Beiträge von Turf Monster

    Sollte es zu einem Uptrade für einen QB kommen, egal für wen, auch wenn meine Favoriten klar Williams und Maye sind, werde ich nicht laut Scheiße rufen, sondern darauf vertrauen das Daboll und Shoen wissen was sie da tun. Ansonsten sehr gerne einen der drei Playmaker, und da wäre es mir egal wen, da ich alle drei für eine absolute Verstärkung erachte. Eine andere Position ausser QB oder WR würde mich schon sehr überraschen.

    Die New York Giants müssen ihrer Offensive, die in der letzten Saison am Ende der NFL stand, dringend spielerisches Talent hinzufügen. Mit seiner Größe von fast 6-3 und einem Gewicht von 212 pds bringt Odunze eine Mischung aus Größe, physischer Präsenz und Geschwindigkeit auf das Feld, die die Offensive der Giants bisher nicht hatte und dementsprechend verändern/erweitern könnte.

    Lieferte bei der combine eine exzellente Performance ab, und unterstrich mit den Zahlen, die er dort ablieferte, seine Spielweise auf dem Feld. Seize, speed, physicality, explosiveness, polished route runner and go get the ball over the top of people.

    Fing 20 von 27 contested catch targets in der letzten Saison (74.1%), led college football in deep targets (72) and receiving yards (1,147) over the last two seasons.

    40 time: 4,45 10 yard split: 1,52

    Vertical jump: 39“

    Broad jump: 10‘4“

    3 cone drill: 6,88 seconds

    Er erzielte dabei einen Elite-Relative Athletic Score (RAS) von 9,92, was ihm von 1987 bis 2024 den 27. Platz unter 3121 Wide Receivern einbrachte.

    Er nahm an allen Drills teil was unterstreicht, wie sehr er Football liebt und wie gerne er im Wettstreit mit anderen geht.

    Competetive Spieler, der, nachdem die combine drills vorbei waren, auf dem Feld noch an seiner 3 cone agility arbeitete.

    In Interviews soll er unter anderem mit seiner Spiel IQ beeindruckt haben. Auch sein Auftritt bei der Pressekonferenz hat mich überzeugt und sollte somit mit der Medienlandschaft in New York gut zurechtkommen.

    Mit Odunze sollten die Giants in der Lage sein, mehr explosive plays zu kreieren, mehr Pässe in die Tiefe, und effizienter in der red zone zu werden. Er ist ein RB der WR spielt und ein elite WR sein kann, der blocken kann und yards after catch Fähigkeiten mitbringt, can create seperation und mit seiner körperlichen Präsenz auch die Mitte, da wo es wehtun kann, nicht scheut.

    Somit checkt Odunze sehr viele Kriterien unseres GM und Head Coaches, die nach smart, tough and dependable Spieler suchen.

    Ich sehe, das wird nicht überraschen, weniger das Leistungsvermögen als Problem, vor allem weil seine Mobilität komplett unterschätzt wird. Er ist ein definitiv guter Runner, aber die Durability.

    Ich weiß nicht, ob die noch von so vielen unterschätzt wird. Anfangs sicherlich. Aber, dass seine läuferischen Fähigkeiten zu seinen Stärken zählt, da bin ich ganz bei dir. Nicht der smootheste Runner, eher etwas steif, hölzern, aber schnell, so dass Kafka und Daboll diese Fähigkeiten als Überraschungsmoment auch bewusst eingesetzt haben.

    und am Ende sind es gerade für einen mobilen QB zu viele Verletzungen. Viele sind aber auch nicht aus dem "Runner" gekommen, sondern weil sein Körper hier doch auch etwas schwächer wirkt.

    Ja, das kann schon sein, auch wenn ich mich an den einen oder anderen Lauf von ihm erinnere, wo man kaum hinschauen konnte. Das eine mal ist er ja auch in Dallas nicht gut dabei weggekommen. Auch mit dem sliden war das ja ne Zeitlang ein Problem, aber da hat er zuletzt sich schon verbessert.

    Ohne jetzt großen Einblick bei den Giants zu haben, wundern mich die Abgesang auf Jones etwas. Hat der Junge nicht noch einen fetten Vertrag für 3(?) Jahre?

    Ein Cut würde ja ein dickes Loch in die Kasse hauen .

    Einen fetten Vertrag für sogar 4 Jahre, allerdings mit der Option, ihn nach 2 Jahren, also nach der nächsten Saison, ohne großen cap hit entlassen zu können.

    Jones signed a 4 year, $160M extension in March with $92M of the contract guaranteed. Notably it included an out after the 2024 season. The Giants frontloaded Jones’ contract so if they release him ahead of the 2025 season they would only have a dead cap figure of $22.2M.

