Beiträge von Tornado

    Ich hab heute Morgen noch gedacht was für ne coole Aktion das von Trubisky ist, die anderen QBs und Skillplayer zu sich für Workouts einzuladen. Einfach mega tragisch dass es jetzt in dem Kontext dazu gekommen ist :marge

    Ich fand ihn als Spieler unsympathisch, aber auch als Steeler Fan war klar dass die Pats und vor allem Brady eben in den meisten Jahren am besten gearbeitet haben und die Erfolge dementsprechend verdient waren. Die Spygate Geschichte war zwar unschön aber IMO nicht so ausschlaggebend wie es teilweise aufgeblasen wurde. Aus letzterem Grund gab es da meinerseits auch keinen blinden Hass oder so. Medienmäßig hatte man lang den Eindruck, die NFL besteht nur aus BB und TB, wobei der Hype natürlich auch irgendwo verdient war, trotzdem hat's teilweise genervt. In dieser Hinsicht wird er ja nicht fehlen - sicher wird auch in Zukunft bei Statistiken reflexartig auf seine Rekorde hingewiesen :tongue2:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich finde die Auflistung ein wenig irreführend. Der große Wurf gelang zwar nicht mehr, aber da sind noch 7 Playoff Wins dazwischen, 5 davon zu Hause. Ist jetzt nicht so, als ob in den Playoffs auf Cincinnati Niveau in der Marvin Lewis Ära gechoked wurde...

    Ich will garnicht groß über die Saison oder das Chiefsgame meckern. Das Team hat insgesamt in der Saison alles und mehr rausgeholt, die D war in manchen Spielen übermenschlich. Die letzten beiden regular Saisonspiele waren dazu emotional absolute Highlights, mehr ging echt nicht :)


    Wir werden lange keinen so talentierten QB wie Ben mehr bekommen. Allerdings würde ich mich sehr freuen wenn wieder ein breiteres Repertoire möglich wäre. z.B. einen wenigstens ab und an funktionierenden Deepball oder dass auch mal ein scramble fürs first down (müssen keine Aktionen von Weltniveau sein) drin ist.


    Schaun wir mal was kommt!

    Mein liebstes Play des letzten Spiels war, als Fitzpatrick im letzten Quarter den einen Pass an der Seitenlinie aus dem Arm des *Receivers rausgeschlagen hat. Das war die Force, wie man es sich von einer Steeler Defense nur wünschen kann.


    Das sind die aussichtslosesten Playoffs seitdem Ben überhaupt da ist. Ich werde es trotzdem genießen am Sonntag - trotz allen Vorzeichen und "Expertenmeinungen" waren beide Spiele gegen BAL und das 2. gegen Cleveland locker in meine (zum Glück große) "Best of Steelers" Hitlist eingegangen. Ich bin einfach dankbar, dass man mit dem Sieg gegen die Browns und Ben's Abschied mit dem verrückten Playoffdrama vor 2 Tagen einfach nochmal zwei wirkliche Highlights bekommen hat! Wahnsinn. Was für eine Ära! Es gibt nichts zu verlieren :)

    Dass bei den Browns einiges im Argen liegt, on-field und vielleicht auch off-field, war zu spüren. Umso schöner dass es den Win im "echten" Abschiedsspiel begünstigt hat. Nochmal ein Win gegen die Browns, nochmal ne losing Season abgewendet. Da standen auch mir doch tatsächlich noch am Ende die Tränen in den Augen :heul und etwaige Gedanken an die letzte Woche und Playoffchancen waren komplett vergessen. Umso geiler dass es mit dieser Explosion von Harris, Watt und der D allgemein einhergegangen ist :hot:

    Bei madden 98 glaube ich, war eine Bonus CD dabei mit Spielzug Erklärungen... So bin ich zum Football gekommen, obwohl ich kaum englisch konnte als kleiner Bubi

    Kann den Aussagen zum Game allgemein ebenfalls beipflichten. Bei 99 gab es auch zu jeder Franchise ein History-Video und eines zu den aktuellen Aussichten. Ich war damals 11 und habe mich mit dem Langenscheidt in Griffweite durch das im Gegensatz zu FIFA/NHL/NBA komplett englische Spiel gekämpft. Erst durch das Spiel habe ich auch die grundlegenden Abläufe wie Down & Distance, punting usw. Kennengelernt, die in den Spielhighlights von "Touchdown dem Holsten Football Magazin" auf DSF so nicht ersichtlich waren :wink2:

    Ich bin davon ausgegangen, dass noch einige wichtige Chiefs bis Sonntag wieder runter von der Liste sind. Aber stimmt schon - man kann derzeit eigentlich Personell von beiden Seiten nichts 100% abschätzen.

    So 100% will der Wunschtraum bei mir nicht weichen, dass das aktuell lediglich ein tiefes low ist, wonach das Team gesundet, sich stabilisiert und man noch einen magischen run mit lame-duck Würfen ala Peyton 2015 hinlegt. Sieht aber so aus als würden die Parts außerhalb der QB Position auch nicht wirklich die Substanz dafür haben..


    Wie dem auch sei, da ja jedes Spiel das letzte mit Ben sein kann, werde ich weiterschauen und hoffe das am Sonntag doch eine Reaktion kommt - ist mir egal ob das jetzt die Draftposition versaut :tongue2:

    Ich habe es mir nicht genau angeschaut, aber vielleicht hat eine Rolle gespielt dass damals nur 2 Punkte für Siege vergeben wurden

    Und ich bin immer wieder begeistert wie die Cap-Spezialisten es schaffen das Budget regelkonform hin zu bekommen :respekt . Ich habe da nie so viel Fantasie und werfe die Spieler gleich raus und fange von vorne an :abge , der Weg von denen finde ich immer beindruckend und besser als meiner, auch wenn die Probleme damit immer in die Zukunft geschoben werden.

    Genau da steige ich immer aus. Gehalt ist nicht gleich Gehalt, da es den Signing und andere Boni gibt, dann die Verteilung auf verschiedene Jahre, Guaranteed und not guaranteed etc.pp. bevor man bei einer Cap Number rauskommt. Dazu rechnet man noch die potenzielle Steigerung der Cap über die Jahre ein. Glaube man muss das echt lieben um sich damit detailliert auseinanderzusetzen. Ich tu das nicht :D

    Ich war ja eh dafür und freue mich auch über die Einigung :) ich sage aber auch dazu, ganz ehrlich, dass ich da einfach "dummer Fan" bin der sich über eine weitere Saison mit Big Ben freut, anstatt sich in die Capzahlen zu stürzen. Sollen mal andere machen, ick freu mir einfach ;)

    Laut der BLÖD (Link, Achtung Paywall) ist Werner Hippler wegen Betruges verhaftet worden. Einige kennen ihn bestimmt noch aus NFL Europe Zeiten, ich selbst als einen der "Nationals" der Cologne Centurions.


    Was mich aber eher interessiert: Laut dem Sichtbaren Teil des Artikels habe er als einer der wenigen Deutschen "geschafft, in der NFL Fuß zu fassen" (ich weiß, es ist BILD). Ich wollte das dennoch mal schnell prüfen, kann aber im Netz nichts konkretes finden, weder in der Pro Football Reference, noch in Wikipedia. Laut der "Fans' Football Hall of Fame" hätte er 1996 und 1997 bei den Chargers sowie 1998 bei den Lions gespielt. Aber auch dazu kann ich in sämtlichen Rosterübersichten nichts finden... Ist das irgendeine Art Hoax, der sich verselbstständigt hat? :D

    absolute Erleichterung. Hatte mit Grauen schon mit einem unglücklichen Unentschieden oder schlimmer gerechnet... bei sonem Big point sind einem alle Nebenschauplätze fast komplett egal :bounce:

    Explizit hast du das nicht geschrieben, du hast geschrieben das BigBen seine Laufbahn so nicht beenden wolle oder sollte.Ich habe das so interpretiert, als solle BigBen als zweimaliger SuperBowl Gewinner würdig verabschiedet werden oder sich verabschieden können.

    Schon richtig, so würde ich das wünschen, aber ob das gut gehen kann - keine Ahnung. Sicher bin ich mir da null :madness ich sehe die Problematik natürlich auch. Dem Front Office stehen natürlich ganz andere Informationen und Interna zur Verfügung. Kann man nur hoffen dass eine vernünftige Lösung gefunden wird


    Deine Variante mit dem Paycut würde mir natürlich am Besten gefallen... :D

    Was macht dich denn so sicher dass die O nächstes Jahr denn soviel besser aussehen wird?

    8| wo habe ich behauptet dass ich sicher wäre dass sie soviel besser wird?


    Ich tippe einfach, dass man die Capsituation mit einer weiteren Zweckverlängerung nochmal rauszögert, mehr nicht. Persönlich fand ich Bens Saison insgesamt auch nicht so schlecht, wie sie geredet wird. Auf Rudolph gebe ich einfach nichts, da bin ich vielleicht auch im Unrecht. Man müsste mit Ben natürlich wie in den frühen SB Jahren (die statistisch teils schlechter für Ben aussahen als 2020) auch Variabler sein (Laufspiel etc.) wenn der Longball nicht klappt und um körperlich zu entlasten.

    Was haltet ihr davon, wenn man sich auf QB, sollte BigBen aufhören, bei den Jets um Darnold bemüht?
    Ich fand ihn eigentlich gar nicht so schlecht, wie er immer gemacht wurde. Weil im Draft hoch traden wird vermutlich nichts ohne Haus und Hof zu verkaufen und nen Prescott können wir uns nicht leisten.

    Jetzt mit immer mehr Abstand zum Loss wird mir (persönlich, das ist nur mein persönlicher Eindruck, und ich bin nur (und gerne) einfach ein ahnungsloser Fan :D ) klarer, dass Ben noch ein Jahr spielen wird. Der Organisation bleibt kaum etwas anderes übrig - es bietet sich sozusagen einfach nicht an. Ben wird auch nicht seine Karriere mit einem letzten so desaströsen Spiel ohne Zuschauer in einer chaotischen und seltsamen Corona-Saison beenden wollen.

    Das war in sportlicher Hinsicht und von den Rahmenbedingungen eine mehr als seltsame Saison... Ich denke alle ahnten während der undefeated Streak dass die Steelers leicht overperformen und einige Dinge einfach gepasst haben. Wie aber gegen Ende die Räder abgefallen sind, mit 1-5 aus 6 Spielen gibt einem natürlich zu denken. Die Defense finde ich trotz gestern immernoch gut. Bei Ben hatte ich zu Anfang des Jahres gedacht "aha die machen es so ähnlich wie bei P. Manning und Brady" mit der Kurzpassgeschichte und v.a. schnellen Passen. Nun war BR nie so ganz auf dem Level der Beiden, aber zu Beginn der Saison sah das noch ausreichend aus bis sie dann komplett trocken gelaufen sind..... Er wirkte neben der Umstellung der Offense auch dünner/fitter als sonst, ich denke man hat alles versucht.