Beiträge von GilbertBrown

    Southwest wirbt damit dass Aufgabegepäck inkl. ist, evtl. ist das ne Option?

    Bei seinen Flugzielen koennte er mit Southwest Glueck haben, da es groessere Ziele sind. An kleineren Flughaefen ist Southwest leider nicht sehr verbreitet. Wilmington fliegen sie nicht an, Raleigh auch nicht, fuer mich kaeme da nur Myrtle Beach in Frage. Und ob man nach dem gigantischen Chaos an Weihnachten noch unbedingt Southwest fliegen will, ist dann die andere Frage :mrgreen:

    Der Weiterflug nach Miami stellt mir aber noch ein Rätsel. Ich habe verschiedene Anbieter wie Delta, Frontier, Jetblue und nirgendwo kann ich im Buchungsprozess Gepäck hinzufügen. Bei Delta steht sogar das dies erst am Flughafen berechnet wird (30$ pro Aufgabegepäck). Ist dies dort normal oder mach ich was falsch?


    Da Du kein US Amerikaner oder dort lebender bist, wirst Du wohl auch keine Delta oder AA Credit Card haben, die dir auf das Gepaeck Rabatt gibt. Mit Kreditkarte hast du immer ein Checked bag frei. Ohne Kreditkarte kostet es bei Delta und American $40 pro checked bag, carry on bags sind umsonst. Bei Frontier kostet Carry-on $50, checked bags keine Ahnung, aber wohl im dreistelligen Bereich. JetBlue bin ich nie geflogen, daher keine Ahnung.

    War nur einmal zur Pre-season in Green Bay, da waren die Joint Practices mit den Texans frei zugaenglich, allerdings auf einer First Come, First Serve Basis. Das Training dauerte etwa 2 Stunden und davor und danach radelten die Spieler mit den Kids Bikes zwischen Lambeau Field und Trainingsplatz und schrieben Autogramme. Man muss halt abwaegen, will man einen der vielleicht 2000 Plaetze fuers Practice oder ein paar Spielerautogramme und Bilder. Stadiontouren gibt es 100% auch in diesen Tagen.

    Gab's schon mal n Division Spiel außerhalb von USA?
    Ich meine, an sich wäre es verlockend, aber bei so einem Rivalry Game wäre es schon arg traurig, dann diese Europa-Stimmung zu erleben. :heul


    Dolphins-Jets

    Colts-Jaguars

    Cardinals-Rams

    Panthers-Buccs

    Texans-Jaguars


    Kann man wohl mit Ja beantworten, auch wenn das alles nicht die ganz grossen Rivalries waren.

    Ich sehe leider nur die Ergebnisse bis 2007. Tippe man kann nur soweit zuruecksehen wie die Ligen re-newed wurden und nicht neu aufgesetzt? Und damals von der B-Liga sehe ich ueberhaupt nichts, da ich ja da nicht mehr dabei bin.

    Da wir die kompletten Daten erst ab 2005 haben, ist das fuer die Warriors alles richtig, danke fuer die Zusammenstellung. Von Anfang an war ich aber nicht dabei, die erste A-Liga Saison habe ich sausen lassen und bin dann erst in Jahr 2 in der neu gegruendeten B-Liga (damals noch als Fighting Bayrisch) eingestiegen. Muesste 2003 gewesen sein, wenn mich mein Yahoo Profil nicht hinters Licht fuehrt.

    Ist Bosa eigentlich vom Platz geflogen nach 2x unsportsmanlike? Haben sie in der 40 Minuten Version nicht erwähnt. Aber eigentlich ist man doch bei 2 solcher Vorfälle raus, oder?

    Nein, da es die zweite Strafe nicht wgen einer "Attacke" auf gegen Gegner oder Refs gab.

    Ich will dich hier auch nicht auf Krampf unnötig anzoffen .. ich bin nur der Meinung, dass das alte System uns zumindest in der wildcard round interessantere Spiele geliefert hat. Gevatter Zeit wird uns zeigen ob ich da richtig liege.


    Ich weiss nicht, ob ich deine Aussage missverstehe oder nicht. Das Einzige, was sich gegenueber dem alten System geaendert hat, sind die zwei zusaetzlichen 7 vs 2 games. Jaguars-Chargers waere auch im alten Format eine Wildcard Partie gewesen. Aber ja, SF-SEA waere uns erspart geblieben, aber ich denke deine Aussage bezog sich mehr auf das JAX Spiel.

    Gerade die 40 Minuten Version im Gamepass angeschaut:


    :thumbsup::mrgreen:


    Was hat Bosa eigentlich gemacht dass die Jags die 2 pt conversion von der 1 Yard Line machen konnten? Das war der Punkt der am Ende entscheidend war.

    Seinen Helm auf dem Spielfeld am Boden zertruemmert. Da es weder mit Refs noch mit Gegnern zu tun hatte, wurde er fuer das zweite Vergehen nicht ejected, auch wenn er es verdient gehabt haette. Er hatte frueher im Spiel bei einer JAX 2pt conversion schon eine Taunting Strafe.

    Er ist schon 62 und hat bei Green Bay jetzt nicht so wirklich die Special Teams rumgerissen. Ist halt ne 'what have you done lately'-Liga.


    Sorry, aber das ist ausgesuchter Kaese. Im Vergleich zur letzten Saison war das ein Unterschied wie Tag und Nacht, zumindest nachdem man Amari Rodgers die Papiere gegeben hat. Man stellt mit Keisean Nixon den verdienten All-Pro KR und auch das Kicking Game war grundsolide. Dass Crosby an Leg verloren hat, dafuer kann Bisaccia nichts. Auch das Punting war in Ordnung, Schwachstelle, wenn man es so nennen darf, war lediglich die Coverage, die trotzdem noch besser war als 2021. War es die #1 ST unit der Liga? Wahrscheinlich bzw ganz sicher nicht, aber wenn Du behauptest dass Bisaccia da nichts von links auf rechts gedreht hat, dann hast Du in den letzten beiden Jahren entweder zuwenig Packers Football gesehen, oder du verdrehst die Tatsachen absichtlich.


    Dass ein ST coach nicht unbedingt die erste Anlaufstelle fuer einen HC Posten ist, da gehe ich aber mit.

    Man darf wohl davon ausgehen, dass die Geschäftskleidung eine Übersetzung von business wear ist. Und das ist doch relativ eindeutig definiert und hat auch nicht wirklich was mit Arbeitskleidung zu tun. Aber ein Republikaner im Hooters Outfit im Abgeordnetenhaus hätte schon auch was.


    Also ich moechte Matt Gaetz nicht im Hooters Outfit sehen :mrgreen:

    Also ich habe das was von Geschäftskleidung gelesen.


    Geschaeftskleidung. Das kommt dann aber auch auf's Geschaeft an. Da gibt es Kleidung, die fuer manches Geschaeft gar nicht geht, waehrend sie fuer ein anderes Geschaeft unerlaesslich ist. Denke da z.B. an die Hooters Geschaeftskleidung :tongue2::tongue2:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das ist mal cool! :thumbsup: . Kennt den jemand von euch? (Nicht den linken...)


    Ich kenne ihn, und fand ihn vor 5 Jahren wesentlich sympathischer. Damals war er ein bodenstaendiger Packersfan mit dem man sich toll unterhalten konnte, jetzt ist er ein "mediengeiler" Groupie mit Fanboy Attituede wie ein 12-Jaehriger. Hoffe er kommt irgendwann mal wieder runter.

    Grundsätzlich bin ich da voll und ganz bei dir. Die Kleiderordnung ist veraltet. Mir ging es ja auch nur darum, dass der Artikel so tut, als ob den Frauen im Abgeordnetenhaus etwas verboten wurde, was den Männern erlaubt ist.

    Nach den zitierten Regeln ist eine Verschärfung der Kleiderordnung für Männer schlicht und ergreifend nicht möglich, da die bereits Anzugspflicht haben und nicht mal die Anzugshose durch einen andere Hose ersetzen oder die Krawatte weglassen dürfen.



    Zitat


    Für Männer gibt es dem Bericht zufolge ebenfalls eine Kleiderordnung. Die jedoch wurde nicht verschärft. Für männliche Abgeordnete schreibt die Hausordnung Geschäftskleidung vor, "einschließlich Mantel, Krawatte, Anzughose und Anzugschuhe oder -stiefel."


    Also ich lese da nichts von langem Hemd. Die koennen auch oben ohne rein, solange die Krawatte sitzt :hinterha::tongue2:

    Was für ein Visum braucht man dafür bzw. was wirst Du beantragen?

    Fuer 3 Monate sollte ein normales ESTA reichen. Das ist natuerlich kein Arbeitsvisum und daher ist schon grenzwertig, aber ich denke nicht, dass die amerikanischen Behoerden einschreiten koennten. Wenn meine Firmenbosse in Deutschland auf eine zweiwoechige Konferenz in die USA geflogen sind, war ESTA auch gut genug um dort zu Arbeiten, halt nur 2 statt 9 Wochen. Arbeitsvisa zu bekommen benoetigt eine Tonne an Voraussetzungen und dauert ewig (bei mir 9 Monate). Das willst Du nicht wirklich. Da hab ich Erfahrung, also abgelehnt :D

    Harris? Harris? Wer ist das nochmal? :paelzer:

    Sorry, aber dann kannst du das Amt auch direkt an die Republikaner geben. Die Frau existiert im politischen Geschäft eigentlich überhaupt nicht mehr.

    Das beste was für die Dems aus der Sache raus kommen kann, wäre das Joe in 2 Jahren nicht mehr antritt, und sie jemand anderes finden.


    Das sehe ich leider genauso, seit der Wahl ist sie absolut abgetaucht. Das grosse Problem ist: Ich sehe keine Alternative bei den Demokraten, da kommt absolut nchts nach was fuer die Mehrheit der Amerikaner attraktiv bzw erstmal waehlbar ist. Ich hoffe ich taeusche mich und sie zaubern doch noch kurzfristig jemanden aus dem Hut.