Beiträge von Turf Monster

    Giants release unofficial depth chart for Week 1

    BASE OFFENSE

    PositionPlayerPlayerPlayer
    WRKenny GolladayDarius Slayton
    TEEvan EngramKaden Smith
    RTNate SolderMatt Peart
    RGWill HernandezBen Bredeson
    CNick GatesBilly Price
    LGShane LemieuxBen Bredeson
    LTAndrew ThomasMatt Peart
    RBSaquon BarkleyDevontae BookerGary Brightwell*
    FBEli PennyCullen Gillaspia
    WRSterling ShepardKadarius Toney*Collin Johnson
    TEKyle RudolphKaden Smith
    QBDaniel JonesMike Glennon

    BASE DEFENSE


    PositionPlayerPlayerPlayerPlayer
    SLBLorenzo CarterQuincy Roche*Cam Brown
    DEDexter Lawrence II
    MLBBlake MartinezReggie RaglandJustin Hilliard*
    NTAustin JohnsonDanny Shelton
    WILTae CrowderCarter Coughlin
    DTLeonard WilliamsRaymond Johnson III*
    OLBOshane XiminesAzeez Ojulari*
    LCBJames BradberryRodarius Williams*Josh JacksonSam Beal
    SSJabrill PeppersJulian LoveNate Ebner
    FSLogan RyanXavier McKinney
    RCBAdoree' JacksonDarnay HolmesKeion Crossen

    SPECIALISTS


    PositionPlayerPlayerPlayer
    LSCasey Kreiter
    HRiley Dixon
    PRiley Dixon
    PRJabrill PeppersAdoree' JacksonKadarius Toney*
    KORC.J. BoardJabrill PeppersKadarius Toney*
    KGraham Gano

    Tja, die Fragezeichen für die Giants O-Line seit dem Trainingscamp sind leider eher mehr geworden.


    Allerdings, mit guten Gefühl bezüglich unserer O-Line sind wir, denke ich, eh alle nicht gegangen.


    Und da unser Paket mit Jason Garrett & QB Daniel Jones bisher nicht nach einem Duo aussieht, das trotz schlechter O-Line gut performen kann, sind solche Abgänge natürlich nicht so berauschend.


    Allerdings sollte man einen Looney oder Fulton mit deren ja eher überschaubaren Spielstärken einigermaßen gut ersetzen können.

    Jedenfalls hoffe ich das.



    Der Spieler Austin Reiter, C, Chiefs. Age: 30 habe ich mal in einem ny giants podcast (big blue banter) als Wunschkandidaten, der noch als FA zu haben wäre, gehört.


    Ansonsten muss man hoffen, dass der eine oder andere O-Liner den anstehenden cuts zum Opfer fällt und die Giants ihn, naja, wenigstens einigermaßen hoch auf ihrem board haben.


    Wenn da nichts zu holen ist, wäre ja auch noch ein Trade für einen guten IOL eine Option.


    Denn so, wie wir momentan aufgestellt sind, ist es keinesfalls beruhigend.


    Nicht, das ich es ihr nicht zutrauen würde, sich zumindest etwas zu verbessern, und so im Bereich mittelmaß zu kommen, denn damit wäre ich erstmal zufrieden,

    Aber es sind so viele Fragezeichen hinter quasi jedem momentan prognostizierten O-Line Starter.

    LT Thomas, LG Shemieux, C Gates RG Fernandez RT Peart


    Habe bis jetzt von keinem Backup gehört, der sich für eine Position aufdrängt. Da kann man nur hoffen, dass sich keiner von den Startern verletzt und jeder, oder zumindest die meisten Starter, sich zumindest stabilisieren oder einen bis zwei Schritte nach vorne machen.


    Hört sich nach viel verlangt an.

    Vielleicht kann ja der eine oder andere Coach da etwas bewirken.


    LETS GO GIANTS :bier:



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hab mir schon gedacht, dass die 49ers einen O-Line Spieler holen wollen und mit Radunz im Shanahan inside outside zone blocking scheme besser aufgehoben ist, als Eichenberg. Schön wenn's so kommt wie erhofft. :)


    Auch der 2. Pick der Giants geht in die Offense um Daniel Jones eventuell gleich in week 1 zu unterstützen.


