Beiträge von flying_wedge

    Im Moment leider nicht so Lust auf Far Cry 6, obwohl ich bis jetzt eigentlich alle Far Cry´s gespielt habe. Irgendwie ist die Luft raus.

    Auch habe ich den Eindruck, dass Far Cry 6 nichts anderes mehr ist, als ein Assassins Creed in der Ego Perspektive + Schusswaffen. Also was den Spielablauf betrifft. Und sogar das Pferd im Spiel stammt doch aus Assassins Creed :mrgreen:


    Habe einen Freund beim streamen zugeschaut und schon die Helikopter (die einen fast permanent verfolgen) sind mir nach 5 min total negativ aufgefallen. Das nervt schon ziemlich krass und manchmal bin ich mir nicht mehr sicher, ob die Entwickler bei Ubisoft ihre Spiele überhaupt noch selbst spielen...


    Vielleicht wenn FC6 mal in den Sale rutscht hole ich es mir, ansonsten eher nicht.

    Wurde auf den 25. Februar verschoben.


    Vom 12. bis 14. November gibt es einen Closed Network Test:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Danke für die Info, hab mich gleich mal angemeldet.

    Habe jetzt auch bis zur aktuelle Folge von Foundation geschaut. Ich weiß nicht so ganz, was ich davon halten soll.

    Da ich die Geschichte interessant finde, habe ich im Moment eher Lust die Bücher zu lesen als die Serie weiter anzuschauen :mrgreen:

    Aber bin gerade so in die "Dune" Bücher vertieft, dass ich erstmal die Foundation Trilogie nach hinten schieben muss.


    Die Serien ist vom Look schon gut gemacht, die haben auch ordentlich Budget zu Verfügung . Sieht man auch an den Szenenbildner bzw. verschiedenen Kulissen. Auch wenn mich der Klinisch/Sterile "Apple Look :tongue2: " stört. Aber das ist eher persönlicher Geschmack.

    Trotzdem schaue ich natürlich weiter.

    Hehe, musste auch erstmal nachschauen :)


    13 sinds aktuell, die letzte war God of War...


    Hatten wir hier nicht irgendwo mal einen thread mit den psn id's? Muss ich mal meine eintragen :saint:

    Bei mir sind es aktuell 30. Aber ich bin auch schon seit Ps3 dabei, habe viele Telltale spiele gespielt und dann gabs so verplante wie NieR Automata, wo man nach dem durchspielen gegen "Ingame" Geld die Platin Trophäe erkaufen kann :mrgreen:


    Respekt für God of War. Ich glaube, dafür muss man alle Walküren machen. Was nicht einfach ist.

    Bin gespannt auf meine Red Wings... die haben schon viele interessante Prospects zusammen.

    Denke, dass man dieses und nächstes Jahr noch überbrücken muss, aber dann sollte man die PO wieder angreifen.

    Würde ich auch so ein Einschätzen. 1-2 Jahre, dann kann wieder angegriffen werden.

    Habe gestern bzw. heute nur das 1/3 angeschaut, hatten schon viel Speed drauf die Jungs. Bertuzzi haut gleich 4 rein, ein sehr schönes sogar dabei. Und Moe Seider im Debüt mit 2x Assists, passt :ja:

    Manchmal hole ich mir eine Platin Trophie um ein Spiel (was ich besonders mochte) zu würdigen. Ist vielleicht eine verkorkste Einstellung. :paelzer:

    Wie kurz darüber erwähnt, geht auch mir um den Spielspaß, und ums Unterhalten werden.

    Im besten Fall (wenn man Platin holt) kann man seinen Spielspaß oder die Unterhaltung erhöhen.


    Aber sehr oft nerven mich Trophies auch. Weil sie gewisse Dinge erzwingen, die man eigentlich gar nicht machen will.

    Bei Mass Effect konnte ich teils nicht so spielen, wie ich wollte. Da ich das Spiel aber schon kannte, war es nicht so schlimm.


    Manchmal habe ich im Spiel alles gemacht bzw. abgeschlossen und alles gesehen und komme der Platin Trophie nicht mal im Ansatz nahe.


    Im Normalfall ignoriere ich Trophies. Ab ca. der gefühlten Mitte eines Spiels schaue ich, ob evtl. eine Platin herausspringen kann oder nicht. Dann überlege ich ob es der Aufwand Wert ist. Oft ist er es nicht. :mrgreen:

    Ja genau die habe ich mir auch geholt. Ich finde es auch nicht schlecht, klar jetzt im ersten Teil wirkt schon alles ein wenig altbacken aber das stört mich eigentlich nicht.

