Beiträge von chupacabra

    Es geht hier um den Vorwurf von jahrelangen Fehlverhalten am Arbeitsplatz und insbesondere die Ignoranz der Liga bzw. Goodell gegenüber der vorgeschriebenen Kontrollfunktion in solch einem Vorfall und am Ende der damit verbunden Verschleierung (der selektive E-Mail Leak welcher zu Gruden Entlassung geführt hat). Deswegen ja auch Klage von Gruden (und indirekt auch von den Raiders bzw. Mark Davies und deren Anwaltskanzlei) gegen NFL wegen genau diesem Punkt. Es wunderbar das die Liga gescheitert ist beim Versuch diesen Prozess über ein intransparentes Schlichtungsverfahren zu regeln. Das alleine zeigt schon das es der Liga um alles andere geht ausser Toleranz und Weltoffenheit.


    Der Fall Rice und die korrigierte Sperre haben doch gezeigt das Goodell erst angemessen handelt wenn ihm die glasklaren unmissverständlichen Beweise ins Gesicht geschleudert werden und er gar nicht mehr anders kann. Das ist bei Watson nicht anders, das "waiting game" ist da in vollem Gange.


    Dauerhafte Veränderungen in solchen Fällen passieren über konsequent ausgeführte Kontrollfunktionen. Vieleicht werden das jetzt auch die Texans zu spüren bekommen nach den neusten Geschichten rund um die "Abenteuer " des Deshaun W.

    Alles andere als neu, wurde aber gebinged wie schon lange nicht mehr.


    Zone Blanche aka. Black Spot


    Französisch-Belgische Thriller-Produktion über eine mysteriöse Mordserie in einem fiktiven, ine inem Funkloch liegenden und Nebel verhangenen Dorf in den Vogesen. Eine Mischung zwischen europäischem TV-Krimi und Horrorelementen aus Backwood-Filmen.

    ich glaub zwar nicht dran, aber wenn es genug Gegenwind gibt, könnte ich mir vorstellen, dass die NFL in einem Aufwasch an Synder, Gruden und Watson ein Exempel statuieren. Die NFL als weltoffene und tolerante Liga, die Sexismus ablehnt.

    Das meinst du doch nicht im Ernst? :paelzer: Gruden wurde "elimiert" um Snyder, Allen und Co. Ruhe zu verschaffen, mit der Hoffnung das sich ein sich über Jahre hinweg bekannter Skandal über die komplette Dysfunktionalität in Washington einstaubt. Der Konsum von gelisteten Substanzen oder der Einsatz moderater Geldmengen beim Sportwetten wird im Vergleich zu Vorfällen bei häuslicher Gewalt immer noch höher sanktioniert. Die Integrität gegenüber dem Spiel (Goddel`s Worte) hört genau dort auf wo es seinen Mandatsgebern ans Geld und an den Fame geht.

    Lehkonen :rockon:

    Die Bruins haben heute Nacht Bruce Cassidy entlassen. Er war seit 2017 Headcoach der Bruins.


    Mal schauen wer nun HC wird.


    Sehr spezielle Entscheidung der Bruins! Hat Sweeney irgendwelche E-Mails über Neely in der Hinterhand das der seinen Job behält? :paelzer:

    Hat jemand von Euch Mayans M.C. gesehen und kann mir sagen ob sich das lohnt? Im Vergleich zu Sons of Anarchy, die ich gerne gesehen habe und die mir gefallen hatDa

    Da kannst du absolut nichts falsch machen, passt wie aufs Auge wenn du die Sons mochtest, gibt ganz viel Connections und bekannte (geliebte und gehasste) Gesichter. Mayans steht dem Drama von SOA in nichts nach, verzichtet aber im Grossen und Ganzen darauf das ganze bis zum geht nicht mehr auszuschlachten, gut gemachtes Serien Fast-Food wenn man so will ohne zu viel Marinade und Mayonaisse :wink2: . Besonders die Rolle von Padrino und das Club Business overall werde über die Zeit, spätestens aber ab Staffel 3, immer interessanter.

    Kann irgendwer erklären, wie das Tor zählen konnte?

    Halbwegs, so wie ich Friedman verstanden habe ging es darum das Nichushkin die Zone verlassen hat und nicht auf den Puck geht, das zählt als waived off.


    Unabhängig davon, weiss nicht was ich von solch einem 14 Tore Massaker bei zwei der besten Teams aus dem Westen halten soll. Igor und Vasi haben sich sicher köstlich amüsiert

    Wie sind denn die Golden Knights dort gelandet? :/

    Weil sie aus meiner Sicht ein absolut arrogant auftretendes und massiv überbewertets Team darstellen welches beträchtlich von sehr schlechten Ref-Leistungen profitiert hat. Ich werde den Eindruck nicht los das man in den ersten Jahren seitens der Liga alles getan hat um dafür sorgen das Hockey in LAs Vegas ein Gassenhauer wird. Dazu der nvieaulose Trade von Fleury

    Am Ende bin ich aber auch nicht ganz neutral und ein klein wenig hater aber ich krieg jedes mal ein klein wenig Wallungen wenn ich sehe wie Pacioretty dort seine Zahlen ballert. Die Halbfinal-Serie gegen die Habs hat mich aber in meinem Gesamteindruck über dieses Team bestätigt.

    same old Leafs, ineffektiv, soft aber verdammt teuer bezahlt, ausser auf der Position welche wirklich einen Unterscheid machen kann und dich fast jedes Jahr beinahe im Alleingang auf den Golfplatz schickt.

    Wäre es nicht gegen die Pens passiert, ginge mir das auch richtig auf die Nerven. Genau diese Plays sind DIRTY und werden ganz bewusst in Kauf genommen. Hat in meinen Augen im Eishockey einfach nichts verloren.


    Traurig ist halt einfach das die Refs sich seit Jahren an Inkompetenz und Gefühl fürs Spiel qualitativ unterbieten und die Liga dabei seit Jahren Däumchen dreht und nur Exempel statuiert wenn es wirklich offensichtlich ist (wie bei Scheifele letztes Jahr). Diese Inaktivität verhindert generell das dieser Schlag an Spielern ihre Spielweise überdenken und adjustieren.

    Hate und dirty sind vieleicht die falschen Wörter aber die Rangers sind immer dann erfolgreich wenn sie "on the edge" spielen und mit Trouba, Reaves und ganz speziell Kreider hat man da einfach Spieler die das sehr gut können und wo mit Ihrer Art zu spielen solche "Unfälle" halt einfach passieren. Trouba hatte in dem Spiel ja Guenzel schon ordentlich zugesetzt, war den ganzen Abend ziemlich gut drauf diesbezüglich :rolleyes:

    Sehr Schade. Aber die Schweiz trotzdem mit nem sackstarken Kader!


    Aber egal - hey, schön dass du dich hier Mal wieder blicken lässt :bier: !!!


    Danke für die Blumen, hoffe hier ist es immer noch so kuschelig :mrgreen:


    Wenn Genoni die Form aus den Playoffs hält wird es sicher sehr interessant.

    Da hab ich jetzt aber schlimmeres erwartet ;)


    Es ging mir auch eher darum das er sich gleich mal wieder, wobei es dafür natürlich immer 2 Knilche braucht, mit Emelin anlegen wollte. Dieser knallt ihn dann auch noch früh ordentlich und sauber an die Wand, Dale Weise war als potenzieller Tanzpartner nicht im Einsatz und Emelin kämpf bekanntlich nicht. Um seinen Unmut auszudrücken bleiben dann nur noch unsaubere Checks und dumme Gesten. Ich hätte ja so Anfangs 2015 mit solchen Sachen gerechnet aber nicht schon im 5. Spiel der Saison.

    Nur noch eine Frage der Zeit bis Lucic endgültig durchdreht....was für ein Clown!


    Obwohl ich es vor der Saison nicht gedacht hätte, aber da Steckt der Wurm drin. 4 oder 5 von den bereits 23 kassierten Gegentoren sind auf fehlende Kommunikation des Goalies mit der D`zurückzuführen, obwohl Scrivens da die Hauptschuld trifft. Wie man es richtig macht hat man bei Mike Smith (Coyotes) gesehen.


    Für fehlende Kommunikation braucht es aber bekanntlich immer Zwei und da sehe ich auch heuer das Problem bei den Oilers. Ich verstehe immer noch nicht warum sich die Oilers nicht für gestandene Spieler wie Gorges, Boychuck etc. interessiert haben. Stattdessen pickt man wieder sexy Forwards, spart am anderen Ende und verheizt vermutlich mal wieder einen Goalie mit Potenzial.


    einen positive aspekt gibt es dann doch:mehr als genügend caproom und die möglichkeit das team sofort weitgehend umbauen zu können, eine (wie üblich hervorragende) draftposition und ein paar vielversprechende junge talente aus dem letzten draft, damit sollte man arbeiten können.


    Und täglich grüssen die Raiders! ;)

    Auch von mir bzw. von uns ein dreifaches Dankeschön aus der Schweiz an Trosty für das organisieren der tollen Plätze. Ich hoffe du, Tobi etc. hattet trotz dem Spiel noch eine gute Zeit in London.


    Der ganze "Event" (auch die Stimmung am Samstag in der City) war eine sensationelle Sache und das trotz des grässlichen Spiels. Die Sache mit den kunterbunt gemischten Fans fand ich ziemlich amüsant. Das ganze ging dann soweit das man zu zweit von einem Dolphins und einem Patriots Jerseyträger veräppelt wurde wegen dem Spiel.


    Die Blamage hat sich ja mit dem Verlauf des Spiels angekündigt weshalb man dann auch recht schnell zum Wembley-Sightseeing und dem Alkohol-Teil über gegangen ist. Wir hatten uns den direkten Rush auf die U-Bahn gespart und sind noch etwa 90 Minuten auf dem Wembley Walk gewesen. Ich kann nur sagen das man mit einer GoPro-Kamera in kürzester Zeit eine ganze Menge neue und teils ziemlich verrückte Leute kennen lernt. Irgendwann ist dann noch ein beträchtlicher Teil der Black Hole Gang mit Gorilla Rilla und Co. dazu gestossen, sensationeller Haufen diese Jungs, schöne Erinnerungen!


    Das ganze war einfach mal eine erfrischend freundliche Abwechslung zum ganzen doch eher aggressiv betonten "Fussballalltag".


    Autsch .. Mal schauen ob man sich das noch schön saufen kann


    War etwas teuer aber ja, man kann es! :jeck:

    Der SC Bern und der EV Zug mussten heuer um den Verbleib in der obersten Liga kämpfen und sind nur dabei weil man als Gründungsmitglied, mit entsprechendem Geldeinsatz natürlich, für 3 Jahre gesetzt nun ist. Das sagt dann schon einiges darüber wie viel "Champion" in dieser League steckt.


    Ich werde (hoffentlich mit einigen anderen NFL-Talkern) traditionell ab dem frühen Nachmittag wieder bei den Bier- und Foodständen am Wembley Park Boulevard (wo die Treppen zum Stadion hochführen) sein und mich niveauvoll betrinken :bier: .


    Bei dem Plan beteillige ich mich doch gerne! :bier:


    Wie schaut es eigentlich in Sachen GoPro bzw. was den Teleskopstab angeht im Wembley aus?


    und die ganzen handy-filmer gehen mir gewaltig auf den geist. wegen den saftsäcken sehe ich auf meinem handyvideo kein stück von der bühne sondern knapp 30 leute die ihr handy in die höhe halten um zu filmen :3ddevil:


    Mit etwas Glück zückt einer vor dir sein IPad zu filmen und dann kannst du das Konzert dann über den Screen bei ihm verfolgen...


    Vanek ist nun also zurück in Minnesota. Er verbrachte ja seine College-Zeit in Minnesota. In Montreal lief es für Vanek ja nicht so geschmiert. Da gab es ja viele negative Stimmen über ihn, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Daher bin ich noch etwas skeptisch, was seine Verpflichtung betrifft.


    Vanek bringt dich in die Playoffs, darüber hinaus aber nicht viel weiter! "Minnesota-Discount" schön und gut, aber wenn er ordentlich gespielte hätte im Frühsommer dann wäre sein Vertrag wohl auch noch etwas dicker ausgefallen.

    serenity now.....stanley cup later! :tongue2:


    Mir fehlen schlichtweg die Worte zu den Habs. Es ist einfach nur schön das man bei solch einer hart umkämpften Serie zur Abwechslung am Ende mal das Licht erblicken darf. Endlich hat man ein richtiges Team am Start welches sich den "no excuses" Lockerroom-Spruch auch wirklich zu Herzen nimmt. Das bei den Habs viel von "earn some respect" die Rede war zeigt das der Gewinn dieser Serie mehr als nur ein weiterkommen in den Playoffs für diese Truppe bedeutet. Man hat mehr zu bieten als nur Price und Subban und ich denke die Message ist, abgesehen von den Bruins und Leafs-Cheerleaders bei CBC und NBC, bei den Meisten angekommen.


    Habs in 6
    Hawks in 7



    Zu Lucic. What an god damn a**hole


    Der Junge hat wirklich ernsthafte Probleme.


    Sowas lässt sich auch nicht mit einer aufgeheizten Playoffserie begründen. Typen wie Marchand und vorallem Shawn Thornton scheinen diese Basics trotz aller Rivalität zu verstehen.


    Hast Du gesehen, was Lundquist gehalten und Fleury eben nicht gehalten hat?
    Was Crosby und Malkin angeht - muß man sagen, daß sowohl die Jackets, als auch jetzt die Rangers, sie ganz gut aus dem Spiel genommen haben.
    Aber das hatte ja auch was mit "klasse" agierenden Gegenspielern zu tun.
    Diese Entschuldigung kann ich bei Fleury einfach nicht finden oder ist es jetzt schon eine taktische Meisterleistung, wenn das gegnerische Team aufs Tor schießt?!


    Naja wenn man sich das Jahr für Jahr einreden will! :madness


    Aus den letzten 24h impliziere ich das Lemieux die Probleme bei seinem Klub auch eher an anderer Stelle vermutet als denn bei seinem Torhüter. Lemieux sah da wohl auch eher eine Personalpolitik die in die falsche Richtung ging und ein begrenztes Geschick an Taktik seitens der Coaches.

    Freu mich auf das Ding heute Nacht! Mit einer änlich starken Leistung wie am Montag kann man auch im Boston Zoo in einem 7. Spiel erfolgreich bestehen. Ich hoffe einfach das man nicht wieder wie in Game 5 mit einer "Streetfight-Mentalität" ins Spiel steigt. Da es heute nur noch ums Endresultat geht und nicht mehr um irgendwelche andere Spielerein, würde ich es sogar gerne sehen wenn Beaulieu anstelle von Murray gesetzt wäre.


    The MUCH better Goalie wins! Glückwunsch an die Ranger-Fans!
    Uuuuunfassbar enttäuschend... :(


    Ich glaube die Probleme in Pittsburgh liegen etwas tiefer als das es die üblichen Sprüche über Fleury vermuten lassen. Das "two headed monster" lässt sich mittlerweile mit einem Schwertschlag köpfen und da können die Goalies realtiv wenig dafür.

    Abgesehen von der saumässig schicken Einrichtung sehe ich jetzt nicht was an dem Laden so besonders und innovativ sein soll, insbesondere da die Preise wohl nicht annähernd auf dem Supermarkt-Niveau liegen werden. Auf Grund des Artikel ist das also sowas wie der "Apple" unter den Innenstadt-Einzelhandelläden, nein?


    Was ist den so schlimm am Altpapiersackerl fürs Brot und am Milchglass fürs Joghurt das man im Supermarkt erhält? Die Sache mit Fleisch wäre hingegen wieder sehr innovativ gewesen...wäre!


    Um 18:30 Uhr gibts bereits Spiel 2 zwischen Montreal und den Bruins. Einen Serienausgleich würde der Serie wohl sehr gut tun. Ich möchte unbedingt über die volle Distanz in dieser Serie gehen.:mrgreen:


    your welcome! :mrgreen: