Beiträge von 12to83

    Geht gleich weiter, sorry für die kleine Verzögerung.


    Nochmal zur Erklärung: War ein Kommunikationsproblem innerhalb des Mod-Teams bezüglich eines eingesendeten Pre-Rankings, weswegen die Verzögerung entstand - kein verpasster Pick.

    Eigentlich nicht, da quatschi aber bereits GM war und wir ihn als zuverlässig einstufen geht das in Ordnung.

    Nochmal kurz als Ergänzung, um das möglichst transparent zu halten: Von einer traditionellen Altlast (Chargers) abgesehen werden die late rounds prinzipiell nicht an etwaige Mitmocker aus dem FO verteilt, da das die ganze Sache zu sehr verwässern würde und wir die Zügel hier aus guten Gründen und gewissen Erfahhrungswerten eng halten wollen. Der vorliegende Fall stellt eine einmalige Ausnahme dar, da quatschi nach einjähriger Pause als GM klaglos wieder ins zweite Glied zurückgegangen ist und in der kommenden Saison (wenn gewünscht) Vorrecht auf ein freies Team hat.

    Wir haben hier also keinen Präzedenzfall, auf den sich berufen werden kann...

    It's Sleeper Time heiss.gif


    Da die in den letzten Jahren verwendete Drei-Stunden-Regel gut funktioniert hat, werden wir diese vorerst beibehalten. Sprich: Jeder hat ein Zeitfenster von 3 Stunden nach dem vorangegangenen Pick. Ausnahme ist die Zeit von 00:00 bis 08:00 Uhr. Bei zu langsamen Vorankommen behalten wir uns vor, auf 2 Stunden zu verkürzen – aber keine Sorge, dazu würde es dann eine deutliche Ankündigung geben. Dies war in den letzten Jahren jedoch nie notwendig.


    Wie immer sind also Tempo und Zuverlässigkeit angesagt! Daher ist es absolut obligatorisch, regelmäßig online zu sein. Wer also jetzt schon weiß, dass er eventuell Zeitprobleme hat, sollte lieber gleich verzichten. Wer sein Fenster verpennt, bekommt sofort und ohne weitere Diskussion einen Zwangspick verpasst, verliert sein Team und muss damit rechnen, im kommenden Jahr die Runden 5-7 aus der Zuschauerperspektive zu verfolgen.


    Etwaiges Gemaule über Zwangspicks werden wir ausdrücklich nicht dulden! Jeder weiß also hiermit, worauf er sich einlässt.


    Also, es melde sich bitte ab jetzt jeder, ob man mitmachen will oder nicht. Bitte kein reines Runterrattern der Listen einschlägig bekannter Draftseiten, das macht wenig Sinn. Wer notfalls weitere Teams übernehmen will, gebe dies ebenfalls bekannt. Das Zauberwort lautet auch hier pauschal. Die Draftleitung behält sich allerdings ein Vorrecht auf die freien late round-Teams vor - also auch hier bitte keine Beschwerden.


    Deadline für die Anmeldung ist Freitag um 20 Uhr. Die Einteilung wird dann zeitnah an diesem Ort bekanntgegeben, damit es alsbald weitergehen kann.

    Huch, da ist aber jemand schnell angefressen und scheint irgendwelche alten Beefs mit sich rumzuschleppen, von denen ich nicht mal was weiß. Nungut, jedem Tierchen sein Plaisierchen.


    Nur nochmal fürs Protokoll: Du hattest unterstellt, dass die Analysten ihn nicht ernst nehmen wegen des Schemes bei Ole Miss und diese These u.a. mit einem Graph zu untermauern versucht (der IMO nichts ansatzweise in die Richtung aussagt). Darauf habe ich Bezug genommen.


    Und zum hohen Ross: Ich war nicht derjenige, der negative Erfahrungen ins Feld geführt hat, weil seine Top-Analysen und -Strategien hier - vermeintlich - von anderen bei irgendwelchen Fantasy-Drafts geklaut oder verwendet wurden, sondern dies am Beispiel der hiesigen Mock ein wenig zu entschärfen versucht.


    Aber hey, kein Problem, keine "12to83s jährliche Mock Draft-Sprüche" hier mehr - was auch immer das genau sein soll...

    Ich bringe jetzt mal nur eines der Beispiele die mir begegnet sind, Drew Boylhard schreibt beispielsweise:[/quote]

    Natürlich wirst du negativere Einschätzungen zu Corral finden, wie übrigens zu jedem anderen QB-Prospect dieser Klasse. Übrigens auch zu Willis, der im Dezember/Januar ein kleines Tief hatte, bis ihn plötzlich nun doch (fast) jeder als QB1 hat. Das sind die üblichen medialen Wellen vor der Draft. Und ob gerade Boylhart hier nun die beste Referenz für diese (oder irgendeine andere) These ist, würde ich mal dezent anzweifeln.

    Zitat

    Und wenn ich mir z.B. diesen Graphen anschaue


    pasted-from-clipboard.png


    dann sieht man ziemlich genau wohin die Richtung geht in der öffentliche Wahrnehmung, egal ob Fan oder Expert.

    Aber gerade dieser Graph (der jetzt nicht wahnsinnig strange ist für das Auf und Ab vieler Draft Prospects) zeigt doch gerade das Gegenteil. Oder glaubst du, dass die Analysten erst ab Dezember gecheckt haben, in was für einer Offense Corral spielt? Ich kann dir sagen, dass das nicht der Fall ist (kann man in meinem Fall auch nachlesen und vor allem wöchentlich hören, und da bin ich beileibe nicht der Einzige).

    Zitat

    Und klar habe ich auch Analytics sehr stark in meine Betrachtung involviert, dazu liebe ich Data Science zu sehr und ich bin überzeugt von der "Wirkung". Wobei auch das ein iterativer Verbesserungsprozess ist und ich den jedes Jahr angepasst hatte, das ist nicht so, dass es nach eine Jahr dann fertig ist. Und sollte ich jetzt in den kommenden Wochen mehr Zeit haben, werde ich das auch nochmal verbessern.

    Das ist ja auch völlig okay. Nicht jeder Zeit Zeit & Muße, um sich in kleinteiliger Arbeit selbst ein Bild der Prospects zu machen. Nur würde ich eben denjenigen, die da Hunderte Stunden investieren, nicht unbedingt durch die Blume unterstellen, dass sie solche Dinge wie das Scheme nicht oder zu sehr berücksichigen. Glaub mir, die sind das gewohnt, mit strangen Schemes umzugehen - und kennen das Kiffin-Scheme aufgrund jahrelanger Beschäftigung womöglich noch etwas besser als du. Und ja, Corral hat da nunmal Fragezeichen, die man nicht ganz wegdiskutieren kann. Hat er das Potenzial, sich da zu verbessern? Ganz ohne Frage. Aber wegwischen sollte man diese Bedenken ganz sicher nicht.


    Nur damit das nicht falsch verstanden wird: Ich mag Corral als Spielertyp unglaublich gerne und auch sonst ist er mir in den letzten beiden Jahren ziemlich ans Herz gewachsen. Ich hätte ihn wirklich gern höher gerankt, als ich es getan habe, und würde mir bei keinem der diesjährigen QBs mehr wünschen, dass ich mich irre. Aber all das hat nichts damit zu tun,dass ich (oder andere) einfach mal oberflächlich aufs Scheme geschaut haben, um dann ein simples "passt nicht" rauszukloppen. So einfach funktioniert Scouting nicht.

    Zitat

    Ich habe bestimmte Dinge, die ich im Analytics Bereich sehr stark gewichte (sind öffentlich zugänglich), es aber aus bestimmten Gründen auch nicht preisgeben möchte, da ich schon negative Erfahrungen gemacht hatte, dass ich berechenbarer war in meiner Dynasty Liga, wo genügend Leute vom NFL Talk unterwegs sind und mir dann Leute im jährlichen Draft ziemlich präzise dazwischen gefunkt sind ;)

    Nach der Logik dürfte ich hier schon jahrelang nicht mehr mitspielen :tongue2:

    Spitzenpick, wenn das so in Real laufen wird, kann man die Steelers nur Beglückwünschen. Corral ist genau mein besagter Mr X QB. Er wird wegen dem System welches er im College gespielt hat nicht so ganz ernst genommen in der Draft Community habe ich das Gefühl

    Nicht böse gemeint, aber kannst du das eventuell etwas ausführen? Find ich eine etwas komische Unterstellung (erst recht, solange du deinen seinerzeit beschriebenen Zugang zur der Draft in den letzten eins, zwei Jahren nicht radikal geändert hast). Diejenigen, die sich stunden- und tagelang durch Tapes wühlen. machen genau das: Die mögliche Projection zu analysieren, nicht zu sehr auf das Scheme der Offense/Defense des jeweilgen Prospects oder das Level of Competition zu schauen - bzw. davon so gut es geht zu abstrahieren. Vielleicht kommen sie einfach zu anderen Schlüssen als du?