Beiträge von Langley

    Ja, ist es zum Kotzen. Die Schere in der Bundesliga ist durch die unsägliche internationalen Einnahmen der Topclubs leider in den letzten Jahren immer weiter auseinander gegangen. Bei der Verdopplung und Verdreifachung der Gehälter bei gleichzeitig langen Laufzeiten durch Bayern oder Dortmund kann Stuttgart einfach nicht mitgehen.

    Ich sehe bei der Doppelbelastung und einer kleinen Misserfolgserie schon wieder die Korkuts und Gisdols kreisen :angry

    Ganz so schwarz malen würde ich aber auch nicht. Man erhält ja auch durchaus Ablösesummen und die Summen, die da für Anton, Ito oder auch Führich im Raum stehen, sind ja schon einigermaßen marktgerecht. Lediglich Guirassy tut schon finanziell weh, aber da bin ich eigentlich schon letzte Saison davon ausgegangen, dass er nicht bleibt. Von daher schön, wenn man ihn noch eine Saison halten konnte.

    Man hat nun natürlich sehr große Baustellen und muss sich überlegen, wie man damit umgeht. Die Situation ist schon herausfordernd, weil man mit der Champions League zusätzliche Einnahmen hat, aber mit diesen Einnahmen vernünftigerweise erstmal nur ein Jahr kalkulieren kann. Ich finde es beruhigend, dass nicht jeder Abgang direkt eine riesige Lücke reist, da man bspw. mit Spielern wie Chabot, Diehl oder Keitel schon mal als Plan B vorgesorgt hat und außerhalb die ausgeliehenen Spieler wie Leweling oder Stergiou fest verpflichtet hat. Hier finde ich auch die Leihe von Fabian Rieder, den man nach seinem gestrigen Spiel an einem schönen Tag offiziell machen kann, sehr vernünftig. Die Leihgebühr und sein Gehalt kann man mit den Zusatzeinnahmen gut bezahlen und wenn die berichtete Kaufoption von 15 M stimmt (hoffentlich ohne Rückkaufoption), dann hat man zumindest die Möglichkeit ihn weiter zu verpflichten, wenn man das nötige Kleingeld auch über die nächste Saison hinweg hat (sei es über Weiterkommen in der CL, einen erneuten Europapokalplatz oder (wohl leider am wahrscheinlichsten) weitere Verkäufe nach der nächsten Saison).

    Der Bericht hier ist wirklich toll und ich freue mich jeden Tag aufs Neue drauf. :)


    Ich habe mal eine Frage an die Experten hier: Ich habe gerade kurzfristig Tickets für morgen gekauft. Ganz offiziell über das UEFA-Portal. Ich habe vor etwa einer Stunde eine "Ticket Purchase Confirmation" erhalten und im Portal wird als Status "Kauf" angezeigt. Wann kann ich damit rechnen, dass ich die Tickets per Mail bzw. in der App erhalte. Da das Spiel schon morgen ist, bin ich schon nervös, ob das alles so kurzfristig klappt.

    Aber das ist schon bitter. Guirassy hätte Leverkusen heute allein abschießen können. Stattdessen bleibt am Ende nur dieser eine (hochverdiente) Punkt.

    Wirklich bitter, dass man Leverkusen schon wieder so nah am Rande einer Niederlage hatte..


    aber hätte mir heute Morgen jemand gesagt, dass wir auf Dortmund einen Punkt gewinnen, hätte ich das mit Kusshand genommen..

    So langsam können wir runterzählen, oder? 15 Punkte sind noch zu vergeben. Dortmund und Leipzig spielen noch gegeneinander, d.h. der fünfte kommt allerhöchstens auf 13 Punkte (4 Siege + Unentschieden im direkten Vergleich). VfB hat 7 Punkte Vorsprung, fehlen also noch 7 und man ist zu 100% durch. War das richtig gerechnet?

    Ja. :thumbsup:


    Nach all der Scheiße gehts auf die Reise :bier:

    Schwaches Spiel von Hurts im Passspiel. Sucht zu oft den tiefen Pass. Neben der Watkins Int braucht er den Wurf auf Brown im letzten Spielzug doch gar nicht. Smith ist an der 40 Yard Linie frei. Damit wäre doch Jake schon in Range fürs FG gewesen.

    Katastrophal auch wieder die gut bezahlte und hoch gedraftete D-Line. Im letzten Drive braucht Luck 92 Yards und kann eigentlich nur passen. Und da kommt gegen eine maximal durchschnittliche OLine der Seahawks viel zu wenig Druck.

    Der Bradberryvertrag sieht auch jede Woche schlechter aus…

    Die Chiefs-Fans sind sich sicher, dass sie heute deutlich in der Überzahl sind.

    Peter King meinte bei NBC gestern, dass das Verhältnis im Stadtbild 99:1 sei.

    Ich fahre auch gleich los. Für den ein oder anderen ein Hinweis: Im 4. Viertel gibt es aufgrund von NFL-Regularien kein Bier mehr. Also besser vorsorgen ;)

    7 Tore in 4 Spielen. Wie lange ist Serhou Guirassy noch in Stuttgart, wenn er so weitermacht? Angeblich hat er ja eine Ausstiegsklausel in seinem bis '26 laufenden Vertrag bei rund 20 Mio Ablöse. Kann mir nicht vorstellen, dass er annähernd an seine Vertragserfüllung kommt, falls er weiter so zielsicher unterwegs ist.

    Einfach genießen solange es anhält. Was eine Maschine… Ich fürchte, dass er im Winter weg sein wird..

    Taylor hat die Chance zu einem Contender zu kommen, wenn er deutlich weniger Gehalt fordert. Das geforderte Gehalt bekommt er nirgentwo.

    Jonathan Taylor ist 24 Jahre alt und hat in seiner bisherigen Karriere 6 Millionen $ verdient. Zum jetzigen Zeitpunkt wird er - durchaus verständlich - nur aufs Geld gucken. Zum Contender kann er dann mit 28 Jahren ja immer noch…

    Völlig zurecht. Im Gegensatz zu Adrian Franke gibt es bei NFL-Spielern ausreichend Wertschätzung und Expertise bei der Beurteilung von Jalen Hurts.

    Das sehe ich überhaupt nicht so. Ich halte von der Top 100-Liste der Spieler nichts. Dass Jalen dort nun der drittbeste Spieler der Liga sein soll, halte ich für Quatsch. Seine letzte Saison war natürlich großartig, aber die Spieler haben im Gegensatz zu den Analysten aus meiner Sicht eine ganze Menge Recency Bias und betrachten die Umstände nicht ausreichend (Schedule, OLine, offensive Waffen).

    Aber auch die Mischung der Eagles mit Ghana + Australien ist schön schräg

    Insgesamt irgendwie eine seltsame Aufteilung :paelzer:

    Naja Ghana scheint eine strategische Ausrichtung zu sein. Afrika ist schließlich noch gar nicht besetzt.

    Australien ist da schon eher Zufall und dürfte an Jordan Mailata liegen. Der dürfte ja noch ein paar Jährchen bei den Eagles bleiben und seine Story ist ja schon was Besonders. Dass man das Marketing mitnimmt, ist schon nachvollziehbar.

    Was mir dabei übrigens aufgefallen ist: der Draft 2020 wird immer mit Hurts in Verbindung gebracht werden, aber ausgenommen von Hurts ist das vielleicht der worst Draft der letzten 20 Jahre.

    Das sehe ich nicht so. Driscoll als OLine Depth in Runde 4 war nicht schlecht und Quez in Runde 6 auch zeitweise ein brauchbarer WR. Außerdem gehört Hurts natürlich schon zur Draftklasse dazu.

    Da muss man nur ein Jahr davor schauen. 2019 war unterirdisch.

    Gardner-Johnson würde jedem NFL-Team helfen. Er ist noch jung, vielseitig, spielintelligent und immer gut für big plays. Das große Problem ist die Bezahlung. Der Markt für seine Position ist nicht gut. Er hatte eine starke Saison und hat seine Vorstellungen. Ich hoffe, dass die Eagles an ihm dran bleiben.

    ….und er ist eine Type! Auf dem Platz will man so jemanden auf seiner Seite haben, aber wenn es mal nicht läuft besteht schon das Risiko, dass er als möglicher Locker Room Cancer angesehen wird. Daher wird sich kaum jemand längerfristig an ihn binden wollen. Seine Tweets sind da auch überhaupt nicht hilfreich.

    Wenn es am Ende dazu führt, dass er nur einen Einjahres Prove-It-Deal bekommen kann, wäre ich natürlich auch happy, wenn er den Vertrag bei den Eagles bekommen kann. Gerade weil er jetzt immer noch verfügbar ist, sollte man nicht überbezahlen..

    Das dürfte der Grund sein, weshalb das Restructuring nicht so easy war wie man glauben möchte.

    Slay ist schon ein stolzer Spieler… Kann schon sein, dass er gerne eine Vertragsverlängerung möchte und die Eagles hier eher das bisher nicht garantierte Gehalt garantieren, aber im gleichen Zuge leicht senken?!

    Slay ist immer noch ein top CB, aber mit 32 Jahren wird er es wohl nicht mehr ewig sein..

    Im Nachhinein waren die Trades für CJGJ und Quinn dann ganz schön teuer für 12 Spiele von Gardner-Johnson und gefühlt 50 unproduktive snpas von Quinn.

    Der Quinntrade war richtig Mist. Da gibt es glaube ich keine zwei Meinung.

    Bei CJGJ ist die Lage dann schon eine Andere. Man wird für ihn ja vermutlich einen hohen Comp Pick in 2024 bekommen. Damit war der Trade dann nicht wirklich teuer.

    FA Offense:

    Kelce, Seumalo, Sanders, backup quarterback Gardner Minshew, running back Boston Scott, offensive tackle Andre Dillard, tight end Tyree Jackson and wide receiver Zach Pascal.

    Ich tippe mal, dass Kelce doch noch ein Jahr dran hängt, Seumalo für einen überschaubaren Vertrag bleibt. Sanders geht, ebenso Minshew und Scott. Pascal gern ein weiteres Jahr. Jackson als Prospect ebenfalls

    Ich glaube nicht, dass man Seumalo und Kelce halten kann bzw. will. Cam Jurgens soll vermutlich nächstes Jahr starten und Seumalo wird in der Free Agency sehr viel Geld abrufen können. 10-12 Mio. pro Jahr würden mich da nicht überraschen. Alle wollen ein Piece der O-Line der Eagles und er ist das einzige Stück, das verpflichtet werden kann. Er hat jetzt viele Jahre mit einem überschaubaren Vertrag gespielt. Jetzt wird er abkassieren können.

    Ich erwarte außerdem, dass man sich in der Free Agency sehr zurückhalten wird. Man wird wenige, ausgesuchte Spieler wie z.B. CJGJ verlängern und Spieler anderer Teams aus der ersten Reihe kaum verpflichten. Das Compensatory Pick Game sollte sich diese Offseason auch lohnen. Ich fände daher nicht überraschend, wenn man zukünftige Draft Picks für Trades nutzt und damit mögliche Comp Picks für Bradberry, Hargrave oder eben Seumalo schon vorab einplant…