    Three-year starter at Notre Dame, consensus All-American in 2020, voted the best blocker in the ACC by head coaches and defensive coordinators and the standout Irish left tackle hasn't given up a sack in over 30 games, dating back to September of the 2018 season.



    Auf RT haben die Giants Peart 3rd Rd. 2020 und Nate Solder welches mich nicht gerade beruhigt.
    Mit Eichenberg erhoffe ich mir mit einem erfahrenen Spieler wie Eichenberg schnell für competition auf RT zu sorgen.
    Im Gap/power heavy rushing offense scheme der Giants sollte Eichenberg seine stärken im vertical blocking gut ausspielen können.


    Seine heutigen beeindruckenden Pro Day Zahlen helfen ihm hoffentlich dabei. :bier:


    Numbers of the last five draft classes
    Bench:
    1. Eichenberg 33
    2. Jackson 27
    3. Humphries 26
    4. Wilson 26
    5. Conklin 25


    3-cone drill
    1. Bolles 7,29
    2. Miller 7,34
    3. Dillard 7,44
    4. Eichenberg 7,53
    5. Thomas 7,58
    6. Conklin 7,63


    20-yard shuttle
    1. Dillard 4,40
    2. Miller 4,49
    3. Bolles 4,55
    4. Eichenberg 4,57
    5. Conklin 4,57

    Aahhh, schöner pick von den Dolphins. Gefällt mir sehr. Congratulation. Hätte ich keinen WR an 1 gedrafted (Parson oder Slater waren die alternativen), wäre er meine alternative zu Waddle, den ich nicht viel weiter vorne sehe als Toney.


    Ausschnitt meiner Notizen zu Toney, wie immer auf englisch :o) von 2- 3 Spielen die ich gesehen habe; does not go down easy, fighting for extra yards, not afraid of tackles, burst and power plus cut abilities like a running back.


    Aber dazu kannst du burnum sicherlich mehr sagen.

    :bier: Yesss. Ich denke darauf haben wir oder zumindest die meisten Giants Fans gewartet. Ich musste heute alle 60 min nachschauen. Na, habe wir ihn jetzt?
    Also nach letzter guter Offseaon vom Giants Management, gefällt mir die Zweite bisher auch sehr.
    Das sieht doch jetzt schon echt gut aus und man geht mit einem ganz anderen Gefühl in die neue Saison.


    Ergänzend zu deiner Liste Lohmi05 : Plus TE Rudolph und TE Smith, den ich auch noch für uns als wertvoll betrachte.


    Ob wir alle vom Salary behalten können ist für mich noch die Frage, aber da kenne ich mich nicht so sehr aus. Weiß nur das man da halt sehr kreativ sein kann.
    Engram z.B. mit ca. 6 Mio. wäre ein möglicher und aus meiner Sicht auch logischer cut oder trade Kandidat.

    Zu Williams: Das war halt meine erste emotionale spontane Reaktion darauf. und wenn ich dann das hier lese, geht es auch schon wieder. :)


    Zitat New Jersey Star Ledger:
    The Giants technically saved money in 2021 by signing Leonard Williams to one of the richest contracts in team history.
    Welcome to the wonders of the NFL salary cap.


    When the Giants decided to franchise tag Williams last week, it came with a $19.3 price tag. The Giants had to carry that $19.3 million cap hit on their books for 2021 until (or unless) they signed Williams to a new contract.
    That’s exactly what they did on Tuesday, agreeing to a three-year deal worth $63 million, with $45 million of it guaranteed. The new deal drops his cap hit from $19.3 million in 2021 to just $11 million, a person familiar with the situation told NJ Advance Media, for $8 million in much-needed savings.


    The construction of the contract makes it so the 2021 cap hit was smaller than what the Giants will likely see in 2022 and 2023. The Giants have $52 million to account for in those two years, though the salary cap is expected to increase significantly after its record-breaking drop this year. The Giants don’t have much money tied up in future years, making this the smartest path for a cash-strapped team.


    As of Tuesday, the NFLPA had the Giants with only $3.1 million in cap space on their daily report, though that doesn’t factor in a few transactions that have not been made official yet.
    That includes:
    - Nate Solder’s pay-cut. The left tackle is expected to see his cap hit drop around $4-6 million from the current $16.5 million figure, though that’s more of a prediction than anything that’s been reported.


    - Austin Johnson re-signing. The reserve defensive tackle signed a one-year deal worth $3 million.
    - Devontae Booker signing. The reserve running back signed a two-year deal worth $6 million on Tuesday that will carry a cap hit in the range of $2.5-2.75 million in 2021, according to New York Daily News’ Pat Leonard.


    Since the NFL only counts the Top 53 salaries against the cap, subtract that total by $780,000 — which is the 53rd highest salary on the Giants — and it’ll cost in the $1.7-2 million range in 2021.


    - John Ross signing. The speedy wide receiver signed a one-year, $2.5 million deal that includes $1 million guaranteed, according to NFL Network’s Mike Garafolo.


    - Williams’ new contract.


    Add all of that and, unofficially, the Giants should have something in the range of $9-11 million in cap space left over.

    They can still clear out more space by restructuring a few key players’ contracts, including cornerback James Bradberry, linebacker Blake Martinez and wide receiver Sterling Shepard.
    Over the Cap estimates the Giants could save $6.6 million by restructuring Bradberry, $3.6 million with Martinez and $4 million with Shepard.


    They also could still cut a few players — such as punter Riley Dixon, cornerback Isaac Yiadom — for further cap savings.
    If the Giants are going to make a Kenny Golladay-sized splash in free agency — while still filling other holes — they’ll need every penny they can get.

    Tja, da blieb Gettleman wohl auch nichts anderes mehr übrig, denn die Blöße Tomlinson und Williams ziehen zu lassen hätte er sich kaum erlauben können. Aber in diese Verhandlungsposition hat er sich selber gebracht. In einem Jahr ist er eh vielleicht Geschichte.
    Wow, das ist ne Menge Geld. Für mich viel zu viel. Hoffen wir mal das das gut geht. Positiv ist aber das wir ihn nur 3 Jahre geben und nach 2 jahren ziehen lassen könnten. Das ist ein kleiner Trostpflaster.
    Glückwunsch jedenfalls an Williams und Prost. :bier:


    Das signing von RB Booker finde ich na wie soll ich sagen ... etwas verfrüht. Hätte man doch gut noch warten können und für weniger Geld ihn oder jemand anderen bekommen können.


    John Ross, puhh, na ich weiß ja nicht. History of knee and shoulder injury, drop passes, Bengals entschieden sich nicht die 5th year option zu ziehen, was bei den Stats auch logisch ist. War ja früh in der ersten runde gedrafted. Ich glaub 9th overall.
    Aber schnell, ja das ist er.


    Im Großen und Ganzen muss ich sagen, bin ich bisher nicht wirklich überzeugt, was Gettleman da zustande gebracht hat. :thumbdown:


    Sidenote: John Ross wurde hier im NFL Talk Mock Draft 2017 auch von den Giants gedrafted, allerdings an Pos. 36.



    Gib mir Tomlinson oder meinetwegen auch Guard Zeitler anstatt Ross, Booker und DT Johnson zusammen.

    Reddick hat ja gegen uns mit 5 Sacks das Spiel seiner Karriere gemacht. Und Teams geben solchen Spielern die einen bleibenden Eindruck gegen das eigene Team hinterlassen haben ja ganz gerne mal einen Vertrag. Aber auch da wäre ich ganz vorsichtig.
    Ich kriege seine Stats nciht hier rein kopiert aber 7,5 sacks in den ersten 3 Jahren und dann auf einmal 12,5. fifth year option wurde von denen im letzten Jahr auch nicht gezogen, aber das kann natürlich viele Gründe haben und muss nicht unbedingt bedenklich sein.



    Für einen One Year prove it deal wäre ich schon eher dafür. Da gehören aber bekanntlich 2 dazu. ;)

    Echt schade mit Tomlinson, für das Geld hätte ich ihn gerne bei uns behalten. Teamleader und wohl sehr beliebt bei den Mitspielern. So langsam werden wir zur Ausbildungsakademie für die Vikings auf der DT Position. Da ich aber die Vikings als Halbschwede aber auch gerne hab, hat es wenigstens ein kleinen Trostfaktor.


    Tja, jetzt haben der Agent und Williams unseren GM aber so richtig an den Eiern. Da werden wahrscheinlich schon die Champagnerflaschen kaltgestellt.
    Ich habe da ein mulmiges Gefühl.
    Die Bucs haben ja erst kürzlich DE/OLB Barrett verlängert. (4 years, $72 million; $36 million guaranteed)
    Das sollte so der Rahmen sein, in dem man sich bewegt. Eher leicht darunter.


    Ich wäre jedenfalls vorsichtig mit Spielern, die gerade mal ein Jahr Leistung gezeigt haben und das noch im prove-it Jahr.
    Nicht falsch verstehen, ich würde Williams auch gerne behalten, aber es kursierten Gerüchte wie Summen über 20 pro Jahr die er sehen möchte, und das würde ich nicht riskieren.
    Dann lieber versuchen ihn noch zu traden oder den Frenchise Tag zurück nehmen und ihn die FreeAgency testen lassen.
    Ich denke er profitiert doch sehr stark von unserem System und seinen Mitspielern und kann mir fast nicht vorstellen, dass jemand bereit wäre ihm das Geld zu geben.(sollten es um die 20- 23 Mio/Jahr sein)


    Bezüglich Golladay: Sollten die Fins an ihm interessiert sein, könnte das für uns schwierig werden. Erstens haben sie wesentlich mehr Geld zur Verfügung und zweitens bräuchte Golladay sein Geld in Florida nicht zu versteuern. Das habe ich jedenfalls letztens in einer Football Podcast Sendung gehört. Wusste ich auch vorher nicht. :gegen


    So, musste das noch mal für mich recherchieren wegen der Steuern:


    Is it better to live in a state with no income tax?
    Living in a state that doesn't tax income can be a major advantage – especially to those in high income households. While many states force high earners to pay high taxes, states without personal income tax do not tax their earnings at all. This allows high earners to save much more of their money


    Und anscheinend ist Florida da nicht alleine.

    • Alaska. Alaska has no state income or sales tax. ...
    • Florida. This popular snowbird state features warm temperatures and a large population of retirees. ...
    • Nevada. ...
    • South Dakota. ...
    • Texas. ...
    • Washington. ...
    • Wyoming. ...
    • Tennessee.

    An Neo: ich kann das gut nachempfinden, denn ich musste auch mal "mein Team" abgeben (freiwillig) und ein paar Jahre warten, bis ich wieder die Chance bekam, für die Giants den GM zu spielen. Aber, nur weil man für "sein Team" nicht draften kann, heißt das noch lange nicht, dass man "nur" zusehen muss. Aus eigener Erfahrung kann man auch seinen Spass haben, für ein anderes Team zu draften. Du wärst übrigens auch nicht der Einzige. Es geht doch letztlich darum, ob man für welches Team auch immer die Spieler draften kann, die man sich für das Team wünscht. Das ist doch das spannende daran. So erging es mir jedenfalls. Ist vielleicht ein Versuch Wert.

    OT Nate Solder, Dead Cap 10,5 Mio - Ersparnis 6 Mio Post June 1st Dead Cap 6,5 Mio - Ersparnis 10 Mio
    WR Cody Core, Dead Cap 0 Mio - Ersparnis 2 Mio
    CB Isaac Yiadom, Dead Cap 0 Mio - Ersparnis 2,18 Mio


    Rumor: Leonard Williams might not sign with the Giants before Free Agency unless he gets what he wants from the Giants. Might be interesting in moving back to California, like the Los Angeles Chargers who have a lot of cap space and might need this kind of D- Line player.


    Ich gebe nicht viel auf Gerüchte, aber bei Williams ist es schon interessant. Er ist in Kalifornien geboren und hat auch dort college gespielt. Also fällt wahrscheinlich home team discount schon mal weg. Wäre ich Williams würde ich auch abwarten, was der Markt mir zu bieten hat, es sei denn die Giants bieten mir das Geld an, was ich glaube Wert zu sein und das ist bei ihm wohl schon an die 20 Mio pro Jahr.


    Wie ich die Dinge sehe bezüglich möglicher Verstärkungen/ Veränderungen in der Offseason.
    Take it easy and don't rush or panic.
    Erst recht in diesem Jahr, wo der salary cap so reduziert wurde.
    Wir sind ein junges Team das sich immer noch im Aufbau befindet und wir brauchen nicht den einen Spieler um auf einmal um den NFC East Titel zu spielen. Try to keep your player and build the team through the draft. Wir haben noch zu viele Baustellen.


    Wir haben in diesem Jahr nicht das Geld, um uns auf teure Free Agents zu stürzen. Ich sehe aber auch wirklich nicht die Notwendigkeit. Wir(Gettleman) haben zwar schon viel in Williams investiert, aber ich wäre nicht bereit ihn auch noch zu einem der bestbezahlten D-Line Spieler zu machen.


    Ich tendiere da momentan mehr in Richtung Tomlinson, den man sich gut leisten können sollte und lass Williams den Markt testen und ihn ziehen zu lassen. Plus potential high compansatory pick für Williams for the draft 22.


    Nächstes Jahr sieht es übrigens bezüglich Cap Space schon gaanz anders aus. Laut spotrac um die 90 Mio.


    Unseren Guard Zeitler würde ich ungern ziehen lassen, da er einer der soliden O-Line Spieler für uns ist. Wenn möglich contract extension und sein Großteil vom Gehalt auf das Jahr 22, 23 verteilen.


    Was ist eure Meinung bezüglich Williams / Tomlinson?


    Und was sollten wir eurer Meinung nach mit Solder machen?
    Behalten, cut oder cut post june?

    Yeessss, finally this team has an identity. :bounce:


    Ach, diese Mannschaft macht wirklich Spaß.
    Wer hätte das vor der Saison gedacht. Ich wäre ja schon mit wesentlich weniger zufrieden gewesen, nach all den Hickhack und der Unruhe der letzten Jahre und der Misserfolge seit 2011.
    Eine kleine Anekdote: Ich konnte mir das Spiel erst gestern Abend anschauen. Durch eine Unachtsamkeit habe ich am Abend zuvor auf meinem smartphone schon das Ergebnis geglaubt gesehen zu haben. Seahawks 24 Giants 17. Also dachte ich, na, sieht doch auf dem Papier erstmal nicht so schlecht aus, hätte schlimmer kommen können, mal sehen wie unsere O-Line gespielt hat. Am Ende des 3. Viertels merkte ich dann, das das nicht stimmen konnte. :)


    Was wir in dieser Saison sehen dürfen, ist wirklich Team football at it's best, würde ich mal sagen. Und das scheint alle Spieler zu beflügeln. 7 th round edge rusher LB Coughlin bekommt seine ersten Einsätze und macht gleich wichtige tackles/ sacks.
    "Mr. Irrelevant" Tae Crowder macht auch durch die eine oder andere gute Aktion immer wieder auf sich aufmerksam u.s.w.


    Ich habe gerade das Bild im Kopf, wo Judge mit einem Sonnenhut auf der Pressekonferenz sitzt und unsere Hassliebe TE Engram kurz ins Bild huscht und faxen macht. Das sind so kleine Anzeichen für mich als Aussenstehenden, das zeigt, dass die Spieler offensichtlich unter diesem HC wirklich gerne spielen und das die Chemie stimmt.
    Nach so kurzer Zeit hat Judge und seine Assistenten/- innen dieser noch so jungen Mannschaft eine Identität gegeben. Wo man noch speziell in den letzten Jahren sich fragte, wofür diese Mannschaft eigentlich steht, sieht man immer klarer die Handschrift unseres HC's.
    Vieles was Joe Judge in seiner Anfangspressekonferenz gesagt hat, auf was es ihm ankommt, konnte man mehr und mehr in den vergangenen Spielen beobachten.


    Es sind viele Dinge, weshalb ich mich für diese Spieler/Mannschaft so begeistere, wie schon seit über 10 Jahren nicht mehr.
    Und der ausschlaggebende Punkt ist der Einsatz, mit dem die Spieler füreinander und nicht für sich spielen. (Stichwort Beckham Jr.)
    O.k. natürlich spielen diese Spieler auh für sich und einen guten Vertrag, aber ihr wisst, was ich meine. Es kommt jedenfalls so rüber und das ist das Entscheidende.


    Dabei ist es nicht sooo wichtig, ob dies sofort zum Erfolg führt oder nicht. Die vielen knappen und immer wieder mal unglücklichen aber natürlich auch selbstverschuldeten Niederlagen verstärkten zumindest in mir den Wunsch, dass wir doch endlich mal ein verdammtes Spiel gewinnen.
    Die Szene mit Daniel Jones, wo er kurz vor der Endzone ins Straucheln geraten ist, war für mich einer solcher Wendepunkte, wo ich dieser Mannschaft und diesem QB und letztlich natürlich auch uns Fans, endlich mal wieder Erfolg gewünscht habe. Jedenfalls in einer emotionaleren Art als sonst die Jahre zuvor.


    Wenn wir diesen Schwung, den diese junge Mannschaft ausstrahlt weiter fortsetzen können, und da bin ich sehr optimistisch, haben wir gute Chancen auf den Gruppensieg. Aber erstmal stehen die Cardinals auf dem Programm.


    LETS GO GIANTS :bier:

    Und das können sie gerne mal gleich gegen die Eagles nächsten Sonntag zeigen. :bier:


    Also diese Mannschaft wächst einem immer mehr ans Herz. Und das hat nur zum Teil mit dem letzten Erfolg gegen Washington zu tun. Mir gefällt mit welchem Einsatz die Spieler spielen. Auch die Coaches machen von weitem einen guten, soliden und ruhigen Eindruck (was natürlich mit Vorsicht zu "genießen" ist). Für mich auch zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison doch überraschend; in vielen Spielen hatten wir trotz der Turnovers (gefühlt 2/ Spiel) von Jones, immer noch die Möglichkeiten gehabt, das Spiel in 4 (Bears, Cowboys, Eagles, Bucs) von den 7 Niederlagen zu gewinnen.
    Großer Verdienst ganz klar unsere Defense. Hätte ich vor der Saison nicht gedacht. Aber schön, das sich da was tut.
    Dank an dieser Stelle an Gettleman,
    Mit Martinez einen so guten MLB geholt hat, den wir schon seit Antonio Pierce nicht mehr hatten.
    CB Bradburry geholt, der in dieser Saison wahrscheinlich zu den besseren CB's in der Liga (vielleicht Top 10?) zählt.
    Und mit Logan Ryan noch ein weiteren guten CB in letzter Sekunde aus dem Ärmel geschüttelt. :)
    Bei Leonard Williams bewegt sich die Nadel auch tendenziell mehr in Richtung Spieler behalten. Würde ich zum jetzigen Zeitpunkt ungern ziehen lassen.
    Unser DT Tomlinson sieht man diese Saison auch wieder häufiger. Und das im positiven Sinne.
    Und bei Lawrence bin ich auch recht zuversichtlich, dass wir an ihm noch viel Freude haben werden.
    Es macht jedenfallls richtig Spass unsere junge Defense spielen zu sehen.


    Apropo jung.
    Nachdem unsere junge Offense Line, mit Ausnahme des ersten guten Spiels gegen die Steelers, so seine, und seien wir ehrlich, nicht ganz unerwarteten Probleme hatte, scheint mir, dass sich die Line so langsam beruhigt und langsam seinen Rhythmus gefunden hat.
    So wie die Line in den letzten Spielen das Laufspiel in Gang gebracht hat, hat man das auch schon länger nicht mehr gesehen.
    Besonders gefreut hat es mich, das Andrew Thomas sein 2. gutes solides Spiel hintereinander hinbekommen hat.
    Puhh, da hab ich es schon etwas mit der Angst bekommen, was er teilweise gezeigt hat. Das war mit Ausnahme des ersten Spiels gegen die Steelers, nicht schön anzusehen. Naja, mal abwarten, aber es beruhigt doch ein wenig.
    Aber auch Peart zeigt gute Ansätze, und egal, wer nun LT oder RT wird, ich bin noch recht zuversichtlich, dass wir da 2 solide OT für die Zukunft haben.


    Andrew Thomas vs. Chase Young

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.




    Dann noch eine Randnotiz zu unseren neuen Kicker.
    Ich habe ihn im Jahr 2009 in den späteren Runden hier im NFL Talk Mock Draft für die Giants gedrafted. Einer meiner wenigen glücklicheren Picks. :rolleyes:
    Er spielte im college sowohl Punter als auch Kicker und fand die Idee ihn auch so in der NFL spielen zu lassen sehr reizvoll. Spart man sich einen Spieler. ;) Jedenfalls ist er jetzt über Umwege bei uns gelandet. Welcome Home. :thumbsup: