Beiträge von ekat

    ein American Football Forum das über Sponsoring im Fussball spricht. leute für irgendwas schauen wir ja Football. die einen mehr die andern weniger aber die meisten weil Fussball den Reiz verloren hat. und das bestimmt nicht erst seit RB Leipzig.

    Claudio ist absolute top, der macht das super (hat auch 5 Jahre bei den Renegades im Vorstand "unter mir" gelernt :mrgreen: ). Er bringt den Verband und den Sport wirklich weiter! Ganz guter Typ!!!


    Es werden sicher einzelne Spieler abwandern - Dank der geringen regionalen Ausdehnung der Schweiz aber aus allen Vereinen und daher wird es nicht so stark schaden, da hast du sicher recht.

    Genau Claudo Spescha. Mir gefällt bei ihm das er kein Selbstdarsteller ist. Statements machen meist andere und er arbeitet solide im Hintergrund. Er stellt den Football vor alles andere, wie man bei den Guards jetzt auch wieder sieht. Keine Divaalüren sondern ruhig und abwartend. Stark.

    Statement des SAFV zum Zürcher Team


    https://www.safv.ch/helvetic-guards/

    Grossartig. Der SAFV macht seit dem neuen Präsident einiges richtig. Hier kann man durchaus von der ELF profitieren. Schadet dem Schweizer Football null etwas wie die Guards im Land zu haben. Selbst wenn Spieler abgeworben werden. Ich glaube nicht das es hier ein abwandern in die ELF gibt. Dafür ist der Schweizer Football zu klein und familiär.

    Beim SAFV und in Züri wusste/weiß niemand davon. Krasses Vorgehen ohne Kontaktaufnahme mit Verband oder lokalem Team (Konstanz ist nicht "lokal").

    Ich hätte da wenn dann mit den Calanda Broncos gerechnet.

    Mal schauen ob das eine gute Idee war. Der Verband muss mMn nicht direkt kontaktiert werden. Wenn dann Spieler abgeworben werden sollte man diesen Schritt aber dringend vollziehen.


    Die Frage die ich mir stelle ist eher, wie will man da Zuschauer mobilisieren. Zürich war nie wirklich eine Football Hochburg und mit einem völlig neuen Team wird das nicht unbedingt leichter.


    Die Broncos hätte ich am ehesten vermutet aber auch hier wird sich die Frage stellen - Standort/Stadion etc. Das sprach halt von Anfang an gegen Landquart/Chur

    63 Punkte und 500yds von den sehr schwachen Raiders kassiert, gegen den Aufsteiger aus Salzburg gerade mit einem Punkt gewonnen und 14 Punkte aufs Board gebracht. 49 Punkte vom Aufsteiger aus Telfs kassiert und verloren.

    3:0 sah gut aus am Papier aber die Bilanz der 3 Gegner ist 1:10... Für mich ist das ein ordentliches Abstinken.


    Wir sprechen hier von den beiden mit Abstand finanziellstärksten Teams mit eigen Nachwuchsakademien usw. und immer noch mit Imports. Selbst ohne deren Top 30 Spielern in der EFL habe ich hier wesentlich mehr erwartet.

    Was die in Sachen Defense spielen finde ich erschreckend.

    Achso siehst du das. Okay. Ich hab bei einem 3-1 kein abstinken vermutet. Aber es macht natürlich Sinn was du schilderst. Danke

    Do Bronx ist der attraktivste Lightweight Champ der UFC History. Warum Dans ihn nicht mag? Aus sprachlichen Gründen? Wiso muss man den vermarkten können, er macht das ja selbst gut genug.


    Carla :heart:. Meeeeeega. Rose nervt echt brutal mittlerweile. "i'm the best" und dann nichts zeigen. Quittung bekommen. Ihr Corner btw auch extrem peinlich mit den Advices. Endlich wird sowas quittiert von den Judges.


    Tony soll wohl keine Kündigung erhalten. Der Knockout von Chandler war aber auch extrem hart. Gut für Bellator btw. Wenn Chandler jetzt das 3. Mal in Folge verloren hätte wäre das schlecht gewesen.

    Bei der Moskva oder wie das Schiff hiess, sagt man ja das die Amerikaner die Infos zum Abschuss an die Ukrainer übermittelt haben. Das wird bei der Makarov wohl ähnlich abgelaufen sein.


    Ist das nicht eigentlich genug Einmischung in einen Krieg das man vom aktiven Eingriff sprechen könnte?

    2022, der Draft ist vorbei und die Ravens haben sich offensichtlich verstärkt. Zumindest auf den meisten Positionen. Beginnen wir aber von vorne, kurz vor dem ersten Pick unserer Raben wurde verkündet, dass man Hollywood Brown für den 1st Rounder der Cardinals vertraded und damit einen zweiten First Round Pick mitnimmt. Damit entsteht ein grösseres Loch auf Wide Receiver wo man Stand jetzt mit einem sehr ausgedünnten Roster dasteht - Bateman (2nd Year), Duvernay, Proche, Wallace und einige Lückenfüller dazu. Eine Unit die zwar talentiert ist aber kaum Erfahrung mit bringen wird. Hier erwarte ich einen gestandenen Veteran als Optionales Signing. Beginnen wir aber mit den Draftpicks, die ich leider auch dieses Jahr fast komplett nicht gescouted habe.


    Runde 1 - Pick 14 - Kyle Hamilton (Safety) - Notre Dame

    Eigentlich hat man nach dem Signing von Marcus Williams bereits ein Starting Duo für die Position der Safetys zusammen. Aber wenn man Kyle Hamilton ohne Uptrade an 14 erhält MUSS man trotz fehlendem Positional Value zugreifen. Big Body Defensive Back mit 6-4 und 220lbs mit sehr massiger Size der auf Tape anscheinend schneller aussah als beim 40 Yard Dash.


    Runde 1 - Pick 25 - Tyler Linderbaum (Center) - Iowa

    Endlich! Endlich ein gelernter Center für unsere Offensive-Line. Man hat sich lange mit Notlösungen über Wasser halten können aber nun endlich wieder eine richtige und hoffentlich auch langlebige Option für den Ballsnapper. Linderbaum kommt aus der berüchtigten Iowa Offensive-Liner Schule und wird mit 6-2 und 296 lbs zwar eher als undersized angesehen aber ihm wird auch absolute NFL ready-ness nachgesagt.


    Runde 2 - Pick 45 - David Ojabo (OLB) - Michigan

    Einmal mehr kommt die Michigan Connection hier zum Vorschein. Ojabo war neben Hutchinson der kongeniale Partner im Passrush von Playoffteam Michigan und galt lange als klarer First Rounder und eventuellem Top 10 Valuepick. Leider verletzte er sich beim testen für die Draft mit einem Kreuzbandriss und fiel damit in unsere Arme. Ein Jahr Pause für einen noch sehr rohen Prospect, dem dieses Jahr durchaus gut tun könnte. Ab 2023 dann als echte Waffe für unseren Passrush. 11 Sacks sammelte er 2021 für die Wolverines.


    Runde 3 - Pick 76 - Travis Jones (DT) - UConn

    Keine Ahnung was man von Jones erwarten kann. Mit 6-4 und 325 lbs kann er durchaus als gute Ergänzung für die Front dienen. Hinter Calais Campbell, Broderick Washington und Justin Madubuike kann er durchaus profitieren und eventuell in der Rotation zum Einsatz kommen. Als 3rd Round Pick kann man durchaus etwas erwarten.


    Runde 4 - Pick 110 - Daniel Faalele (OT) - Minnesota


    Für mich ein weiterer Hammerpick. Faalele ist mit 6-8 und 384 lbs einer der massigsten NFL Spieler ever und könnte mit dieser Size durchaus die Lücke von Orlando Brown auf Right Tackle schliessen. Gefällt mir echt gut für die Ravens. Ich rechne mit einem Start in Week 1, JA!


    Runde 4 - Pick 119 - Jalyn Armour-Davis (CB) - AlabamaAnthony Averett hat uns diese Offseason verlassen, also wird er natürlich mit einem Jalyn Armour-Davis ersetzt. Ein Pick der durchaus Upside haben könnte, ähnlich wie man das einmal von Averett erwartet hat. Für die Cornerback Unit sehr wichtig, denn hinter Humphrey und Peters fehlt eine wirkliche Nummer 3 und JAD könnte diese Position einnehmen.


    Runde 4 - Pick 128 - Charlie Kolar (TE) - Iowa State6-6 und 252 lbs. Man könnte ihn auch als perfekte Alternative für Mark Andrews sehen, denn Kolar hat am College durchaus als Receiving End funktioniert. 2181 Yards und 23 TDs schauten am Ende heraus und Kolar ist damit natürlich eine weitere Redzone Waffe für Lamar.


    Runde 4 - Pick 130 - Jordan Stout (P) - Penn StateDurch die sechs Picks in Runde 4 gönnte man sich an 130 einen Luxuspick und pickte den ersten Punter des Drafts in Jordan Stout von Penn State. Klassisch dabei ist, dass Stout nicht nur als Punter eine Rolle spielte sondern auch der Rekordhalter für das längste Fieldgoal in Penn States History ist.


    Runde 4 - Pick 139 - Isaiah Likely (TE) - Coastal CarolinaEin weiterer Passcatcher auf der Tight End Position für Lamar. Likely ist mit 6-6 und 245 lbs ein ähnliches Kaliber wie Kolar und war mit 912 Yards und 12 TDs 2021 ein wichtiger Teil der Offense bei Coastal Carolina. Allerdings enttäuschte er am Pro Day mit einer langsamen 40 Yard Dash Zeit und fiel deshalb wohl etwas nach unten.


    Runde 4 - Pick 141 - Damarion Williams (CB) - HoustonDieser Pick löste nicht unbedingt Begeisterung aus bei den Experten aber Williams (5-10 - 182 lbs) könnte die Rolle von Tavon Young einnehmen, welcher die Ravens verlassen hat und damit den Slot verteidigen. Am Junior College war er der Nummer 1 Cornerback bei Pass Breakups (17) und Interceptions (7). Bei Houston schaffte er es 2021 auf immerhin eine Interception und 10 PBUs.


    Runde 6 - Pick 196 - Tyler Badie (RB) - MissouriBadie hat als Depth Pick den Draft der Ravens vervollständigt und kann sowohl als Runner als auch als Receiving HB eingesetzt werden. 1604 Yards und 14 TDs sowie 330 Yards Receiving mit einem TD schauten in seinem letzten Jahr raus. Badie begann in Maryland mit dem Football spielen und ist damit quasi ein Hometown Hero. Denn von Randallstown wo er gelebt hat nach Baltimore sind es nur knapp 30 Minuten mit dem Auto.

    Hollywood ist ja jettze weg. Wer fängt nächste Saison die Bälle?

    Bateman

    Andrews


    Und dann wieder Run-Run-Run. Ich glaube man versucht da noch einen Vet her zu zaubern. Hoffe ich, denn in Runde 4 einen Starter zu ziehen, naja. Bin da bei dir.

    Es gibt nur 1 Team. Dafür aber auf mehrere Sportarten verteilt.


    Im Football ganz klar die Ravens und das war und wird nie anders sein. Dafür dann aber recht intensiv und da bleibt dann auch selten Platz um mir ein anderes Spiel ohne die Ravens anzuschauen, ausser dem Superbowl. Aber das ist wirklich ONLY RAVENS.

    Dann im College ein Team, in der NBA und in der MLB. Alle nicht so intensiv wie die Ravens aber halt so oft man kann.

    Nun wird die Tochter bestimmt glücklicher sein und ihr Trauma bedeutend kleiner, da ihr Vater ja den Stiefvater getroffen hat und nun lebenslänglich im Knast endet. Ja, irgendwo verstehen wir Cain wohl alle aber ob er sich, seiner Familie und vorallem seiner Tochter einen Gefallen gemacht hat? Ich bezweifle das stark und das er den falschen dazu getroffen hat macht das ganze noch sinnloser.


    Dazu wird das Problem, dass ein offensichtlich schon vorbestrafter Mann, ein Kind 100x missbrauchen kann damit zweitrangig.


    Schade für Cain aber vorallem für seine Tochter. Hoffen wir sie kommt aus der Nummer unbeschadet raus.

    Viele Serben sehen Russland traditionell als Brudervolk an und die Russophillie ist weit verbreitet. Insofern ist das jetzt nicht so überraschend.

    Überhaupt nicht. Dennoch bedenklich das sich dieses Volk kaum entwickelt hat mit der Betrachtung der eigenen Vergangenheit.

    In Serbien lief heute Abend eine Pro-russische Demo mit erschreckend vielen Teilnehmer. Wobei, wer in den 90ern Kosovaren abgschlachtet hat findet es auch legitim Ukrainer zu töten. Logisch... :paelzer:

    Ich glaube gerade in Selensky hat sich Putin massiv verschätzt und ihn als politisches Leichtgewicht eingestuft.

    Er hat Selensky zu einem Helden gemacht. Man muss aber auch sagen, dass Selensky extrem viel richtig macht in seiner Aussendarstellung.