    Ich komm aber in die Story nicht so richtig rein und mir gehen bisher auch meine "Kameraden" nicht besonders nahe. Wenn ich mich da mal von jemandem "trennen" muss, so what?


    Naja mal schauen ob ich es noch mehr genießen kann...

    Ich habe halt generell einen etwas nostalgischen Blick auf die Trilogie. Für jemanden der da neu einstiegt, ist es vermutlich sehr altbacken, besonders Teil 1 :mrgreen: . Trotzdem muss ich sagen, dass besonders der erste Teil (auch wenn altmodisch, was das gunplay betrifft) doch die beste Story insgesamt bietet.


    Aber es ist natürlich kein Problem oder schlimm, wenn dir Mass Effect am Ende nicht gefällt. Ich habe auch meine Leichen im Keller.

    Jetzt werde ich vermutlich ge- :stone . Aber ich bin auch nie (heute und damals) mit der Baldur's Gate Reihe (gleiches Studio) warm geworden. Was ja auch als eines der besten RPGs gilt. Und jetzt laufe ich lieber mal ganz schnell weg :toimonst:

    Vor kurzem dann Mass Effect angefangen aber quäle mich da bisher auch mehr durch als dass ich wirklich Spaß dran habe.

    :eek::eek::eek:;)


    By the way:

    Ich habe vor kurzem die Legendary Edition gespielt und bei mir hat sich die Meinung der jeweiligen Teile geändert.

    Deswegen bewerte ich es gesamt als Trilogie und nicht mehr einzeln.

    Jedenfalls hatte ich sehr viel Spaß mit Mass Effect und es gehört definitiv zu den besten Rollenspielen die erschienen sind.


    Irgendwie such ich halt wieder diese Atmosphäre und die Qualität.

    Also eher das erste

    Es gibt immer "das Spiel" was einen für zukünftige Titel "versaut" :mrgreen:

    Eine (vielleicht) blöde Frage : Ist bekannt , ob zu God of War eine PS-5-Version geplant ist ?

    Ausschließen kann man es zwar nie, ich glaube aber vorerst nicht.

    Es kam Anfang des Jahres ein größeres Update (umsonst) für die Ps5 raus, was die Ladezeiten verkürzt und dem Spiel 60 FPS spendiert. Und die 60 FPS sind geil :mrgreen: hebt das Spiel nochmals auf eine neue Ebene.

    Wie sieht es mit Cyberpunk aus, ist das jetzt fertig?

    :jeck:  :jeck::jeck:

    Sorry ist schon fast ein Reflex bei mir :marge :mrgreen:


    Ähm also der der next gen Patch kann dieses Jahr lt. CDPR nicht mehr garantiert werden. Ich rechne auch erst 2022 damit... :cards

    Es sind zwar viele Patches erschienen, die einiges verbessert haben wie Stabilität, Quests und Optik. Es wurden auch Modder aus der Community angeheuert um das Spiel weiter zu fixen. Aber so wirklich bin ich noch nicht überzeugt davon. Besonders das die Straßen so leer sind, stört mich extrem. Auch kommen mit neuen Patches wieder alte Probleme ins Spiel.

    Wie habt ihr Squid Game geschaut?

    Ich habe alles mal probiert, hab dann wieder auf Deutsch gewechselt.

    Ich wusste auch nicht, wie es übersetzt wurde. Also von Koreanisch auf Englisch und dann auf Deutsch. Oder Direkt von Koreanisch auf Deutsch.


    Generell fand ich die Serie auch unterhaltsam, aber


    Mist :marge . Tut mir auch für Juju leid, könnte schon sein letzter snap als Steeler gewesen sein.

    Ich hasse das play (glaube Jet sweep, bitte korrigiert mich) sowieso. Und das es dann genau da passiert ist, ärgerlich.


    Jetzt darf dann der Spieler ran, der sich sonst über seine wenigen Einsätze beschwert hat = James Washington.

    Und vermutlich werden die Steelers trotzdem noch Verstärkung holen.

    Squid Game gestern beendet.

    Obwohl ich es auf Grund des Hypes erst mal nicht anschauen wollte. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Wird es seinem Hype gerecht? Ein wenig. Ich jedenfalls hatte sehr viel „Spaß“ mit der Serie, die auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche „wir quälen Menschen in abartigen Spielen / Saw“ Serie wirkte aber auf den zweiten Blick viel tiefer in einige Themen (Gesellschaftskritisch) blicken lässt, wie man es auch vom südkoreanischen Film/Kino gewohnt ist.