    Tja, man muss doch sagen, dass die Mehrheit der Giants Fans im Draft 2019 leider richtig lagen.

    Viele wollten Pass Rusher Josh Allen von Kentucky und bekamen von vielen "Experten" den als 2nd - 3rd Rounder eingeschätzten Daniel Jones an Pos. 6 Overall.

    Mir ging es damals genauso. Daniel Jones? Wer? So früh?

    Anschließende Pressekonferenz Von Gettleman:

    "What would you say to the Fans taken Daniel Jones?

    "In time, you will be very pleased." :bengal


    Ich denke, das Kapitel Daniel Jones ist hiermit zumindest in New York endgültig beendet. Das war's. Gerne hätte ich gesehen, dass Jones sich zu unserem neuen Franchise QB entwickelt, und ich habe lange für ihn die Daumen gedrückt, aber letztendlich muss man nach 4-5 Jahren feststellen, dass er sich in vielen Bereichen nicht oder zumindest nicht genug weiterentwickelt hat.

    Ich verfolge seit Jahren den podcast von Big Blue Banter und schätze Ihre Analysen und Meinungen daher sehr.

    Frage eines Hörers: After watching Daniel Jones for 4 plus years, and all the pros and cons, what are your 3-5 most important skills for a QB?

    Punkt 1: Thowing with anticipation receivers open, or how often and resistant can you throw receiver in open space, rather than wait for him. How good and often can you anticipate, where those openings are going to be.

    Punkt 2: Pre and Post snap processing, and how much is he tricked by DB's giving him different looks pre and post snap and how much is he fooled by, plus manipulating DB's with his eyes post snap.

    Punkt 3: Pocket presence and manipulation, how calm are you, in the pocket, do you panic in the pocket, do you reset pockets, do you feel the space where you find extra time to throw the ball and help out your o-linemen.

    Punkt 4: Arm talent, not meaning pure arm strength, it is the ability to change your arm slot, throw from different angles, throw with different philosephies, where the ball needs to be.

    Punkt 5: Challenge every inch of the field, make the defense defend every blade of grass. very important to opening up the playbook in general and to open up explosive plays.


    Hinzufügen würde ich noch Leadership Qualitäten, die für einen QB natürlich auch sehr wichtig sind.

    Und es gäbe sicherlich noch einiges mehr zu beachten, was ein Top QB mitbringen muss, um in der heutigen NFL bestehen zu können und ein Team zum Super Bowl zu führen. Aber wenn ich mir mal die 4-5 Punkte da oben anschaue und mit Daniel Jones vergleiche, muss ich sagen, ist das, was er da in diesen Bereichen gezeigt hat, einfach zu wenig ausgeprägt.

    Dazu kommt auch die Fähigkeit, gesund, sprich auf dem Feld zu bleiben, was Jones leider in den 5 Jahren nur einmal schaffen konnte.

    Somit werden wir wohl ziemlich sicher in den Top 3-5 draften und da werden sich Daboll und Shoen dann Ihren QB holen.

    So, gestern Abend mir das Grauen angeschaut. Puh, das war echt hart. In einem Podcast hörte ich etwas von Murphy's Law, ja, das war sicherlich an diesem Abend der Fall, so dass man schon schnell, weit zurück lag und dann früh versucht hat über Passspiel die Punkte wieder gut zu machen, was dann vollends in die Karten der Cowboys Defense gespielt hat. Schlau gecoacht.

    Da ich aber gerade im Urlaub bin, will ich mich so wenig wie möglich mit so einem Mist beschäftigen.

    Hoffen wir mal dass es nur ein Ausrutscher war, aber wenn ich mir speziell unsere rechte Seite mit Glowinski und Neal anschaue, die gegen Paasrusher, die nicht gerade für ihr speed rush bekannnt sind, speed Probleme haben, puh, dann kann das eine seeeehhhrrr laaange Saison für uns werden. Bei Evan Neal habe ich momentan wenig optimismus, dass der hard worker Evan Neal das hinbekommt. Denn bei ihm stimmt wohl so einiges nicht, und wenn er das nicht in der Offseason verbessert bekommen hat, dann habe ich wenig Hoffnung, dass er das in der Saison hinbekommt.

    Naja, mal sehen, was nächste Woche in Arizona passiert, aber wenn er und Glowinski sich nicht steigern, dann kannste in der Offense eigentlich nur wieder Hauptsächlich auf den Lauf und short yardage pass game setzen.

    Kann man machen. :mrgreen:

    Sollte uns zumindest im special Team helfen können und wer weiß , vielleicht kann er sich im Laufe der Saison so gar etwas Spielzeit in unserer defense erarbeiten. Unter Wink Martindale sicherlich ein Versuch/ 7th rounder Wert. Gefällt mir.

    Giants haben gestern DT Ashawn Robinson verpflichtet.

    Das sollte unsere 27th ranked defense against the run weiter verstärken.

    Gutes signing. :bier:

    Giants’ addition of A’Shawn Robinson a big deal | What impact will 330-pound DT have next season?
    More than a month after visiting the Giants' practice facility, veteran defensive tackle A'Shawn Robinson signed with the Giants Monday.
    www.nj.com

    Bezüglich Wunschspieler sehe ich das wie BigBlue, BPA und hoffen das Schoen keine Niete aus dem Lostopf herauspickt.

    Ein sehr interessantes und durchaus aufschlussreiches Interview mit dem Offseson O-Line Trainer Willie Anderson von Evan Neal.

    Gibt es auch sonst auch auf spotify unter locked on Giants zu hören/ oder zum downloaden für unterwegs.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also, erst rumtrödeln und dann auch noch Ojulary bekommen. :angry

    Ich hatte ihn schon an Position 25 ernsthaft für die Giants in Erwägung gezogen und mich danach sogar etwas über mich selber geärgert, dass ich das nicht durchgezogen habe. Die beiden in Big Blue, das wäre das Offseason Thema No.1 in New York.

    Und wann hat man schon mal die Möglichkeit zwei Brüder im selben Team, in der selben Defense spielen zu lassen.

    Und aus Giants Sicht hätte es sogar Sinn gemacht, denn wir haben mit Azeez und Thibodeaux gerade mal 2 Edge Rusher und Azeez war letzte Saison meistens verletzt.

    die Giants spielen unter Martindale auch vermehrt base 3-4 und würden sich gut ergänzen, da sie beide vom Spielertyp sich etwas unterscheiden und somit gut ergänzen würden.

    Azeez war und ist sein Mentor und beide verstehen sich ausgezeichnet und haben sogar mal eine Zeit lang zusammen gespielt und der damalige Coach schwärmt noch heut davon wie beide zusammen auf QB Jagd gegangen sind.

    Einer der jüngsten Spieler im Draft mit schon unglaublich vielen Anlagen um in 2-3 Jahren zu den Top Edge Rushern in der NFL zu gehören, auch gegen den Lauf und setting the edge deutete er schon hin und wieder seine Qualitäten an.

    Ist für mich etwas unverständlich weshalb so wenig über ihn berichtet wird und der Steel der 2. Runde bisher.

    Gratuliere.

    Kurze Erklärung zum Pick der Giants:

    Cam Smith bringt aus South Carolina sowohl Erfahrung als slot als auch als outside CB mit und Erfahrung in verschiedenen Schemes sammeln können. Mixen da wohl viel durcheinander, press man, off man, zone concepts.

    Er bringt jedenfalls gute Voraussetzungen mit, um im komplexen D-Scheme unter Wink Martindale, der ja auch gerne mal alles durcheinander mischt, zu funktionieren.

    Aber es ist bekannt, dass Martindale CB mag, who can survive on an island as a press man corner.

    Und da gefällt er mir recht gut, sein Bewegungsablauf wirkt sehr leicht und geschmeidig, und zeigt good quickness to recover,

    hat eine gute Übersicht und gutes Spielverständnis, bleibt im moment des catch points ruhig und gelassen und hat diesbezüglich ein gutes timing.

    Seine Tackle Fähigkeiten sind für einen CB solide aber noch ausbaufähig, tackles werden zu häufig zu tief angesetzt und er spielt manchmal zu aggressive, was mir aber lieber ist, als jemand der nicht so richtig aus dem Quark kommt. Das lässt sich sicherlich vom Coach schwieriger fixen als umgekehrt.

    Aber er zeigt aufgrund seiner competetiveness den Willen zum tacklen.

    Zwei Dinge die mir beim CB wichtig sind bringt er jedenfalls mit, competetiveness and ball skills, die er in den letzten 3 Jahren konstant zeigen konnte.

    Penalties because of grabbing sind leider etwas zu viele vorhanden, aber das kriegt man hoffentlich auch repariert.

    Seine combine zahlen waren jetzt vielleiht nicht so splashy wie manch anderer CB, aber mit 4,43 ausreichend schnell und in den anderen Bereichen solide.

    Mir sind da andere vorher beschriebene Fähigkeiten wichtiger.

    Ist jetzt vielleicht nicht der sexieste Pick für die GIANTS aber ein notwendiger.

    Mit Adoree Jackson haben wir seit dem schmerzlichen Abgang von CB Bradburry im letzten Jahr, gerade mal einen prooven CB als starter im Kader und der befindet sich in seinem letzten Contract year. Also musste da auf der Position was gemacht werden, der früh um CB 2 competen kann mit upside und übernahme als CB 1 im nächsten Jahr.