Beiträge von Robbes

    Ich sehe nicht, dass man „Haus und Hof“ verkauft hat, sondern man hat Midrounder oder zukünftige early Rounder dafür geopfert, dass man im hier und jetzt DIE early Rounder bekommt, die man wollte und mir sind 3 Spieler, die dann auch starten lieber, als 10 Spieler, von denen dann vielleicht mal einer einschlägt, weil die dann eben noch auf dem Board waren, als man selber picken durfte.

    Ich glaub schon das man ihn unbedingt haben wollte, nur wussten sie auch das er suspendiert wird von der Liga. Nur wollte man bei der verrückten Summe nicht mitgehen. Und ich glaube auch das sie das mit Winston abgesprochen hatten, ansonsten hätten sie nicht dalton als Backup für Winston geholt.

    Man ist nichtmal mit dem Angebot der Falcons mitgegangen, welches nicht im Ansatz das Niveau wie das der Browns gehabt haben dürfte.


    Also ja, man wollte ihn gerne, aber nicht um jeden Preis. Dann wurde es Plan B.

    Keine Ahnung was deine Seitenhiebe sollen, aber anscheinend kannst du ja auch nicht erklären, was der Plan ist.

    Dann lies nochmal oder stelle konkrete Fragen zu konkreten Entscheidungen und nicht nach dem Gusto „erkläre mir die Welt“, denn das ist dann tatsächlich etwas weitläufig und darauf hab ich schlicht keine Lust :xywave:

    Ich verfolge die Saints mit einem Auge echt gern vor allem weil ihr einen ganzt anderen Weg geht, aber selbst wenn Olave und Penning einschlagen (was ja auch nicht gesagt ist), hat man auf Qb immer noch keine langfristige Lösung und 2023 keinen 1.Rundenpick.

    Die halbe Liga müsste dann das tanken anfangen und Olave ist nach 4 Wochen zumindest schonmal Frontrunner für den OROY.


    Man kann über viele Sachen diskutieren und man kann diverse Entscheidungen kritisieren, aber diese wurden bewusst getroffen, weil man an die jeweiligen Spieler geglaubt hat und nicht, weil man sich durch irgendeine Cap getrieben gesehen hat. Und das passiert auch nicht, nur weil man etwaige Starter mal ziehen lässt und ihnen nicht ihr gewünschtes Mondgehalt bezahlt. Diese lässt man dann halt ziehen und ersetzt sie (in diesem Fall mit Mathieu, Maye und Penning). Ansonsten würden ab März nämlich nur Backups auf den Markt kommen. Das ist ein völlig normaler Prozess und beim Cap Management gilt nunmal leider nicht 1+1=2. Das vergisst leider auch Franke in seinem Artikel.


    Was war denn die Ausgangssituation? Man hatte eine Top-5 Defense und die Playoffs trotz eines enormen Verletzungspechs, COVID und einem Hurricane zu Saisonbeginn hauchdünn verpasst. Keine Frage, es würde dann absolut Sinn machen, dann am besten alles und jeden zu verhökern und lieber für einen Franchise QB zu tanken um dann alles wieder neu aufzubauen…aber das dumme FO hat sich halt gedacht, dass man lieber dem durchschnittlichen QB Thomas, Landry, Olave und Kamara zur Seite stellt, sich die verhältnismäßig junge OLine entwickelt und die Defense den Rest macht.


    Jetzt ist es aber nunmal leider so, dass die Saison nicht optimal gestartet ist. Die Special Teams versagen (versammeln diverse Kicks und fumbeln Punts), die Running Backs lassen in kritischen Situationen die Bälle fallen, Refs schmeißen einfach den besten Corner vom Feld, weil dieser dumm von einem frustrierten Brady angemacht wird, welcher dann seine Bulldoggen losschicken darf. Und vor allem hätte das FO doch wissen müssen, dass sich Winston in Woche 1 4 Frakturen im Rücken zuzieht…dumm gelaufen, aber zumindest hatte man im Gegensatz zu anderen Franchises (vor denen man am Ende auch landen wird) einen Plan und die Eier diesen auch durchzuziehen, weil man an sein Team geglaubt hat.


    Ihr könnt auch sehr gern einzelne Entscheidungen hier thematisieren, dann kann man darüber diskutieren, aber nur stumpf zu sagen „die haben keinen All Pro QB, also wieso tanken die nicht?“ ist da leider etwas zu dünn.

    Das passiert halt, wenn man jede Woche für Spox Artikel schreiben, stundenlange Podcasts aufnehmen, Spiele für DAZN kommentieren und dafür im besten Fall halt auch noch 32 Teams covern muss. Mehr als Oberflächlichkeit bleibt dann halt nicht und man sieht nur das vermeintlich Offensichtliche.

    Dazu läuft es bei mir auf dem Apple TV nicht. Bekomme immer einen Fehler, wenn ich ein Spiel anschauen will und es stürzt ab, wenn ich eine Zusammenfassung wähle.

    Ihr könnt euch das hindrehen wie ihr wollt. Bottom-line ist, dass ihr zwei Offseasons in Folge Qualität verloren habt anstatt euch zu verbessern.


    Immerhin ist 7-9 inzwischen nicht mehr möglich ...

    Wo ist das obligatorische „basta“ :jeck: Bist ja selbst kaum zwei Offseasons hier… :hinterha:

    Der Rest der Liga sieht die Saints als eigentlich Umbruchreif. Man hat keinen QB, die OLine und die Secondary musste aus Capgründen (jaja Robbes ich weiß, das war alles absicht) qualitativ downgegradet werden und man trägt Vertragsleichen wie T. Hill weiter mit sich rum...

    Auch wenn du mich direkt erwähnst, wird es nicht besser….ja, man hat Williams abgeben, der passabel in Baltimore spielt, aber dafür Maye und Mathieu geholt, der aktuell einer der besten der Defense ist. Was Ceedy aktuell in Philly anstellt hab ich ja schon beschrieben…


    Ich wundere mich übrigens auch immer wieder, wie Jahr für Jahr Top Free Agents auf den Markt kommen? Die anderen Teams bezahlen ja offensichtlich ihren Leistungsträgern und Startern jeden Preis, nur die chronischen pleite Saints nicht. Merkwürdig…und wieso kann man dann doch McCoy verlängern? Fragen über Fragen…

    und zu williams - hier hatte man ganz genaue vorstellungen, was er der franchise wert ist. das angebot der saints war nicht schlecht, williams wollte aber mehr. theoretisch hätten ihm die saints den jetzigen ravens vertrag auch anbieten können - sie wollten halt nur nicht.

    Und für die Kohle stellst du dir dann halt Mathieu und Maye in die Secondary.

    Was waren deiner Meinung nach damals eure Probleme? Klär mich gerne auf.

    Schau in die Statlines und dir wird das Problem relativ schnell klar.


    Die Cap ist nie das Problem. Spieler die man wirklich halten will, kriegt man immer verlängert.

    Weitaus länger und während der Periode war definitiv NICHT die Cap das Problem.


    Gruselig, diese Ahnungslosigkeit…

    Hm.. Ne..

    Bei den Bucs spielt Brady seine letzte Reise und danach wird man massiv Leute abstoßen und nur den jungen Kern behalten und dann ein paar "geht so Jahre" akzeptieren müssen.

    Voided Money wird böse sein, aber wir haben nicht unendlich viel Geld in Spielern gebunden, die man eigentlich nie wieder losbekommt

    Ich sehe bei den Saints kein Geld bei Spielern, die man unbedingt losbekommen muss.

    SEs ist mir scheißegal, ob ihr Death Metal, Hardcore Techno, Schlager oder Klassik als Lieblingsmusik habt und mit ABBA nix anfangen könnt. Bucht sofort ein Ticket nach London und guckt Euch DIESE Show an.

    :eek:

    Ich hab heute die Zukunft gesehen.

    Das war ungefähr PlayStation 8 würde ich sagen

    Alte Menschen von gestern glauben halt immer, das Technik von heute die von morgen ist :mrgreen:

    Die Bucs stehen nochmal ein Stück schlechter und auch dann ist die Sache mit 3-4 Restrukturierungen gelöst. Jedes Jahr der gleiche Quatsch….


    Über den Pick nächstes Jahr mag man diskutieren, aber im schlimmsten Fall rauscht man einen early gegen einen Mid-First Rounder. Dann ist es dumm gelaufen, aber auch kein Beinbruch für einen Versuch auf einen Playoff Shot.