    Dialoge sind glaubhaft (bis auf die VIP´s :mrgreen: ) Charaktere wachsen ans Herz und die Serie bleibt im Rahmen realistisch und nachvollziehbar.


    Eine zweite Staffel möchte ich nicht, da mMn die Serie genau richtig beendet wurde. Aber nach diesen Hype wird vermutlich eine schwachsinnige Staffel 2 auf uns zukommen. Die Kuh muss ja schließlich gemolken werden.


    Kurz, Squid Game lohnt sich. Anschauen! :ja:

    Vor dem Spiel dachte ich nicht das wir gewinnen. Am meisten Sorgen machte mir Von Miller + Ben, war aber zum Glück kein Faktor...was mich immer noch verwundert.

    Im letzten Spiel war die Leistung der O-line schon minimal besser und im gestrigen Spiel sah ich auch wieder eine leichte Steigerung. Auch Lob an Najeeeeeeeeeee.

    Ende 3/4 und 4/4 war die Leistung insgesamt von offense und defense dermaßen beschi***, was uns beinahe das Spiel gekostet hätte.


    Ich nehme den win natürlich gerne mit auch wenn es noch eine sehr lange Season wird.

    Zu Battlefield 2042 auf PS5:


    Habe jetzt auch ein paar Runden hinter mir. Auch wenn es eine Beta ist (und angeblich ein alter build sein soll) , hatte ich schon sehr viele Fehler im Spiel. Battlefield soll in ca. einem Monat erscheinen, bin gespannt ob der Release dann „sauber“ verläuft. Glauben tue ich es irgendwie nicht.


    Ich hatte viele Anzeigefehler im Spiel (Zoom mit Panzerfaust) und im Squad Menü. Teils wurden mir Waffen zum Auswählen nicht mehr angezeigt. Oder ich konnte im Spiel nicht mehr anvisieren. Teilweise auch üble Grafikfehler, starkes flackern usw. Auch verschwindet der Gegner plötzlich und schwebt in der Luft vor mir nach links weg, oder teils besiegte Gegner hängen in der Luft oder kleben an Fahrzeugen fest. Das Feature mit den Tornado Sturm liest sich auf dem Blatt Papier besser als es in Wirklichkeit ist... :cards

    Heli Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig aber hab mich relativ gut schon dran gewöhnt. Der Schaden gegen Infantrie und Spray von den Raketen ist lächerlich.

    Ist mir leider auch aufgefallen. Ist wirklich lachhaft und so macht mir Battlefield auch keinen richtigen Spaß mehr.



    Wie gesagt, ist alles eine Beta und besser die Fehler jetzt erkennen und beheben als später. Aber ich bin am Release Tag nicht am Start, da es wie immer eine Katastrophe sein wird.

    Boah, eine Zock-Reihenfolge zu empfehlen ist schwierig und Dante hat es schon gut beantwortet...ich versuche es trotzdem mal :tongue2: :


    1) God of War – Starte gleich mal mit einem Knaller und der eines der geilsten Games auf PS4/5

    2) Last of us 1 – Um erst mal mit der Franchise warm zu werden

    3) Detroit become human – Um von Last of us erstmal runterzukommen

    4) Ghost of Tsushima – Bevor es wieder übel wird (die Ruhe vor dem Sturm) relaxen wir im wunderschönen feudalen Japan

    5) Last of us 2 - Das beste kommt bekanntlich zum Schluss


    :mrgreen: ...Zock einfach das, was dir jetzt (oder wenn du Urlaub hast) am besten zusagt. Die Reihenfolge ist eigentlich egal, da alle Spiele teils unterschiedlich sind. Last of us 1&2 und GoW sind eher Action/Adventures. Detrtoit become human geht eher Richtung Story/Adventure. Ghost ist ein 0815 OpenWorld Spiel, ähnlich wie die Spiele von Ubisoft (AC) oder Horizon zero dawn. Nur würde ich zwischen Last of us 1&2 ein Spiel dazwischenschieben :bier:


    Ein weiterer Gaming Tipp, der noch nicht genannt wurde wäre:

    Ratchet & Clank: Rift Apart = Soll ziemlich viel der Power der PS5 zeigen und hat allen bis jetzt sehr viel Spaß gemacht.

    Nochmals Danke für die Erinnerung, ich hatte den Podcast total vergessen. Jedenfalls "folge" ich euch jetzt.

    Es kam auch im Podcast vor und mir geht es auch so. Immer wenn ich Denver Broncos höre, muss ich an Tim Tebow und an sein play denken... :mrgreen:

    The Many Saints of Newark


    Als extrem großer Fan der Sopranos Serie, bin ich von The Many Saints of Newark am Ende enttäuscht.

    Die Schauspieler sind durch die Bank weg super und imitieren die altbekannten Serienstars nahezu perfekt z.B. Tonis Mutter aber auch teilweise etwas lächerlich wie Silvio Dante :mrgreen:

    Schlussendlich wird die Story nicht ganz nachvollziehbar und extrem gestreckt erzählt. Trotzdem gibt es hier auch mini Highlights für Serienkenner.

    Ich kann wegen spoiler nicht weiter darauf eingehen.


    Auch würde ich die Trailer im Vorfeld fast schon als false advertising beschreiben. Das ist jetzt zwar kein Story Spoiler aber ich setzte es trotzdem mal als spoiler. Weil es den ein oder anderen enttäuschen könnte.


    Vielleicht waren meinen Erwartungen zu hoch. Als Serie hätte die Geschichte teils funktioniert aber als Film fühlt es sich zu halbgar an.

    The Many Saints of Newark

    3 von 5

    Ben ist sicherlich nicht das einzige Problem und ich liebe ihn (sportlich) wirklich.

    Aber was er da heute für eine Streuung hatte, geht einfach nicht.

    Ja, O-Line und Playcalling (4th down sollten wir lieber einfach lassen :bengal ) helfen sicherlich nicht.

    ABER: wenn dann mal was da ist, muss man die Chancen auch ergreifen und die beiden (TD-)Throws auf JuJu muss er einfach machen. Punkt. Und auch bei den 4th downs hat er sicherlich auch Optionen über der LoS, nutzt sie aber nicht.

    Insofern - und ich hätte nie gedacht, dass ich das schreibe und es tut mir wirklich weh - würde ich ab jetzt Rudolph starten lassen…

    Ich will dir da nicht widersprechen.

    Nur :mrgreen: wenn Juju ein Elite Receiver sein will, muss einen davon auch fangen.

    Und da muss ich am Ende des Tages auch einen A.Brown recht geben. Klar die Schelte gegen Juju war total unangebracht aber seit AB weg ist, zeigt JuJu einen Abwärtstrend. Deswegen habe ich auch kein Problem, wenn er nächstes Jahr das Team verlässt. Heute hat auch Claypool nicht gespielt, da gehe ich einfach davon aus, dass Juju mal etwas mehr Verantwortung übernimmt und sein größtes Highlight eben nicht ist, das Microsoft surface tablet zu zerschmettern.

    Aber das eigentliche Problem ist nicht Juju, ist mir auch klar.


    Naja es ist einfach gerade eine Kombination aus "schlechten Entscheidungen" der letzten Jahre, die uns halt jetzt heftig trifft. Da müssen wir durch, bessere Zeiten werden auch wieder kommen.

    Hahahaha....
    JuJu läßt seinen Frust an Microsoft aus :eek::jeck:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Passiert immer, wenn der Fortnite Server offline geht.

    Das folgende Video ist jetzt kein Pro oder Contra BigBen, sondern soll nur ein wenig Kontext liefern. Es wird hier ein ein wenig mehr auf das "bad play calling" und die "Separation" der WR eingegangen.

    Wenn ihr also ein bisschen Zeit habt, könnt ihr euch mal dieses Video von Adam Steel anschauen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Irgendwie schade für Big Ben...

    Von den eigenen Fans ausgebuht in seiner letzten Saison. Und das Blöde daran ist, man kann es nachvollziehen.

    Er hat sich keinen Gefallen getan, noch ein Jahr dran zu hängen. Er wollte wie John Wayne in den Sonnenuntergang reiten nach einer erfolgreichen Saison, aber im Sport kann man das Skript nicht immer wie in einem Hollywoodstreifen schreiben.


    Trotzdem sollte man seine Erfolge nicht vergessen, aber im Augenblick ist er weniger als ein Schatten seiner selbst. Das Positivste (neben dem TD auf den neuen Publikumsliebling :) ) sein Run für das 1st down. war Klasse :thumbsup: , aber wie gesagt nur eine von sehr, sehr wenigen guten Aktionen.

    Ich bin auch dankbar für das was Ben geleistet hat. Und bin auch kein hater. Ich saß auch gestern mit meinen Ben T-Shirt vor der Kiste. :mrgreen:


    Teilweise kann er halt nichts machen wegen der problematischen O-line. Aufgrund seiner eingeschränkten Mobilität kann er die drives auch nicht lange am Leben halten.

    Dann gibt es Situationen, wo mal ein Fenster offen ist und er wirft dann zu ungenau. Die Int. von Ben war auch wild, keine Ahnung was er da gesehen hat. Das „Erzwingen“ häuft sich bei Ben gerade und das wird auf Dauer zum Problem. Es gab gestern auch wiederum gute Drives von Ben die zum TD führten. Ist einfach eine schwierige Situation, weil ob es ein Rudolph oder Haskins besser machen ist fraglich.

    Bzgl. Dune bräuchte ich mal Hilfe von allen, die das Buch gelesen haben: Bin gerade dran und bei knapp 200 von 740 Seiten. Wie weit muss ich denn noch lesen, damit ich den Film größtenteils abgedeckt habe? Will ungern jetzt schon ins Kino gehen und mir dann das Buch spoilern.


    Danke!

    Ist schwierig zu beantworten. Weil der Film am Ende gewisse Situationen anders darstellt als wie im Buch.

    Meine Empfehlung:

    1. Ich habe diese Kindle Version vor ca. 2 Jahren gelesen

    2. Ich würde bis Kapitel "Hol dir ihr Wasser..." Seite 427 lesen und danach aufhören. Kindle zeigt mir auch hier an, dass damit ca. 52% des Buches abgeschlossen sind.

    So DUNE gesehen:


    Der Film ist visuell eine Wucht und der Sound von Hans Zimmer, bombt euch aus dem Kinositz. Und wenn ihr es vielleicht auch nicht mehr hören/lesen könnt, der Film muss im Kino erlebt werden. Und der Anfang ist einfach nur :eek::fleh


    Denis Villeneuve schafft es, ein so komplexes (trockenes) Werk mit einer "Leichtigkeit" dem Kinobesucher zugänglich zu machen, das es fast schon frech ist, da viele daran gescheitert sind.

    Er versucht euch nicht mit zu vielen Begriffen oder Fraktionen zu erschlagen oder zu verwirren, so wie es das Buch (oder der Film von äh...Alan Smithee ;) ) getan hat. Die Stimme der Bene Gesserit, die Ornithopter oder Pauls Filmbook sind stark umgesetzt.

    Trotzdem müsst ihr schon bereit sein, eure Aufmerksamkeitspanne hoch zu halten und euch auf das Universum einzulassen.


    Viele kritisieren den Film auf dessen Ende .Lasst euch davon nicht abschrecken. Ja ,der Film mag etwas abrupt enden aber dieser leitet hier etwas großartiges ein, dass Lust auf Part II macht. Und so soll es doch sein. Persönlich fand es Ende genau richtig und geil inszeniert.


    Es gibt auch ein paar Punkte, die ich zu kritisieren habe (nitpicking). Gehe ich evtl. später darauf ein, wenn ich mehr Zeit habe.


    So aber jetzt Fresse:


    Dune – Part I

    4 ½ von 5

    ANSCHAUEN, das geilste Kinoerlebens 2021!

    Dune schaffe ich doch erst am Wochendende zu schauen.


    Der für heute geplante Kinostart des Soprano-Prequel wurde mal eben in den November verschoben. :madness

    :marge Schade, verstehe nicht warum. Aber was willst machen...

    auf der Nintendo direct haben sie einen neuen real-time Mario-Film angekündigt, mit Chris Pratt in der Hauptrolle.

    :mrgreen: Da musste ich gestern auch schmunzeln, WTF.

    Mal gespannt auf den Look des FIlms und es könnte schon seltsam sein, die Figuren sprechen zu sehen. Abwarten :ja:

    Dune werde ich vermutlich am Wochenende sehen und freue mich schon darauf.

    Ich werde den Film mit Leuten sehen, die die Bücher nicht kennen und bin mal auf deren Reaktion gespannt.

    Wichtigste Frage dann für mich: Kann der Film die Geschichte auch logisch und nachvollziehbar erzählen für Leute ohne Vorkenntnis?


    Ich habe das erste Buch von Dune gelesen und die "Vorgeschichten" von seinem Sohn Brian Herbert.

    Und die alten PC Games natürlich auch früher gezockt. ^^ End bock :bounce::bounce::bounce: