Beiträge von cujo31

    Bin zwar enttäuscht das wir erneut ein Spiel 7 verloren haben, aber die Leafs haben eine gute Serie gespielt und mussten sich letztlich dem Champion beugen, nichts wofür man sich schämen sollte oder muss.


    Jetzt freue ich mich auf die Serien zwischen Florida und Tampa, sowie natürlich das Highlight Calgary gegen Edmonton, speziell die kanadische Serie verspricht Gänsehautstimmung in beiden Arenen und hoffentlich enge und packende Spiele.

    Glückwunsch vorab schon mal Richtung Lautern, Gott sind wir desolat drauf, Capretti raus, und Walther plus Becker gleich mit, Neustart in Liga 3. Selten einen Trainerwechsel erlebt der sich so negativ ausgewirkt hat wie der von Schmidt zu Capretti.

    Schwele-Goldmann-Ehelechner , i love these Guys :thumbsup::thumbsup::thumbsup: Über deren Wortwitz und spontane Auswürfe könnte ich immer wieder feiern .... "Niederberger, die Krake von Berlin, direkt durch die Spree an die Isar geschwommen" :neubi::neubi::neubi::neubi:

    Soweit ich informiert bin noch nicht, Söderholm hält ja auch noch Plätze für evtl. Nachrücker offen.


    Es sind eben auch Leute wie Kahun, Tiffels oder Wiederer deren Absagen schon etwas schade sind, dazu auch noch Leute wie Rieder oder Tom Kühnhackl.

    Ich freue mich schon auf die WM und versuche soviel Spiele wie möglich zu sehen. Für Deutschland sehe ich max. das Viertelfinale in Rechweite, und auch da muss schon einiges passen, es hat doch einige empfindliche Absagen im Kader gegeben.

    Pfff :nono: .... wir haben im gesamten Kalenderjahr 2022 bzw. der kompletten Rückrunde noch kein Spiel gewonnen, letzter Sieg war das 0-1 in Aue am 12.12.2021, seitdem 10Pkt. in 16 Spielen. Von daher gefühlt Freilos für Lautern in der Reli. :marge . Das ist auch kein Kleinreden von Dynamo um Lautern in die Favoritenrolle zu drängen, sondern seit dem Trainerwechsel ist unsere Mannschaft noch verunsicherter wie zuvor schon, weil Capretti nicht ansatzweise eine eigene funktionierende Taktik noch Handschrift gefunden hat. Den Lauterer Schritt vor der Reli den Trainer zu wechseln, den hätte ich mir bei uns gewünscht :maul::maul::maul: . Ich muss gestehen, ich hab mich mit Liga 3 schon angefreundet, freue mich wieder auf schöne Derbys gegen Aue, Zwickau, Halle, auf Spiele gegen die 60er, dort plane ich sogar auswärts hinzufahren, weil ich noch nie im Stadion an der Grünwalder Str. war.

    Ich wollt grad sagen, die Rangers sind absolut drin in der Serie und bislang haben immer wieder nur Nuancen das Pendel mal in die eine oder die andere Richtung kippen lassen.

    Großartiger Auftakt für die Leafs, 5-0 ist mal eine Ansage und eine deutliche Rehabilitation für die 1-8 Pleite zum Ende der Hauptrunde. Aber, jetzt heißt es konzentriert weitermachen, es war "nur" Spiel 1 in einer wahrscheinlich langen Serie.

    Oh das ist krass, die Nachricht schlägt ein :eek: , wenn sie denn stimmt. Hab grad gelesen dass sein Büro in Monaco die Nachricht dementiert bzw. als Lüge bezeichnet.

    Das sind einfach so tolle Spiele :love

    Die Rätsel sind so spaßig gemacht, ich hatte teilweise echt das Problem die zu lösen. So was gibt es heutzutage kaum noch.

    Das krasse ist ja, auch nach so vielen Jahren kann ich mich bei den Spielen noch an fast alles erinnern, selbst bei den Fechtduellen hatte ich noch jede Antwort im Kopf :mrgreen: , und hab Monkey 1 und 2 in einem relativ zügigen Rutsch durchgespielt. Einzig beim dritten Teil hänge ich hin und wieder, weil ich den auch bei weitem nicht so häufig gezockt habe wie die ersten beiden Teile. Nach Monkey 3 werde ich wohl mit Indiana Jones 3 und 4 weitermachen, ich liebe diese alten Lucas Arts Adventures einfach.

    Ich fahr diese Rennen in aller Regel mit dem Mercedes AMG GT3 oder einem getunten Porsche Carrera GT, wobei der Carrera GT im Grenzbereich ein Biest ist und längst nicht so gute Bremsen wie die GT3-Fahrzeuge hat. Dafür lässt er in Sachen Topspeed und Beschleunigung die GT3 weit hinter sich Staub schlucken :thumbsup: .

    Mit den letzten Updates hat man da wohl wieder zurückgerudert und die Credit Belohnungen wieder zurückgesetzt. Zumindest bei den Rennen die ich regelmäßig fahre sehe ich keinen Unterschied in den gewonnenen Credits.

    Ja, aber ich kann die Microtransaktionen in GT7 komplett ignorieren, sie werden einem auch nicht permanent auf`s Auge gedrückt, sondern kann mir alles durch den GT-typischen Grind erspielen. Ich verstehe auch grad nicht warum einem da gerade bei GT7 solch ein Theater diesbezgl. entgegenweht, das Spiel und die Serie war schon immer pures Grinden und die Microtransaktionen sind im Spiel selbst nahezu unsichtbar, im Playstation Store kannst du Creditpakete kaufen, ja.


    Da hab ich ganz andere Sachen, wie das Fahrverhalten der K.I., die fehlenden Wettervorhersagen vor Rennen (man lädt Rennen, was auf der PS4 eben dauert, Startbildschirm der Strecke erscheint, schwarze Wolken und Regen, super, wieder raus, Regenreifen kaufen :( ), der disfunktionale Ralleymodus (Gott sei Dank belegt der nur einen Bruchteil des Spiels).


    Aktuell gab es erstmal als Entschädigung für den Serverausfall letzte Woche 1.000.000 Credits für Umme nach Update 1.09.

    Ernsthaft PD, wollt ihr euch nicht überlegen diese Rallygrütze endlich rauszupatchen. Fahrverhalten und Streckenlayout der Rallyevents ist erneut so derartig unterirdisch dass ich erstmal vor lauter Frust keinen Bock mehr auf`s ganze Spiel habe. :aerger:Bei jedem GT der gleiche Rotz, Rally wirkt wie ein stiefmütterlicher Zusatz der den positiven Gesamteindruck der Reihe nach unten zieht.

    Ich finde unser Management hat erneut einen sehr guten Job in dieser Offseason bislang gemacht, die Schwachstellen wurden adressiert und sehr gut gefixt. Was mir dabei am meisten gefällt, man hat sich nicht verleiten lassen All in zu gehen und astronomische Summen für Topstars auszugeben, sondern man hat gute und solide Leute aus der oberen Hälfte des mittleren Regals geholt die dir ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis liefern. Zudem sind die Verträge sehr gut für die Bengals strukturiert , die garantierten Summen sind doch recht deutlich unter dem ausgehandelten Gesamtvolumen, und so bleibt noch genug Luft für die Zukunft.


    Wenn ich mir so anschaue was aktuell speziell in der AFC so abgeht, und damit blicke ich nicht nur Richtung Cleveland, dann bin ich wirklich froh das man bei uns so besonnen und weitsichtig agiert und eben nicht alles opfert für den einen großen Wurf. Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich auch dass das Fenster für die Wiederholung unseres vergangenen Erfolges deutlich kleiner geworden ist, weil die Konkurrenz in unserer Liga eben deutlich stärker geworden ist. Aber damit bin ich fine, wenn wir gut spielen, unsere Möglichkeiten ausschöpfen, die anderen immer mal wieder ärgern können, dann sind das meine Bengals wie ich sie mir wünsche, Underdogs, in der Rolle fühle ich mich wohl :thumbsup:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    Nun ist er ( und Blackwell) in Toronto gelandet. Aus meiner Sicht ist das etwas wenig Return. :madness

    Ich muss gestehen, ich tue mich mit dem Deal etwas schwer, ich meine Giordano geht bald stramm auf die 40 zu und seine +/- Bilanz steht bei -21 bei Seattle. Da weiß ich nicht so recht ob er das Zeug noch dazu hat unsere löchrige Abwehr zu stabilisieren, denn das war ja der Hintergrund warum wir tätig geworden sind.


    Ich muss aber gestehen, ich interpretiere hier nur seine Statistiken von Seattle, ich hab kein einziges Spiel von diesem Team bislang gesehen, vielleicht kann ja der ein oder andere Krakenfan was zu ihm sagen, seine Leistungen und Rolle im Team beschreiben :bier: .


    Was uns nicht gelungen ist ist es unsere Goaliesituation zu verbessern, keiner unserer derzeitigen Keeper ist für mich mehr wie solider Durchschnitt (wenn überhaupt), und das wird erneut unsere Achillesferse in Sachen tieferer Playoffrun.

    Tyler Eifert war damals einer meiner Lieblingsspieler bei den Bengals, leider hat er zu früh in seiner Profikarriere brutalstes Verletzungspech erlitten und konnte daher sein wirkliches Potential nie wirklich ausschöpfen. Nach seinem Weggang von uns hab ich ihn allerdings völlig aus dem Blickfeld verloren, so wie ich das mitbekommen hab ist ja sein 2-Jahres Vertrag bei den Jags auch bereits nach einem Jahr beendet worden. Keine Ahnung also was er noch im Tank hat und wie er körperlich drauf ist.