich auch wieder falsch verstandene Freiheit?

    Ich hätte es lieber, dass man eine Maske trägt, wenn man mit Erkältungs-/Grippesymptomen unterwegs ist.


    Dauerhaft 8h Maske waren doch nicht alle?

    ...

    Wer es nicht schafft eine Maske für eine Fahrt im ÖPNV oder beim Einkaufen oder bei anderen Ansammlungen zu tragen und das nicht aus ideologischen Gründen wie QD ist einfach nur faul.


    8h Maske tragen war bisher nicht die Regel und ist das auch in Zukunft nicht. In gewissen Berufen ist das aber halt unerlässlich aus Eigen- und Fremdschutz.


    Mir zeigt aber auch die Ablehnung von Masken als einfachstes Mittel, dass bisher auch bei anderen Infektionskrankheiten, es ein falsches Verständnis gab. In ostasiatischen Ländern ist das ganz normal andere und sich mit Masken zu schützen. Und wir Deutsche quälen uns mit Erkältungen und grippalen Infekten ins Büro. Hatte bisher mindestens zweimal im Jahr einen Infekt, den andere ins Büro geschleppt haben.

    ich möchte mich in die Massnahmendiskussion nicht anschliessen.


    Der markierte Abschnitt kann ich jedoch nicht so stehen lassen, da er meines Wissens nicht der aktuelle Stand der Wissenschaft entspricht. Soweit es mir ist, wird es keine Herdenimunität geben, da das Virus zu schnell mutiert. Dazu ist eine Infektion mit dem Virus nie ein Vorteil, da es Long Covid und weitere Folgeerkrankungen auslösen kann.


    Angst und Panik ist sicher nicht nötig, jedoch sollte man das Virus auch nicht verharmlosen. :nono:

    Und ich bin ganz bestimmt nicht Team Panik - aber Maske ist das einfachste Mittel neben den AHA+L+A -Regeln um einer Infektion vorzubeugen.


    Aber irgendwelche falsch empfundene FREIHEIT (TM by FDP) ist ja wichtiger.

    Ich hab eher das Gefühl, dass einige hier im Forum sich sehr schwer damit tun, jetzt wieder zurück in eine 'normale' Lage zu driften. Wir reden hier bestimmt nicht mehr über die 'Minderheit' die den derzeitigen Umgang mit Corona als durchaus legitim finden - ganz im Gegenteil. In meinem Umfeld - und das umschließt echt ne ganze Menge aus verschiedenen Alters- und Bildungsklassen, außerdem ist es überregional - ist der nfl-talk der letzte Hort mit dieser militanten Meinung und vor allem dieser extremen Ausprägung. Dem größten Teil meines RL Umfelds ist bewusst, dass man jetzt durch jede Infektion nur mehr und mehr an der Hordenimmunität arbeitet und die Infektionen dementsprechend gerade zur jetzigen Zeit von Vorteil sind.


    Es ist aber auch so, dass man diese Meinung hier im Forum nicht mehr wirklich zum Ausdruck zu bringen traut. Zu schnell landet man in der Kategorie Querdenker... :madness

    Soso militante Meinung ist, dass man eine Infektion verhindern will und auch andere auch nicht anstecken will. Die Situation ist nicht "normal", sondern scheint nur so. Wachsende Infektionszahlen, mehr Berichte über Long-Covid bei Kindern und Erwachsenen mit bisher unbekannten neuronalen Auswirkungen. Auch voll geimpft kann man einen milden Verlauf haben, der Beatmung zur Folge hat.


    Wozu brauchen wir dann noch Kondome? HIV-Infektionen sind doch auch gut unter Kontrolle.


    Wir werden uns im Herbst oder Winter wieder sprechen.


    Wenn schon eine Maske zu viel verlangt ist für den Michel, können wir uns auch den ganzen Umweltschutz sparen. Ist doch eh alles für den Allerwertesten.