Beiträge von LuckySpike

    Ich ergänze noch eine Punkt.
    - Sehr gute Coaches auf allen Positionen.
    Ohne Spagnuolo kein Titel für KC.
    Ich hatte mal ein Bericht über MCDaniels gesehen, indem er erklärt, welche Fenster er von einem QB und WR verlangt um keine Interception zu riskieren.
    Bestes Beispiel ist Edelmann, der bei den Slant/Cross Routes sehr oft den Ball 30 cm über dem Rasen zu fangen bekommen hatte. Das war alles so geplant.

    Edit:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Er hat es aber andersrum formuliert, ohne einen Top10-QB ist es sehr schwer und das stimmt.

    Welch ein turnaround ein guter QB bringen kann, hat doch gerade das Beispiel CJ Stroud gezeigt. Es behauptet ja auch niemand, dass alles von alleine läuft, wenn man den QB hat (hallo Chargers), aber ohne überdurchschnittlichen QB ist es extrem schwierig nachhaltig erfolgreich zu sein.

    Mir ging es in meinem Post eher um Dynastie.
    Dazu ist ein Top-QB notwendig, das stimmt.
    Es muss dann alles passen.
    Wir müssen jetzt draften, bis wir den Richtigen haben. Das dauert dann mehrere Jahre, da man mindestens 2 Jahre braucht im zu erkennen, ob er der Franchise QB ist.

    Einen großen Anteil an den KC SB Win und in den POs hatte aber auch die Defense.
    Nach der Logik, es bedarf nur einen Top-QB, müsste Marino eigentlich mehrere Titel haben.
    A. Rodgers - 1 Ring
    B. Favre - 1 Ring
    D. Brees - 1 Ring

    Um eine Dynastie zu sein, muss jeder Mannschaftsteil auf High Level performen.
    Ebenso Coaching Crew, Scouting Crew, Management, etc..
    Jeder Weggang, egal welche Position, muss kompensiert werden.

    Das ist schon eine seltsame Sicht.

    Zitat


    In standing with Trump, we're not just supporting an individual; we're upholding the cause of every patriot who believes in the fight against a system that increasingly seeks to penalize dissent and curb our freedoms. This is more than a legal fund; it's a call to all patriots to rally in defense of a man who has never hesitated to stand in defense of us.

    This fundraiser, therefore, is not merely about raising the “ruling” amount. It's about making a stand. It's about showing that when one of us is targeted for championing the values that make America great, he does not stand alone. We stand with him, shoulder to shoulder, ready to support, defend, and fight back against a system that threatens to undermine the very foundations of our republic.

    Aus dem vorgenannten Link.

    Also ist dann eine Umstrukturierung vom Tisch und er sucht sich ein neues Team mit einem Vertrag, den er wahrscheinlich bei den Broncos auch bekommen würde.
    Gut, zu dem neuen Vertrag bei einem anderem Team kommen noch die Zahlungen aus Denver hinzu.
    Wir haben die Picks und die Spielerverluste überstanden, Dead Money schaffen wir auch noch.
    Fazit, Wilson-Trade war/ist schon eine Mega-Belastung.

    Und jetzt auch offiziell.
    Damit fehlt ein weiteres Team in der GFL2 Süd.

    Marburg hatte ja schon sehr früh zurückgezogen und sie spielen in der Regio diese Saison.
    Die wird diese Saison so stark sein wie schon seit Jahren nicht.
    Marburg, Wiesbaden und Bad Homburg werden um den Aufstieg kämpfen.

    Kanada ist auch Nato-Mitglied.

    Edit:

    dass die Demokraten Mobilisierungaprobleme bei ihrer eigenen Klientel haben werden, da bei den zur Wahl stehenden Greisen viele jüngere Wähler der Wahl womöglich ganz fern bleiben werden.

    Das ist auch die Schuld der Demokraten.
    Hillary und jetzt Biden gegen Trump antreten zu lassen.
    Bidens derzeitige Amtszeit beruht auf, alles nur nicht Trump.
    Es wurde kein weiterer Kandidat aufgebaut.

    Ich weiß nicht, ob es jemand bereits gesehen hat?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Mir sind aussenpolitisch keine Kriege der USA in der Trump Zeit bekanntUch habe auch nichts von Krueg

    Ich habe auch nichts von Krieg geschrieben, aber momentan gibt es noch Zusammenhalt der meisten demokratischen Länder.
    Ich glaube zwar nicht, dass die Nato auseinanderfällt, aber sie wird geschwächt sein, wenn Trump Präsident ist.
    Ich muss auch nicht an die wirtschaftliche Folgen erinnern in Form von Zöllen. Klimaverbessernde Politik wird es nicht geben.

    Trump tut was Diktatoren tun, seine eigene Partei einschüchtern.
    Die Chance war 2021 Impeachment da ihn loszuwerden. Sie wurde von den Reps nicht genutzt.
    Jetzt heißt es, jubel dem Imperator zu oder dir blüht die Verdammung.

    Hoffentlich rettet M. Obama die Welt.

    Und da geht der 2. Defense Coach.

    Report: Marcus Dixon leaves Broncos to join the Vikings as their defensive line coach
    The Broncos have lost another coach as Marcus Dixon leaves to join the Vikings defensive coaching staff.
    www.milehighreport.com

    versuchen ihn noch irgendwie zu traden.

    Er hat eine Non Trade Clause im Vertrag. Er wird sich vermutlich nicht traden lassen und sein neues Team selbst heraussuchen.

    Ne akzeptieren gehört nicht dazu. Ich kann nur nicht die Freiheit meines gegenüber einschränken durch meine Reaktion, aber akzeptieren muss ich gar nichts. Das was du meinst ist zur Kenntnis nehmen und sogar dazu ist man nicht gezwungen. Aber wenn jemand etwas sagt was zB wissenschaftlicher Schwachsinn ist muss man das nicht akzeptieren. Genauso muss ich auch nicht akzeptieren dass Leute für die Todesstrafe sind oder der Meinung sind man muss Frauen im Geschlecht verstümmeln. Also echt so ein Blödsinn. Zumal viele der Afdler einen Scheißdreck selber akzeptieren oder tolerieren

    Ich glaube man muss unterscheiden es zu akzeptieren, dass jemand eine Meinung hat und den Inhalt nicht zu akzeptieren.
    Ansonsten spricht man jemanden jegliche Meinung ab, wenn er in vorhergehenden Meinungsäußerungen inhaltlich daneben lag.

    Ich glaube der Bürgerkrieg wurde nie beendet und aus Nord- vs Südstaaten hat sich das zu Reps vs Dems entwickelt.
    Zum Präsidentschaftskandidat wird nicht der- oder diejenige bestimmt, der/die gut für das Land ist, sondern am härtesten gegen den Gegner auftritt.
    Zumindest kommt es mir derzeit so vor. Schade für so ein tolles Land.

    Ich wüsste nicht warum ich dir Gründe nennen sollte diese Partei zu wählen, den ich wähle diese Partei nicht!

    Also müsste es doch Punkte geben, die für dich dagegensprechen die Partei zu wählen. Vielleicht kannst du die nennen?

    Und manchmal sind Argumente gar nicht verkehrt und selbst die vom politischen Gegner können die Sicht auf die Dinge verändern.

    Gibt es Argumente aus AfD-Kreisen, die nicht verkehrt sind? Ich bin neugierig.

    Also spar dir in Zukunft mir AfD Fan Gehabe an zu dichten.

    Dafür sorgst du selbst. Ich hatte einen Post geschrieben der keinen persönlich angesprochen hatte.
    Du hattest ihn zitiert und, aus was für einem Grund auch immer, dich angesprochen gefühlt und wie folgt reagiert.

    Kommt jetzt wieder dieses, hey wenn du etwas kritisch siehst was nicht voll gegen die AFD geht, bist du etwa ein Freund der AFD.....

    Dann noch etwas Ironie und man soll auf Spur sein....

    Das hast du selbst in die Diskussion gebracht.

    Macht alle so weiter und ihr werdet immer mehr extreme, politikverdrossenheit und AfD Fans sehen.

    El hombre und ich hatten genügend politische Gründe genannt, die die AfD unwählbar machen.

    Nenne mir doch mal ein paar Gründe, warum man sie wählen sollte? Was spricht dich als Selbstständiger und wahrscheinlich noch Handwerksmeister denn an von dem Programm?

    Es bedarf noch nicht mal das Treffen zu analysieren.
    Wenn ich das Wahlprogramm der AfD lese, stellen sich bei mir die Nackenhaare.

    Fremdenfeindlichkeit
    EU-Gegner
    Nato-Gegner
    Putin-Freund

    Da brauche ich nicht 2 x darüber nachzudenken, wie welche Handlungen Einzelner zu bewerten sind.
    Das Programm ist viele 100 Jahre überaltert.

    Pro Volksentscheid, den erleben sie momentan täglich. Worüber beschweren sie sich?
    Oder möchten sie einen Volksentscheid, außer es geht gegen die AfD? Also doch keine Demokratie.
    Wohlstand erhalten, aber nicht indem man sich isoliert. Siehe Nordkorea!

    Ich sehe in dem Programm nichts, das irgendeinem Mitbürger einen Vorteil bringt.

    Apell an die anderen Parteien. Es muss doch charakterliche Kanzler- oder Kanzlerinkandidaten geben, die ein Volk mitnehmen können.
    Eine Wahl zu treffen, wen man nicht wählen möchte bringt uns nicht weiter.